Browsing Category

Blogwatching

outfit: modern bohemian

happy-hippie-festival-style-boho-fashionblogger

vorschaubild-2

Pre­miere! Nein, DOPPEL-Premiere! Erstens, stam­men die Bilder heute von einem Profi! Zweit­ens — darf ich euch zum ersten Mal auf meinem Blog eine Blogger-Kollegin und Fre­undin vorstellen!

Aber dazu später. Erst zu meinem Look: ENDLICH SOMMEEEEEEERRRR!!!

Von daher: ein luftiges, weites weißes Kleid mit meiner geliebten Häkel­spitze und Trompe­tenärmeln, dazu aber edgy Schwarz kom­biniert und eine riesige 70ger Son­nen­brille aufge­setzt :D Der Look ist dur­chaus auch Festival-tauglich! Hier, hier  und auch hier gehts zu meinen (ganz!) anderen Festival-Outfits :)

Zur Kette: die ist mir geris­sen, als ich direkt vor dem Shoot­ing das Haus ver­lassen wollte. Dann hab ich den Anhänger spon­tan an den Gummi drange­hängt, mit dem meine San­dalen zusam­menge­bun­den waren (die hab ich näm­lich ger­ade gekauft gehabt)! Und es hat sich als totaaaal prak­tisch erwiesen. Sieht fast wie eine Led­er­schnur aus und man muss an keinen Ver­schlüssen herumpopeln, man kann den Gummi ein­fach über den Kopf ziehen :) Bin begeis­tert!

portrait-2

festival-inspiration-white-dress-summer-sommer-kleid-bohemian-romantic-hippie-blogger-fashion-modeblogger-outfit

blogger-fashion-festival-look-inspiration-summer-hippie-boho-mode-kleid-nachgesternistvormorgen-portrait

schuhe-shoes-sandals-laceup

blogger-fashion-festival-look-inspiration-summer-hippie-boho-mode-kleid-nachgesternistvormorgen-2

Diana und ich haben uns auf dem Sty­light Event in P1 ken­nen­gel­ernt. Ich muss ja sagen, P1 ist nicht meins (hihi, reimt sich sogar). Schicki-Micki vom Fein­sten, allen München-Klischees entsprechend, näm­lich: viele leere Köpfe mit groooßen Egos in hüb­schen Hüllen :D (Diana sagt dazu — Pro­fil­neu­rose, lol. Ich wusste vorher gar nicht, was das ist). Aber Aus­nah­men bestäti­gen eben die Regel — am Ende stand ich in einer Gruppe total net­ter Blog­ger und habe haufen­weise coole Mädels ken­nen­ge­lent. Seit­dem haben wir schon oft zusam­men geshootet und dabei immer mal wieder verblüfft fest­gestellt, dass wir zwar ganz unter­schiedlichen Klei­dungsstil haben, aber immer wieder ähn­liche Pieces kom­binieren. So kamen wir dann auf die Idee, uns mal absichtlich matchy matchy zu klei­den und ein Doppel-Shooting zu ver­anstal­ten!

Juhu juhu, jetzt kennt ihr die Hin­ter­gründe für diesen Post!

Und? Idee gut/Idee schlecht? Wieder­hol­ung gefäl­lig? Ich hab noch mehr hüb­sche Blog­gerin­nen auf Lager :DD

Aber erst­mal — darf ich vorstellen? Diana von Modepuppen.co :

Um ihren ganzen Look in Details zu sehen, klickt auf ihren Blog!

fashionblogger-hippieh-festival-outfit-bohemian-look-german-blogger-fashion-summer

fashionblogger-festival-look-outfit-inspiration-munich-nachgesternistvormorgen-modepuppen-boho-hippie

dress: Hall­hu­ber* (almost sold out, very sim­i­lar here / or here)

san­dals: H&M (sim­i­lar)

hat: I am*

sun­nies: Sub­dued (sim­i­lar)

bag: Top­shop (old, sim­i­lar)

Loca­tion: München Toll­wood Fes­ti­val

 

Fol­low me on: 

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

wie ich blogge

macbook-blogging-work-desk

tippen

Jeder von uns entwick­elt mit der Zeit eine Rou­tine, wenn er sich mit einer Sache länger beschäftigt. Heute möchte ich euch nicht etwa meine Schmink-Routine oder sowas vorstellen — son­dern von meiner Blog-Routine erzählen — vielle­icht nützt euch die eine oder die andere Idee oder ihr findet es ein­fach span­nend, hin­ter die Blog-Kulissen zu blicken.

Posten

Als ich anf­ing, zu bloggen, schrieb ich jew­eils einen neuen Post, wenn ich grad eine Idee  oder ein­fach Lust hatte. Seit ein paar Jahren achte ich aber darauf, ganz regelmäßig jeden drit­ten Tag zu posten — und fühle mich besser, wenn ich mehrere schon fast fer­tige Posts im Entwurf­sor­d­ner habe.

