Browsing Tag

cold

Lifestyle Rezepte - Lecker!!

lifestyle: Warum ich #metime nicht kann & Cocktail Rezept mit Weihenstephan

cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie

Anzeige

Sie zündete Duftkerzen an, breitete ihre Yoga-Matte aus.

 

Übers Laptop lief leise entspannende Musik, im Zimmer war es dunkel, nur das Kerzenlicht flackerte vor sich hin. "Ich mach nur so lange, bis ich nicht mehr mag. Ich will mich ja schließlich nicht quälen!", meinte sie auf meine Frage hin, wie lange bei ihr so eine Yoga-Session dauert. "Wow", dachte ich, "coole Einstellung! Sie verbringt gerne Zeit alleine, macht Dinge, die ihr gut tun und genießt sie... Ich wünschte, ich könnte das auch!!".

Denn wenn ich ganz ehrlich bin, fällt es mir viel leichter, für jemand anders schön aufwendig zu kochen, als für mich selbst. Wenn ich alleine bin, schnipsele ich mir einen Salat oder mache höchstens eine schnelle Gemüsepfanne. Ich räume auch eher richtig gründlich auf, wenn ich Besuch bekomme, für mich allein mache ich nur das Nötigste. Ein schöner Abend mit frischem Obst, Lieblingszeitschrift und Musik in der Badewanne? Fehlanzeige! Dafür bin ich meist zu faul - zu müde - zu ungeduldig - zu...

 

Geteiltes Glück - doppeltes Glück?

 

Na was denn? Liegt es an der Erziehung, an der Einstellung, an der Gewohnheit, dass ich mich schwer tue, sogenannte "Quality time" mit mir und mir zu verbringen? Gefühlt hat halb Instagram jede Woche mindestens 3 Mal Quality Time mit sich selbst und nennt das "Meine #metime Routine". Allein schon, wenn ich das Wort "Routine" lese, rollen meine AUgen ganz von allein - denn das setzt mich das unter Druck. Was? Es gibt Leute, die sich jede Woche routinemäßig Zeit für sich selbst nehmen und sich ausgiebig verwöhnen? Ist "Me Time" eine weitere Instagram- und Internet-Illusion? Oder bin ich da tatsächlich eine Ausnahme? Warum können das alle, aber ich nicht? Versteht mich nicht falsch, ich kann gut allein sein. Aber ich lebe eher nach dem Motto "Geteiltes Glück ist doppeltes Glück" - trotz dem hartnäckigen Klischee, Einzelkinder seien egoistisch und teilen nicht gern.

Den Anfang macht eine Party daheim und ein leckeres Cocktail

 

Dennoch möchte ich es lernen, auch mal Dinge zu genießen, ohne sie mit jemandem zu teilen. Für mich selbst ein Programm starten, welches sonst nur guten Freunden vorbehalten ist. Deswegen nahm ich meine Zusammenarbeit mit Weihenstephan als Anlass, eine Party zuhause zu feiern - allein! :D Dafür habe ich mir etwas Besonderes überlegt - nämlich ein Cocktail Rezept mit Milch (natürlich einer von Weihenstephan)! Ich habe wirklich noch NIE ein Cocktail selbst gemacht, deswegen habe ich ein ganz besonders leichtes Rezept gesucht und gefunden - man braucht nicht mal die typischen Cocktail-Utensilien dazu, sondern nur einen Mixer!

Und für die Zukunft, damit es nicht (mal wieder!!) nur bei Vorsätzen bleibt, habe ich mir ein Programm zusammengestellt, das es mir erleichtern soll, "Me-Time" zu praktizieren - here we go!

#metime To Do Liste

1 .  ein Badezimmer-Radio besorgen! Baden und Duschen mit Musik fühlt sich gleich besser an!

2 .  einmal die Woche einen Tag für sich allein einrichten

3 .  an diesem Tag etwas Besonderes unternehmen - Kino / Planetarium / Ausstellung  /  zuhause zur Musik tanzen  /  spazierengehen, wo ich noch nie war

cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie
cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie
cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie

Warum Molkerei Weihenstephan?

