Sonntagsforum | tipps für gesunde selbstliebe

selbstliebe-spiegel-thoughts-life-akzeptanz-004

 Wir behandeln uns selbst oft schlechter,

als wir unsere Freunde oder sogar Fremde behandeln würden! Beispiel: Höflichkeit. Würde man zu jemandem sagen „Du bist fett“? Wenn man keine geklatscht bekommen möchte, wohl kaum! Aber zu sich selber sagt man sowas zu oft… Also mir zumindest passiert das ab und an, dass ich mein armes „Ich“ so unschmeichelhaft darstelle…  Lustigerweise kann ich meinen Charakter und meine inneren Eigenschaften viel besser akzeptieren, als mein Äußeres. Der Grund dafür: ich finde, um mein Inneres ist es besser bestellt, als um die Hülle, in der es lebt :D

selbstliebe-akzeptanz-toleranz-spiegelbild

Dabei bin ich eigentlich der Meinung,

dass das Äußere eines Menschen meistens gut das Innere widerspiegelt. Nur bei mir selbst empfinde ich das meist anders. Und diese Diskrepanz führt dann dazu, dass ich mit meinem Äußeren nicht so zufrieden bin, wie ich es gerne wäre. Aber immerhin kann ich meine inneren Werte schätzen, das ist doch schon mal was!! Dass ich denke, ich sei nichts wert, oder ich würde nichts können – das passiert mir nicht.

Ein super Zitat habe ich hier gefunden:

„Wer noch mit sich selbst ringt, verbraucht viel Energie, um sich zu harmonisieren . Diese Energie steht dann nicht mehr für erfolgreiches Handeln zur Verfügung.“

 selbstliebe-selbstbewusstsein-spiegelbild
Deswegen gebe ich euch ein paar Tipps, die mir persönlich helfen, gesunde Selbstliebe zu üben:
  • wenn es einem schlecht geht –  das Gefühl des Genervt- oder Traurigseins bewusst erlauben! kein schlechtes Gewissen haben, wenn man mit etwas unzufrieden ist,
  • ABER: nicht zu lange in Selbstmitleid schwelgen! Nach einer Zeit ist es auch wieder gut!!
  • sich immer wieder was Gutes tun – sei es ein Paar teure Pralinen, oder ein Gang in die Sauna, oder auch mal was Unvernünftiges – aber ohne schlechtes Gewissen!
  • nichts zu sich selbst sagen, was man zu einem Freund auch nicht sagen würde! Und wenn – dann auf die Formulierung achten!
  • immer abwägen – ist es das jetzt Wert, sich darüber aufzuregen? Oder wäre das sinnloser Nerven- und Lebenszeitverlust?
  • auf die eigene Intuition hören!! Das ist der ALLERERSTE Gedanke, der einem kommt. Der Zweite, sei er noch so schnell nach dem Ersten aufgetaucht – ist es nicht!!
  • sich Erfolge eingestehen und darauf stolz sein – Erfolg kann übrigens für jeden ganz anders aussehen! Auf dem Weg der Selbstentwicklung gibt es keine „Kleinigkeiten“!

 

Wie macht ihr das so? Fällt es euch leicht, euch zu akzeptieren?

Und jetzt die Preisfrage: was stimmt nicht im letzten Bild? :D

Einen schönen Sonntag, ihr Lieben!

 selbstliebe-spiegel-thoughts-life-akzeptanz

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_lookbook_mail_rss_

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Aileen
    19. Oktober 2014 at 13:20

    sehr schöner post, ich glaube das viele ein großes problem mit selbstliebe haben!

  • Reply
    Flo Eyeliner
    19. Oktober 2014 at 14:07

    Liebe Esra,

    ich finde deinen Beitrag sehr gut. Leider lassen wir uns viel zu sehr von außen beeinflussen, dass wir an uns zweifeln. Ich habe so eine Zeit mal durchgemacht. Mittlerweile habe ich mich selbst so akzeptiert wie ich bin, auch wenn ich noch immer sehr viele böse Kommentare bekomme. Anfangs hat mich das echt gestört, weil ich einen langen Weg dafür gegangen bin. Doch das positive Feedback überwiegt, also hilft das schon ein wenig :)

    Liebste Grüße,
    Flo

  • Reply
    Hermineonwalk
    19. Oktober 2014 at 14:16

    Liebe Esra, sehr gelungener Beitrag ! Hab mit genau den gleichen Problemen zu kämpfen, wie du. Aber ich glaub da geht es eh jedem gleich ….
    Ich hab den Fehler im letzten Bild gefunden, dachte mir gleicht da stimmt doch was nicht ;)
    Lg Hermine
    http://www.hermineonwalk.de

