outfit: in Berlin

Berlin…

Meine (noch) unerfüllte Liebe… Die Geburtstagsreise in die Hauptstadt war komplett verrückt, voll mit Leuten, Geschichten und gutem Essen und war so gechillt, dass vor lauter Entspannung am Sonntag zum ersten Mal seit Jahren kein Sonntagspost online ging. Es sollte ein Post über Inspiration sein, und die Vickie hatte ganz recht, als sie meinte, ich solle einfach einen Post veröffentlichen, der aus folgenden drei Zeilen bestehen würde: „Dieser Post über Inspo muss leider nur aus drei Zeilen bestehen, weil Inspo nur kommt, wenn man rausgeht und was erlebt und genau das werde ich jetzt tun  #vacationmodeon “ 😂👌🏻

Wir haben uns eine Wohnung bei AirBnB gegönnt und sie war traumhaft. Hohe Decken, Parkett, riesige Fenster – und dazu noch die super ruhige Lage in einem Quergebäude im Hinterhof. Es hat sich wie eine Generalprobe angefühlt, dorthin abends zurückzukehren – und ich bin gespannt, ob es je eine Premiere gibt (ich rede von meinem Wunsch, nach Berlin zu ziehen). Die Idee ist nicht neu, aber entflammt jedes Mal aufs Neue, wenn ich in der Hauptstadt bin. 

Ich liebe die Athmosphäre der Stadt,

die je nach Stadtviertel variiert, aber doch in ihrer Gesamtheit Berlin ist. Die Menschen scheinen viel gechillter zu sein, als hier in München, wo jeder schon ausflippt, wenn man ihn zufällig mit dem Rucksack streift – vielleicht, weil die Berliner auch ganz andere Dinge gewohnt sind und von daher grundsätzlich entspannter drauf sind.

Diesmal lebten wir in Neukölln (die Lage haben wir ausgesucht, weil unsere Freunde in der Nähe wohnen), und es war schon ein kleiner Kulturschock für mich – aber eher ein spannender, als ein negativer. In Berlin muss man besser auf sich aufpassen und sollte abends bestimmte Orte auslassen – aber dafür ist auf den Straßen immer was los und es gibt immer was zum Schauen, auch wenn es nur zwei Typen sind, die seelenruhig ein Brett von der Baustelle wegtragen ;)

 

Selbst jetzt im Winter – wenn man nachts, bei Kälte und Regen die Straßen langläuft und die Augen schließt, fühlt sich die Geräuschkulisse in den Straßen genauso an, wie an einem lauen Sommerabend, wo alle draußen sind und entspannt spazieren gehen, mit einem Eis in der Hand. Die Spätis sind überall verteilt und man kann dort nicht nur alles Mögliche bekommen, was man um die späte Uhrzeit noch so braucht, sondern dort kann man auch die verrücktesten Bekanntschaften schließen und wildeste Lebensgeschichten vorgetragen bekommen.

Summa summarum  – ich hatte selten einen besseren Geburtstag, als diesmal in Berlin, und bin zwar zwei Tage später immer noch ziemlich gerädert vom Dauer-Feiern, aber auch sehr inspiriert und guter Dinge. Es mutet manchmal schon fast wie eine Völkerwanderung zu – so viele Menschen gehen nach Berlin. Wer weiß – vielleicht gehöre ich eines Tages dazu <3

jacket:   Zara (old, similar here)  |  top: H&M (old, but similar)  |   boots: Zara (sold out, similar here)  |  skirt: Zara (or here)  |  bag: Kenzo

photos: Erik

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Sassi
    23. Februar 2017 at 12:00

    Was für ein cooler Look! Ich bin wirklich verliebt *_*
    Die Post Idee von Vicki finde ich definitv gut, denn genauso ist es. Man kann noch so viel auf Pinterest sein, andere Blogs lesen und sich Gedanken machen – aber die wirklich coolen Ideen kommen durch Erlebnisse ;)

    Hab einen wundervollen Tag
    Liebste Grüße
    Sassi

    • Reply
      Esra Blog
      23. Februar 2017 at 12:21

      Liebe Sassy, vielen Dank für deinen Kommentar!! Der Post über Inspiration wird auf jeden Fall noch kommen :D
      Und freut mich, dass dir der Look gefallen hat <3
      lg

  • Reply
    Charli
    23. Februar 2017 at 13:48

    Streifen und Nickituch (so nennt Mami diese Tücher, ich habe sie mir schon von ihr stibitzt), das ist genau nach meinem Geschmack, liebe Esra. Und du passt definitiv nach Berlin. München kenne ich zwar nicht so gut, aber Berlin dafür umso besser und freue mich immer auf einen Trip dorthin. Für uns ist es nur eine knappe Stunde Fahrt, also fahren wir oft spontan in die Hauptstadt.
    Genau, wahre Inspiration findet man eher außerhalb der Wohnung. Deshalb bin ich meinen Eltern auch (immer) meistens sehr dankbar, dass sie mich ab und zu rausjagen oder mit einer Reise überraschen. Obwohl ich manchmal eigentlich nur zu Hause rumgammeln möchte, das ist wohl so ein Teenagerproblem. ;)

    LG von Charli

    • Reply
      Esra Blog
      24. Februar 2017 at 00:14

      Liebe Charli, danke dir! Nur eine Stunde??? Wow, da bin aber neidisch :D Ich wäre dann auch oft in Berlin, wenn ich nur 1 Stunde zu fahren hätte <3
      lg

  • Reply
    Verena
    23. Februar 2017 at 14:12

    Dein Look passt richtig toll nach Berlin! Ein bisschen edgy und die roten Details zaubern ein tolles Outfit <3 Die Schuhe sind der Knaller <3

    Liebe Grüße, Verena von http://www.somehappyshoes.com

    • Reply
      Esra Blog
      24. Februar 2017 at 00:13

      Liebe Verena, vielen Dank!! Freut mich sehr, dass dir der Look und die roten Akzente gefallen :*
      lg

  • Reply
    Birte
    23. Februar 2017 at 21:26

    Liebe Esra,

    Deine Posts laden immer zum Verweilen ein, denn du schreibst so fesselnd :) Und ich mag Dein Design
    Finde Du hast vollkommen Recht. DieInspiration kommt durch Erlebnisse

    Viele Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • Reply
      Esra Blog
      24. Februar 2017 at 00:12

      Liebe Birte, danke sehr für das tolle Kompliment <3
      lg

  • Reply
    Lisa
    24. Februar 2017 at 18:02

    Oh wow Liebe Esra,
    was für ein toller Look und die Fotos sehen so toll aus.
    Wünsche Dir einen tollen Freitag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • Reply
    Erik Scholz
    24. Februar 2017 at 18:29

    Die Bilder sind solo toll geworden! Ich freue mich schon auf das nächste Treffen :)

    Liebe Grüße, Erik

  • Reply
    Moubsen
    28. Februar 2017 at 13:07

    Super Eintrag!

  • Leave a Reply