Meist sind es zwei-drei. Wenn ich zum Beispiel eine Idee habe, erstelle ich gle­ich einen Entwurf, wo ich schon mal einen Text skizziere und mir über­lege, welche Bilder dazu passen wür­den. Oder wenn ich eine Koop­er­a­tionsan­frage bekomme, bei der ich gerne mit­machen würde, erstelle ich auch gle­ich einen Entwurf, den ich erst­mal nach der Firma benenne und die Kon­di­tio­nen gle­ich reinkopiere. Die bekommt ihr zwar später nicht zu sehen (ist ja auch nicht so span­nend), aber ich weiß dann sofort, worum es geht.

haende-2

Bildbearbeitung

Ich nehme Picasa her zum Vor­sortieren und liebe es! Fol­gende Schritte mache ich, bevor ein Foto von der Kam­era auf dem Blog lan­det:

  1. einen Ord­ner erstellen und die Bilder von der Kam­era reinziehen (der Ord­ner­name muss bei mir das Datum und eine Kurzbeschrei­bung des Out­fits bei­hnal­ten, z. B. der Ord­ner zu dem Out­fit hier heißt “21. denim coat” und befindet sich im Unterord­ner “Feb­ruar 2015”)
  2. Dann mache ich Picasa auf und lösche von dort aus die unschar­fen Fotos sofort und benenne diejeni­gen, die für einen Post in Frage kom­men, gle­ich um — im oben genan­nten Fall in etwa heißen sie dann “denim-coat-outfit-blogger-culottes-1”.
  3. Diese Bilder beschneide ich eventuell noch etwas, spe­ichere sie und mache sie erst jetzt mit Pho­to­shop auf. Dann bear­beite ich sie nach Lust und Laune (habt ihr an einem Bildbearbeitungs-Post eigentlich Inter­esse?) und dann lade ich sie hoch.
  4. Am lieb­sten lasse ich sie einen Tag ruhen und schau am näch­sten Tag nochmal mit einem frischen Blick drauf. Manch­mal merke ich erst dann, was mir noch nicht 100prozentig gefällt und ändere es nochmal.

bildbearbeitung-picture-editing

Hier gehts zu diesem Out­fit

Themen:

Im “echten” Leben stehe ich total auf Abwech­slung. Also auch auf meinem Blog! Wenn ich merke “oh, ich habe in let­zter Zeit mehrere ähn­liche Inhalte hin­tere­inan­der gepostet” oder “ich kön­nte mal wieder einen Gedanken­post online stellen”, dann mache ich es. Abwech­slung ist mein Lebens-Elixier gegen ein­tönige Alltäglichkeit :D

Manche The­men wer­den durch Koop­er­a­tio­nen angeregt, die meis­ten aber ein­fach durch das Leben selbst. Es passieren jeden Tag witzige, trau­rige, nervige oder ein­fach bemerkenswerte Sachen — und damit sie die Chance haben, auf meinem Blog zu lan­den, notiere ich sie mir meis­tens sofort. Wenn ich das nicht tue — sind sie meist futsch :/ Mein Gedächt­nis ist ziem­lich löchrig, was sowas angeht :D

___________

An die Leser: gibt es etwas, was ihr hier sehen/lesen wollt??

An Blogger-Kollegen: habt ihr eine Blog-Routine? :)

macbook-blogging-work-desk-1

 

Follow me on: 

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

liebeserklärung an meine leser & eure süßesten kommentare

blumen-1

Nelken-Postkarte

Valentinstag mal anders -

- heute gibt es ein Liebesgeständ­nis an EUCH, meine Leser, die, um mich zu ermuti­gen,  auch mal Niet­zsche zitieren :) Es ist schon längst an der Zeit, euch

danke

zu sagen!! Bloggen erfüllt mich immer wieder aufs Neue und macht mir so viel Freude — nicht nur wegen dem Schaf­fen­sprozess selbst, der immer wieder eine wun­der­schöne Her­aus­forderung ist — son­dern eben auch dank euch.

Wenn ich bedenke, dass ihr irgendwo in ganz Deutsch­land ver­streut vor euren Bild­schir­men sitzt und schwarze Zeichen ein­tippt, auf “abschicken” klickt — und ich dann eure lieben Kom­mentare lesen kann — werde ich ganz rührselig und mein Heulsusen-Dasein kommt zum Vorschein. Hier eure toll­sten Kom­mentare — aber ich habe mich über jeden einzel­nen gefreut, auch über die, die ich hier aus Platz­grün­den nicht zeigen kann. Und: die Karte ganz oben hab ich gebastelt, inspiri­ert von der Aktion meine kleine Liebe­serk­lärung.

 

Kommentare zu Shopping Queen:

laufsteg

Hi Esra, ger­ade weil an Deinem Shopping-Queen-Tag nicht alles glatt lief und du etwas muf­fe­lig und ver­schroben rüber gekom­men bist, bist Du mir als einzige Kan­di­datin in Erin­nerung geblieben. Und so lan­dete ich vor ein paar Minuten auf Deiner Seite. Am Ende hast Du dich also als eine der zwei inter­es­san­teren und authen­tis­cheren Per­sön­lichkeit präsen­tiert und das macht Dich und Deine Blog­a­r­beit sym­pa­thisch.”

  • Enneibaf:

Oh ich habe mich so mega über die Blog­ger Woche bei SQ gefreut. Du bist so nett und hast so einen tollen Style. Ich habe richtig Lust mir jetzt auch mal einen Blog zu machen. Du inspiri­erst mich mega ”

ich sage nur, dass du der einzige Grund warst mir Shop­pingQueen anzuschauen! Sonst gebe ich mir nicht so n Kram.”

