Browsing Tag

hell

Outfit

outfit: Sommer in Berlin

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

O mein Gott, ich bin nun tatsächlich Neu-Berlinerin! 

Umzug

Genau vor einer Woche, am Sonntag, standen Peter und ich mega früh auf. Er fuhr zu Sixt, den Sprinter holen, und ich fing an, alle Kisten runterzutragen. Schon bevor die ersten lieben Helfer da waren, war ich schweißgebadet und hatte weiche Knie vor lauter Treppen Rauf- und Runterlaufen... Aber das war erst der Anfang!

Als mein ganzes Hab und Gut unten war - Umzugskartons, zerlegte Möbel, mein Spiegel, Kühlschrank, Stühle und diverse andere Einzelgegenstände - kam auch schon Peter mit dem Auto an. Das Einladen hat an ein Tetris-Spiel erinnert - denn viel mehr Sachen hätte ich nicht mehr haben dürfen! Als der Sprinter wurde bis zur Decke vollgeladen war, sass man zum Abschied noch im Sonnenlicht auf der Bank vor dem Haus, und dann ging es los!

Als ich das erste Schild auf der Autobahn sah, wo "Berlin" draufstand, bin ich total ausgerastet. Auch auf dem weiteren Weg haben Peter und ich laut vorgelesen: "Nur noch 400 km! 300! Halbzeit! Nur noch 200! 100!" - bis wir nach einer Verfahr-Aktion in Berlin selber plötzlich vor meinem künftigen Wohnhaus standen. Ich sprang aus dem Auto raus und lief zur Tür, und am Klingelschild stand tatsächlich schon mein Name! Noch verrückter wurde es, als ich die Treppe raufhetzte und meiner lieben Mitbewohnerin Ramona um den Hals fiel. Ich kreischte und sprang durch die Wohnung, die ich zum letzten (und gleichzeitig ersten!) Mal Mitte März bei der Wohnungsbesichtigung gesehen hatte!

Berliner Situation

Das alles ist sooooo cool, aber total abgefahren und ich muss mich noch daran gewöhnen - aber ich fühle mich unglaublich wohl und liebe meine Wohnung, und auch die Lage und meine liebe Mitbewohnerin Ramona sind meines Erachtens ein absoluter Glücksgriff gewesen!

Alles hat seinen Preis

Hier ist alles in der Nähe, was man braucht - aber da alles seinen Preis hat, ist es auch dementsprechend laut, und damit meine ich nicht all die menschlichen Stimmen, Lifemusik, Tram, Ubahn, die im Freien fährt und den sonstigen Trubel, der hier herrscht - sondern, dass auch noch direkt vor dem Fenster Gleise sind, wo S-Bahn, Fernzüge und Güterzüge fahren, was mir und Peter in der ersten Nacht hier fast komplett den Schlaf geraubt hat. Das hat uns trotzdem nicht daran gehindert, nach nur zwei Stunden Schlummern den ganzen Tag rumzurennen wie die Irren, Zeug für die Wohnung zu besorgen und Möbel aufzubauen. Peter hat mir nicht nur beim Packen in München geholfen (mein Geschirr hat er so durchdacht eingepackt, dass ich beim Auspacken total geflasht war), sondern er hat den Sprinter mit meinem ganzen Hab und Gut und natürlich mit mir drin nach Berlin gefahren, hier mit ausgeladen und blieb 3 Tage da. Mit dem Resultat, dass nun fast alles fertig aufgebaut, aufgehängt und aufgeräumt ist, so dass ich mich nach Wochen Auf-Den-Kisten-Leben endlich wohlfühlen kann!

geteiltes Glück ist doppeltes Glück

Außerdem durfte ich Peter ein paar meiner Lieblingsstellen in Berlin zeigen - und das hat mich extrem glücklich gemacht, denn ich träumte schon seit Jahren davon, mit ihm das alles teilen zu können. Nun ist er zurück in München, aber ich bin schon am Dienstag für 5 Arbeitstage dort und werde wieder bei ihm wohnen, denn meine Münchner Wohnung ist ja untervermietet.

