Browsing Category

Blogwatching

lästerrunde: eine lv bag macht noch keine mode

karriere-spruch-zitat-quote

Dünn, hübsch, hohl und Mainstream -

so lautet die Erfolgsformel eines durchschnittlichen deutschen Modebloggers. Ausnahmen bestätigen dabei nur die Regel. Willst du was gelten - verlier am besten nicht allzuviele Worte über die Gesellschaft, das Leben und die Welt an sich  - auch nicht im Zusammenhang mit Mode. Fotografiere dein Essen nur für Instagram und schmeiße es danach weg. Und experimentiere bloß nicht zuviel mit deinem Style! Falls du das tust - dann solltest du dabei ganz teuer aussehen,  denn sonst sprichst du keine klar definierte Zielgruppe an. Breite Masse sehnt sich bekanntlich nach jemand von "nebenan", mit dem man sich gut identifizieren kann, oder aber nach dem anderen Extrem - nämlich nach dem Unerreichbaren.

Juhu und herzlich willkommen zur ersten Lästerrunde auf Nachgestern ist vormorgen. Guter Ton war gestern, heute wird gelästert! Keine Lust mehr, immer höflich und diplomatisch zu sein - denn das bringt auch keinen weiter. 

 

Heute geht es um die deutsche Modeblogger-Szene - oder mit anderen Worten: um den deutschen Konformisten-Brei. Konservativ und teuer versus sexy oder Hipster - alles Andere wird als "nicht kommerziell" bezeichnet. Gehen wir es der Reihe nach durch. Für mich gehören zu einem Modeblogger folgende Attribute:

  • Mode Know-how

Mode Know-how? Fehlanzeige! Jeder, der seinen Midi-Rock mit einer LV Speedy (oder Chanel auf dem nächsten Level) kombiniert, denkt, er wäre ein Modeblogger. Spitzenkleidchen und Pumps? Eine nette Geschichte, kein Zweifel - vorausgesetzt, du bist 12 Jahre alt.

Wer ist der neue Chefdesigner von Saint Laurent? Bei welchem Designer kann man die Kollektionen neuerdings direkt nach der Runwayshow kaufen? Keine Ahnung? Glückwunsch!

  • Individueller Stil oder Streben danach

Zugegebenermaßen ist es heutzutage nicht leicht, einen wirklich individuellen Stil zu kreieren, denn irgendwie scheint es alles schon einmal gegeben zu haben. Trotzdem - ist der eigene Horizont breiter, als 3 Centimeter, kann man seinem Look durchaus einen eigenen Touch verleihen. Leider fallen einige Horizonte eben nicht durch überdimensionale Breiten auf, und das spiegelt sich dann in viel zu vielen Jeans-Bluse-Pulli-Looks, die das Land nun wirklich nicht mehr braucht.

  • Mut zum Ausprobieren

Deutschland glänzt bis auf einige wenige Blogger nicht wirklich durch modischen Freigeist. Hier kommt man sich schon mutig vor, wenn man eine Culotte trägt. Aber nicht nur das - auch individueller Stil anderer wird zu selten wertgeschätzt. "Du hast aber einen sehr interessanten Stil" klingt meist negativ und ist genau so auch gemeint. Leute, wacht auf! FASHION lebt von Vielfalt, Mut und Kreativität. FASHION bedeutet nicht, sich Textilien überzuziehen. FASHION ist eine Spielwiese, die Vieles verzeiht - außer LANGEWEILE.

___________

Wo bleibt die Anarchie, die Ironie, der Spass? Hier kommt Abhilfe ;)

Hier ein toller, schlauer Artikel zum Thema Mode - modische Grundkenntnisse kann man sich hier, hier oder hier holen - und diese australische Bloggerin ist mein Vorbild (falls ich überhaupt Vorbilder habe). Vor Mut, Witz und Ironie strotzt dieser Blog.

You Might Also Like

Mein Blogger-Event: When was the last time you did something for the first time?

nachgesternistvormorgen-nachgesternbirthdaybash-party-blogger-event-fashionblogger-modeblog-muenchen-munich-flowers-feiern-birthday-Kopie

Ich sitze da und finde einfach keine Worte.

Meine lieben Blogger-Mädels sind wieder abgereist, das Leben geht weiter und viele neue und spannende Projekte kommen auf mich zu. Jetzt kann ich alles wieder aufnehmen, was ich in den letzten Tagen vernachlässigen musste, denn: zum ersten Mal war ich nicht Gast auf einem Blogger Event, sondern war selbst die Gastgeberin!

 

Eines Tages im November dachte ich plötzlich: warum feiere ich meinen Bloggeburtstag eigentlich nicht mit einem eigenen Event? Die Idee war geboren. Manchmal tu ich Dinge einfach, um zu testen, ob ich es schaffe.

 

WHEN WAS THE LAST TIME YOU DID SOMETHING FOR THE FIRST TIME?

 

Genau das war mein Beweggrund, als ich anfing, mein Event zu organisieren. Seit diesem Moment hatte ich keine Ruhe. Eins kam zum anderen, und was soll ich sagen - vorgestern war es dann soweit. Gerade am Anfang unterstützte mich Tommy mit seiner taufrischen Firma BlogLifeVision, mit der er vor hat, Blogger-Events zu organisieren (viel Glück 😉). Er machte mich mit Alberto von der coolen BallaBeni Icecream Werkstatt bekannt, und ich habe die Location und vor allem das ultra leckere und gesunde Essen sofort in mein Herz (und Magen) geschlossen :D

 

Allerdings ist es wirklich super bemerkenswert, was hinter den Kulissen alles passiert, bis so eine Veranstaltung stattfinden kann. Es passieren viele Dinge, die dazu führen, dass es ein Erfolg wird - aber auch Dinge, die lieber nicht passieren dürften und wo man wirklich lernen muss, sich gut abzugrenzen, um sich daran nicht die Nerven kaputtzumachen.

