Browsing Tag

Online-Shop

Allgemein Humor Mode-Inspirationen Shopping

style: wie ich im Alter nicht aussehen möchte

„Die fast 80-jährige Lynn Dell, die ihre eigene Boutique leitet, sagt:

„Wir ziehen uns alle an für das Theater, das unser Leben ist.“

Sie vermisst diese Haltung bei Jüngeren. „Diese Ladys heute haben keine Ahnung, was Glamour ist. Sie ziehen für die Oscar-Verleihung ein schönes Kleid an, und am nächsten Tag wieder Jeans und T-Shirt. Früher waren die Damen jeden Tag glamourös.“

Quelle

***

Einmal war ich mit einer Kollegin unterwegs und wir sahen eine 60-70jährige Frau mit pinken Haaren und Biker Boots. Meine Kollegin meinte sofort zu mir: „Du wirst auch so eine Oma“. Das hat mir geschmeichelt, aber sofort dachte ich: warum schmeichelt es mir eigentlich? Ich will wohl um jeden Preis unangepasst bleiben, bis ins hohe Alter.

Es stellt sich aber die Frage: was darf eine Frau ab 40 – 50 etc nicht mehr tragen?

Sagen wir so – die Fragestellung finde ich falsch. „Dürfen“ soll man in der Mode alles. Besser wäre die Frage, was sollte man zeigen, und was – verbergen. Denn ich finde, dass vom Stil her eine ältere Frau dasselbe tragen kann, wie eine Teenie oder Studentin. Nur sollte man darauf achten, dass man problematische Regionen seines Körpers nicht zeigt. Das ist alles!

Konkret heißt das:

  • Hotpants wird zur Hose (von mir aus, eng und zerlöchert – aber eben lang!)
  • Minirock endet nicht mehr direkt unterm Po, sondern knapp über dem Knie
  • Tanktops und trägerlose Tops werden zu Tshirts mit kleinen Ärmeln etc.

Wie geiler Stil im Alter geht – das wissen wir alle – siehe Sharon Stone, Vivienne Westwood etc.

Allerdings möchte ich heute an einem Anti-Beispiel zeigen, wie ich später eben NICHT aussehen möchte – wenn Gott will, dass ich später überhaupt noch aussehe ;)

wittweiden

Quelle: Witt Weiden*

…  und sorry, wenn ich fies war – zu viel Shopping Queen schauen färbt ab :D

Ich gehe jetzt jedenfalls dringend auf Lookbook surfen, das ist wie nach einer Magengrippe wieder Schoki essen :P

You Might Also Like

Allgemein Schmuck Shopping

my jackets vol.2

portrait 002

 

leopard2

Ich hatte mal einen Bekannten, dessen Lieblingswort „Konstrukte“ war. Gesetz? Konstrukt. Familie? Konstrukt. Wert an sich? Konstrukt.

Ich habe versucht, ihm zu erklären, dass nicht alles ein Konstrukt ist, sondern manche Sachen OBJEKTIV gesehen werden können. Zum Beispiel Perlen. „Warum sind sie wertvoll?“,- fragte er. „Weil sie selten sind“, sagte ich hilflos. „Wenn etwas schwer zu bekommen ist, steigt sein Wert, ist doch logisch! Oder?…“ „Nein“, sagte er, „Auch das ist ein Konstrukt. Wer sagt, dass das, was es besonders oft gibt, nicht am Wertvollsten ist“?

Nach dieser philosophischen Einleitung möchte ich euch mein erstes echtes und wertvolles Schmuckstück zeigen. Ich habe schon Silberringe mit Halbedelsteinen, aber das hier ist nochmal ein anderes Kaliber. Perlen! Ein Inbegriff der Kostbarkeit. Wenn man in Konstrukten denkt ;)

Ich finde übrigens, dass der Gedankengang meines Bekannten wirklich eine Überlegung wert ist. Es hilft, eingefahrene gesellschaftliche Werte neu zu sehen und sich vielleicht auch teilweise davon zu emanzipieren. Auf jeden Fall erfrischend!

armband (1 von 1)

zum Produkt selbst: das Armband kommt in einer Hübschen Schatulle und wirkt wertig. Allerdgings kann ich diese Art von Verschluss nicht empfehlen. Er ist zwar aus Weißgold (wow!), aber ich habe das Armband allein schon während des Shootings zweimal verloren. Und das möchte man nicht, insbesondere bei dem Preis. Nehmt lieber den normalen Karabinerverschluss.