  • Dana:

nor­maler­weise lässt mich Shop­ping Queen ziem­lich kalt, aber die Art und Weise wie Guido das gestern kom­men­tiert hat, macht mich immer noch sauer. Nor­maler­weise lobt er jede noch so schräge und unfre­undliche Dame über den Klee, oder schwächt zumin­d­est ab, bei dir hat er grund­los von Anfang an nur rum­genörgelt und rein NICHTS pos­i­tiv ange­merkt… hatte wohl der Herr seine Tage oder so.”

 

home-interior-bed-tea-coffee

zum Thema Kreativität und Bloggen:

 

Ich wün­sche Dir noch ganz viele schlaflose Nächte mit solch kreativen Ideen!”

Hach Esra, immer wenn ich Beiträge auf deinem Blog lese, werde ich inner­lich gut gelaunt!”

Nicht erst durch Ster­ben ver­lieren wir unser Leben, son­dern auch wenn wir die Zeit totschla­gen ver­lieren wir ein Stück vom Leben. Deine Bilder zu diesem Thema sind so tre­f­fend und kreativ.”

  • Miriam:

Deine Out­fits sind kreativer als die meis­ten anderen Styles. Mach weiter so und bleib ein­fach du!”

Habe neulich einen inter­es­san­ten Artikel in einer Zeitschrift gele­sen, in dem es um Inspi­ra­tion und die eigene Kreativ­ität ging, speziell auch um den eige­nen Blog. Eine Regel besagte dabei, dass man sich, um sich zu motivieren und sein eigenes Tal­ent zu ent­decken bzw. zu entwick­eln, Vor­bilder suchen soll, an denen man sich ori­en­tiert. Du bist für mich ein solches Blogger-Vorbild, weil jeder Post von dir ein­fach toll ist.”

  • Nathalie:

als Leser gehört dein Blog für mich quasi schon zum every­day Life!”

man merkt, wieviel Zeit&Mühe du in alle Details steckst. Auf die näch­sten 5 Jahre !”

Bei dir weiß man auch nie was für ein Post als näch­stes kommt, da deine Out­fits immer so ver­schieden sind – was ich richtig cool finde. Mal ist es eher schick, dann eher grunge und dann ein klein wenig Mäd­chen. Ein­fach abwech­slungsre­ich und das gefällt mir so an dir.”

Deinen Style finde ich sehr inspiri­erend, auch als Mann!”

  • Gunda:

Ich selbst hege auch einen Draht zu aus­ge­fal­l­eneren Sachen… Lei­der habe ich erst jetzt, kurz vor meinem Fün­fzig­sten, angen­fan­gen, mich für Mode zu inter­essieren.  Ich bin also prak­tisch noch in der Aus­bil­dung und werde Deinen Blog auf jeden Fall als “Lehrer” hinzunehmen.”

Ich mag Men­schen die offen für neues sind und vor allem kreative Gehirnzellen haben <3 Schade finde ich es wiederum, dass man häu­fig für solche Sachen verurteilt wird!”

Ich falle in der Regel immer gerne mit der Tür ins Haus:
Mann, bist du geil! Müsste ich mor­gen nicht arbeiten, würde ich mich jetzt am lieb­sten ins Auto set­zen und die 8 oder 9 Stun­den Fahrt nach München auf mich nehmen und dich erst­mal mega inter­viewen. ”

Mal jemand der nach­denkt!
Sei dir im Klaren, dass solche Posts ihre Spuren in den Köpfen der Men­schen hin­ter­lassen – wenn sie noch nicht ganz aus­getrock­net sind.”

 

zu Instagram vs Realität:

 

collage-instagram

Ich kenn das Gefühl! Irgend­wie will man ja stolz auf seinen Account sein & da brin­gen Gam­mel­bilder in schlechter Qual­ität nicht so wirk­lich viel… Man darf halt nur nicht vergessen, dass es den anderen da ganz genauso geht, die um 7 Uhr mor­gens ihr aufwendig angerichtetes und natür­lich super gesun­des und kalo­rien­armes Früh­stück präsen­tieren und ‘Schö­nen Mon­tag’ flöten. Denn das ‘Früh­stück’ ist vielle­icht doch eher von einem entspan­nten Don­ner­stagabend. ;)

zum Thema “Anders-Sein”:

 

DSC_1568

 

Anpassen? Mhmm… es gibt da so ein schönes Zitat von Niet­zsche: “Tief denk­ende Men­schen kom­men sich im Verkehr mit anderen als Komö­di­anten vor, weil sie sich da, um ver­standen zu wer­den, immer erst eine Ober­fläche anheucheln müssen.” Ich finde, das lässt sich auch gut auf das Ander­s­sein über­tra­gen. Natür­lich kannst du dich anpassen, inner­lich und auch äußer­lich und eine Rolle spie­len, die dir stel­len­weise das Leben erle­ichtert. Aber irgend­wann wachst du dann mor­gens auf und fragst dich, wer die Per­son ist, die dich da im Spiegel anblickt – also, bleib wie du bist, auch wenn ich dich nun nicht per­sön­lich kenne, ich bin mir sicher: du bist klasse.”