Ich bin echt glücklich und fühle mich bisher einfach nur wohl hier - aber nach meinem Münchner Aufenthalt nächste Woche werde ich mich um Jobs kümmern müssen, denn neben dem Bloggen möchte ich auf jeden Fall mit der Musik weitermachen und mir Klavierschüler suchen.

 

Pläne

 

Für die Wohnung muss auch noch einiges gemacht werden, ich habe die Hausverwaltung beauftragt, ein paar Dinge zu reparieren, danach muss der Boden auf dem Balkon verlegt werden (im Moment ist es ein rohbaumäßiger Betonboden), ein Sideboard für all die Noten und Dokumente kommt noch in mein Zimmer (das zeige ich euch dann), und Licht haben wir auch nur im Flur und dank Peter auch im Bad. Das Problem mit dem Licht besteht darin, dass die Decken so hoch sind, dass man mit einer normalen Leiter nicht gut hinkommt, also haben Ramona und ich beschlossen, dass wir einen Handwerker kommen lassen, der eine lange Leiter dabei hat und uns das Licht sowie Vorhangstangen und ein Duschrollo anbringt - bis dahin überflute ich beim Duschen weiterhin das Bad :D

 

 

Ihr seht, es ist noch was zu tun, aber der Sommer in Berlin kann kommen! Berlin, ick liebe dir  :D

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro
sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

o ja:

meine absolute Lieblingsbeschäftigung: auf meinem Balkon sitzen!! Ich bin so glücklich, dass ich endlich einen Balkon habe!!

oje:

Ikea-Einkauf ohne Auto mit den Öffentlichen schleppen. Ersetzt auf jeden Fall das Fitnessstudio!

gestaunt:

über einen Hipster-Kassierer beim Edeka in "meinem" neuen Einkaufszentrum, der sich trotz langer Schlage entspannt zurücklehnte und über die "menschliche Seite des Kapitalismus" philosophierte. 

genossen:

die Sommerstimmung in meiner Hood, Straßenmusik, meinen besprayten Hauseingang, barfuß laufen in der Wohnung, mega geiles vietnamesisches und arabisches Essen!

bewundert:

viele viele geile Styles, ganz oft Culottes, ein geblümtes rotes Wickelkleid zu derbsten schwarzen Sportschuhen getragen, und insgesamt viele stylishe Leute (ja, ich weiß, man sagt, die Berliner haben keinen Style - das stimmt null aus meiner Sicht!). Ist halt ein anderer Style als in München oder Hamburg - Lässigkeit geht vor Geschlecktheit.

 

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro
sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

I am wearing:

dress: Mango

jacket: Mango

pumps: Zara

bag: Tosca Blu

cap: Zara


photos: Vera <3

editing: by me

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

You Might Also Like

Outfit

how to wear: spaghetti träger kleid

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle

Unterwegs sein.

Innerlich wie äußerlich. Soll sehr gesund sein, sagen sie... Gesund für die Seele. Das mag sein - aber jetzt wird es Zeit, anzukommen! Ankommen ist nämlich auch gesund, besonders nach solchen Wirrungen, Unstetigkeiten und Unsicherheiten, dünner Luft und vollem Kopf.

Ich bin gespannt, wann ich es realisiere.

Wenn ich zum ersten Mal vor der Eingangstür meiner neuen Wohnung in Berlin stehen werde? Oder am ersten Morgen, wenn ich die Augen aufschlage? Werde ich mich dann fragen, "Wo bin ich eigentlich?", um mich kurz danach zu erinnern, dass ich umgezogen bin? Oder werde ich es womöglich schon im Auto realisieren, wenn wir auf die Autobahn rausfahren? 