perlen

Außerdem präsentiere ich euch heute den zweiten Teil meine Jacken-Reihe. Ich bin schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach DEM perfekten Leo-Mantel, aber mir will einfach nichts stehen… So auch hier. Ich werde diesen Mantel höchstwahrsheinlich wieder zurückgeben. Auch wenn es wirklich teuer aussieht und sich genial anfühlt. Die Länge lässt mich noch kleiner wirken, als ich eh schon geraten bin und der dicke Pelz trägt unwahrscheinlich auf. Ach, ich bin untröstlich :/

Trotzdem möchte ich euch die Bilderchen nicht vorenthalten. Ich finde, sie passen gut zum Wetter und strahlen eine gewisse winterliche Tristesse aus :)

leopard5 (1 von 1)

leo coat: Zara sale

hat: Zara

boots: Zara

bracelet: Mesenso*

You Might Also Like

Allgemein Einrichtung Shopping Zuhause

interior: stylishes licht

Ohne Titel

 

Normalerweise kann man mich mit Einrichtungsthemen eher weniger begeistern. Mein Herz schlägt für Mode! Allerdings ist es auch total wichtig, sich Zuhause wohlzufühlen, und da ich zur Zeit wegen meinem gebrochenen Fuß sehr viel (mehr als mir lieb ist) Zuhause sitze, ist das Thema sehr aktuell.

Ich bin ja gerade dabei, mir endlich mein heißersehntes Ankleidezimmer einzirichten, aber auch das zweite Zimmer, in dem ich wohne und schlafe, hat eine Veränderung erfahren. Zur Zeit kann ich gar nicht genug Luft und Raum haben. Ich schmeiße alles weg, was Platz wegnimmt (auch mein Blog-Layout wird demnächst viel luftiger). Ich schmeiße sogar das weg, was ich später eventuell mal brauchen könnte, hihi :D Ist mir wurscht, Leute. Ich komme mir eingeengt vor und MUSS einfach Platz schaffen!

Ich simuliere praktisch eine große, lichtüberflutete Wohnung (ich wohne auf 40 qm).  Apropos Licht – das ist wohl am Wichtigsten, sogar wichtiger, als Platz. Licht beeinflusst unsere Stimmung, es kann uns im wahrsten Sinne des Wortes aufhellen! Besonders jetzt, wo es draußen oft so eklig düster zugeht… Bei Urbanara fand ich wunderschöne, total stylishe Lampen. Als ich sie gesehen hab, dachte ich mir – „aja, wieder so n Designerzeug, bestimmt unbezahlbar“. Aber nein – die sind echt günstig!! Wäre echt eine Überlegung wert. Die ganz oben gezeigte Lampe favorisiere ich!

 

Aber auch die folgenden Lampen sind super schön. Vom Aussehen – Designer Sahneteilchen. Vom Preis – Ikea ;)

lampen

1 klick  / 2 klick  /  3 klick

alle Bilder via urbanara*

 

You Might Also Like

Mode-Inspirationen Shopping

shopping: wish list

Hi! Heute zeige ich euch GANZ was Neues und Originelles. Nike Air Max. Jaja, beschimpft mich als Hipster oder Mitläufer (warum ist Hipster eigentlich ein Schimpfwort? Die sind doch ganz stylish normalerweise, hihi), is mir egaaaal. Und nein, ich werde nicht behaupten, dass ich diese Schuhe ja am Anfang so gaaaar nicht ausstehen konnte und dann mich langsam mit ihnen angefreundet hätte, und jetzt mir mein Leben ohne sie nich mehr vorstellen könnte.

Ob ihr es glaubt oder nicht – ich habe diese Schuhe von Anfang an gemocht. Jo. Jetzt könnt ihr euch alle abmelden.

Als Teenager habe ich in Turnschuhen GELEBT. Ich hatte Adidas und Le Coq Sportif getragen, bis sie zu Staub und Asche wurden. Sneakers stehen für ein unkompliziertes Lebensgefühl und auch Selbstbewusstsein (nicht, dass ich so selbstbewusst wär…)! Ja, auch wir, kleine Frauen, dürfen Sneakers tragen! Sie sind bequem und schaden nicht den Füßen. Und stylish sind sie auch.