  • Nana The Christ:

Den Spruch “du bist anders” kenn ich. War nie meine Absicht. Ich bin ich. Wenn Ich-Sein anders und auf­fäl­lig ist, dann ist das halt so.
Wenig­stens bin ich echt. Und dazuge­hören will ich nur in einer Gesellschaft, wo jeder sein kann was er ist, solange andere damit nicht zu schaden kom­men”

 __________

Das
GEWINNSPIEL
ist für euch gedacht, also klickt aufs Bild :)

 

gewinnspiel-jubilaeum-5

Follow me on: 

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

fünfter Bloggeburtstag & giveaway

birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-1

Ich sags euch, irgend­wann werde ich noch eine bloggende Omi, die in ihrer zer­ris­se­nen Boyfriend­jeans an einem Smoothie nippt und dabei in ihr Iphone 34s tippt so à la “Hallo ihr lieben, heute habe ich mir nach meinem Arztbe­such als Beloh­nung eine neue Celine Tasche gegönnt, die sind ja so prak­tisch! Da passen meine Tablet­ten und warme Sachen gegen den Wind auch rein, ich bin ja so empfind­lich gewor­den!”. Oder so :D

Warum nicht? Habt ihr schon darüber nachgedacht, was aus den ganzen Blog­gern wird, wenn sie alt wer­den? Es wird ein­fach eine Blogger-Generation geben, die nicht an ihrem 40gsten Geburt­stag um Punkt Mit­ter­nacht ihren Blog löschen und ihr Mac­book für immer zuk­lap­pen :D Also — ich werde ein­fach so lange weit­er­ma­chen, bis es mir keinen Spaß mehr macht. Mit anderen Worten — immer ! <3

RANDOM FACTS

  •  Am 29. Jan­uar 2010 ging mein allererster Beitrag online!!! Ich weiß noch, was das für ein aufre­gen­des Gefühl war, in die weite Internet-Welt ein­fach mal so “Hallo, hier bin ich” zu rufen :D    Die ersten Bilder waren abso­lut unmöglich!! XD
  • Dieses Jahr habe ich 117 Posts veröf­fentlicht, also im Schnitt an jedem drit­ten Tag. Qual­ität vor Quan­tität! In der ganzen Zeit, seit ich blogge — sind ins­ge­samt 559 Beiträge online gegan­gen!
  • Am meis­ten angek­lickt wur­den die Out­fits, (unter anderem das hier), mein Beitrag zur Shop­ping Queen, mein selb­st­gemachtes Obstkisten-Regal und das Gewinn­spiel haben auch großen Anklang gefun­den. Und selt­samer­weise meine Koop­er­a­tion mit Zalando — Tipps für Festival-Outfits!
  • Das Blogde­sign blieb viel zu lange beste­hen — ich kon­nte mich damit null iden­ti­fizieren!! Dank P. habe ich seit August ein neues, cleanes Lay­out ohne Side­bar, dafür mit Menü!! Vie­len Dank nochmal!!! <3
  • Mit­tler­weile tre­ffe ich mich zum Shooten regelmäßig mit drei Blog­gerin­nen aus München — Kaj, Yani und Ali­cia. Mit Gle­ich­gesin­nten zu shooten — kann ich nur empfehlen!
  • let­zte Woche war ich zum ersten Mal auf der Fash­ion Week durch meinen Blog  — ein Traum ist wahr gewor­den :)
  • Und über­haupt — einige inter­es­sante Koop­er­a­tio­nen und Bekan­ntschaften durfte ich zu meinen Erfahrun­gen zählen und es bleibt span­nend!! Im Feb­ruar kom­men zwei echt coole Koop­er­a­tio­nen, juhu :) Ich habe auch ganz viele andere Blog­ger ken­nen­gel­ernt — und es war nicht immer nur Friede Freude Eierkuchen, manche sind schon sehr darauf fix­iert, ihr Ego aufzublasen — aber es gibt auch viele Gle­ich­gesin­nte, gott­sei­dank :)

birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-2

Das Bloggen hat sich so verän­dert, seit ich ange­fan­gen habe! Es ist zu einem neuen Beruf gewor­den, der in Deutsch­land immer noch Prob­leme hat, ernst genom­men zu wer­den, also bin ich sehr ges­pannt, wie es sich weiter entwick­elt!

Ich per­sön­lich würde gerne den Blog weiter aus­bauen, damit er finanziell zu meinem zweiten Stand­bein wird — haupt­beru­flich mache ich was anderes Kreatives :) Aber Finanzen hin oder her — ich liebe es, zu Bloggen, und ich liebe es, mich mit EUCH auszu­tauschen!!! Danke für alles!!

 birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-3

 

 Aber ich möchte mich bei euch nicht nur mit Worten bedanken, son­dern auch mit einem

Gewinnspiel

GEWINNSPIELREGELN:

  • Es wer­den DREI Preise ver­lost!
  • Dauer: bis zum 20. Feb­ruar 2015
  • Für die Teil­nahme folgt mir auf Bloglovin oder Blog­Con­nect und hin­ter­lasst hier einen Kom­men­tar!
  • Für ein zweites Los liked IKOO auf Face­book

1. PREIS beste­hend aus:

  • DVD “Made­moi­selle C” — Verkauf­sstart ist erst am 12. Feb­ruar 2015! Die DVDs wer­den von Eurovideo* zur Ver­fü­gung gestellt, danke dafür!