München bleibt für immer die Stadt, die mich nach unserer Ankunft aus Russland 1995 beherbergt hat! In München bin ich aufgewachsen, habe meine Teenagerzeit verbracht, habe meine erste Beziehung geführt, Freundschaften geschlossen, bin aufs Gymnasium gegangen, habe studiert, gejobbt, geliebt, gestritten, habe meine Zwanziger durchlebt, kurzum - dort bin ich erwachsen geworden. Umso schöner, dass jetzt, wo ich in meine Traumstadt Berlin gezogen bin, ein Gruß aus der Nähe von München kommt - und zwar in Milch-Form!

Die Molkerei Weihenstephan hat ihren Firmensitz nämlich in Freising bei München! Die Basis aller Produkte von der Molkerei Weihenstephan bildet die Milch!

Für mein Cocktail habe ich die wohl bekannteste Milch von Weihenstephan genommen - nämlich die H-Milch.  Haltbar wird sie durch das Erhitzen, allerdings nur ganz kurz, damit der Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen.

By the way: Weihenstephan führt auch laktosefreie Milch! Ich habe für das Cocktail die H-Milch 3,5% verwendet - und die Cocktails sind richtig lecker geworden!! Durch die nahrhafte Banane braucht es keine Sahne im Cocktail, ich finde es mit Milch viel leichter <3

cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie
cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie

Ach übrigens,

vielleicht fragt sich der eine oder die andere unter euch, warum ich denn zwei Cocktails auf den Bildern habe, obwohl ich alleine Me-Time verbringen wollte? Ich könnte lügen und sagen, die sind beide für mich, weil ich mich so gerne habe, hehe. Aber ich sage lieber die Wahrheit: ich habe nicht nachgedacht! Ist es euch schon mal aufgefallen - bei allen Food- und Getränkfotos sind immer zwei Teller oder zwei Gläser zu sehen? Das sieht einfach besser aus, als eines und suggeriert nebenbei noch Geselligkeit und Lifestyle. Und ja, in meinem heutigen Post geht es eben NICHT um Geselligkeit, sondern um das Alleinsein - aber die Macht der Gewohnheit hat mich zwei Cocktails machen lassen :D

 

Verbringt und genießt ihr regelmäßig Me-Time? Oder seid ihr eher wie ich und tut euch schwer damit?

cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie
cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie
cocktail, rezept, kahlua, milch, weihenstephan, molkerei, lifestyle, drink, sommer, berlin, blog, blogger, food, küche, interior, retro, nostalgie

 

photographer: Lena

editing: by me

You Might Also Like

Outfit

outfit: grey knitted coat

So langsam entwickeln sich Layering und figurferne Silhouetten zu meiner Spezialität, hehe. Bietet sich im Winter allerdings auch an! Mein geliebtes Grau trage ich hier mit den beerenfarbenen Beanie, Loafers und Lippenstift und auch die Brille durfte mal wieder auf den Blog.

Der Strickmantel ist ein Ungedulds-Kauf, eigentlich schielte ich schon in seine Richtung, seit er bei Zara im Sortiment auftauchte, war aber mit dem Preis nicht so ganz einverstanden. Bin ich zwar auch im Sale immer noch nicht, aber ich konnte einfach nicht noch länger warten… Nicht dass er dann ausverkauft wäre, das ist keine schöne Vorstellung, denn bei Mänteln und Jacken werde ich echt schwach bis absolut ohnmächtig, besonders wenn sie so weich und bequem sind! Und grau :D

knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle-11

Recently:

o ja:

ihr wisst wahrscheinlich, wie schwer es ist, eine WIRKLICH passende Jeans zu finden. Noch schwieriger ist es, für meine Körpergröße eine genau an den Knien zerrissene Jeans zu finden. Beides ist mir gestern geglückt!!! Und zwar bei H&M, da passt mir nur ein Jeans-Schnitt – dafür aber perfekt: nämlich die Girlfriend-Jeans. Und die war auch genau an den Knien zerrissen und hat auch noch nur 10 Euro im Sale gekostet… Jihaaa!