Finde dich selbst

Das ist eigentlich ganz witzig, dass ich gewisse Ähnlichkeiten mit meiner eigenen Mentalität feststelle, natürlich gerade im Osten von Berlin. Ich habe tatsächlich noch kurz was von der sozialistisch-sowjetischen Stimmung und Lebensweise abbekommen, ich hatte als Kind noch den Lenin-Stern bekommen, aber nicht mehr das Pionier-Halstuch, denn gerade da wurde dieser ganze Kram abgeschafft - ja, so alt bin ich schon, haha! Ich bin eben ein Achtziger-Kind und kenne von Russland noch solche Dinge, die in Deutschland nur ehemalige Ost-Berliner kennen. Deswegen ist Berlin für mich nicht einfach nur eine coole und hippe Stadt, wo man hin muss, wenn man "was auf sich hält", sondern erinnert mich oft an meine Kindheit und zeigt mir die Seite von mir selbst, die ich vor lauter "München-Leben" schon fast vergaß. Das ist nicht weiter schlimm, aber es ist spannend, zu sehen, was die eigenen verstaubten Seiten zum schwingen bringt.

Ich werde es erkunden.

Zum Outfit:

wie findet ihr die Art, Tshirts unter Spaghetti Träger Kleidern zu tragen? Also ich persönlich liebe es! Ich mag es nicht, wenn man unter Spaghetti Trägern die BH-Träger sieht, und ohne BH fühle ich mich nicht wohl, also ist es für mich die perfekte Lösung - und sehr fashionable finde ich es dabei auch noch :)

Und das ich es kurz vor dem Umzug noch zum Münchner Frühlingsfest geschafft habe, ist auch super! Ich liebe kandierte Äpfel einfach so sehr!

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle

I am wearing:

dress: One More Story*

t-shirt: One More Story*

parka: One More Story*

sunnies: Urban Outfitters

chucks: Converse


photos: Miu <3

editing: by me

*PR samples

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle

You Might Also Like

Outfit

outfit: kirschblüten und streifen

streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration

Wer höhnte bei diesem Shooting: „Ach, wie ramooontisch es hier ist!!“?

Ich. Denn ich bin ein ironischer Mensch.

Oder manchmal sogar ein sarkastischer. Und ich bin es gerne, denn irgendwie imponiert mir das, ironisch und sarkastisch zu sein. Ich habe da dieses Bild von mir, von der coolen Esra, die sich durchweg unbeeindruckt zeigt und komplett unempfindlich für Dinge ist, die andere Menschen schön und hübsch finden und überhaupt von allerlei „Kitsch“, inklusive Kirschbüten, zum Beispiel. Aber nicht nur das: sogar bei gefühlvollen Momenten setze ich manchmal ein Grins-Pokerface auf, wische eine heimliche Rührungs-Träne weg und versuche, mir nichts anmerken zu lassen.

Wenn man aber etwas tiefer gräbt, dann kann es sein, dass man feststellt, dass Ironie und Sarkasmus bei vielen Menschen als eine Schutzhülle dienen. Denn eigentlich habe ich einen sehr romantischen Kern. Wird unsere romantische und gefühlvolle Seite aber oft enttäuscht und mit der harten Realität konfrontiert, baut man sich eine Schutzmauer, um nicht mehr so verletzlich zu sein. 

Trotzdem kann ich euch versichern – wenn ich ehrlich bin, finde ich diese Blüten einfach nur wunderschön und war richtig von der Location begeistert. Aber psssst, ich habe es nie zugegeben ;)


Die Streifen, die ich hier trage, sind übrigens kein Kleid, sondern ein Zweiteiler! Den Rock habe ich hier und hier schon anders kombiniert, und die Bluse habe ich mir tatsächlich erst Monate später online dazubestellt. War auf jeden Fall die richtige Entscheidung!

streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration
streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration

o ja:

wenn nach vier qualvollen Nächten mit Fieber man endlich wieder durchschlafen kann. Wenn nach einer Woche Schnupfen zum ersten mal die Ohren wieder aufgehen. Wenn man mal keinen Hustenanfall hat, bei dem der Kopf droht, zu platzen… Es ist keine Floskel – Gesundheit ist das allerwichtigste…

oje:

für unerwartete Komplikationen, die einen umso mehr treffen. Ich sehe ein, dass es Pechsträhnen geben muss. Aber irgendwann sollen sie auch mal vorbei sein!!

gelungen:

ist unser Doppelshooting mit Franzi. Da hat sich die Mühe bei Windstärke von 26km/h und Sand in den Augen wirklich gelohnt!

