Browsing Tag

holiday

    travel: Koffer Packen

    *Werbung

    Beim Packen habe ich ein ziemlich bescheuertes und, ich glaube, (gerade unter den Modebloggern) exotisches Problem:

    aus Angst, zu viel mitzunehmen, nehme ich tatsächlich oft zu wenig mit!! Weniger ist mehr gilt in diesem Fall aber absolut nicht, denn ich bin Bloggerin und brauche unterwegs viel mehr Klamotten, als ich privat je benötigen würde.

    In Thailand habe ich Diana fast in den Wahnsinn getrieben, denn ich hatte mir in Deutschland keinen Hut besorgt, aber ich wollte unbedingt! Einen runden! Strohhut! Im Vintagestyle!!!! Die Suche danach hat sich gar nicht so leicht gestaltet, wie man es einem Land wie Thailand zutrauen würde. Ich habe nämlich, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, so meine Vorstellungen, und die sind nicht unbedingt ungenau, höhö. Dennoch gab es ein Happy End und ich fand meinen perfekten Hut - den könnt ihr hier im Headerbild bestaunen :)

    Ein anderes Happy End gab es allerdings nicht - ich hatte nämlich auch kein Strandtuch mitgenommen und musste dann bis zum Schluss so gar nicht Influencer-mäßig auf einem hässlichen Dusch-Handtuch am Strand rumliegen - jetzt ist es raus und jetzt wisst ihr, warum es nur Strandbilder ohne Strandtuch gab, sondern direkt im Sand ^^

    Aber eine Sache mache ich beim Packen total vorbildlich:

    ich vergesse nie etwas (wirklich) Wichtiges. Im Alltag schon - beim Verreisen nicht! Ich habe nämlich folgende Technik: schon 2-3 Tage vor dem Verreisen stelle ich den offenen Koffer in mein Zimmer, und jedesmal, wenn ich an etwas denke, was ich mitnehmen sollte, schmeiße ich es direkt rein. Am Ende wird das Ganze nur nochmal ausgeleert, um es ordentlich einzupacken.

    Dabei sind wir schon beim eigentlichen Thema:

    wie packe ich meinen Koffer am Besten? 

    Momentan stehe ich vor einem Problem für Fortgeschrittene - mein Flug nach Berlin zur Fashion Week wäre inklusive Koffer viel zu teuer gewesen - also entschied ich mich allen Ernstes, zur Fashion Week nur mit Handgepäck zu reisen! Somit bin ich gezwungen, das Unmögliche irgendwie möglich zu machen - es hilft nix! Beziehungsweise, vielleicht hilft ja doch was - passenderweise wurde ich auf diese Pack-Tricks hier* aufmerksam gemacht - übrigens, nicht nur für Handgepäck, sondern auch für große Reisen!

    Normalerweise finde ich nur selten Blogs von Onlineshops richtig gut - nach Mehrwert sucht man da oft  vergebens. Aber diese Tipps, insbesondere die Klamotten-Zusammenroll-Videos auf dem Zalando-Blog haben mich echt mitgerissen - ab jetzt packe ich nur noch so :D

    Und für euch habe ich die Tipps, die ich für nützlich und umsetzbar halte, weiter unten zusammengefasst! Viel Spaß beim Ausprobieren!

     

    Tipps zum Koffer packen:

     

    • Kleidung rollen, statt falten! Spart Platz und die Sachen knittern nicht so!
    • Wer mit Entscheidungen, von was man wieviel mitnimmt, überfordert ist, kann für kürzere Trips die 5-4-3-2-1-Regel befolgen: 5 Tops (inkl. Jacke), 4 Unterteile, 3 Kleider und 3 Paar Schuhe, 2 Bikinis und 2 Taschen, und jeweils eine Sonnenbrille, ein Hut und eine Uhr.
    • Socken rollen und die Schuhe damit ausstopfen
    • Gürtel rollen und in die Hemdkragen legen
    • empfindliche Teile wie Hüte mit gerollten Tshirts füllen und drumherum mit anderer Kleidung stabilisieren, so verformt sich nichts!
    • wie spannend Kleidung rollen sein kann, sieht man in diesem beeindruckenden Video hier* - Leute, ich sage euch, ich saß mit runtergeklappter Kinnlade davor! Diesen Grad von Geschicktheit kann ich mir abschminken - aber trotzdem: ein paar Sachen kann auch ich, die zwei linke Hände besitzt, mir durchaus abschauen.