Nach Monaten der Vorarbeit, zwei Wochen kaum Schlaf und einer gefühlten Million Mails und Telefonate war es dann plötzlich soweit - völlig irreales Gefühl! Am Donnerstag, dem 25. Februar um 15 Uhr fuhr ich, vor Anspannung wie ferngesteuert, zur Location und fing an, aufzubauen. Unglaublich, wieviel Zeit es kostet, hätte ich nicht gedacht! Ohne das liebe Team von BallaBeni, die mir nicht nur beim Tische Zurecht-Rücken, sondern auch beim Goodiebags bekleben, Tafeln mit Hashtags beschreiben und vielen anderen "Kleinigkeiten" halfen, wäre ich wohl nicht rechtzeitig fertig geworden - vielen herzlichen Dank dafür!!!

Wie ist es gelaufen?

Ich dachte, organisieren liegt mir nicht, aber ich habe herausgefunden: wenn es darauf ankommt - kann ich so einiges schaffen! Ich dachte, ich wäre grundsätzlich eher faul - aber plötzlich kam ungeahnte Disziplin zum Vorschein und ich beschwerte mich zwar, aber arbeitete dabei jeden Tag so lang, bis alles erledigt war (vor allem ich selber, hehe). Das Bloggen und Kooperieren mit Firmen war mir anscheinend bis jetzt keine schlechte Schule! Ich hatte in meinem Leben davor zwar noch nie ein Event organisiert, aber durch meine Kenntnisse als Blogger wusste ich ziemlich genau, was ich will und vor allem - was ich nicht will. Und auch wenn im Endeffekt nicht alles hinter den Kulissen so lief, wie ich es wollte - ich bewahrte die Professionalität und das Event selbst war cool geworden und ist tatsächlich ohne Pannen verlaufen! Bald mehr dazu.

 

In den nächsten Tagen kommt noch ein Bericht hier auf dem Blog - und zwar mit einem VIDEO! Außerdem werde ich euch 10 Dinge nennen, die ich bei der Event-Planung gelernt habe - also bleibt dran! Und jetzt viel Spaß bei der Bilderflut :)

Darf ich vorstellen? Alberto von der BallaBeni Icecream Werkstatt in der Seidlstraße 28!

Das Menü war unglaublich lecker und vegetarisch ;) Danke an Alberto und sein tolles Team! <3

 

Aus den stylishen Thermosflaschen von FLSK wurde Moscow Mule ausgeschenkt! Schade nur, dass die hübschen Fläschchen nicht als Goodies zum Mitnehmen zur Verfügung standen ;)

Meine lieben Gäste Sophie und Kaj <3 <3 <3

Quinoa Liebe und innovativer "Göffel" - Mischung zwischen Gabel und Löffel :)

Meine liebe Diana - das stimmt, Blogger kennen keine Freizeit! Danke für deine Unterstützung <3

Danke auch an DJ Gallo für das Erfüllen all meiner Musik-Wünsche! War super!!

Mionetto versorgte uns mit kleinen süßen Proseccos! Cooles Detail: die Deckel der kleinen Fläschchen sehen aus wie Korken - sind aber in Wirklichkeit Schraubverschlüsse, was ich echt praktisch finde ;)

Was hinter der FLSK Flasche passiert, bleibt hinter der FLSK Flasche ;)

Sarah und Josi sind auch bestürzt :D

Das mit Abstand meistfotografierte Objekt des Abends waren diese niedlichen Kamera-Kekse von Meinkeksdesign <3

Hier drapiert Irina liebevoll die Picpack Magnete für ein Insta Bild :)

Den Herren rechts kennt ihr schon - links ist der Tommy, der gerade ziemlich scharf auf die leckeren Häppchen zu sein scheint 😂

Ich bedanke mich außerdem ganz herzlich bei Aperol und Campari für das Bereitstellen der beiden Drinks und des Sodawassers!

Den nicht-alkoholischen Part übernahm Antidote Juice mit drei Sorten - ich liebe, dass in diesen Säften NUR Säfte drin sind. Kein Zucker, keine Zusatzstoffe! Kaltgepresster Saft pur! Mein Favorit ist der grüne <3

Und folgende Sponsoren konnte ich für die Inhalte der Goodiebags gewinnen, YEAH:

Lavera mit der neuen Augencreme

Teatox mit einer Probe Tee (Danke, Jani)

ein Gutschein von Picpack für 12 süße Fotomagnete nach Wahl (jedes Foto kann drauf! Auch euer Instgram Account ;))

eine InStyle

eine VitaStik E-Zigarette ohne Nikotin und ohne Teer!

ein Antidote Saft, nomnom

und Westwing hat gleich eine ganze eigene Goodiebag zur Verfügung gestellt - danke!

Die Aufkleber auf den Goodiebags stammen von StickerApp - Bestellen klappte bei mir wie am Schnürchen - empfehlenswert!

Für die Unterstützung sei ebenso herzlich GetYourGuide gedankt (dort kann man Reisen, Touren, Aktivitäten und Attraktionen für Reiseziele weltweit online buchen)

sowie Kleiderkreisel (kennt jeder!)

und TracDelight (eine Plattform für Affiliate Links)!

Danke an Charlotte Hartig, die ihr wundervolles Label NOTHING vor Ort zeigte

und an die Boutique ChicDich für das Gewinnspiel mit 2 Preisen :)

 

 

Fotos: ich und LionMan089

You Might Also Like

outfit: modern bohemian

happy-hippie-festival-style-boho-fashionblogger

vorschaubild-2

Premiere! Nein, DOPPEL-Premiere! Erstens, stammen die Bilder heute von einem Profi! Zweitens – darf ich euch zum ersten Mal auf meinem Blog eine Blogger-Kollegin und Freundin vorstellen!