Liebe ist:

wenn du mit ihm mitfühlst, obwohl du nicht einverstanden bist…

streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration
streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration

I am wearing:

blouse: Monki (old)

skirt: Monki (old)

sneakers: Adidas

 


photos: Miu <3

editing: by me

danke an liebe Sabrina für den Location-Tipp!

streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration
streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration
streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration
streifen, kirschblüten, zweiteiler, monki, monkistyle, midi, rock, streetstyle, romantik, muenchen, rot, barrett, fashionblogger, modeblogger, modeblog, outfit, inspiration

You Might Also Like

Outfit

HOW TO WEAR: UGLY SNEAKERS VOL. III punkte kleid

punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag

Während gefühlt die halbe Influencer-Welt auf dem Coachella mit Contenterstellung beschäftigt ist,

verweile ich in dem „Alles-Anders-Als-Geplant“-Zustand, und zwar immer noch im guten alten München.

Wer mir auf Instagram folgt, hat mitbekommen, dass mein Umzug nach Berlin (der heute stattfinden sollte!), sich verschieben muss. Um zwei? drei? vier Wochen? Noch weiß ich es nicht genau. Das Einzige, was ich genau weiß, ist – ich habe 70% meines Besitzes in Kisten aufeinandergestapelt in meinem kleinen Zimmer rumstehen. Und im großen Zimmer mit leeren Schränken wohne ich. Gerade beim Kochen fehlen mir oft meine Lieblingsgegenstände, die ich natürlich schon eingepackt habe, auch meine Schuhe sind fast alle in Schuhkartons verstaut, so dass ich vorgestern, als ich nach einem passenden Paar fürs Shooten suchte, eine kleine Schuhkarton-Lavine ausgelöst hatte.

Heute sollte außerdem schon meine Untermieterin einziehen, so dass ich bis zu meinem Umzug bei P. wohnen müsste. Sie meinte aber, dass sie aus Gründen erst eine Woche später einziehen kann – und so kann ich noch eine ganze Woche in meiner eigenen Wohnung sein! Und genau das fühlt sich gerade wie eine kleine Auszeit an – emotional sowie körperlich, denn die wichtigsten Dinge (und das waren nicht wenige!!) sind erledigt und ich muss mir hoffentlich nicht mehr, wie bisher, jeden Tag über ein neues Problem Sorgen machen.

Sonstige „Höhepunkte“ meines Lebens gerade?

Was mit massivem Heuschnupfen anfing, ist in eine eklige Erkältung übergegangen, meine Nase ist komplett zu, Kopf droht zu platzen und hören tu ich auch nix. Eine fette Steuernachzahlung erwartet mich demnächst. Auch und außerdem ist meine Kamera schon seit 3 Wochen in Reparatur. Meine liebe Miu hat schon dreimal mit mir geshootet – sonst gäbe es hier wohl gar keinen neuen Content! Irgendwann bald wird sich das alles aber einrenken. Ja, es wird.

punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag

Diese Bilder hier waren übrigens als München-Abschiedsbilder geplant, denn wir haben sie an DEM Münchner Wahrzeichen schlechthin geshootet – nämlich an der Frauenkirche (Münchner Dom). Zur Zeit muss ich aber des öfteren flexibel sein und umdisponieren – da ich heute doch nicht umziehe, sind es eben keine Abschiedsbilder und ich poste sie jetzt einfach trotzdem :) Das Punkte Kleid habe ich letztes Jahr im Mango Sale geschossen und schonmal hier als Rock getragen.

punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag

o ja:

ich freue mich schon aufs Shooten nächste Woche, wenn ich mein Objektiv aus der Reparatur ENDLICH zurückbekomme! Ich habe schon so viele tolle Ideen (sogar für München :D)

oje:

… wenn Freunde neidisch auf dich sind – sind Probleme vorprogrammiert… Neid hat in einer Freundschaft nichts zu suchen! Oder es ist schlichtweg keine…

geklickt:

interessant und lesenswert: von Dingen, die wir lieben, die leider gar nicht mal so cool sind !

geplant:

wenn ich dann irgendwann tatsächlich in Berlin ankomme, habe ich große Shooting-Pläne. Ich zeige in letzter Zeit „nur “ Outfits auf dem Blog, meine Vielseitigkeit hat etwas gelitten… Das soll sich nun ändern – ich will wieder mehr Lifestyle (vor allem aus der schönen Wohnung!!), aber auch Gedankenposts für euch kreieren <3

punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag
punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag

I am wearing:

dress: Mango

shoes: Nike

bag: Dior

Photos: Miu <3

editing: by me

punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag
punkte, kleid, dress, dots, polkadots, gepunktet, midi, mango, wickelkleid, ootd, berlin, muenchen, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, dior, bag

You Might Also Like

Outfit

outfit: creme denim

Kennt ihr die goldene Ausmist-Regel? Die lautet: wenn etwas länger als ein Jahr ungetragen rumliegt – gehört dieses Teil aussortiert!

Tja. Soweit die Theorie.

In der Praxis habe ich diese Hose tatsächlich nach einem Jahr wiederentdeckt – letztes Jahr war die mir noch viel zu groß. Das einzige Positive an meiner Gewichtszunahme ist wohl, dass ich jetzt diese Hose tragen kann ^^ Naja, besser als nichts!

Dann fand ich im Frühjahr auch noch dieses Top bei Zara, es ist einen Ticken heller als die Hose, aber nicht wirklich ausschlaggebend. Dafür ist der Stoff (fester Denim) total identisch! Also war mir sofort klar – die beiden Teile ziehst du als Co-ord an! Man könnte meinen, die gehören zusammen, oder?

Und die Tasche ist eine der süßesten Taschen, die ich je gesehen habe. Hier und hier findet ihr andere Outfits mit ihr <3 Dieses Schätzchen wird jedenfalls nie aussortiert, das ist schon mal sicher! <3


GET THE LOOK

top: Zara (similar) | culottes: H&M Trend (old, similar here) | mules*: Vagabond (similar) | sunnies*: Ace&Tate  | bag: Accessorize (old, but similar here)    photos by Franzi

*gifts or samples

 

 

 

RECENTLY

o ja:

ich freue mich sehr über 10k Follower auf Instagram!! Ich habe mir zu diesem Anlass silberne Folien-Luftballons gegönnt und mindestens eine halbe Stunde lang grinsen müssen, weil ich mich über die Luftballons so gefreut habe. Alle Passanten haben mich angeschaut und gelächelt! So schön!

oje:

für Rufschädigung… Mir tut es immer weh, wenn sich Blogger dämlich aufführen, für unsagbar wichtig halten und dabei hohl ohne Ende sind. Denn so wird die breite Masse in ihrer negativen und klischeehaften Meinung über Blogger bestätigt. Naja! Hilft wohl nur abgrenzen…

bewundert:

habt ihr gewusst, dass Leandra Medine von Man Repeller sich nie schminkt?? Wow! Ich habe einen riesen Respekt vor dieser Frau. Ich wünsche, ich könnte wenigstens ein Zehntel so zu mir stehen, wie sie es tut!!!

geklickt: 

einen sehr coolen Onlineshop für Vintage Designermode! Empfehlenswert: Catchys

gefunden:

diesen Link zu diesem phänomenal guten alten Werbungsvideo!