oje:

ich habe diesmal WIRKLICH zuviel geshoppt. Und dabei habe ich mich noch wirklich zusammengerissen und eigentlich nur Basics gekauft. Ausgefallene schöne reduzierte Sachen ließ ich hängen, aber bei schönen Basics ging das irgendwie nicht…

aufgegeben:

mein Fasten. Habe auf Instagram berichtet, 6 Tage hielt ich durch, fand es aber schon eher krass, sich NUR flüssig zu ernähren… Ich versuch dann doch lieber, gesund und nicht so viel zu essen, das andere ist ja leicht unmenschlich, hehe.

gefreut:

dass man Instagram Account endlich mehr Zuspruch findet! Ich investiere wirklich Unmengen von Zeit in ihn :)

geklickt:

wenn es kalt ist, trage ich keinen Schmuck und nicht mal eine Uhr! Allerdings würde ich für dieses Prachtstück von Thomas Sabo* nur allzugerne eine Ausnahme machen!! Wow, schwarzer Ziffernblatt, das fehlt noch in meiner kleinen Uhrensammlung! Und in Herrenabteilungen werde ich sowieso immer fündig – die Designs sind immer noch n Ticken lässiger! Kauft ihr auch gerne in Herrenabteilungen?

 

back-knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle

knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle-33

detail-knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle

knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle-4

portrait

back-knit-coat-cardigan-long-nachgesternistvormorgen-fashion-modeblog-fashionblogger-muenchen-grey-winter-inspiration-streetstyle-6

shoes

GET THE LOOK

coat: Zara (similar)

culotte: Zara (similar)

scarf: Kaufhof (similar)

shoes: Zara (similar)

beanie: New Yorker men (similar)

glasses: Fielmann (similar)

___

location: Pinakothek der Moderne München

photos: Laiyin

___

*in freundlicher Kooperation mit Thomas Sabo

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: black & white

 

Black&white goes never out of style oder so :)

Und ein gut geschnittener schwarzer Mantel sowieso!

Aber leider können Lichtjahre vergehen, bis man einen findet, der richtig sitzt. Ich hatte schon mal einen besessen und trug ihn nonstop – bis sich aber eine blöde Geschichte zugetragen hatte: ich war feiern und habe den Mantel an der Garderobe nicht mehr zurückbekommen. Ob ich nun den Abholzettel verlor oder der Mantel nicht mehr auffindbar war – ich weiß es nicht mehr, was ich wohl dem etwas übermäßigem Alkoholkonsum an dem Abend zu verdanken habe…

Jedenfalls klaffte seitdem ein Loch in meiner Garderobe, bis zu jenem Black Friday 2015, an dem ich den hier präsentierten Mantel beim Zara fand. Der einzige Minuspunkt – die Ärmel sind eher eng, sodass ein dickerer Pullover nicht mehr drunter getragen werden kann. Aber naja, man muss auch mal Opfer bringen, hehe.

___

Für den Look hier entschied ich mich, da ich euch in letzter Zeit dermaßen mit Midi-Röcken und Culottes zugespammt habe, dass es übertrieben wäre, hier noch einen weiteren Midi-Rock oder eine Culotte zu zeigen. Also habt ihr diesen einen Post hier zum Verschnaufen – denn im nächsten gehts gleich wieder weiter mit einem Midi-Rock, hehe. Sorry, ich fühle mich zur Zeit super wohl in den Dingern! Aber auch meinen XXL-Schal von Mango, den ich mir im letzten Jahr zulegte, liebe ich heiß und innig!