Die Doku­men­ta­tion han­delt von der ehe­ma­li­gen Chefredak­teurin der Vogue Paris: Carine Roit­feld. Die Paris­erin kon­nte sich durch ihre 10-jährige Arbeit bei der franzö­sis­chen Vogue und ihrem ganz eige­nen, beein­druck­enden Stil bis heute einen großen Namen in der Mod­ewelt machen. Nun möchte sie ihr eigenes Fashion-Book grün­den und wir begleiten sie dabei. Regis­seur des Films ist Fabien Con­stant, der schon vorher sein Kön­nen für Mod­e­filme bewies. Neben Karl Lager­feld, Donatella Ver­sace oder Anna Win­tour begeg­net man zudem vie­len weit­eren Größen der „Haute Cou­ture“.

und

  • 50,- Euro Gutschein von Zalando*!! Ist wohl selb­sterk­lärend :D
  • Ikoo home Haar­bürste in weiß — danke an Ikoo*! <3

Früher dachte ich: schon wieder so ein überhyped-es Zeug! Aber in einer Goodie-Bag war so eine Bürste drin, also MUSSTE ich sie quasi pro­bieren. Unglaublich — aber ich bin begeis­tert… Sie macht meine Haare wir­kich glat­ter und glänzen­der!

 

2. PREIS beste­hend aus:

  • DVD “Made­moi­selle C”   und
  • 1x 50,- Euro Gutschein vom wun­der­barsten Einrichtungs- und Dekoshop Stil­herz*

(Bild: Stil­herz Shop Screen­shot)

3. PREIS beste­hend aus:

  • DVD “Made­moi­selle C”  und

braLink ist ein BH, der aus zwei Teilen besteht: Das Vorderteil ist ein klas­sis­cher BH, das Rück­en­teil lässt sich durch zwei Ver­schlüsse spie­lend leicht aus­tauschen. Durch das aus­tauschbare Rück­en­teil kannst Du jed­erzeit Deinen braLink wech­seln und ein neues Design “ein­linken””. (Text & Bilder: bralink) 

- Ich muss geste­hen, der BH sieht zwar gut aus, und die Idee ist lustig, aber getestet habe ich ihn selbst noch nicht. Testen wir zusam­men — der Gewin­ner und ich :))

Viel Glück und danke danke danke fürs Lesen!!! <3

 birthday-balloon-party-blogger-fashionblogger-blogjubilaeum-4

 

Follow me on: 

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

shopping queen: wie es wirklich war

shoppingqueen-muenchen-blogger-special-laufsteg

shopping-queen-blogger-special-muenchen-esra-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog

Hallo ihr lieben und ganz herzlich willkommen auf meinem Blog!
Wow, war das vielleicht eine intensive Zeit!

Ganz anders, als ich mir vorgestellt habe… bei mir wars eher chao­tisch, aber ins­ge­samt eine super inter­es­sante Erfahrung! Und wir haben sooo viel gelacht!!

Ich habe sehr viel dazugel­ernt, vor allem darüber, wie man sich sel­ber präsen­tiert, aber auch über Mode. Und das ist doch das Wichtig­ste! Und der Dreh hat mir einen großen Moti­va­tion­ss­chub für meinen Blog ver­passt. Ich habe es schon vorher geliebt — und jetzt noch mehr!

Uuu­und: sorry für die schlechte Qual­ität der Bilder! Alle Bilder sind mit unseren Handys gemacht wor­den :)

 team-shopping-queen-blogger-special-muenchen

4 Irrtümer über Shopping Queen

 

»> Man erfährt das Motto erst am ersten Tag

JA.  Und zwar ganz authen­tisch vor laufender Kam­era :)

»> Man hat 4 Stun­den Shop­pingzeit (inkl. Fahrzeit)

NEIN.  Die Regeln sind geän­dert wor­den, denn früher wurde die Zeit für Schnit­tbilder tat­säch­lich ange­hal­ten. Jetzt nicht mehr.

Was sind Schnit­tbilder? Das ist Fil­men des gle­ichen Vor­gangs aus ver­schiede­nen Per­spek­tiven, soll heißen: Alles, was man anfasst, geschweige denn von der Stange nimmt oder anpro­biert, muss aus allen Per­spek­tiven gefilmt wer­den, damit es später zusam­mengeschnit­ten wer­den kann und nicht lang­weilig ist. UND DAS DAUERT!

Auch die Anfahrt, der Ausstieg aus dem Auto und vieles mehr muss gefilmt wer­den. Z. B. beim Ausstieg bleibt das Kam­er­ateam ein­mal im Auto drin und filmt von dort aus, dann müssen wir wieder rein und das Team filmt von außen…  Außer­dem muss vorher in jedem Laden die schriftliche Genehmi­gung zum Drehen unter­schrieben wer­den, das geht auch alles von der Shop­pingzeit ab! 4 Stun­den reinen Shop­pings wären tat­säch­lich mehr als aus­re­ichend!

»> man darf shop­pen, wo man will

JEIN. Man muss vor der Sendung eine Liste mit Geschäften ein­re­ichen, von denen die Pro­duk­tion dann die Drehgenehmi­gung erfragt. Außer­dem gibt es eine Regel, dass ein Geschäft pro Woche nur ein­mal vorkom­men darf. Beispiel: wenn die Nina am Mon­tag bei Hall­hu­ber war, darf die ganze Woche sonst nie­mand dor­thin zum Shop­pen…

Auf meiner Liste waren ca 40 Geschäfte mit Klam­ot­ten, 4 Schuh­lä­den, 4 Makeup-Läden etc. Erlaubt wur­den 4 Bek­lei­dungs­geschäfte, 2 Schuh­lä­den… Und kein einziger Makeup Laden!! Ich musste während der Drehar­beiten neue Kos­metik­stu­dios nachre­ichen…

»> Man darf in der Woh­nung alles anschauen und rum­stöbern, was das Zeug hält.