You Might Also Like

Outfit

outfit: all white

 

Früher bewunderte ich die hellen Looks an anderen – aber es gab eine Hemmung, selbst sowas auszuprobieren. Zu unpraktisch, trägt auf, gehört nicht zur Comfortzone – es gab viele Gründe, auf dunklere Outfits auszuweichen. Aber eines Tages dachte ich mir – komm, du ziehst es jetzt durch (und an) – und gehst mal komplett hell vor die Tür.

Und siehe da – ich fand Gefallen daran und trage seitdem immer wieder weiß oder creme von Kopf bis Fuß!

RECENTLY:

o ja: 

ich weiß endlich, wofür „k“ steht – ich wusste ja schon immer, dass es auf Insta eine Abkürzung für 1000 ist – jetzt weiß ich, dass es für KILO steht, hihi

oje:

der Freitag war gar nicht der Dreizehnte, sondern der 29., aber alles ging schief – und zwar den ganzen Tag. Angefangen mit zwei Ubahn- und einer Buslinie, die allesamt viel zu spät kamen, weitergeführt durch einen Zusammenschiss mit unnötigen Bemerkungen in der Arbeit, abgeschlossen von einem Lastwagen, der halb auf dem Gehweg parkte, auf dem wir geshootet haben – und zwar OHNE ZU BREMSEN, obwohl der Fahrer uns sah, sodass wir es kaum geschafft haben, uns und unsere auf dem Boden abgestellten Taschen gerade noch unter den Rädern wegziehen konnten. HALLO???

 

Event der Woche: 

war ein Kochkurs bei und von Epifood (hier könnt ihr ein spannendes Interview samt Rezepten nachlesen). Gekocht wurde asiatisches Fusionsfood – und war, wie immer, unfassbar lecker!! Auf Zucker, Weißmehl und Kuhmilchprodukte  verzichten war noch niemals schöner ;)

Pläne: 

die letzte Pressdays-Woche läuft! Kann es kaum erwarten, euch meine Favoriten hier auf dem Blog zu zeigen! Wer schon vorher was sehen will – den nehme ich bei Snapchat mit (Nachgestern) :)

gesucht:

meine innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Ich habe noch nicht ganz genau rausgefunden, was mich nun stresst – aber irgendwas lässt mich momentan nicht entspannen. Ich hoffe, ich finde es bald raus!

geklickt:

saulustiges Video über das Single-Dasein – unbedingt ansehen!





GET MY LOOK

blazer: Saint Tropez* (similar)

blouse: H&M+ (similar)

skirt: Weekday sale (sold out, but similar here)

sneakers: Zara (old, but similar here)

backpack: Zara (old, but similar here)

sunnies: Quay (sold out, similar)

___

photos: Ji

___

*gifts or samples

You Might Also Like

Outfit

outfit: courage

Seltsam, aber auch ich unterliege dem saisonbedingten Farb-Diktat: im Winter schwarz und dunkel, im Frühling hell und pastellfarben. Früher habe ich jederzeit einfach nur das getragen, was mir gefiel, aber ich denke, wenn man in das Thema „Mode“ etwas tiefer einsteigt, färben (im wahrsten Sinne des Wortes) solche Konventionen auf einen ab.

Wie dem auch sei, zum rosafarbenen Sweatshirt von Quantum Courage wählte ich die cremefarbene Culotte und für eine Prise Layering eine lange transparente Bluse. Diese Schuhe hätten mir wohl die paar fehlenden Zentimeter dazugemogelt, aber ich konnte es einfach kaum erwarten, meine neuen Superga´s zu tragen – zum Teufel mit der Körpergröße :D

RECENTLY:

o ja:

 ganz klar – für den Frühling!!!! Genauer wäre aber die Bezeichnung „Sommer“, denn Montag und Dienstag gab es bei uns ganz 25 Grad – tierisch ungewohnt, wenn man sich beim Shooten oder einfach mal so draußen hinsetzen kann und Pause machen, ohne in ein Stück Eis verwandelt zu werden!

