28. Februar 2011

In search of new bottoms

Geschrieben von Esra in Allgemein, Mode-Inspirationen, Shopping, Shops

Etwas, was in meinem Kleiderschrank eindeutig fehlt – ehrlich! – sind Unterteile: Hosen (vor allem Stoffhosen!!) und Röcke. Shirts & Co habe ich eigentlich genug.

Deswegen habe ich meine persönliche Must-Have-Collage erstellt – mit den Unterteilen, die mir besonders gut gefallen und die, so ganz nebenbei, auch noch ziemlich im Trend liegen diesen Frühling. Immerhin haben wir schon fast März! :-)

Die Frühjahrstrends:

  • Immer noch Chinos (die mir leider größtenteils nicht stehen – aber vielleicht finde ich noch eine passende??!)
  • Rottöne: Lachs, Rost, Koralle etc.
  • Punkte, Streifen und Leo-Print
  • Plissée
  • Königsblau
  • und natürlich der Klassiker – denim in allen Variationen (ich persönlich favorisiere zur Zeit acid washed jeans!)

 

Chino in Rost - topshop

lace skirt – Zara

acid washed jeans – yesstyle

blauer military Rock – modcloth

3/4 Stoffhose in orange – Asos

leo  Harems – Desireclothing

nude Rock – Missselfridge

halbtransparente weite Leo -Hose – Missselfridge

Rock in Königsblau – Zara

Jeansrock – Zara kids section

Punkterock – Zara kids section

 

Ähnliche Beiträge

Outfit mal anders & 2 Awards
Outfit: high waisted
outfit: tiger dress
fashion gen vs. fashion GÄHN
outfit: do not fear the future

8 Kommentare zu “In search of new bottoms”

  1. Irisle

    ich finde alle röcke ganz toll, die hosen sind nicht so meins aber ich bin eher ein rock-typ und nicht so wagemutig wie du :-) aber so rein objektiv betrachtet finde ich die acid jeans gut

  2. Lotte

    Hallo große Blogschwester :)

    Wir sollten unsere Kleiderschränke zusammen packen! Mit Röcken, Jeans & Leggings in allen Variationen kann ich dienen…aber mir fehlen die passenden Oberteile ;)

    Liebe Grüße!

  3. Marie

    uuuii der Blaue Rock mit den Punkten ist ein Traum ♥
    ich fotografiere mit meiner eos 500d , und dem ef 50mm 1,8 objektiv ;)
    ganz liebe Grüße! :)

  4. Sherry

    Mir gefällt die “acid washed jeans” sehr! Würde Dir sehr gut stehen. Mit irgendeinem 80′s like Oberteil. Weit, eine Schulter frei und so. Hab’ aber nicht soviel Ahnung von Mode. Haha…

  5. Nevermind

    Ich meld mich auch mal wieder zu Wort, und zwar mit einer Frage.. Diese süssen Röcke sind ja aus der Zara Kinderabteilung, da wollt ich fragen, ob du weisst, wie’s da mit den Grössen so aussieht? Hab mich bisher aus Blamagegründen nie reingetraut, falls mir alles viiiiieeel zu klein ist. Denkste da ist’s mit einer 38 zwecklos, oder berücksichtigen die auch dicke Kinder? :-)

  6. Esra

    @ Nevermind: haha, wenn du 38 schon als zwecklos ansiehst, weil zu dick, sollte ich aus dem Fenster springen :-) Ich hätte gerne 38 bei Unterteilen, hab eher 40 ;-) (bei Oberteilen passt mir 36 und 38, je nach Schnitt)
    Mit meiner Größe passen mir in der Zara Kinderabteilung Klamotten für 13-14 Jahre, also die größte Kindergröße. Du kannst es auch mit 11-12 Jahren versuchen ;-)

    Bei weiteren Fragen etc. kannst dich gerne immer melden!

    @ Sherry – wäre mir nicht so sicher, dass du keine Ahnung von Mode hast :-) Aber wenn du von Mode nur einen Bruchteil von dem verstehst, was du im Wissenschaftlichen und Zwischenmenschlichen verstehst, dann bist du auch schon eine Mode-Koryphäe ;-)

    @ alle: danke für eure Kommentare! :-)

    LG

  7. CherryDarling

    Ach, Zara Kinderkleider?? Darauf wäre ich nicht gekommen, dabei war ich gerade letzte Woche in den Ferien und dabei öfters an einem Zara Kid’s vorbeigelatscht….schaaade! Dafür habe ich bei den Erwachsenen zwei tolle Kleider für je € 5.99 abgestaubt, herrlich :-D

    Ich habe aber auch schon eine Kinder Jeansjacke gekauft, die perfekt passt, dabei ist es Grösse 158, also so abwegig ist der Gedanke echt nicht, und manchmal gibt es schon schöne Kindersachen (die, die nicht aus Plastik bestehen oder Micky Maus Deko drauf haben, hihi).

  8. CherryDarling

    PS: Mir scheint auch, dass ich zu wenig Unterteile habe, aber ich glaube, das geht fast allen so (ausser Lotte), weil man sie meist sehr gut mit diversen Oberteilen kombinieren kann. Jeans habe ich zB sicher 12 Paar (über die Jahre angesammelt; gut, einige sitzen mittlerweile leider nicht mehr so gut wie andere….) und ziehe trotzdem nur die gleichen drei, vier an. Mir gefallen die letzten drei aufgelisteten Röcke am besten!

Einen Kommentar schreiben:


− 6 = drei