NEIN, wir haben eigentlich immer nur unter “Auf­sicht” gestöbert, denn es wurde gefilmt :D VOR dem Fil­men durften wir nicht mal in die Anklei­dez­im­mer rein, denn der Über­raschungsef­fekt sollte für die Kam­era aufge­hoben wer­den.

»> Man wird in der Sendung so gezeigt, wie man ist

JEIN, denn alles, was man sagt, kann später auseinan­dergeschnit­ten, mit Effek­ten unter­legt wer­den etc, so dass die Beto­nung auf bes­timmten Charak­tereigen­schaften von dir liegen kann.

»> Man weiss vorher, wohin man zum Shop­pen geht

NEIN, man bekommt die Liste mit Geschäften, die man nehmen darf, kurz bevor man in den Shop­ping­bus steigt.

»> Guido kom­men­tiert jeden Kan­di­daten einzeln an seinem Tag

NEIN, er hat das gesamte vorgeschnit­tene Mate­r­ial am Tag des Abschluss­drehs ange­se­hen und kom­men­tiert,  also alles auf ein­mal. Da waren wir schon in seinem Show­room in Berlin, haben auf ihn gewartet und Süßigkeiten ver­drückt :D.

 

 riccardo-nina-esra-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-fashionblogger-modeblogger

shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger-riccardo-esra-nina-ninasuess tokyo-style-shoppingqueen-blogger-special-muenchen

alle-blogger-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger
Fakten zu meiner Folge
»> Make Up desaster

Für alle, die sich fra­gen, was ich in diesem schreck­lichen Kosmetik-Studio, oder besser gesagt, in dieser Absteige gesucht habe — und warum ich nicht wusste, dass man sich dort auch Haare machen lassen kann —  diesen Laden kan­nte ich vorher nicht…

Den hat mein Mit­be­wohner spon­tan im Inter­net gefun­den, weil alle anderen Läden nicht drehen woll­ten.

Einen Friseurter­min hatte ich schon woan­ders, habe also nur nach Makeup gesucht.

selfie-shoppingqueen-blogger-special-muenchen-modeblogger

 

»> Meine Galleriewand

Ja, das Wort gibt es tat­säch­lich, so beze­ich­net man eine Wand, an der mehrere Bilder aufge­hängt sind, lol :D

Wer wis­sen will, was es sonst noch auf sich hat damit  — hier gibt es Bilderchen davon :)

 

»> Das Outfit, in dem ich Shoppen gegangen bin

Als das Kam­er­ateam an meinem Shop­ping­tag bei mir Zuhause ankam, haben sie fest­gestellt, dass mein sorgfältig aus­ge­suchtes Shopping-Outfit (es sollte ja bequem sein, schnell auszuziehen aber trottz­dem styl­ish) vor der Kam­era FLIMMERT (das war so ein Muster…), also musste ich noch schnellschnell was anderes anziehen.

 

»> Strumpfhose:

Es. Gab. Keine. Weit. Und. Breit.

shoppingqueen-blogger-special-muenchen-esra

Fazit:

Ich finde die Punk­tev­er­gabe gerecht, sowohl von Guido als auch von meinen Mit­stre­it­ern!

Fand es nur etwas schade, dass mein Lebensstil als solcher auch Gegen­stand der Kri­tik gewor­den ist :)

Vergesst nicht: Shop­ping Queen ist nur eine Momen­tauf­nahme!! Es gibt noch den Blog­ger und Men­schen behind the “Shop­ping Queen” :P

+++

Mit dabei waren: Nina-Victoria (Mon­tag)

ich (Dien­stag)

Sara Bow (Mittwoch)

Ric­cardo Simon­etti (Don­ner­stag)

Nina von fashi­ion­car­pet (Fre­itag)

tag-2-newyork-outfit-shoppingqueen-blogger-special-esra-modeblogger-muenchen-gross

shoppingqueen-muenchen-blogger-special-laufsteg

 

Follow me on: 

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_lookbook_mail_rss_

You Might Also Like

event: blogger bazaar muc und vitaminwater

flowercrown-outfit-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

flowercrown-outfit-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Ratet mal: was ist das, wenn gaaanz viele top gestylte Mod­e­v­er­rückte sich gegen­seitig zu neuesten Hits beim Eis essen und Vit­a­m­in­wa­ter trinken die Schnäp­pchen wegschnap­pen? Die Luft vor lauter Visitenkarten-Austausch glüht, man über­all das Aus­lösegeräusch der Spiegelreflex-Kameras hört und Muskelkater in den Backen vom lauter Lächeln hat? :D

Richtig:   IT‘S BLOGGER BAZAAR  TIME  :D

Das Wet­ter hat auch super mit­ge­spielt (das Ganze hat dies­mal im Freien stattge­fun­den) und die Organ­i­sa­tion war bis auf gaaanz wenige Sachen tip top!!

Was soll ich sagen? Es war ein mega EVENT. Den Zulauf hatte ich mir etwas größer vorgestellt, also, näch­stes Mal MÜSST ihr alle erscheinen :) Aber ich kann mich nicht beschw­eren, habe Besuch von vie­len net­ten Mädels bekom­men!! Hat mich total gefreut, euch zu tre­f­fen bzw ken­nen­zuler­nen!!

