Browsing Tag

extravagant

Outfit

monochrom & oversized

monochrom, oversized, ootd, outfit, inspiration, nachgesternistvormorgen, fashionblogger, modeblogger, muenchen, strick, winter, asos

Ich und Basics – das ist eine Sache für sich… Ich werde wohl langsam erwachsen genug, zu verstehen, dass es nicht immer viel spannender, und vor allem meistens nicht sinnvoller ist, 3 günstige Trend-Teile zu kaufen, statt in ein hochwertiges Basic zu investieren. Das Material und die Verarbeitung werden mir immer wichtiger, also gönnte ich mir diesen wundervollen oversized Pulli in Rippstrick, 100% Wolle, bei COS. Er fühlt sich einfach nur himmlisch angenehm an und fusselt wirklich null.

Da es an dem Tag super kalt war, habe ich zu meinem neuen Sahne-Teil ganz monochrom eine Culotte aus Strick kombiniert – Strick plus Strick ist gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – stylish und wahnsinnig bequem.

Aber der wirkliche Star diesen Looks ist natürlich die Sonnenbrille in extremer Schmetterlingsform von Marc Jacobs. Mega Teil!! monochrom


o ja:

meine Lebensmittelvergiftung ist endlich komplett weg und ich brauche mir nicht mehr Gedanken machen, ob mir wieder schlecht wird, wenn ich etwas außer Zwieback und Kartoffelbrei esse :)

oje:

ich musste zu einem anderen Friseur, da meine Friseurin spontan keinen Termin hatte und ich wollte für ein SHooting die Haare glätten lassen. Die Friseuse zerrte an meinen Haaren, dass ich fast Tränen in den Augen hatte, und als ich fragte, ob es nicht etwas sanfter geht, meinte sie: „Sie haben blondierte Haare, deswegen ist die Kopfhaut bei Ihnen so trocken und deswegen tuts weh“. WTF????

genervt:

hat mich mal wieder die Deutsche Bahn. Die bringen es nicht mal auf die Reihe, mein Jahresabo von übertragbar auf personalisiert umzustellen, ohne mir 3 (!) Briefe hintereinander zu schicken, in denen jeweils was anderes steht. Aber schööööön die Preise anheben!

geträumt:

vom Zahnarzt. Bäh!!! Der Grund wird wohl gewesen sein, dass in der Wohnung unter mir Bauarbeiten stattfinden, wo ab 7 Uhr in der Früh so gebohrt wird, dass die Wände wackeln. Das hat mein Hirn im Halbschlaf wohl als einen Zahnarztbesuch interpretiert ? monochrom

 







culotte: Asos  |   sweater: COS  |   bag: COS   |   shoes: Zara  |   shades: Marc Jacobs*   |   coat: H&M (old, similar here)

*gifts or samples

photos: Ji


You Might Also Like

Blogwatching Mode-Inspirationen

fashion blogger battle #6

Wir alle kennen und lieben diese Rubrik aus diversen Frauen-Magazinen.

Deswegen setze ich sie heute schon zum sechsten Mal auf meinem Blog um – wow, wie die Zeit vergeht!!

In den ersten beiden Ausgaben wurden Fashion-Blogger von Fashion-Bloggern bewertet. Die dritte Ausgabe nannte sich „Follower-Edition“ – denn die veröffentlichten Outfit-Bilder wurden mir von meinen stylishen Leserinnen (die aber alle auch selbst einen Blog haben) per Email geschickt.

Heute sind wieder Blogger-Looks dran – habt viel Spaß und einen schönen Sonntag!

Teil 1 hier  |   Teil 2 hier  |  Teil 3 hier  |  Teil 4 hier  |  Teil 5 hier

Bewerbt euch für die nächste Ausgabe dieser Rubrik! <3

  • Schickt einfach ein Outfit-Bild und euren Namen (und gegebenenfalls Blognamen) an meine Email-Adresse.
  • Das Bild sollte mindestens 1500px breit sein, aber je größer, desto besser!
  • Sollte euer Bild hier erscheinen, teilt das Fashion Blogger Battle auf Facebook!