Aber dazu später. Erst zu meinem Look: ENDLICH SOMMEEEEEEERRRR!!!

Von daher: ein luftiges, weites weißes Kleid mit meiner geliebten Häkelspitze und Trompetenärmeln, dazu aber edgy Schwarz kombiniert und eine riesige 70ger Sonnenbrille aufgesetzt :D Der Look ist durchaus auch Festival-tauglich! Hier, hier  und auch hier gehts zu meinen (ganz!) anderen Festival-Outfits :)

Zur Kette: die ist mir gerissen, als ich direkt vor dem Shooting das Haus verlassen wollte. Dann hab ich den Anhänger spontan an den Gummi drangehängt, mit dem meine Sandalen zusammengebunden waren (die hab ich nämlich gerade gekauft gehabt)! Und es hat sich als totaaaal praktisch erwiesen. Sieht fast wie eine Lederschnur aus und man muss an keinen Verschlüssen herumpopeln, man kann den Gummi einfach über den Kopf ziehen :) Bin begeistert!

portrait-2

festival-inspiration-white-dress-summer-sommer-kleid-bohemian-romantic-hippie-blogger-fashion-modeblogger-outfit

blogger-fashion-festival-look-inspiration-summer-hippie-boho-mode-kleid-nachgesternistvormorgen-portrait

schuhe-shoes-sandals-laceup

blogger-fashion-festival-look-inspiration-summer-hippie-boho-mode-kleid-nachgesternistvormorgen-2

Diana und ich haben uns auf dem Stylight Event in P1 kennengelernt. Ich muss ja sagen, P1 ist nicht meins (hihi, reimt sich sogar). Schicki-Micki vom Feinsten, allen München-Klischees entsprechend, nämlich: viele leere Köpfe mit groooßen Egos in hübschen Hüllen :D (Diana sagt dazu – Profilneurose, lol. Ich wusste vorher gar nicht, was das ist). Aber Ausnahmen bestätigen eben die Regel – am Ende stand ich in einer Gruppe total netter Blogger und habe haufenweise coole Mädels kennengelent. Seitdem haben wir schon oft zusammen geshootet und dabei immer mal wieder verblüfft festgestellt, dass wir zwar ganz unterschiedlichen Kleidungsstil haben, aber immer wieder ähnliche Pieces kombinieren. So kamen wir dann auf die Idee, uns mal absichtlich matchy matchy zu kleiden und ein Doppel-Shooting zu veranstalten!

Juhu juhu, jetzt kennt ihr die Hintergründe für diesen Post!

Und? Idee gut/Idee schlecht? Wiederholung gefällig? Ich hab noch mehr hübsche Bloggerinnen auf Lager :DD

Aber erstmal – darf ich vorstellen? Diana von Modepuppen.co :

Um ihren ganzen Look in Details zu sehen, klickt auf ihren Blog!

fashionblogger-hippieh-festival-outfit-bohemian-look-german-blogger-fashion-summer

fashionblogger-festival-look-outfit-inspiration-munich-nachgesternistvormorgen-modepuppen-boho-hippie

dress: Hallhuber* (almost sold out, very similar here / or here)

sandals: H&M (similar)

hat: I am*

sunnies: Subdued (similar)

bag: Topshop (old, similar)

Location: München Tollwood Festival

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

wie ich blogge

macbook-blogging-work-desk

tippen

Jeder von uns entwickelt mit der Zeit eine Routine, wenn er sich mit einer Sache länger beschäftigt. Heute möchte ich euch nicht etwa meine Schmink-Routine oder sowas vorstellen – sondern von meiner Blog-Routine erzählen – vielleicht nützt euch die eine oder die andere Idee oder ihr findet es einfach spannend, hinter die Blog-Kulissen zu blicken.

Posten

Als ich anfing, zu bloggen, schrieb ich jeweils einen neuen Post, wenn ich grad eine Idee  oder einfach Lust hatte. Seit ein paar Jahren achte ich aber darauf, ganz regelmäßig jeden dritten Tag zu posten – und fühle mich besser, wenn ich mehrere schon fast fertige Posts im Entwurfsordner habe.

Meist sind es zwei-drei. Wenn ich zum Beispiel eine Idee habe, erstelle ich gleich einen Entwurf, wo ich schon mal einen Text skizziere und mir überlege, welche Bilder dazu passen würden. Oder wenn ich eine Kooperationsanfrage bekomme, bei der ich gerne mitmachen würde, erstelle ich auch gleich einen Entwurf, den ich erstmal nach der Firma benenne und die Konditionen gleich reinkopiere. Die bekommt ihr zwar später nicht zu sehen (ist ja auch nicht so spannend), aber ich weiß dann sofort, worum es geht.

haende-2

Bildbearbeitung

Ich nehme Picasa her zum Vorsortieren und liebe es! Folgende Schritte mache ich, bevor ein Foto von der Kamera auf dem Blog landet:

