4. April 2014

best of shopping queen Vol. 2

Geschrieben von Esra Blog in Allgemein, Humor, Shopping

portrait

Ich habe schon mal HIER einen Post mit besten Zitaten von Guido verfasst – jetzt kommt Teil 2!

Ich mag ihn nicht nur für seine scharfe Zunge, sondern, weil man spürt, dass er trotz seines Berufes Konsum nicht verherrlicht und auch sehr gebildet ist! Für das deutsche Fernsehen nicht unbedingt eine weit verbreitete Kombination ;)

Beworben hatte ich mich sogar auch schon – und wurde nicht ausgewählt :( Wahrscheinlich hängen denen die Modeblogger schon zum Hals raus :/

Und für dijenigen unter euch, die sich fragen, was das Bild oben mit dem Post-Inhalt zu tun hat – sag ich: “nix”! Aber dieser Post müsste sonst wohl bilderlos bleiben, denn Vox hat mir auch Nachfrage nicht erlaubt, die Screenshots von Shopping Queen oder auch nur das Logo zu verwenden :/ Trotzdem – viel Spaß beim Lesen!

 

Zitiert:

  • Kandidatin: “Meine 3jährige Tochter hat 80 Tshirts”. Guido: “Wie bitte? Ist es nicht leicht übertrieben??” Co-Moderator: “ACHT-ZIG!”. Guido: “Das find ich zuviel, das muss ich jetzt ehrlich mal sagen. Die kleinen wachsen doch raus!”. Co-Moderator: “Sie liebt ihre Tochter”. Guido: “Manche Menschen müssen wohl ihre Liebe ausdrücken durch… Masse!”
  •  ”Dieses Kleid sieht aus wie ein Fallschirm, der nicht aufgehen möchte” :D
  • “Sie schaut aus, wie diese Lana del Rey. Manchmal denk ich – ich könnt ihr eine kleben und sagen – werd wach!” Looool
  •  Kandidatin: “Leopard ist ja echt von gestern”… Guido: “Quatsch, Leoparden-Print ist eigentlich immer da. Das war ja sozusagen eins unserer ersten Outifts. Warum? Weil wir dem Leoparden den Hals umgedreht haben, das Fleisch gegessen, und das Fell umgelegt” :D
  • Eine Kanditatin hat auch mal einen tollen Spruch abgelassen, genau dasselbe denke ich mir auch oft:

“Ein Look, den ich sehr süß finde, aber absolut nicht tragen kann, ist – Turnschuhe, kurze Shorts und T-Shirt. Manchmal sehe ich jemanden auf der Straße, wo ich denke: “Nein!! Du und ich, wir können das nicht tragen” loool :D

  • Eine Kandidatin: “Ich möchte ein Kleid, was meine Knie verdeckt, die nicht so toll sind…” Guido: “Du musst die lieben, die kleinen Beinchen! Solange sie aufrecht stehen und dich durch die Gegend tragen, musst du sagen “hallo Beine, ich danke euch”.

 

 

TRENNER

Ähnliche Beiträge

Instagram diary 4
fashion at home
outfit: party all night, sleep all day
inspiration: the perfect summer
Beauty: Haarpflege
4. März 2014

style: wie ich im Alter nicht aussehen möchte

Geschrieben von Esra Blog in Allgemein, Humor, Mode-Inspirationen, Shopping, Shops

“Die fast 80-jährige Lynn Dell, die ihre eigene Boutique leitet, sagt:

“Wir ziehen uns alle an für das Theater, das unser Leben ist.”

Sie vermisst diese Haltung bei Jüngeren. “Diese Ladys heute haben keine Ahnung, was Glamour ist. Sie ziehen für die Oscar-Verleihung ein schönes Kleid an, und am nächsten Tag wieder Jeans und T-Shirt. Früher waren die Damen jeden Tag glamourös.”

Quelle

***

Einmal war ich mit einer Kollegin unterwegs und wir sahen eine 60-70jährige Frau mit pinken Haaren und Biker Boots. Meine Kollegin meinte sofort zu mir: “Du wirst auch so eine Oma”. Das hat mir geschmeichelt, aber sofort dachte ich: warum schmeichelt es mir eigentlich? Ich will wohl um jeden Preis unangepasst bleiben, bis ins hohe Alter.

Es stellt sich aber die Frage: was darf eine Frau ab 40 – 50 etc nicht mehr tragen?

Sagen wir so – die Fragestellung finde ich falsch. “Dürfen” soll man in der Mode alles. Besser wäre die Frage, was sollte man zeigen, und was – verbergen. Denn ich finde, dass vom Stil her eine ältere Frau dasselbe tragen kann, wie eine Teenie oder Studentin. Nur sollte man darauf achten, dass man problematische Regionen seines Körpers nicht zeigt. Das ist alles!

Konkret heißt das:

  • Hotpants wird zur Hose (von mir aus, eng und zerlöchert – aber eben lang!)
  • Minirock endet nicht mehr direkt unterm Po, sondern knapp über dem Knie
  • Tanktops und trägerlose Tops werden zu Tshirts mit kleinen Ärmeln etc.

Wie geiler Stil im Alter geht – das wissen wir alle – siehe Sharon Stone, Vivienne Westwood etc.