oje:

ich habe voll den Struggle mit meinem Pony… Beim kleinsten Windstoß plustert er sich auf und macht mein mühsames Glätten zunichte… Ich überlege echt, ob ich ihn rauswachsen lassen soll!

gelohnt:

hat sich unsere Flohmarkt-Aktion. Bin super happy, da ich ziemlich viel loswerden konnte und auch ein bisschen was eingenommen hab :D

gekauft:

ein Teil des eingenommenen Geldes wurde natürlich sofort wieder „inverstiert“ – in ein kariertes Kleid von Zara und einen ärmellosen Trenchcoat von Mango – beides gibt es im nächsten Outfitpost zu sehen!

Experiment der Woche:

Diana und ich beschlossen, einen komplett Internetfreien Tag einzulegen – keine Mails, kein Blog, keine Social Media! Denn sonst droht irgendwann der Burn-Out …







GET MY LOOK

 

sweater: Quantum Courage* (another nice here)

blouse: Mango (similar here)

culottes: Zara (sold out, similar here)

shoes: Superga*

bracelets: Cruciani*

ring: Gilardy*

sunnies: Gina Tricot* (similar)

photos: Diana

__

*Samples

You Might Also Like

Outfit

outfit: stripes & leather culotte

Ich komme von der Kombination grau und beige einfach nicht los… Ein bisschen Abwechslung kann ich euch heute trotzdem bieten: erstens ist die Culotte aus Kunstleder – und Kunstleder in Beige ist eher eine Seltenheit, und zweitens, der Pullover ist gestreift, hehe – an sich nichts Neues, aber zu meinem Erstaunen hat sich rausgestellt, dass keine einzige der gestreiften Sachen in meiner Garderobe die Farbkombination weiß-grau aufweist! Welch ein Versäumnis, das hiermit nachgeholt wird. Achtung – Ironie und so ;)

Ja und abgesehen von der Farbkombi hat der Look noch ein Merkmal, das zur Zeit bei mir seeehr oft zu finden ist – Layering! Übrigens: wer hat meinen Artikel dazu auf Fashionchick noch nicht gelesen? ;)

culotte-grey-camel-outfit-nachgesternistvormorgen-fashionblog-modeblog-blogger-style-trend-4

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ich glaube es selbst nicht, aber ich habe URLAUB!!! Und zwar 12 Tage am Stück!! [/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]ich habe vor, einen neuen Kleiderschrank zu kaufen und habe den alten inseriert. Heut war ein Herr da, hat ihn angesehen und bezahlt. Daraufhin habe ich alles komplett ausgeräumt und der Mann fing an, das Ding auseinanderzubauen. Plötzlich stellte er fest – der Schrank ist ja gar nicht komplett aus Massivholz, sondern einzelne Teile sind furniert. Tja, das wars! Geld zurück – Schrank halb auseinander geblieben – und davon, wie Wohnung aussieht, will ich gar nicht anfangen :/[/dlitem]
[dlitem heading=“Devise der Woche:“]mehr SEIN – weniger ZERDENKEN!![/dlitem]
[dlitem heading=“besessen von:“]Midiröcken!! Die eignen sich wirklich hervorragend für meinen geliebten Stilbruch :)[/dlitem]
[dlitem heading=“geschwitzt:“]als ich zum heutigen Shooting fahren musste. Ich hatte noch eineinhalb Stunden – und fand mich nach dem oben erwähnten Schrank-Chaos plötzlich nur noch eine Viertelstunde, bevor ich raus musste, mit ungemachten Haaren, ungeschminktem Gesicht und unlackierten Nägeln vor. Tja, zumindest die Nägel mussten dann so bleiben – ich bin eh viel zu ungeduldig dafür!![/dlitem]
[/dl]

insta

culotte-grey-camel-outfit-nachgesternistvormorgen-fashionblog-modeblog-blogger-style-trend-11

detail-schmuck-jewelry-accessory-accessoires

culotte-grey-camel-outfit-nachgesternistvormorgen-fashionblog-modeblog-blogger-style-trend-22-Kopie

culotte-grey-camel-outfit-nachgesternistvormorgen-fashionblog-modeblog-blogger-style-trend-7

GET THE LOOK

knit*: Mango via Otto (sold out, but similar here)

blazer*: Only via Otto (or here)

culotte: Zara (similar)

sneakers: Zara (similar)

____

location: München Grafinger Straße

photos: P.