Juroren:

Mich kennt ihr ja: ich lege mein gesamtes Gehalt regelmäßig in Kleidung an, trage sie dann in Kombinationen, die die Nation spalten, und präsentiere das Ganze in schönen Bildern auf meinem Blog ;)

Seht mehr von mir auf Snapchat oder auf Instagram Stories (@nachgestern).

Lisa 

(cocos-philosophy.de)

Lisa war mir auf den ersten Blick sympathisch. Wir teilen so Vieles! Liebe zu Culottes, liebenswertes Chaos und messerscharfe Ehrlichkeit! Ich liebe Lisa´s Style – checkt unbedingt ihren Blog!

Tatjana

(bloomingveins.com

Tatjana überzeugte schon mal bei dem Fashion Blogger Battle #4 mit ihrem Outfit –  heute freue ich mich, sie als Juror begrüßen zu dürfen! Das Coole an ihrem Blog sind nicht nur lange Texte, in die sie viel Mühe steckt, sondern auch die Nachhaltigkeit, die sie nicht an die große Glocke hängt – denn die Looks von Tatjana bestehen hauptsächlich aus 2nd Hand!!

Look 1

Sophie (basicapparel.de)

Look 2

Johanna (doctorsfashiondiary.jimdo.com)

Look 3

Eli (clean-couture.com)


[yop_poll id=“18″]

Outfit

outfit: sternen kleid

Passend zu meiner momentanen Sehnsucht und Träumerei nach einem Ort, wo man einfach sein darf, so wie man ist, und nicht um Anerkennung und Angenommen-Sein kämpfen muss, trage ich heute ein Kleid mit Sternenbildern. Vielleicht ist ja auf irgend einem Lichtjahre entfernten Stern so ein Ort? Es ist ein krasses Gefühl, darüber nachzudenken. Immer, wenn ich in den Sternenhimmel schaue, durchfährt mich eine Mischung aus gleichzeitig wunderschönem und erschreckendem Schauer. O mein Gott, wir wissen alle, dass wir uns eigentlich mitten in einem unverständlichen, unendlichen, unerforschten ETWAS voller enormer Kräfte, unvorstellbaren Entfernungen und unglaublich hellen Sternen und Sonnen befinden. Und doch sind wir tagein, tagaus so kleinlich und kindisch in unserem Wichtigtun.

It´s a shame!! Die Menschen haben sich wie eine Krankheit auf einem wunderschönen Planeten breit gemacht und beuten systematisch sowohl ihn, als auch ihre Mitmenschen aus. Ein Wesen kann auf der Erde unvorstellbare und unbegrenzte Macht haben und Tausende und Millionen anderer Menschen unterdrücken und umbringen, aber genau dasselbe Wesen würde im freien Weltraum komplett hilflos sein und nur ein paar Sekunden überleben. 

Wieso denn dann nicht etwas bescheidener werden? It`s a shame... Und ja, auch an so etwas denke ich, wenn ich ein Sternen Kleid trage :)

Zum Outfit:

Wenden wir uns trotzdem harmloseren Themen zu, nämlich: ich liebe das einzigartige Sternen Kleid von 5Preview! Auch der silberne Metallic-Rucksack passt perfekt zum space-Thema. 

Und diese (Kunst-)Lederjacke habe ich schon einige Jahre und finde sie nach we vor PERFEKT! Super Schnitt und relativ dick und gefüttert, trage sie gerne in der kalten Jahreszeit mit nem Cardigan drunter, wenn ich Lust auf ein Wind- und Wetterfestes Outfit habe, das trotzdem stylish ist!

Recently:

o ja:

meine verhasste Nachbarin, die mir vor ein paar Jahren das Leben zur Hölle gemacht hat - zieht aus! Ein Traum! :D

oje:

im Standesamt wird auch gelästert. Manchmal reicht es, dass ein Mitarbeiter zur Tür rausgeht, schon gehts los. Diesmal ging es mir so sehr an die Substanz, dass ich die Beamtin bat, mich nächstes Mal vorzuwarnen, damit ich rausgehen kann, weil ich das nicht mitbekommen möchte. Ich bin ja gespannt, ob sie mich jetzt hasst, hehe.

durchwachsen:

Pressdays! Abschätzigkeit und Wertschätzung wechselten sich immerzu ab, manchmal schon innerhalb ein und derselben PR-Agentur, je nach Mitarbeiter! Abgesehen davon - gab es viele extrem spannende Sachen zu entdecken, ich nehme euch auf Insta Stories immer mit <3

langsam angekommen:

ist der Beruf des Bloggers im Volke! Eine Dame in der Ubahn meinte beim Anblick meiner Goodie-Bags: "Na, Shoppen gewesen?" Ich erwiderte: "Ne, in München sind gerade Pressdays, in den Taschen sind Lookbooks und Werbegeschenke drin". Daraufhin sie: "Ach, bist du Modebloggerin?" O.O So ungewohnt, dass der Beruf tatsächlich langsam bekannt wird :D

gegessen:

massenweise Häppchen, um genau zu sein 3 Tage lang NUR Häppchen, darunter den leckersten Quinoa Salat mit Wassermelone bei We Love PR <3 Trotzdem gab es nach drei Tagen ohne warmes Essen zuhause am Tag vier erstmal eine Suppe!

 

Get my look

dress: 5Preview* (similar here) |  backpack: 5Preview*  |  shoes: Zara (old, but similar here)  |  jacket: Zara (old, but even better one here)

*gifts or samples

photos: Ji

[show_boutique_widget id="469047"]

You Might Also Like

Blogwatching Lifestyle Mode-Inspirationen

fashion blogger battle #5

Wir alle kennen und lieben diese Rubrik aus diversen Frauen-Magazinen.

Deswegen setze ich sie heute schon zum fünften Mal auf meinem Blog um – in den ersten beiden Ausgaben wurden Fashion-Blogger von Fashion-Bloggern bewertet. Die dritte Ausgabe nannte sich „Follower-Edition“ – denn die veröffentlichten Outfit-Bilder wurden mir von meinen stylishen Leserinnen (die aber alle auch selbst einen Blog haben) per Email geschickt.

Heute sind wieder Blogger-Looks dran – habt viel Spaß und einen schönen Sonntag!

Teil 1 hier  |   Teil 2 hier  |  Teil 3 hier  |  Teil 4 hier

Bewerbt euch für die nächste Ausgabe dieser Rubrik! <3

  • Schickt einfach ein Outfit-Bild und euren Namen (und gegebenenfalls Blognamen) an meine Email-Adresse.
  • Das Bild sollte mindestens 1500px breit sein, aber je größer, desto besser!
  • Sollte euer Bild hier erscheinen, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das Fashion Blogger Battle bei Facebook teilt.

Juroren:

Mich kennt ihr ja: ich lege mein gesamtes Gehalt regelmäßig in Kleidung an, trage sie dann in Kombinationen, die die Nation spalten, und präsentiere das Ganze in schönen Bildern auf meinem Blog ;)

Seht mehr von mir auf Snapchat oder auf Instagram Stories (@nachgestern).

Jani 

(yanikas.de)

Jani gehört zu einer meiner ersten Blogger-Freundschaften! Sie hat einen super coolen Style und ziemlich taffen Charakter :D Schaut unbedingt bei ihr vorbei!

Katha

(Hirschkind-blog.de

Katha´s Stil würde ich als romantisch und feminin beschreiben. Sie bloggt seit 2014 und ist sogar eine Nachbarin von mir :)

 

 

Look 1

Jasmin (minamia.de)

Look 2

Steffi (@tephora)

Look 3

Hanna (behindhermaskblog.com)


[yop_poll id=“17″]

You Might Also Like

Outfit

outfit: babyblau & gold

Heutiger Look ist in vielerlei Hinsicht ein Ausnahme-Look.

Erstens ...

... würde man Hellblau normalerweise mit Silber kombinieren - die genialen Zara-Stylisten haben es dagegen mit Gold kombiniert und ich habe mit Begeisterung direkt übernommen #sorrynotsorry. Denn was bedeutet heutzutage schon "normalerweise"??

Zweitens ...