  1. einen Ordner erstellen und die Bilder von der Kamera reinziehen (der Ordnername muss bei mir das Datum und eine Kurzbeschreibung des Outfits beihnalten, z. B. der Ordner zu dem Outfit hier heißt „21. denim coat“ und befindet sich im Unterordner „Februar 2015“)
  2. Dann mache ich Picasa auf und lösche von dort aus die unscharfen Fotos sofort und benenne diejenigen, die für einen Post in Frage kommen, gleich um – im oben genannten Fall in etwa heißen sie dann „denim-coat-outfit-blogger-culottes-1“.
  3. Diese Bilder beschneide ich eventuell noch etwas, speichere sie und mache sie erst jetzt mit Photoshop auf. Dann bearbeite ich sie nach Lust und Laune (habt ihr an einem Bildbearbeitungs-Post eigentlich Interesse?) und dann lade ich sie hoch.
  4. Am liebsten lasse ich sie einen Tag ruhen und schau am nächsten Tag nochmal mit einem frischen Blick drauf. Manchmal merke ich erst dann, was mir noch nicht 100prozentig gefällt und ändere es nochmal.

bildbearbeitung-picture-editing

Hier gehts zu diesem Outfit

Themen:

Im „echten“ Leben stehe ich total auf Abwechslung. Also auch auf meinem Blog! Wenn ich merke „oh, ich habe in letzter Zeit mehrere ähnliche Inhalte hintereinander gepostet“ oder „ich könnte mal wieder einen Gedankenpost online stellen“, dann mache ich es. Abwechslung ist mein Lebens-Elixier gegen eintönige Alltäglichkeit :D

Manche Themen werden durch Kooperationen angeregt, die meisten aber einfach durch das Leben selbst. Es passieren jeden Tag witzige, traurige, nervige oder einfach bemerkenswerte Sachen – und damit sie die Chance haben, auf meinem Blog zu landen, notiere ich sie mir meistens sofort. Wenn ich das nicht tue – sind sie meist futsch :/ Mein Gedächtnis ist ziemlich löchrig, was sowas angeht :D

___________

An die Leser: gibt es etwas, was ihr hier sehen/lesen wollt??

An Blogger-Kollegen: habt ihr eine Blog-Routine? :)

macbook-blogging-work-desk-1

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

liebeserklärung an meine leser & eure süßesten kommentare

Nelken-Postkarte

 

Valentinstag mal anders –

– heute gibt es ein Liebesgeständnis an EUCH, meine Leser, die, um mich zu ermutigen,  auch mal Nietzsche zitieren :) Es ist schon längst an der Zeit, euch

danke

zu sagen!! Bloggen erfüllt mich immer wieder aufs Neue und macht mir so viel Freude – nicht nur wegen dem Schaffensprozess selbst, der immer wieder eine wunderschöne Herausforderung ist – sondern eben auch dank euch.

Wenn ich bedenke, dass ihr irgendwo in ganz Deutschland verstreut vor euren Bildschirmen sitzt und schwarze Zeichen eintippt, auf „abschicken“ klickt – und ich dann eure lieben Kommentare lesen kann – werde ich ganz rührselig und mein Heulsusen-Dasein kommt zum Vorschein. Hier eure tollsten Kommentare – aber ich habe mich über jeden einzelnen gefreut, auch über die, die ich hier aus Platzgründen nicht zeigen kann. Und: die Karte ganz oben hab ich gebastelt, inspiriert von der Aktion meine kleine Liebeserklärung.

 

Kommentare zu Shopping Queen:

laufsteg

„Hi Esra, gerade weil an Deinem Shopping-Queen-Tag nicht alles glatt lief und du etwas muffelig und verschroben rüber gekommen bist, bist Du mir als einzige Kandidatin in Erinnerung geblieben. Und so landete ich vor ein paar Minuten auf Deiner Seite. Am Ende hast Du dich also als eine der zwei interessanteren und authentischeren Persönlichkeit präsentiert und das macht Dich und Deine Blogarbeit sympathisch.“

  • Enneibaf:

„Oh ich habe mich so mega über die Blogger Woche bei SQ gefreut. Du bist so nett und hast so einen tollen Style. Ich habe richtig Lust mir jetzt auch mal einen Blog zu machen. Du inspirierst mich mega „

„ich sage nur, dass du der einzige Grund warst mir ShoppingQueen anzuschauen! Sonst gebe ich mir nicht so n Kram.“

  • Dana:

„normalerweise lässt mich Shopping Queen ziemlich kalt, aber die Art und Weise wie Guido das gestern kommentiert hat, macht mich immer noch sauer. Normalerweise lobt er jede noch so schräge und unfreundliche Dame über den Klee, oder schwächt zumindest ab, bei dir hat er grundlos von Anfang an nur rumgenörgelt und rein NICHTS positiv angemerkt… hatte wohl der Herr seine Tage oder so.“  

home-interior-bed-tea-coffee

zum Thema Kreativität und Bloggen:

 

„Ich wünsche Dir noch ganz viele schlaflose Nächte mit solch kreativen Ideen!“

„Hach Esra, immer wenn ich Beiträge auf deinem Blog lese, werde ich innerlich gut gelaunt!“

„Nicht erst durch Sterben verlieren wir unser Leben, sondern auch wenn wir die Zeit totschlagen verlieren wir ein Stück vom Leben. Deine Bilder zu diesem Thema sind so treffend und kreativ.“

  • Miriam:

„Deine Outfits sind kreativer als die meisten anderen Styles. Mach weiter so und bleib einfach du!“

„Habe neulich einen interessanten Artikel in einer Zeitschrift gelesen, in dem es um Inspiration und die eigene Kreativität ging, speziell auch um den eigenen Blog. Eine Regel besagte dabei, dass man sich, um sich zu motivieren und sein eigenes Talent zu entdecken bzw. zu entwickeln, Vorbilder suchen soll, an denen man sich orientiert. Du bist für mich ein solches Blogger-Vorbild, weil jeder Post von dir einfach toll ist.“

  • Nathalie:

„als Leser gehört dein Blog für mich quasi schon zum everyday Life!“

„man merkt, wieviel Zeit&Mühe du in alle Details steckst. Auf die nächsten 5 Jahre !“