You Might Also Like

Outfit

outfit: silver bomber jacket

Ich bin ja gespannt, wann ich es endlich schaffe, Looks in einer einzigen Farbe, von Kopf bis Fuß, so zusammenzustellen, dass ich damit zufrieden bin! Ich liebe nämlich den All-Over-Trend. Bis es mir gelingt, mische ich leicht verschiedene Töne, wie hier hellgrau mit weiß und silber.

FAST all over hellgrau also! Die Hose war ein typischer Sale-Kauf: ich habe sie von Anfang an bei Zara gesehen und sie hat mir sehr gut gefallen, aber eben nicht so gut, dass ich sie mitgenommen hätte. Selbst während des Sales, als sie nur noch 19 Euro kostete, dachte ich mir: „Schönes Teil, aber nein, brauchst du nicht“. Als der Ausverkauf schon fast vorüber war, sah ich sie dann zum letzten Mal. Ein einziges Stück in meiner Größe, Preis – 10 Euro. Na denn. Wie Konsumenten sind ja so berechenbar ;)

Dazu kombiniere ich meine neuen Sneakers ebenfalls von Zara aus dem Sale – ich besitze das gleiche Modell schon seit längerem in Grau, und da ich die sehr gern trug, hatten sie sozusagen den Alltagstest bestanden und so habe ich sie in weiß eben auch mitgenommen.

Die silberne Bomberjacke ist schon was Besonderes – ich steh ja total auf Bomberjacken und hätte sie am liebsten in allen Materialien und Farben! Hier trug ich mal meine olivgrüne, und hier – eine schwarze, bestickte von Topshop.

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-11

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ich glaube, ich weiß jetzt ein Stückchen besser, was echtes Glück ist…[/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]ich bin grad fürchterlich empfindlich… Und natürlich muss ich gerade jetzt auf lauter wildfremde Leute stoßen, die spontan extrem blöde Sprüche in meine Richtung ablassen. Wie wärs denn damit: ihr mischt euch einfach nicht in mein Leben ein??![/dlitem]
[dlitem heading=“gegangen:“] als es nach einem Drink weiter zum Feiern ging. Ich stand schon mit den anderen vor der Disco – aber bei der Vorstellung, im stickigen, lauten Raum mich zu besaufen und aufdringlichen Blicken von irgendwelchen Typen ausweichen zu müssen, wurde mir klar – ich geh lieber heim :D[/dlitem]
[dlitem heading=“geklickt:“]einen sehr sehr gut recherchierten und höchst interessanten Artikel über den Einfluss von Social Media auf Fashion! [/dlitem]
[dlitem heading=“gefroren:“]immer und überall… Auch Zuhause, da ich aus Kostengründen noch nicht heize… Brrr![/dlitem]
[/dl]

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-1

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-portrait-1

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-3

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-33

silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-4

shoes-sneakers-schuhe-zara-white-weiss

sit-silver-bomber-jacket-white-grid-pants-zara-outfit-look-fashionblogger-muenchen-nachgesternistvormorgen-streetstyle-sporty-portrait-Kopie

GET THE LOOK:

jacket: Pimkie (similar)

blouse: H&M (old)

pants: Zara sale

sunnies: Cheap Monday (or here)

beanie: New Yorker (men department – almost the same here)

sneakers: Zara Sale (or here)

***

location: München Kultfabrik

photos: P. <3

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like