... war das Shooting dieses Looks ziemlich krass gelaufen. Die erste Location gefiel mir nicht, wir gingen also weiter. Die nächste war ok, wir fingen also zu shooten an, bis nach nur 2 Minuten ein Typ kam, sich gegen GENAU DIE Wand, vor der ich stand, lehnte, und sich eine Zigarette anzündete. Ich war zu entnervt, um ihn anzusprechen, und meinte stattdessen zur Kaj "gehen wir!". Die dritte Location passte zwar mir nicht, aber dafür Kaj. Sie stellte sich hin, ich fing an, sie zu shooten - nach 2 Minuten schüttete es plötzlich, wie aus Eimern! Wir retteten uns unter ein Dach und... das wars gewesen mit dem Shooten. Heißt im Klartext - jede von uns hatte höchstens 30 Bilder. Und das Erstaunlichste dabei - ich habe bei so wenig Auswahl aus ihnen tatsächlich trotzdem diesen Post basteln können!

Drittens ...

... die Schuhe zu diesem Look sind SO hässlich, dass sie schon wieder cool sind. Ich weiß nicht warum, aber irgendwas haben sie an sich, was mich fasziniert :D

Viertens ...

... seltsamerweise sieht das Ganze schon irgendwie herbstlich aus, finde ich, obwohl babyblau eigentlich keine typische Herbstfarbe ist.

Recently:

o ja:

es gibt ja den Begriff "Bedgasm" - das bezeichnet das tolle Gefühl, wenn man nach einem super anstrengend Tag endlich ins Bett fallen kann. Das Gefühl hatte ich gestern :D

oje:

ich wusste, dass der Herbst kommt. Aber dabei hatte ich komplett vergessen, wie er sich anfühlt. Wie surreal es einem vorkommt, wenn es drei Tage dunkel ist, komplett (auch nachts!) durchregnet und man selbst in geschlossenen Schuhen und mit Jacke friert. Not cool!!

geklickt:

Diese wunderbaren Zeichnungen, die die Klischees der Fashion Weeks darstellen. Super witzig und dort gibt es das gesamte PDF zum Runterladen!

Event der Woche:

ist natürlich die Wiesn (das Oktoberfest). Ich war zwar noch nicht da, aber dafür habe ich beim Zelt-Plan von Alpenwelt-Versand mitgemacht. KLICK

vorgehabt:

ich. muss. so. viel. shooten!! Es kommen 5134769876 Herbst-Outfits, 2 Gewinnspiele für euch und ein Schmuck-Editorial... Somit wären wir wieder bei "oje". Wann soll ich shooten, wenn es nur noch regnet??

 

 

 

GET MY LOOK

 

dress: Zara (very similar here)  |  shirt: Zara (long arms here)  |  shoes: via TKmaxx (very similar here)

 

photos: Kaj

 

 

[show_shopthepost_widget id="1948815"]
 
 
 
 
 
 
 
 
 

You Might Also Like

Outfit

Outfit: goldener Rock und Oh Yeah Berlin

Kennt das wer -

man sieht ein Teil und stellt sich sofort eine Kombi dazu vor? - wenn man sich einmal so eine Kombi eingebildet hat, ist es sehr schwer zu ändern. So ging es mir mit diesem süßen Tshirt von Oh Yeah Berlin - im selben Augenblick, wie ich das Shirt zu Gesicht bekam, sah ich vor meinem inneren Auge einen goldenen plissierten Rock dazu. Es war wie eine Erscheinung... Ok, jetzt übertreibe ich. 

Vielleicht lag meine Assoziation einfach daran, dass ich eine Woche zuvor in einer kleinen Neu- und Vintage-Boutique nähe Gärtnerplatz genau solch einen Rock sichtete. Er war golden, vintage von H&M Trend, aus einem schweren Stoff gefertigt und kostete sagenhafte 29 Euro. Aber ich ließ ihn hängen. Das Wetter war möglichst falsch, um sich so einen Rock zuzulegen - es war 35 Grad heiß und man ginge am liebsten nackt. Der Rock war zu dick und schwitzig, also ließ ich es sein.

Wie es mit uns beiden weiterging (mit dem Rock und mir) könnt ihr euch denken! Nachdem ich das Tshirt bekam und mich an den goldenen Rock erinnerte, ging ich (mittlerweile 2 Wochen später) nochmal in die besagte Boutique und dachte - wenn er noch da ist, ist es Schicksal. Tadaaaa, er war daaaaa! Wie findet ihr den Happy-End-Look??