Allerdings möchte ich heute an einem Anti-Beispiel zeigen, wie ich später eben NICHT aussehen möchte – wenn Gott will, dass ich später überhaupt noch aussehe ;)

wittweiden

Quelle: Witt Weiden

…  und sorry, wenn ich fies war – zu viel Shopping Queen schauen färbt ab :D

Ich gehe jetzt jedenfalls dringend auf Lookbook surfen, das ist wie nach einer Magengrippe wieder Schoki essen :P

TRENNER

Ähnliche Beiträge

Basics
Achtung - bald neu: Nachgesternistvormorgen.de
Drei G`s - Gemischte Gefühle & Geburtstag
Nagellacksammlung
outfit: black flower spring?
7. Februar 2014

fashion gen vs. fashion GÄHN

Geschrieben von Esra Blog in Allgemein, Humor, Leben, Mode-Inspirationen

zunge

Ich unterbreche meine Jackenreihe kurz für einen KOTZ-POST :D

Hach, es soll nicht immer Friede Freude Eierkuchen hier auf dem Blog herrschen, ich bin laut Instagram zwar “lieb und nett”, aber wenn ich genervt bin, kann ich auch mal den Mund aufmachen. Und manchmal muss es eben auch sein.

Manchmal gibt es Sachen, die ich nicht verstehe.

“Danke für die lieben Kommentare zu meinem gestrigen Spiegelbild. Tut mir leid, dass man das Outfit nicht erkennen kann, aber naja, meine Spiegelreflex kommt erst übernächsten Freitag. Und danke für die 300 Leser, obwohl ich erst seit 6 Wochen blogge, ich liiiiebe eeeeuuuch <3″

- zum Beispiel, solche Posts. Beziehungsweise, dass die Bilder später trotz Spiegelreflex genauso schlecht oder schlichtweg laaaangweilig sind. Oder beides. Und die Leserzahlen trotzdem genauso rasant steigen. Häää?

Ok, das ist die eine Seite der Medaille. Die andere – zugegebenermaßen bessere Bilder, gemacht von hochnäsigen Bloggern, die ihre Kompetenz an den Leserzahlen und Event-Einladungen messen.
Glattgebügelte, mit endlosen Beinen gesegnete Mädels in ner schwarzen Skinny mit nem grauen Pulli (drunter natürlich eine Bluse) und Statementkette dazu – sorry, das ist alles Andere als spannend.
In konservativen, schlichten, seeeehr klassischen Outfits toll auszusehen – dafür braucht man nämlich Persönlichkeit…
Wenn ich mir so manchen Blog ansehe – krieg ich vor lauter Gähnen meinen Unterkiefer nicht mehr zu. Dass manche sich noch trauen, sich in solch unspektakulären Outfits auch noch auf die Gleise zu stellen – Respekt!! Klischees zu erfüllen gibt anscheinend Sicherheit. Und das ist besonders in Deutschland ein Problem.

Geschmacksache hin oder her, aber warum sonst bekomme ich so oft zu hören: “Oh, das ist aber ein mutiges Outfit!”, oder “So würde ich aber nicht rausgehen”, oder “Für mich wäre das too much, aber dir steht es”?

HALLO, Leute, was hat man schon zu verlieren? Mode ist ein Spiel, und es kann nur Sieger geben! Ein “ZUVIEL” ist immer inspirierend – ein “Zuwenig” dagegen einfach  zu wenig!!

Ich wollte schon so lange einen Post darüber schreiben – aber ich traute mich nicht, ich, feige Sau. Dann kommen sie doch eh alle und sagen – du bist bloß neidisch, du kleiner dicker Zwerg. Schau mal deine Leserzahlen an. Mickriger gehts nicht.

Ob ich nun neidisch bin oder recht habe – oder beides gemischt – darüber zu urteilen, das überlasse ich lieber euch.
In diesem Sinne – danke fürs Lesen und fühlt euch angegriffen – dann hat die Provokation wenigstens ihren Sinn und Zweck ;)

edgy

 

Ähnliche Beiträge

Genießt die letzten Sommertage!!
awards & ein bisschen Outfit
my diet
Fotografie: im Finstern
outfit: fairy autumn
11. November 2013

fun: smiley`s world

Geschrieben von Esra in Humor, Kreatives

Wer mich privat kennt oder auch nur meinen Blog liest, weiß, dass ich total Smiley-süchtig bin. Ich liebe die kleinen ausdrucksvollen Teile, die sind sooooo süß, ich würd die am liebsten knuddeln!! Äh ja.

Jedenfalls verwende ich sie überall, wo es nur geht. Manchmal würde ich am liebsten die Worte komplett damit ersetzen. Man kann damit wunderbar alles ausdrücken, wer braucht schon Sprachen, hmpf!

1

Jedenfalls hat mich bestimmt schon der eine oder der andere Leser entfolgt, weil ihm die Smileys im Text zuviel wurden. Noch n Smiley, noch einer und NOCH einer – zack!!! Weg ist der wutentflammte Leser :D :P

2

Aber tut mir leid, Leute, ihr müsst mich so akzeptieren, wie ich bin – und ich habe einige Macken, darunter – die fette riesen Smiley-Macke :D

Außerdem – die Bilder hier sind der beste Beweis dafür, dass ich (noch) kein Botox benutze :D

3

So ist die Idee zu diesem Post entstanden – für alle, die auf die kleinen Sonnenscheine genauso abfahren, wie ich! Vorhang auf, hier kommt sie – die SMILEY-ESRA!

4

Alle Smileys sind von www.iemoji.com/

Copyright by Apple

TRENNER

Ähnliche Beiträge

Zwiebelmaus
nachdenklich
Living: wandtatoos
Leserwunsch: how to wear
best of shopping queen Vol. 2
nächste Seite »