Jahresrückblick 2016

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Der Jahreswechsel ist sowas wie allgemeiner Geburtstag -

ein Lebensjahr ist vergangen, ein neues fängt an - aber eben für alle... Und alle fangen an zu überlegen - was ist denn Großartiges passiert in diesem Jahr? Und wenn sie nichts finden, keinen Anhaltspunkt, weil alles zwar nicht besonders schlimm, aber auch nicht herausragend toll war, verfallen viele in eine Depression. Der Mensch braucht wohl Ereignisse, an denen er sich festhalten und mithilfe deren er seine Identität bauen kann.

Ich muss zugeben - mir fallen keine großen Ereignisse ein. Ich habe nicht im Lotto gewonnen, hatte keinen großen Durchbruch - weder als Bloggerin, noch als Musikerin - und bin nicht mal umgezogen. Eine große Reise stand auch nicht an, ebenfalls bin ich weder schwanger geworden, noch habe ich geheiratet. Das Ding ist nur - zumindest die letzten zwei Dinge habe ich mir auch nicht wirklich gewünscht.

Wie dem auch sei - hier kommt mein Jahresrückblick 2016! Enjoy!

Looks aus dem Header-Bild:     1 hier  /  2 hier  /  3 hier

Was passierte, war -

ich hatte oft Dankbarkeit empfunden, ganz ganz oft, einfach im Alltag - weil ich im Laufe der Zeit den Wert des Lebens an sich immer mehr erkenne. Es gab Situationen, in denen ich mir treu blieb, obwohl es mir "schadete" - und darauf bin ich auch ein bisschen stolz.

Im Februar habe ich meinen 6. Bloggeburtstag zum ersten Mal öffentlich gefeiert, mit einem eigens organisierten Event, an dessen Vorbereitungen ich fast draufgegangen bin, haha. Ende August überlebte ich eine ziemliche Blogger-Katastrophe (die im Vergleich zu "echten" Katastrophen natürlich gar keine ist): ich hatte (auch noch eigenhändig) alle Daten von meinem Computer gelöscht, und Backup hatte ich zum letzten Mal Ende Juli gemacht, also waren alle Daten von 30 Tagen weg, dabei hatte ich gerade im August besonders viel geshootet.

Was sonst noch so passierte?

Ich war auf der tollen Hochzeit von Patrick, habe mit Ballett aufgehört (vorerst). Der Sommer war definitiv zu kurz, der Herbst zu kalt. Ich war zum ersten Mal im Leben zusammen mit Diana auf einem ganz coolen Festival (siehe Foto rechts), habe auf dem Blog eine neue Rubrik eingeführt, die bei euch sehr beliebt war - das Fashion Blogger Battle, habe einige Kooperationen gehabt, habe die Berliner Fashion Week sowohl im Winter als auch im Sommer mitgemacht, und besuchte die liebe Sophie in Maastricht.

Gegen Ende des Jahres musste ich mich von einem mir lieben Ort verabschieden, bin meinen Gefühlen wieder ein Stückchen näher gekommen und habe wieder angefangen, Bücher zu lesen.

Ich bin gespannt auf das neue Jahr und möchte es positiv gestimmt anfangen. Ich wünsche uns allen alles erdenklich Gute und ein schönes, möglichst friedliches Jahr 2017!!

Beliebteste Posts 2016

Der mit Abstand meistgeklickte Post 2016 ist "Peinlichste Kooperationsanfragen", wo ich mich über mein alltägliches Business ausgekotzt habe. So schön Bloggen auch ist, so nervaufreibend kann die fehlende Wertschätzung, die unterirdischen Anforderungen gegen wahnwitzige Entschädigungen und einfach dreiste Lügen mancher Firmen und Agenturen sein.

Hier die anderen populären Posts:

8 Anzeichen dafür, dass du kein Modeblogger-Anfänger mehr bist

Pille? Ach komm, stell dich nicht so an!

looks like Gucci – für kleinen Geldbeutel

von Hasstiraden, Marketing und Selbstzweifeln

Outfit: marine

Der Post, der mir persönlich wohl am meisten am Herzen lag, ist der:

Loser und Winner

Und mein persönlichen Lieblingsoutfits seht ihr im Headerbild!

Und hier kommen weitere Looks und Bilder, die ich dieses Jahr am meisten mochte!