... Zu meinem süßen Tshirt:

Oh Yeah! Berlin produziert seine Shirts und Sweatshirts in Europa, so dass eine faire Bezahlung der Arbeiter und eine saubere Produktion gewährleistet wird. Alle Produktionsstätten kennen sie zudem persönlich. Sie entwickeln aber auch Specials, wie das Charity-Armband. Mit dem Erlös unterstützen sie »The Ocean Cleanup«. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, das Meer mit speziell entwickelten Technologien von Plastikmüll zu säubern. 

Recently

o ja:

eine Kugel Eis mit Latte-Macchiato-Geschmack und Kaffee-Crunches gleicht dem Himmelreich...

oje:

Stress mit Zoll. Erst wollen die viele Papiere. Dann Geld. Dann wieder Papiere. Dann darf ich dazwischen immer wieder mit der Firma schreiben, die mir das Paket schickte. Der Sitz der Firma ist in China. Nervig! Und das alles auch noch für eine unbezahlte Kooperation. Nie wieder China :/

nervt:

plötzlich sind auf Instagram gefühlt nur noch Bilder von langhaarigen Blondinen von hinten. Vor ihnen - tolle angesagte Städte oder atemberaubende Landschaften. Ich kann es nicht mehr sehen...

Gehasst:

wenn die Fußsohle juckt und man dabei geschlossene Schuhe an hat. Aarghhhhh!

 GET MY LOOK

skirt: H&M Trend (old, but also love this one)  |  top: Oh Yeah Berlin* (similar) | sandals: COS (old/similar here)

sunnies: Zara (or here)


* gift or sample

photos: Kaj

[show_boutique_widget id="427727"]

You Might Also Like

Outfit

#mbfwb: outfit 4 (last one)

Wow.

Jetzt hat es uns in München also auch erwischt. Der Freitag war absolut surreal. Überall erst Panik, rennende Menschenmengen, Hubschrauber und Sirenen – dann später am Abend Leere trotz perfekter lauer Sommernacht. Keine Taxen, keine öffentlichen Verkehrsmittel, kaum Fussgänger. Ich musste zu Fuss heimlaufen und hatte (zu) viel Zeit, über Leben und Tod nachzudenken. Diesmal hatte ich das Glück, verschont zu werden. Aber jeder von uns wird irgendwann sterben. Und dieses „irgendwann“ kann schneller kommen, als man denkt. Dieses Gefühl war am Freitag ziemlich deutlich zu spüren. 

Der Mensch ist leider erst dann am besten imstande, die Gewichtungen in seiner Wahrnehmung anders zu setzen, wenn unmittelbare Gefahr oder ein Schicksalsschlag greifbar nahe sind. Erst dann erlebt man, wie schön es eigentlich ist, am Leben zu sein und empfindet es trotz allem als Geschenk. 

Es gibt einen Gedanken, der allgemein bekannt ist und trotzdem mitten im Alltag einfach nur abstrakt irgendwo im Kopf vor sich hin vegetiert. Dieser Gedanke hat sich am Freitag in ein erlebbares Gefühl gewandelt, nämlich: das Allerwichtigste sind unsere Mitmenschen.  Scheiß doch auf Reichweite, Fame und Ego. Seifenblasen sind dafür bekannt, zu zerplatzen.

Was bestehen bleibt – ist allein die Liebe.


Diese Bilder sind während der Fashion Week vor fast 3 Wochen entstanden und sind der vorletzte Teil des Fashion-Week-Berichtes.

Schaut unbedingt bei Diana vorbei, um mehr von ihrem Outfit zu sehen!