     

    Habt ihr Probleme beim Koffer Packen? Oder seid ihr total durchorganisiert? Kennt ihr das schon mit Kleidung rollen? Und habt ihr schon euer nächstes Urlaubsziel??

     


    *in freundlicher Kooperation mit Zalando

    You Might Also Like

  • strand, pool, beach, thailand, urlaub, reise, travel, blogger, lifestyle, holiday

    travel: Thailand 5 – am Strand

    Seit ich wieder in Deutschland zurück bin, fällt die Temperatur mit jedem Tag um 5 Grad. Am Tag meiner Rückkehr waren es noch heimkehrer-freundliche 20 Grad, mittlerweile sind es nur noch…

  • bangkok, city, travel, reise, blogger, impressionen, inspiration, lifestyle, thailand, urlaub

    travel: Thailand 4 – Bangkok´s ruhige Seite

    Bangkok - Hölle auf Erden?In gewissen Ecken - bestimmt! Über die wahrlich höllisch laute, heiße und stinkende Seite von Bangkok habe ich bereits berichtet, heute möchte ich die ruhigere und schönere…

  • thailand, urlaub, travel, holiday, outfit, fashionblogger, modeblogger, blogger, inspiration, reise, tipps, weiss, look, ootd

    travel: Thailand 3 – outfit

    Dieser Urlaub war nicht nur mein erster richtiger, längerer Urlaub mit Strand-Anteil seit 5 Jahren,sondern so gesehen mein erster Blogger-Urlaub überhaupt.Mit "Blogger-Urlaub " meine ich eine Reise, deren Ziel es nicht…

  • thailand, bangkok, city, metropole, bigcity, reise, travel, blogger, ootd, offshoulder, trend, mode, fashion

    travel: Thailand 2 – Outfit

    Bangkok -wenn ich die Stadt mit drei Worten beschreiben müsste - würde ich sagen: "Laut, bunt, stinkend". Mit fünf Worten - "Laut, bunt, stinkend, turbulent, heiß".  Mit sieben - "Laut, bunt, stinkend, turbulent,…

  • travel: Thailand 1 – auf dem Land

    Nun sitze ich hier, in einem Dorf in Thailand,drei Autostunden von Bangkok entfernt, und tippe diese Zeilen. Es ist nach Mitternacht, alle schlafen schon und es gab vor einer halben Stunde…

  • eigentlich weihnachten!

    Eigentlich Lametta! Als ich klein war, hatten wir in Russland kein Weihnachten, sondern nur Silvester – dafür wurde Silvester ganz pompös mit Baum, Feuerwerk und Geschenken gefeiert, also quasi alles auf…

  • outfit: Rad-Ausflug

    Hier kommt zweiter und letzter Teil meines kleinen Dorf-Urlaubs! Heute gilt die Aufmerksamkeit nicht primär dem Outfit, das einem Rad-Ausflug entsprechend eher unspektakulär und casual ausfiel, sondern der Stimmung auf den…

  • outfit: holiday in oberpfalz

    Mein Mini-Urlaub bringt eine volle Ladung Natur für ungeübte Stadtkinder mit sich: Brennessel, Mückenhorden, zu neugierige Nachbarn und „gute Landluft“ (sprich, Kuh-Scheiße-Gestank) :D Aber auch tolle Landschaften, tolle Blumen, schöne Flüsse!…