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Outfit 1 hier   /   Outfit 2 hier   /   Outfit 3 hier

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Outfit 1 hier   /   Outfit 2 hier  

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Outfit 1 hier   /   Outfit 2 hier   /   Outfit 3 hier

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, freundschaft, ootd, modeblogger, fashionblogger
jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Outfit 1 hier   /   Outfit 2 hier   /   Outfit 3 hier

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, ootd, modeblogger, fashionblogger

Outfit 1 hier   /   Outfit 2 hier   

jahresrückblick, blogger, outfit, streetstyle, muenchen, freundschaft, ootd, modeblogger, fashionblogger

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Eve
    1. Januar 2017 at 17:58

    Liebe Esra,

    ein schöner Rückblick, vor allem, weil du nochmal deine besten Beiträge rausgekramt hast und ich so die Gelegenheit hatte, einige davon zu lesen. Mich hat der Loser Winner Post umgehauen, ehrlich gesagt. Und das, weil ich manchmal schon denke, ich bin die einzige, die es so sieht. Ich mag deine Einstellung zu den Dingen und auch die Art, wie du schreibst. Hast du zufällig Soziologie o. Ä. studiert? Es gibt nicht viele intellektuelle Bloggerinnen, zumindest kenne ich nicht viele. Du gehörst für mich aber auf jeden Fall dazu.
    Ich kenne das übrigens nur zu gut. War in meinem Job immer unbequem und deswegen bei den Chefs unbeliebt. Eine Chance auf Karriere habe ich mit meiner Art in meiner Branche deswegen nicht. Aber wie heißt es so schön, lieber stehend sterben als kniend leben. Trotzdem hat mich das eine Zeit lang ziemlich fertig gemacht. Wie du schon sagst, will man ja irgendwie trotzdem erfolgreich sein und steht in einem Spannungsfeld, das einen zu zerreißen droht. Mittlerweile habe ich meine Einstellung zu den Dingen geändert. Trotzdem leide ich unter dieser ausgeprägten Egomanie in unserer Gesellschaft. Davon hat doch keiner was. Aber du hast recht, es war schon immer so, nur die Strukturen haben sich geändert, die Menschen nicht.

    Wünsche dir trotz aller Widrigkeiten des Lebens ein in deinem Sinne erfolgreiches Jahr 2017.
    Lieben Gruß
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Reply
      Esra Blog
      2. Januar 2017 at 01:53

      Liebe Eve, vielen herzlichen Dank für deinen schönen und lieben Kommentar! Jetzt bin ich froh, dass ich den Post nochmal erwähnt habe, hihi :)
      Ja, das ist ein Thema, was mich ganz oft beschäftigt. Ich glaube, dieses Spannungsfeld, von dem du sprichst, wird einen sein Leben lang begleiten… Aber so ist es nun mal. Daran kann man auch reifen – auch wenn es wirklich kein angenehmer Prozess ist!
      Ich wünsche dir viel Kraft!
      lg

  • Reply
    Victoria
    1. Januar 2017 at 19:53

    Was für ein schöner, schöner Post! Dankeschön dafür!! Ich bin total verliebt in deine Haare – wo lässt du sie machen? Einen guten Start! xx Tori

    • Reply
      Esra Blog
      2. Januar 2017 at 01:50

      Liebe Victoria, ich danke dir für die lieben Worte!!! Die Haare lasse ich mir bei Sikrodil in München färben, sehr empfehlenswert <3
      lg

  • Reply
    Hirschkind Blog
    1. Januar 2017 at 20:12

    So ein toller Rückblick! Klingt nach einem schönen Jahr und ich mag die Einstellung der inneren Zufriedenheit, die bei deinem Text mitschwingt.
    Man kann auch wirklich sehen, dass du dich auch nach 6 Jahren des Bloggens immer noch stetig verbesserst – echt hammer!

    Liebe Grüße,
    Katha // http://www.hirschkind-blog.de

    • Reply
      Esra Blog
      2. Januar 2017 at 01:49

      Liebe Katha, vielen vielen Dank, das ist ein sehr schönes Kompliment <3
      lg

  • Reply
    Lisa
    3. Januar 2017 at 19:38

    Ein wirklich super toller Jahresrückblick. Das sind einfach so tolle Eindrücke.
    Ich wünsche dir damit ein tolles Jahr 2017.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • Reply
    Jane von Shades of Ivory
    8. Januar 2017 at 15:22

    Ein schöner Text, ich finde deine Sichtweise super und außerdem inspirierend. Auch wenn du bestimmte Dinge nicht erlebt hast, war dein Jahr erlebnisreich und voller schöner Eindrücke. Und voll mit schönen Outfits ;).
    Bei dem Satz „zumindest die letzten zwei Dinge habe ich mir auch nicht wirklich gewünscht.“ musste ich übrigens grinsen. Steht bei mir auch ganz hinten an, obwohl so mancher in meinem Umkreis schon drauf wartet.
    Das mit dem Backup klingt wirklich ärgerlich. Aber aus Fehlern lernt man, nicht wahr? Ich muss gestehen, dass ich nur alle Jubeljahre mal eines mache, was aber auch nicht wirklich schlimm ist. Ich arbeite nie sonderlich gut im Voraus, haha.

    • Reply
      Esra Blog
      8. Januar 2017 at 18:10

      Liebe Jane, vielen Dank für deinen interessanten und ausführlichen Kommentar! Freut mich total, dass ich dich ein bisschen inspirieren konnte :) Frohes Neues Jahr dir! <3
      lg

    Leave a Reply