Hier findet ihr die anderen Berichte:

Das erste Outfit von der Fashion Week  |   Fashion Battle 1   |   Zweites Outfit   |  Fashion Battle 2   

Backstage Bericht Rebekka Ruétz  |  Drittes Outfit   |  Lieblingsshow: Tomscanyi

Recently

o ja:

ich bin endlich wieder frisch ergraut und habe Wimpern! Im Klartext: ich war beim Friseur und beim Wimpern-Extensions-Nachfüllen :)

oje:

am Ostbahnhof hat ein Typ seine Frau geschlagen, am hellichten Tag, mitten im Bahnhof, und zwar so, dass sie zu Boden gegangen ist!! Vor meinem Fenster stritt sich ein Paar in der Nacht – so laut und aggressiv, dass das ganze Viertel aufwachte… Was sind das denn für Assis?? Ich will hier weg :/

gepinnt:

wer mal wieder vor dem Kleiderschrank steht und denkt „Was soll ich bloß anziehen?“ – der sollte auf meinem Pinterest vorbeischauen! Ich habe ein Board namens „Outfit ideas“ erstellt  – vor allem als Inspiration für mich selbst :)

eiskalt erwischt:

wurde ich im wahrsten Sinne des Wortes am Donnerstag – 5 Minuten vorher knallte bei 30 Grad die Sonne – dann kam urplötzlich ein krasses Gewitter der etwas anderen Art… Ich sag nur – ein Regenschirm brachte GAR nichts, denn der stürmische Wind kam abwechselnd von allen Seiten und schmiss einem eimerweise Wasser samt riesigen Hagelkörnern ins Gesicht. Innerhalb von 3 Sekunden waren meine Schuhe (und die Füße darin) klatschnass. Und 15 Minuten später? Schien wieder die Sonne! Und dabei habe das alles auch noch tapfer für Snapchat gefilmt (@nachgestern) ?

Geklickt:

super interessant! > > > affe-und-mensch-wo-ist-der-unterschied :D

 GET MY LOOK

skirt: Zara (old, but the same here)  |  top: Clockhouse (similar) | sandals: New Yorker (old/originals here)  |  bag: Karl Lagerfeld (another cutest one here!) 

 

GET DIANAS LOOK

 

dress: &OtherStories (or here)  |  sandals: BonPrix (or here)  |  bag: Karl Lagerfeld


photos: Patrick & Diana

 

 

You Might Also Like

Outfit

#mbfwb: outfit 3

Die lustigste Geschichte zu diesem Kleid geht so: ich stehe mit anderen Bloggern vor dem Zelt nach einer Show. Neben mir stehen 3 Fotografinnen und beratschlagen sich, ob sie mich für ein Foto fragen wollen: „Oh, die Tasche ist so cool!“ – „Ja, aber das Kleid ist nicht schön“ . Äh.  Alles klar. Das war dann mein Spruch des Abends und meine Antwort auf alle Fragen, hehe. „Komm mit zur Party!“ – „Kann nicht, mein Kleid ist nicht schön“ :DDD

Ich weiß, dass Geschmäcker verschieden sind – und trotzdem war es eine gute Übung fürs Selbstbewusstsein.

Ich persönlich liebe das durchsichtige Etwas von Monki und hätte bloß gerne mehr Alternativen zum Drunterziehen, nicht bloß das schwarze Slip-Dress. 

Und wundert euch nicht über zwei verschiedene Taschen auf den Bildern:  Indoor trug ich meine schwarz-weiße Furla, auf den Bildern vor dem Zelt die Apfelsaft-Tasche: das kommt daher, dass ich die Apfelsafttasche die Tage zuvor ausgeliehen hatte und sie am Nachmittag zurückbekam und mir sofort umhängte :) Ich liebe aber beide!


Hier sind die bisherigen Fashion-Week-Berichte:

Das erste Outfit von der Fashion Week  |   Fashion Battle 1   |   Zweites Outfit   |  Fashion Battle 2   |   Backstage Bericht Rebekka Ruétz


  

Recently

o ja:

für Ruhe und ungeschminkte Tatsachen

oje:

jeeeeeden verdammten Morgen wache ich viel zu früh auf, obwohl ich hätte ausschlafen können – und zwar weil Kinder/Nachbarn/Hunde/Rasenmäher/Postboten einen dermaßen abartigen Lärm machen, dass Schlafen nur beim geschlossenen Fenster möglich ist (bei Postboten hilft natürlich auch das nicht). Der Postbote gestern hat geklingelt, obwohl die Sendung gar nicht mal für mich bestimmt war, und der Empfänger zuhause war! Aber Hauptsache, erst das ganze Haus vorsichtshalber anklingeln ?