„Bei dir weiß man auch nie was für ein Post als nächstes kommt, da deine Outfits immer so verschieden sind – was ich richtig cool finde. Mal ist es eher schick, dann eher grunge und dann ein klein wenig Mädchen. Einfach abwechslungsreich und das gefällt mir so an dir.“

„Deinen Style finde ich sehr inspirierend, auch als Mann!“

  • Gunda:

„Ich selbst hege auch einen Draht zu ausgefalleneren Sachen… Leider habe ich erst jetzt, kurz vor meinem Fünfzigsten, angenfangen, mich für Mode zu interessieren.  Ich bin also praktisch noch in der Ausbildung und werde Deinen Blog auf jeden Fall als “Lehrer” hinzunehmen.“

„Ich mag Menschen die offen für neues sind und vor allem kreative Gehirnzellen haben <3 Schade finde ich es wiederum, dass man häufig für solche Sachen verurteilt wird!“

„Ich falle in der Regel immer gerne mit der Tür ins Haus: Mann, bist du geil! Müsste ich morgen nicht arbeiten, würde ich mich jetzt am liebsten ins Auto setzen und die 8 oder 9 Stunden Fahrt nach München auf mich nehmen und dich erstmal mega interviewen. „

„Mal jemand der nachdenkt! Sei dir im Klaren, dass solche Posts ihre Spuren in den Köpfen der Menschen hinterlassen – wenn sie noch nicht ganz ausgetrocknet sind.“  

zu Instagram vs Realität:

 

collage-instagram

„Ich kenn das Gefühl! Irgendwie will man ja stolz auf seinen Account sein & da bringen Gammelbilder in schlechter Qualität nicht so wirklich viel… Man darf halt nur nicht vergessen, dass es den anderen da ganz genauso geht, die um 7 Uhr morgens ihr aufwendig angerichtetes und natürlich super gesundes und kalorienarmes Frühstück präsentieren und ‘Schönen Montag’ flöten. Denn das ‘Frühstück’ ist vielleicht doch eher von einem entspannten Donnerstagabend. ;)

zum Thema „Anders-Sein„:

 

DSC_1568

 

„Anpassen? Mhmm… es gibt da so ein schönes Zitat von Nietzsche: “Tief denkende Menschen kommen sich im Verkehr mit anderen als Komödianten vor, weil sie sich da, um verstanden zu werden, immer erst eine Oberfläche anheucheln müssen.” Ich finde, das lässt sich auch gut auf das Anderssein übertragen. Natürlich kannst du dich anpassen, innerlich und auch äußerlich und eine Rolle spielen, die dir stellenweise das Leben erleichtert. Aber irgendwann wachst du dann morgens auf und fragst dich, wer die Person ist, die dich da im Spiegel anblickt – also, bleib wie du bist, auch wenn ich dich nun nicht persönlich kenne, ich bin mir sicher: du bist klasse.“

  • Nana The Christ:

„Den Spruch “du bist anders” kenn ich. War nie meine Absicht. Ich bin ich. Wenn Ich-Sein anders und auffällig ist, dann ist das halt so. Wenigstens bin ich echt. Und dazugehören will ich nur in einer Gesellschaft, wo jeder sein kann was er ist, solange andere damit nicht zu schaden kommen“

 __________

Das
GEWINNSPIEL
ist für euch gedacht, also klickt aufs Bild :)

 

gewinnspiel-jubilaeum-5

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

fünfter Bloggeburtstag & giveaway

birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-1

Ich sags euch, irgendwann werde ich noch eine bloggende Omi, die in ihrer zerrissenen Boyfriendjeans an einem Smoothie nippt und dabei in ihr Iphone 34s tippt so à la „Hallo ihr lieben, heute habe ich mir nach meinem Arztbesuch als Belohnung eine neue Celine Tasche gegönnt, die sind ja so praktisch! Da passen meine Tabletten und warme Sachen gegen den Wind auch rein, ich bin ja so empfindlich geworden!“. Oder so :D

Warum nicht? Habt ihr schon darüber nachgedacht, was aus den ganzen Bloggern wird, wenn sie alt werden? Es wird einfach eine Blogger-Generation geben, die nicht an ihrem 40gsten Geburtstag um Punkt Mitternacht ihren Blog löschen und ihr Macbook für immer zuklappen :D Also – ich werde einfach so lange weitermachen, bis es mir keinen Spaß mehr macht. Mit anderen Worten – immer ! <3

RANDOM FACTS

  •  Am 29. Januar 2010 ging mein allererster Beitrag online!!! Ich weiß noch, was das für ein aufregendes Gefühl war, in die weite Internet-Welt einfach mal so „Hallo, hier bin ich“ zu rufen :D    Die ersten Bilder waren absolut unmöglich!! XD
  • Dieses Jahr habe ich 117 Posts veröffentlicht, also im Schnitt an jedem dritten Tag. Qualität vor Quantität! In der ganzen Zeit, seit ich blogge – sind insgesamt 559 Beiträge online gegangen!
  • Am meisten angeklickt wurden die Outfits, (unter anderem das hier), mein Beitrag zur Shopping Queen, mein selbstgemachtes Obstkisten-Regal und das Gewinnspiel haben auch großen Anklang gefunden. Und seltsamerweise meine Kooperation mit Zalando – Tipps für Festival-Outfits!
  • Das Blogdesign blieb viel zu lange bestehen – ich konnte mich damit null identifizieren!! Dank P. habe ich seit August ein neues, cleanes Layout ohne Sidebar, dafür mit Menü!! Vielen Dank nochmal!!! <3
  • Mittlerweile treffe ich mich zum Shooten regelmäßig mit drei Bloggerinnen aus München – Kaj, Yani und Alicia. Mit Gleichgesinnten zu shooten – kann ich nur empfehlen!
  • letzte Woche war ich zum ersten Mal auf der Fashion Week durch meinen Blog  – ein Traum ist wahr geworden :)
  • Und überhaupt – einige interessante Kooperationen und Bekanntschaften durfte ich zu meinen Erfahrungen zählen und es bleibt spannend!! Im Februar kommen zwei echt coole Kooperationen, juhu :) Ich habe auch ganz viele andere Blogger kennengelernt – und es war nicht immer nur Friede Freude Eierkuchen, manche sind schon sehr darauf fixiert, ihr Ego aufzublasen – aber es gibt auch viele Gleichgesinnte, gottseidank :)

birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-2

Das Bloggen hat sich so verändert, seit ich angefangen habe! Es ist zu einem neuen Beruf geworden, der in Deutschland immer noch Probleme hat, ernst genommen zu werden, also bin ich sehr gespannt, wie es sich weiter entwickelt!

Ich persönlich würde gerne den Blog weiter ausbauen, damit er finanziell zu meinem zweiten Standbein wird – hauptberuflich mache ich was anderes Kreatives :) Aber Finanzen hin oder her – ich liebe es, zu Bloggen, und ich liebe es, mich mit EUCH auszutauschen!!! Danke für alles!!

 birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-3

 

 Aber ich möchte mich bei euch nicht nur mit Worten bedanken, sondern auch mit einem

Gewinnspiel

GEWINNSPIELREGELN:

  • Es werden DREI Preise verlost!
  • Dauer: bis zum 20. Februar 2015
  • Für die Teilnahme folgt mir auf Bloglovin oder BlogConnect und hinterlasst hier einen Kommentar!
  • Für ein zweites Los liked IKOO auf Facebook

1. PREIS bestehend aus:

  • DVD „Mademoiselle C“ – Verkaufsstart ist erst am 12. Februar 2015! Die DVDs werden von Eurovideo* zur Verfügung gestellt, danke dafür!

Die Dokumentation handelt von der ehemaligen Chefredakteurin der Vogue Paris: Carine Roitfeld. Die Pariserin konnte sich durch ihre 10-jährige Arbeit bei der französischen Vogue und ihrem ganz eigenen, beeindruckenden Stil bis heute einen großen Namen in der Modewelt machen. Nun möchte sie ihr eigenes Fashion-Book gründen und wir begleiten sie dabei. Regisseur des Films ist Fabien Constant, der schon vorher sein Können für Modefilme bewies. Neben Karl Lagerfeld, Donatella Versace oder Anna Wintour begegnet man zudem vielen weiteren Größen der „Haute Couture“.

und

  • 50,- Euro Gutschein von Zalando*!! Ist wohl selbsterklärend :D
  • Ikoo home Haarbürste in weiß – danke an Ikoo*! <3

Früher dachte ich: schon wieder so ein überhyped-es Zeug! Aber in einer Goodie-Bag war so eine Bürste drin, also MUSSTE ich sie quasi probieren. Unglaublich – aber ich bin begeistert… Sie macht meine Haare wirkich glatter und glänzender!

 

2. PREIS bestehend aus:

  • DVD „Mademoiselle C“   und
  • 1x 50,- Euro Gutschein vom wunderbarsten Einrichtungs- und Dekoshop Stilherz*

(Bild: Stilherz Shop Screenshot)

3. PREIS bestehend aus:

  • DVD „Mademoiselle C“  und

„braLink ist ein BH, der aus zwei Teilen besteht: Das Vorderteil ist ein klassischer BH, das Rückenteil lässt sich durch zwei Verschlüsse spielend leicht austauschen. Durch das austauschbare Rückenteil kannst Du jederzeit Deinen braLink wechseln und ein neues Design „einlinken““. (Text & Bilder: bralink)

– Ich muss gestehen, der BH sieht zwar gut aus, und die Idee ist lustig, aber getestet habe ich ihn selbst noch nicht. Testen wir zusammen – der Gewinner und ich :))

Viel Glück und danke danke danke fürs Lesen!!! <3

 birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-4

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

shopping queen: wie es wirklich war

shoppingqueen-muenchen-blogger-special-laufsteg

shopping-queen-blogger-special-muenchen-esra-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog

Hallo ihr lieben und ganz herzlich willkommen auf meinem Blog!
Wow, war das vielleicht eine intensive Zeit!

Ganz anders, als ich mir vorgestellt habe… bei mir wars eher chaotisch, aber insgesamt eine super interessante Erfahrung! Und wir haben sooo viel gelacht!!

Ich habe sehr viel dazugelernt, vor allem darüber, wie man sich selber präsentiert, aber auch über Mode. Und das ist doch das Wichtigste! Und der Dreh hat mir einen großen Motivationsschub für meinen Blog verpasst. Ich habe es schon vorher geliebt – und jetzt noch mehr!

Uuuund: sorry für die schlechte Qualität der Bilder! Alle Bilder sind mit unseren Handys gemacht worden :)

 team-shopping-queen-blogger-special-muenchen

4 Irrtümer über Shopping Queen

 

[dl]
[dlitem heading=“>>> Man erfährt das Motto erst am ersten Tag„]

JA.  Und zwar ganz authentisch vor laufender Kamera :)[/dlitem]
[/dl]

[dl]
[dlitem heading=“>>> Man hat 4 Stunden Shoppingzeit (inkl. Fahrzeit)„]

NEIN.  Die Regeln sind geändert worden, denn früher wurde die Zeit für Schnittbilder tatsächlich angehalten. Jetzt nicht mehr.

