Rezept: Spargelrisotto

Ja, liebe Leute, wie ihr schon im letzten Post mitbekommen habt, bin ich ein riesengroßer Spargel-Fan. Und da es Spargel immer nur für (zu) kurze Zeit gibt, versuche ich, innerhalb dieser Zeit so viel Spargel wie möglich zu essen :-D

Und so war ich natürlich überglücklich, als ich am Samstag mit meinem Liebsten nicht nur die lang ersehnte Freizeit verbringen konnte, sondern auch noch am Viktualienmarkt (Münchner werden es kennen) frische Spargel-Spitzen eingekauft habe, aus denen mein Liebster dann ein umwerfendes Spargel-Risotto zauberte :-)

 

Ich habe ihn beim Kochen mit meiner Fotografiererei genervt und gestört. Aber das musste sein, denn er hat sich ja auf eine Bloggerin eingelassen, und wir alle wissen, was das bedeutet: nämlich ständige Foto-Dokumentier-Versuche auszuhalten :-) Und ich wollte dieses tolle Rezept unbedingt mit euch teilen. Diejenigen von euch, die keinen Spargel mögen, können ihn einfach durch Steinpilze oder was Anderes ersetzen!

 

ZUTATEN:

2 Bund Frühlingszwiebeln

500 g Spargel

2 EL Olivenöl

250 g Risottoreis

1 Zehe Knoblauch

750 ml Gemüsebrühe

2 EL Butter

50g Parmesan, frisch gerieben

Pfeffer, Basilikum

UND: wir haben dem Ganzen noch etwas Weißwein zugefügt!

 

ZUBEREITUNG:

Zwiebelwürfel und Reis in Öl andünsten, mit Brühe aufgießen.

Spargel schälen, in Stücke schneiden und mit dem Knoblauch zum Reis geben.

Aufkochen lassen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen.

Butter, Käse und Pfeffer (und eventuell einen Schluck Weißwein) unterheben. Mit gehacktem Basilikum bestreuen.

 

 Es ist furchtbar schade, dass ich den Duft von dem Risotto nicht für euch abfotografieren konnte! :-)

GUTEN APPETIT!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Alice
    10. Mai 2012 at 03:43

    Das klingt umwerfend – hab ich so noch nirgendwo gegessen oder gehört… hach, ich mag Spargel auch so sehr, Marc leider nicht und daher hatten wir bisher noch keinen…

  • Reply
    Nastassja
    15. Mai 2012 at 15:56

    hmmm klingt gut! Mal gucken ob ich das morgen schon ausprobieren kann!

  • Leave a Reply