Recently:

 

o ja:
das war vielleicht ein schöööönes, chilliges, gemütliches Weihnachten! Mit P., in den Bergen, mit einem schönen Flitze-Wagen! Bericht kommt im neuen Jahr :)
oje:
ich dachte mir, ich verwöhne mich mal mit einer Mini Metropolis von Furla. Als das Päckchen dann ankam, bin ich aus allen Wolken gefallen. Die war auf keinen Fall mini, eher nano! Oder auch micro, von mir aus. Ich dachte, ich seh nicht richtig, nicht mal mein Iphone ging rein! Blutenden Herzens schickte ich sie zurück. Nach Weihnachten wurde ich aber getröstet, habe die (richtige) Mini Metropolis offline reduziert bekommen! BIG LOVE!!!!!!!!!!
bester Film der Woche:
„7 Zwerge“ – weiß gar nicht, ob der Film mehr bescheuert als lustig oder mehr lustig als bescheuert ist :D Auf jeden Fall werden super viele absurde Dinge unserer Gesellschaft durch den Kakao gezogen – Castingshows, Werbung, Politik, Diskriminierung und so weiter – und das auf eine unglaublich lustige Art :D

 

langweiligster Film der Woche:
„Grinch“ mit Jim Carrey. Sooooooo langweilig!!
obsession der Woche:
immer noch Gin Tonic, hehe. Nix Glühwein!
zugeschlagen:
in der fünften Jahreszeit, die da wäre – Zara Sale! Dieser Laden macht mich fertig! Dafür habe ich jetzt DEN oversized Mantel meiner Träume :)

 

geklickt:
einfach nur sprachlos! So interessant, diese Photographie !

 

GET THE LOOK

 

coat: Zara (similar)

scarf: Mango (old, almost the same here)

shoes: Nike (similar)

sunnies: Quay (also beautiful)

beanie: New Yorker man (similar)

_____

location: München Kultfabrik

photos: Diana

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein super schönes neues Jahr! Wir sehen uns in 2016 :)

 

You Might Also Like

Blogwatching Mode-Inspirationen Shopping

shopping: styles you love

Irgendwie findet bei mir gerade ein kleiner Sinneswandel statt. Ich bin müde von dem ganzen Shoppen, von den Bergen billiger Klamotten, die sowieso jeder trägt und die viel zu schnell ihre Form verlieren oder reißen.

Ich war mal „auf Exursion“ im Oberpollinger, und die „exclusive“ Athmosphäre dort hat mich angefixt. Hochwertige Kleidung, zum Teil WIRKLICH individuell und originell! Das sind Stücke, in die man sich nicht nur verliebt, sondern wo man spürt – es steckt mehr dahinter. Mit ihnen würde man alt werden wollen. Im Oberpollinger habe ich mir übrigens das Print-Shirt vom letzten Outfit gekauft – für 50 Euro. Aber der Print ist wirklich toll, sowas findet man nicht bei H&M, und das Shirt hat Ärmel aus ausgebranntem Samt, das ist ein tolles Detail!

Also habe ich beschlossen, weniger zu kaufen, dafür vielleicht ab und an in wirklich hochwertige Sachen zu investieren, von denen ich dann aber viiiiel länger was habe. Ja, ich weiß, der Gedanke ist nicht neu – aber für mich persönlich eben schon, da ich noch nie darauf wirklich wert gelegt habe. Wie schon William Faulkner so treffend sagte: „Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer die selben alten Geschichten, die von immer neuen Menschen erlebt werden.“

Hier ein Paar Outfits mit den Kleidungsstücken von styles you love. Der rote Faden, der durch die Outfits geht, ist der Pullover.

pinnwand

Unbenannt-1

Boyfriend-Jeans: Esprit / Pulli  Otto /Mantel Opus / Sneakers: Isabel Marant / Mütze: Strauss innovation

pinnwand2

Unbenannt-2

Mardrefore Strickpullover / Unreal Fur Weste / Hut Maison Michel / Boots: Sam Edelman

pinnwand

Unbenannt-3

Kleid  Frock&Frill / Stiefel  BeLounged / TIBI Pullover / Clutch Stella McCartney

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_