Was sind Schnittbilder? Das ist Filmen des gleichen Vorgangs aus verschiedenen Perspektiven, soll heißen: Alles, was man anfasst, geschweige denn von der Stange nimmt oder anprobiert, muss aus allen Perspektiven gefilmt werden, damit es später zusammengeschnitten werden kann und nicht langweilig ist. UND DAS DAUERT!

Auch die Anfahrt, der Ausstieg aus dem Auto und vieles mehr muss gefilmt werden. Z. B. beim Ausstieg bleibt das Kamerateam einmal im Auto drin und filmt von dort aus, dann müssen wir wieder rein und das Team filmt von außen…  Außerdem muss vorher in jedem Laden die schriftliche Genehmigung zum Drehen unterschrieben werden, das geht auch alles von der Shoppingzeit ab! 4 Stunden reinen Shoppings wären tatsächlich mehr als ausreichend![/dlitem]
[dlitem heading=“>>> man darf shoppen, wo man will„]

JEIN. Man muss vor der Sendung eine Liste mit Geschäften einreichen, von denen die Produktion dann die Drehgenehmigung erfragt. Außerdem gibt es eine Regel, dass ein Geschäft pro Woche nur einmal vorkommen darf. Beispiel: wenn die Nina am Montag bei Hallhuber war, darf die ganze Woche sonst niemand dorthin zum Shoppen…

Auf meiner Liste waren ca 40 Geschäfte mit Klamotten, 4 Schuhläden, 4 Makeup-Läden etc. Erlaubt wurden 4 Bekleidungsgeschäfte, 2 Schuhläden… Und kein einziger Makeup Laden!! Ich musste während der Dreharbeiten neue Kosmetikstudios nachreichen…[/dlitem]
[dlitem heading=“>>> Man darf in der Wohnung alles anschauen und rumstöbern, was das Zeug hält.“]

NEIN, wir haben eigentlich immer nur unter „Aufsicht“ gestöbert, denn es wurde gefilmt :D VOR dem Filmen durften wir nicht mal in die Ankleidezimmer rein, denn der Überraschungseffekt sollte für die Kamera aufgehoben werden.[/dlitem]
[dlitem heading=“>>> Man wird in der Sendung so gezeigt, wie man ist„]

JEIN, denn alles, was man sagt, kann später auseinandergeschnitten, mit Effekten unterlegt werden etc, so dass die Betonung auf bestimmten Charaktereigenschaften von dir liegen kann.[/dlitem]

[dlitem heading=“>>> Man weiss vorher, wohin man zum Shoppen geht„]

NEIN, man bekommt die Liste mit Geschäften, die man nehmen darf, kurz bevor man in den Shoppingbus steigt.[/dlitem]

[dlitem heading=“>>> Guido kommentiert jeden Kandidaten einzeln an seinem Tag„]

NEIN, er hat das gesamte vorgeschnittene Material am Tag des Abschlussdrehs angesehen und kommentiert,  also alles auf einmal. Da waren wir schon in seinem Showroom in Berlin, haben auf ihn gewartet und Süßigkeiten verdrückt :D.[/dlitem]
[/dl]

 

 riccardo-nina-esra-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-fashionblogger-modeblogger

shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger-riccardo-esra-nina-ninasuess tokyo-style-shoppingqueen-blogger-special-muenchen

alle-blogger-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger
Fakten zu meiner Folge
>>> Make Up desaster

Für alle, die sich fragen, was ich in diesem schrecklichen Kosmetik-Studio, oder besser gesagt, in dieser Absteige gesucht habe – und warum ich nicht wusste, dass man sich dort auch Haare machen lassen kann –  diesen Laden kannte ich vorher nicht…

Den hat mein Mitbewohner spontan im Internet gefunden, weil alle anderen Läden nicht drehen wollten.

Einen Friseurtermin hatte ich schon woanders, habe also nur nach Makeup gesucht.

selfie-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger

 

>>> Meine Galleriewand

Ja, das Wort gibt es tatsächlich, so bezeichnet man eine Wand, an der mehrere Bilder aufgehängt sind, lol :D

Wer wissen will, was es sonst noch auf sich hat damit  – hier gibt es Bilderchen davon :)

 

>>> Das Outfit, in dem ich Shoppen gegangen bin

Als das Kamerateam an meinem Shoppingtag bei mir Zuhause ankam, haben sie festgestellt, dass mein sorgfältig ausgesuchtes Shopping-Outfit (es sollte ja bequem sein, schnell auszuziehen aber trottzdem stylish) vor der Kamera FLIMMERT (das war so ein Muster…), also musste ich noch schnellschnell was anderes anziehen.

 

>>> Strumpfhose:

Es. Gab. Keine. Weit. Und. Breit.

shoppingqueen-blogger-special-muenchen-esra

Fazit:

Ich finde die Punktevergabe gerecht, sowohl von Guido als auch von meinen Mitstreitern!

Fand es nur etwas schade, dass mein Lebensstil als solcher auch Gegenstand der Kritik geworden ist :)

Vergesst nicht: Shopping Queen ist nur eine Momentaufnahme!! Es gibt noch den Blogger und Menschen behind the „Shopping Queen“ :P

+++

Mit dabei waren: Nina-Victoria (Montag)

ich (Dienstag)

Sara Bow (Mittwoch)

Riccardo Simonetti (Donnerstag)

Nina von fashiioncarpet (Freitag)

tag-2-newyork-outfit-shoppingqueen-blogger-special-esra-modeblogger-muenchen-gross

shoppingqueen-muenchen-blogger-special-laufsteg

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_lookbook_mail_rss_

You Might Also Like

event: blogger bazaar muc und vitaminwater

flowercrown-outfit-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

flowercrown-outfit-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Ratet mal: was ist das, wenn gaaanz viele top gestylte Modeverrückte sich gegenseitig zu neuesten Hits beim Eis essen und Vitaminwater trinken die Schnäppchen wegschnappen? Die Luft vor lauter Visitenkarten-Austausch glüht, man überall das Auslösegeräusch der Spiegelreflex-Kameras hört und Muskelkater in den Backen vom lauter Lächeln hat? :D

Richtig:   IT`S BLOGGER BAZAAR  TIME  :D

Das Wetter hat auch super mitgespielt (das Ganze hat diesmal im Freien stattgefunden) und die Organisation war bis auf gaaanz wenige Sachen tip top!!