    • Reply
      Esra Blog
      19. Oktober 2014 at 14:18

      @Hermine: danke!! Aber ein „Fehler“ ist es nicht, is ja Absicht :D Um die doppelte Persönlichkeit in mir zu verdeutlichen :D
      lg

  • Reply
    Nissi Mendes
    19. Oktober 2014 at 14:21

    Was für ein tollen Beitrag!!
    Die Umsetzung fällt manchmal vielleicht nicht so einfach aber deine Tipps sind sehr gut!

    Liebe Grüsse
    Denise

    http://www.nissimendes.ch

  • Reply
    Ruth
    19. Oktober 2014 at 14:46

    Ein guter Post, ich kann mir vorstellen, dass es vielen so geht.
    Aber immernoch besser, als wenn du eigentlich weißt, dass du nen blöden Charakter hast, aber dich total umwerfend findet!
    Liebe Grüße
    Ruth

  • Reply
    T.
    19. Oktober 2014 at 19:24

    Also was im letzten Bild nicht stimmt, sehe ich, aber wie hast du das hingekriegt?
    Tolles Thema für einen Post! Eigentlich weiß man ja, dass jeder Mensch gleichviel wert ist, und dass dieser Wert nichts mit dem äußeren zu tun hat, aber manchmal nagt eben doch der Selbstzweifel an einem!

    • Reply
      Esra Blog
      19. Oktober 2014 at 19:29

      @t.: danke! Mit Photoshop geht sowas super einfach :))
      Lg

  • Reply
    Anita
    20. Oktober 2014 at 19:58

    Toller Post!
    Ich nehme es mir oft vor, aber an irgendeinem Punkt scheitere ich dann doch.
    Aber in Zukunft werde ich an deine Tipps denken, und da ich gerade an so einem Punkt bin, wo es mir schwerfällt, kommt dein Post gerade Recht.
    Liebst
    Anita
    http://theapplepig.blogspot.de

  • Reply
    Anna
    20. Oktober 2014 at 20:23

    Danke für deine Einladung auf deinen Blog! Paar deiner Looks würde ich auch tragen :) Und du hast ja so recht, die meisten stehen einfach nicht auf den Style des anderen und voralllem in der schule merke ich das hihi :**
    http://anna-silver.blogspot.de

  • Reply
    Anne
    20. Oktober 2014 at 22:44

    Hach, ein schöner Post. So viele stellen ihr Licht einfach so arg unter den Scheffel und das ist so schade.

    Hab eine feine Woche!
    Anne

  • Reply
    Hanna
    27. Dezember 2014 at 01:19

    Wow! Danke, dass du mich auf diesen Post aufmerksam gemacht hast! Ich kann dir in dem was du geschrieben hast nur zustimmen und habe mir gleich einige Dinge vermerkt die ich mir wirklich öfters zu Herzen nehmen sollte. Außerdem muss ich noch loswerden, dass ich nicht nur dein Inneres soweit ich es auf deinem Blog bis jetzt kennen lernen durfte, sondern auch dein Äußeres wirklich wunderschön finde! :)

    • Reply
      Esra Blog
      27. Dezember 2014 at 01:49

      @Hanna: vielen dank für die lieben worte!!! Sich selbst anzunehmen, ist wohl ein langer Lernprozess… Da habe ich auch noch seeehr viel vor mir :))
      lg

  • Reply
    Charlie
    1. April 2015 at 06:59

    Hallo Esra,
    dein Eintrag regt wirklich zum Nachdenken an.
    Ich sage mir selbst oft Sachen, die ich nicht mal in schlechter Laune meiner besten an den Kopf knallen würde.
    Ich habe mich im Gegensatz zu früher wesentlich mehr mit mir selbst abgefunden oder akzeptiert… allerdings muss ich gestehen, manchmal hab ich immer noch schlechte Tage.
    Ich hoffe das ist normal :D

    Liebe Grüße
    Charlie

    http://www.mrs–charlie.blogspot.com

    • Reply
      Esra Blog
      1. April 2015 at 11:55

      @charlie: hey! Das ist doch normal, dass man ab und zu schlechte Tage hat! Solange man sich da nicht reinsteigert und nicht mehr rauskommt – ist es total ok! Ist nur menschlich :)
      lg

    Leave a Reply