Es gab total viele Aktio­nen, erst­mal eine Goodie-Bag am Ein­gang, dann eine Schmink-Ecke, ein Selfie-Corner, einen Blumenkranz-Bindekurs, ein Gewinn­spiel mit InStyle, kosten­loses Vit­a­m­in­wa­ter und Häa­gen Daaz, Vide-Dressing hat den Blog­gern am Ende unverkaufte High-End Teile abgekauft etc.

Danke für alles, ihr lieben Mädels vom #blog­ger­bazaar­muc ! :)

goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion-blog-stand-shopping

mein-stand-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

 I proudly present: MY STAND :D

kauf-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Schaut euch dieses Lachen an! Wisst ihr jetzt, was ich mit Muskelkater in den Backen gemeint hab??

kaj-kaluediary-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Yip­pieh!! Die liebe Kaj von Kalue­di­ary, mit der ich in let­zter Zeit oft shoote, hat mich besucht! Ist sie nicht toll? :)

schuhe-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Ein winziger Teil meiner ange­bote­nen Schuhe: die bei­den vorderen habe ich verkauft :) Die Samt-Wedges von Top­shop sind noch zu haben ;)

geschaeft-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Geldüber­gabe :)

instagram-iphone-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Meine lieben Instagram-Follower auf dem Laufenden hal­ten — das musste sein! :D

vide-dressing-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Bei  Vide Dress­ing kann man seine High-end Luxus-Teile verkaufen oder auch welche zu guten Preisen erwer­ben!

blumen-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

Hier bei miflora  haben Blog­ger und dann auch Besucher tolle Blu­menkränze und –sträusse umsonst bekom­men und haben ler­nen kön­nen, wie man so einen Kranz bindet!

ansturm-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

1200 Goodie-Bags warteten auf neue Besitzer! Inhalt: die neue InStyle, eine klapp­bare Haar­bürste von ikoo, ein echt edles Haar­spray von New­sha, und ein Kokoswasser von Zico. Außer­dem: ein ganze prall gefüllte Pink Box!! Wow, nicht schlecht, Herr Specht!

outfit-dress-blogger-bazaar-shopping-fashionblog-muenchen

Links: ein Kleid von Ware­house wird gle­ich eine neue Besitzerin finden!

Rechts: die super styl­ishe Alessan­dra von alessan­draka­maile

vitamin-water-germany-drink-hype-blogger-bazaar-muenchen

vitamin-water-drink-bloggerbazaarmuc-trend

Das Glacéau vit­a­m­in­wa­ter scheint ziem­lich hip zu sein! Ich muss sagen, einige Sorten haben mir super geschmeckt, die anderen waren mir teil­weise irgend­wie zu chemisch (obwohl keine Zusatzstoffe drin sind), aber das ist ja indi­vidu­ell. Außer­dem trinke ich am lieb­sten Min­er­al­wasser und bin diesen neu­tralen Geschmack gewohnt und für mich ist Wasser ein­fach Durstlöscher Nr. 1!  Infor­ma­tio­nen zu Glacéau vit­a­m­in­wa­ter findet ihr hier!

beine-shoes-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashionUnd liebe V., danke für die Bilderchen :)

You Might Also Like

blogparade: show your shoes

shoes

Es war ein­mal ein kleine Raupe. Sie war ziem­lich chao­tisch und kindisch, aber auch her­zlich und lebens­froh. Sie aß sehr gerne frische Blät­ter und über­haupt aller­lei Gemüse, liebte es, bei Son­nen­schein spazieren­zuge­hen und zu tanzen. Ein­mal tanzte sie und sprang in der Gegend herum, als plöt­zlich — KNACKKKKK — brach sie sich einen Fuß… Wie gut, dass sie noch so viele andere Füße hatte!!

Trotz­dem war sie trau­rig. Sie musste einen super hässlichen Ver­bandss­chuh tra­gen und kon­nte nicht mehr tanzen… Spazierenge­hen fiel auch aus. Dafür hat sie dann umso mehr Salat gegessen, um sich zu trösten.

Aber die Zeit verg­ing, und der Fuß wurde besser. Trotz­dem kon­nte die kleine Raupe nur noch flache Schuhe tra­gen (ja, sie war mal ziem­lich mode­be­wusst und mochte hohe Absätze). Da dachte sie sich — na wenn das so ist, dann sollen die flachen Treter umso schöner sein! Und posierte gle­ich dreimal vor einem Kam­er­ateam mit jew­eils 4 Paaren ihrer Lieblingss­chuhe! Denn ich ver­gaß zu sagen — Schuhe liebte sie auch! Und sie brauchte auch immer wieder neue — denn bei so vie­len Füßen tra­gen sich die Schuhe ganz schön schnell ab!

 

shoes

Von oben links nach unten rechts:

no name / Zara / Zara / Zara

H&M / Tamaris / H&M / no name

no name / H&M / Zara /Sketchers

Dieser Post ist der Beitrag zur Aktion “Show your shoes”, ges­tartet von Verena-Anabella! Sie fordert auf, auf kreative Art und Weise seine Schuhe zu zeigen! Mit­machen könnt ihr noch bis zum 22. Mai.

banner_shoes

You Might Also Like

inspiration: festival outfit ideas

patches

Lei­der bin ich immer noch krank, und wenn ich huste, antworten die Hunde aus der Nach­barschaft, höhö. Jeden­falls habe ich deswe­gen kein Foto für euch (irgend­wie bin ich heute für schlechte Witze zuständig). Stimmt auch gar nicht, ich habe Fotos von Out­fits, allerd­ings nur auf dem Bett drapiert, nicht getra­gen. Hat aber auch was, also ich per­sön­lich schau mir solche Zusam­men­stel­lun­gen gerne an!