Was soll ich sagen? Es war ein mega EVENT. Den Zulauf hatte ich mir etwas größer vorgestellt, also, nächstes Mal MÜSST ihr alle erscheinen :) Aber ich kann mich nicht beschweren, habe Besuch von vielen netten Mädels bekommen!! Hat mich total gefreut, euch zu treffen bzw kennenzulernen!!

Es gab total viele Aktionen, erstmal eine Goodie-Bag am Eingang, dann eine Schmink-Ecke, ein Selfie-Corner, einen Blumenkranz-Bindekurs, ein Gewinnspiel mit InStyle, kostenloses Vitaminwater und Häagen Daaz, Vide-Dressing hat den Bloggern am Ende unverkaufte High-End Teile abgekauft etc.

Danke für alles, ihr lieben Mädels vom #bloggerbazaarmuc ! :)

goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion-blog-stand-shopping

mein-stand-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

 I proudly present: MY STAND :D

kauf-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Schaut euch dieses Lachen an! Wisst ihr jetzt, was ich mit Muskelkater in den Backen gemeint hab??

kaj-kaluediary-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Yippieh!! Die liebe Kaj von Kaluediary, mit der ich in letzter Zeit oft shoote, hat mich besucht! Ist sie nicht toll? :)

schuhe-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Ein winziger Teil meiner angebotenen Schuhe: die beiden vorderen habe ich verkauft :) Die Samt-Wedges von Topshop sind noch zu haben ;)

geschaeft-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Geldübergabe :)

instagram-iphone-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Meine lieben Instagram-Follower auf dem Laufenden halten – das musste sein! :D

vide-dressing-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Bei  Vide Dressing kann man seine High-end Luxus-Teile verkaufen oder auch welche zu guten Preisen erwerben!

blumen-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Hier bei miflora  haben Blogger und dann auch Besucher tolle Blumenkränze und -sträusse umsonst bekommen und haben lernen können, wie man so einen Kranz bindet!

ansturm-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

1200 Goodie-Bags warteten auf neue Besitzer! Inhalt: die neue InStyle, eine klappbare Haarbürste von ikoo, ein echt edles Haarspray von Newsha, und ein Kokoswasser von Zico. Außerdem: ein ganze prall gefüllte Pink Box!! Wow, nicht schlecht, Herr Specht!

outfit-dress-blogger-bazaar-shopping-fashionblog-muenchen

Links: ein Kleid von Warehouse wird gleich eine neue Besitzerin finden!

Rechts: die super stylishe Alessandra von alessandrakamaile

vitamin-water-germany-drink-hype-blogger-bazaar-muenchen

vitamin-water-drink-bloggerbazaarmuc-trend

Das Glacéau vitaminwater scheint ziemlich hip zu sein! Ich muss sagen, einige Sorten haben mir super geschmeckt, die anderen waren mir teilweise irgendwie zu chemisch (obwohl keine Zusatzstoffe drin sind), aber das ist ja individuell. Außerdem trinke ich am liebsten Mineralwasser und bin diesen neutralen Geschmack gewohnt und für mich ist Wasser einfach Durstlöscher Nr. 1!  Informationen zu Glacéau vitaminwater findet ihr hier!

beine-shoes-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashionUnd liebe V., danke für die Bilderchen :)

You Might Also Like

blogparade: show your shoes

shoes

Es war einmal ein kleine Raupe. Sie war ziemlich chaotisch und kindisch, aber auch herzlich und lebensfroh. Sie aß sehr gerne frische Blätter und überhaupt allerlei Gemüse, liebte es, bei Sonnenschein spazierenzugehen und zu tanzen. Einmal tanzte sie und sprang in der Gegend herum, als plötzlich – KNACKKKKK – brach sie sich einen Fuß… Wie gut, dass sie noch so viele andere Füße hatte!!

Trotzdem war sie traurig. Sie musste einen super hässlichen Verbandsschuh tragen und konnte nicht mehr tanzen… Spazierengehen fiel auch aus. Dafür hat sie dann umso mehr Salat gegessen, um sich zu trösten.

Aber die Zeit verging, und der Fuß wurde besser. Trotzdem konnte die kleine Raupe nur noch flache Schuhe tragen (ja, sie war mal ziemlich modebewusst und mochte hohe Absätze). Da dachte sie sich – na wenn das so ist, dann sollen die flachen Treter umso schöner sein! Und posierte gleich dreimal vor einem Kamerateam mit jeweils 4 Paaren ihrer Lieblingsschuhe! Denn ich vergaß zu sagen – Schuhe liebte sie auch! Und sie brauchte auch immer wieder neue – denn bei so vielen Füßen tragen sich die Schuhe ganz schön schnell ab!

 

shoes

Von oben links nach unten rechts:

no name / Zara / Zara / Zara

H&M / Tamaris / H&M / no name

no name / H&M / Zara /Sketchers

Dieser Post ist der Beitrag zur Aktion „Show your shoes“, gestartet von Verena-Anabella! Sie fordert auf, auf kreative Art und Weise seine Schuhe zu zeigen! Mitmachen könnt ihr noch bis zum 22. Mai.

banner_shoes

You Might Also Like