Unsinn der Woche:

Gerade noch bekomme ich den Brief vom Zoll in Frankfurt (warum nicht München??), dass meine Kooperations-Sendung dort liegt und erstmal verzollt werden muss, dann bekomme ich 5 Minuten später eine Mail von dem Shop, von dem ich diese Sendung habe, bloß von einem anderen Ansprechpartner, mit ner Kooperationsanfrage! Hää?? Da weiß die rechte Hand echt nicht, was die linke tut…

gesucht:

weiße Sneakers… Irgendwie gar nicht so einfach! Meine geliebten 2 Jahre alten von Zara (die ihr hier auf den Bildern seht!) haben ein Loch, das immer größer wird – aber die Passform ist nicht mal bei Adidas so gut wie bei denen… Ach, mein Herz hängt einfach noch dran…

festgestellt:

ich bin langsam auch Wimpern-süchtig… Seit ich meine Wimpern-Extensions habe, möchte ich sie (zumindest in nächster Zeit) nicht mehr missen – aber ständig muss man zum Nachfüllen rennen, das nervt etwas… Am Montag nehme ich euch zu meinem Termin mit auf Snapchat (@nachgestern) ?



 GET MY LOOK

 

dress: Monki (same in black) |  sneakers: Zara (old, but similar here)

 bag: Furla  |  apple juice bag: Accessorize (old, also cute one here)

photos: indoor: Swantje, outdoor: Diana


You Might Also Like

Outfit

outfit: creme denim

Kennt ihr die goldene Ausmist-Regel? Die lautet: wenn etwas länger als ein Jahr ungetragen rumliegt – gehört dieses Teil aussortiert!

Tja. Soweit die Theorie.

In der Praxis habe ich diese Hose tatsächlich nach einem Jahr wiederentdeckt – letztes Jahr war die mir noch viel zu groß. Das einzige Positive an meiner Gewichtszunahme ist wohl, dass ich jetzt diese Hose tragen kann ^^ Naja, besser als nichts!

Dann fand ich im Frühjahr auch noch dieses Top bei Zara, es ist einen Ticken heller als die Hose, aber nicht wirklich ausschlaggebend. Dafür ist der Stoff (fester Denim) total identisch! Also war mir sofort klar – die beiden Teile ziehst du als Co-ord an! Man könnte meinen, die gehören zusammen, oder?

Und die Tasche ist eine der süßesten Taschen, die ich je gesehen habe. Hier und hier findet ihr andere Outfits mit ihr <3 Dieses Schätzchen wird jedenfalls nie aussortiert, das ist schon mal sicher! <3


GET THE LOOK

top: Zara (similar) | culottes: H&M Trend (old, similar here) | mules*: Vagabond (similar) | sunnies*: Ace&Tate  | bag: Accessorize (old, but similar here)    photos by Franzi

*gifts or samples

 

 

 

RECENTLY

o ja:

ich freue mich sehr über 10k Follower auf Instagram!! Ich habe mir zu diesem Anlass silberne Folien-Luftballons gegönnt und mindestens eine halbe Stunde lang grinsen müssen, weil ich mich über die Luftballons so gefreut habe. Alle Passanten haben mich angeschaut und gelächelt! So schön!

oje:

für Rufschädigung… Mir tut es immer weh, wenn sich Blogger dämlich aufführen, für unsagbar wichtig halten und dabei hohl ohne Ende sind. Denn so wird die breite Masse in ihrer negativen und klischeehaften Meinung über Blogger bestätigt. Naja! Hilft wohl nur abgrenzen…

bewundert:

habt ihr gewusst, dass Leandra Medine von Man Repeller sich nie schminkt?? Wow! Ich habe einen riesen Respekt vor dieser Frau. Ich wünsche, ich könnte wenigstens ein Zehntel so zu mir stehen, wie sie es tut!!!

geklickt: 

einen sehr coolen Onlineshop für Vintage Designermode! Empfehlenswert: Catchys

gefunden:

diesen Link zu diesem phänomenal guten alten Werbungsvideo!

You Might Also Like