Und zwar han­delt es sich um Coachella-inspirierte Out­fits (soweit es sich mit einem Normalo-Budget über­haupt inspiri­eren lässt), auch wenn das Wet­ter eher win­ter­lich zumutet im Moment. Aber April und so, das ist schon ok! Näch­ste Woche wird es gle­ich ganz anders ausse­hen und dann könnt ihr die (hof­fentlich) hier geholten Inspi­ra­tio­nen auch umset­zen!

patchesskirt: Forever21 / top: Zara / wedges: H&M / hat: Zara

floraldress-detail

dress: Forever21 / jacket: New Yorker  / neck­lace: I am

chiffon

chif­fon dress: Tally Weill / boots: Zara / flo­ral crown: Claires

aa

dress: Amer­i­can Appar­ell / hat: Isys / boots: Asos

sunflower

skirt: Asos / boots: Roland / neck­lace & top: H&M

***

Rück­blick:

o ja: Esra goes Aben­teuer :D Ich werde einen Mydays-Hubschrauberrundflug erleben — ganz wie bei GNTM :P Nur nicht über Grand Canyon, son­dern über die Alpen ;) Ich freu mich schon soooo!!

oje: ich hatte eine Spinne im Zim­mer. Und eine Spin­nen­pho­bie. Schlechte Kombi :(

gek­lickt: der beste DIY und inte­rior und food Blog EVER. Sososososo wun­der­schön. Wer ihn nicht anklickt, ist sel­ber schuld. Solche Bilder möchte ich auch machen. Stim­mungsvoll ohne Ende!!!!

bewun­dert: eine SD-Karte, die kabel­loses Über­tra­gen von Fotos von der Kam­era direkt auf den Com­puter oder Smart­phone ermöglicht!! Wow, I need this in my life!!

nachge­trauert: der guten Stim­mung im Haus…

fer­tiggestellt: meine Galerie-Wand. Zeige ich euch im näch­sten Post!

You Might Also Like

blogparade: behind the camera

ari

Wie heißt es so schön? “Hin­ter jedem erfol­gre­ichen Mann steht eine starke Frau”. Und hin­ter jeder (erfol­gre­ichen) Blog­gerin steht (min­destens ein) Mann! Hin­ter mir ste­hen sogar zwei: mein lieber Mit­be­wohner P. küm­mert sich um die tech­nis­che Seite von Word­Press und unter­stützt mich men­tal, wenn sich mal Leser abmelden oder ich mal wieder überkri­tisch bin — und mein alter Fre­und A. macht (meis­tens) die Fotos!

Warum erzähl ich das??  Juhu, ein­mal in 100 Jahren macht Esra auch mal bei einer Blog­pa­rade mit. Obwohl ich Blog­pa­raden eigentlich sehr cool finde. Dies­mal ruft Jana von Bek­lei­det zum Mit­machen auf. Es geht um Men­schen, die man zwar nie sieht — aber ohne die so ein Blog nicht existieren kön­nte. Oder zumin­d­est sehr schwer zu führen wäre.

Es geht  — Tadaaa! — um den Men­sch hin­ter der Kam­era.

behindthecamera

Wer steht bei mir hin­ter der Kam­era? Manch­mal der Selb­staus­löser, manch­mal eine Fre­undin, manch­mal eine benach­barte Blog­gerin, manch­mal mein Mit­be­wohner. Aber meis­tens — ist es eben A., ein guter Fre­und von mir, den ich noch vom Studium her kenne (also seit ca. 10 Jahren!)

Wie läuft das Ganze ab? Meist per SMS: “Zeit für Fotos?” — “Ok” — Dann wird Zeit und Ort abgek­lärt und dann gehts los. Wenn es gut läuft — dauert es ca 20 Minuten. Wenn es blöd läuft — gibt es einen Streit, der meist genauso schnell wieder verklingt, wie er entsteht, und den­noch laut wer­den kann und die Beteiligten einige Ner­ven kostet. Aber so ist es halt bei uns. Wir sind beide ziem­lich tem­pera­mentvoll, hehe.

Woher habe ich eigentlich Bilder von meinem Fotografen? Da ich die Bilder vorher selbst ausleuchte, steht am Anfang A. VOR der Kam­era. Deswe­gen habe ich einige unver­hofft ent­standene Bilder von ihm, manche gar nicht mal so schlecht! Tadaaa, hier kommt er — der Mann mit Visio­nen, Träu­men und mehreren Berufen — und der­jenige, der “Nachgestern ist vor­mor­gen” zum Existieren mitver­hilft.

DANKE!!

 ari

a.

a2

 

Loool, hier zeige ich ihm, wie die richtige Fotografier-Haltung geht: auf der gle­ichen Ebene! Bücken! Bloß nicht von oben :)

 outtake

Und hier sind wir zusam­men und mask­iert auf einer Sil­vester­party vor 3 Jahren: (Handyqual­ität sorry):

Silvester5

You Might Also Like