Sie können nämlich nicht nur sportlich – sie können auch Stilbruch! und jeder, der hier länger mitliest, weiß, dass ich Stilbruch liebe und super spannend finde!

Zur Verdeutlichung habe ich eine Collage zusammengestellt:

def-shop-collage

Nike sneakers:  def-shop

alles Andere: Asos

Ui, die Collage ist ja total frühlingshaft geworden! Das liebe Unterbewusstein ist wohl schon fertig mit dem Winter :)

Würdet ihr die Sneaker zu einem Kleid tragen?

Bastel-Ideen Kreatives Leben

Living: wandtatoos

P. hat einmal etwas gesagt, was mir für immer in Erinnerung geblieben ist: „Da gehen sie arbeiten, machen Karriere, verdienen richtig Kohle, leisten sich eine fette Eigentumswohnung und sind nie drin, weil sie so viel arbeiten müssen, um sie abzuzahlen“.

Wow. Da dachte ich mir – genau! Was ist eigentlich Lebensqualität? Schon Karl Marx sagte: „Das wahre Reichtum einer Gesellschaft misst sich an der Menge der Freizeit ihrer Mitglieder“.

Demnach bin ich ziemlich reich – ich versuche, nicht zu viel zu arbeiten, damit ich Zeit habe, mich mit Freunden zu treffen oder auch einfach in meiner gemütlichen Wohnung zu chillen. Dafür nehme ich gerne weniger Money in Kauf.

Langes Vorwort – kurzer Sinn: heute geht es um Einrichtung. Man soll sich schließlich Zuhause wohlfühlen, wenn man sich schon entschlossen hat, dort mehr Zeit zu verbringen! In letzter Zeit stehe ich auf weiße Möbel mit bunten Textilien vervollständigt (Kissen etc) und mit rustikalen Elementen aufgelockert. Ein cooles Mittel, seine Wohnung aufzupeppen, ohne sie gleich komplett streichen zu müssen, sind Tatoos für Wände.

Hier eine Collage mit Inspirationen: (wenn ihr wissen wollt, woher die Tatoos sind, einfach nach „Wandtatoos“ oder „Wall tatoos“ googeln!)

wandtatoos

 

 wandtatoo1

wandtatoo2

TRENNER

 

 

You Might Also Like

Blogwatching Shopping

shopping: chelsea boots

Für mich gehören Chelsea Boots zu Basics, die man unbedingt im Schuhschrank haben muss. Diese Schuhe sind stylish, aber unheimlich bequem – kein Reißverschluss, keine Schnürung – reinschlüpfen und fertig! Außerdem sind sie wahre Kombinationsgenies – passen zur Röhre genauso gut wie zum Kleidchen. Am liebsten hätte ich sie in schwarz und cognac oder dunkelbraun :) Das ist auf jeden Fall ein Schuh, den ich mir im Herbst zulegen werde!

Ein wunderschönes Exemplar, in das es sich zu investieren lohnt, habe ich HIER gefunden. Dieser Shop verkauft italienische Schuhe, die ja weltweit ihren Ruf als optisch und qualitativ hochwertiges Schuhwerk genießen.

Hier noch ne kleine Übersicht über Schuh-Basics, die jede fashion-verrückte Frau besitzen sollte:

  • helle Wildlederstiefeletten (im Isabel-Marant-Stil)
  • Pumps in nude und schwarz
  • ein Paar Sneakers (für unkomplizierte Shopping- oder lange Arbeits- und Stehtage)
  • schwarze Biker Boots
  • Chelsea Boots
  • helle Schnürschuhe (Brogues)
  • schwarze Wedges (zum Ausgehen)

schuh-basics

Chelsea Boots hier: scarosso.com

Überhaupt sind Schuhe etwas Tolles, nicht nur weil sie ein Outfit aufwerten oder „downdressen“ können, sondern auch, weil sie immer passen – egal, ob man gerade abgenommen hat oder mit Jojo-Effekt kämpft! Also sind Schuhe eine tröstliche Konstante, die einen nicht wertet, sondern sagt – „ich bin immer für dich da, du bist so gut, wie du bist“ :)

TRENNER

Shopping

New in

Juhuu, Esra hat sich wieder was geleistet! :-) Arbeiten macht irgendwie nur dann auf Dauer Spaß, wenn man das Geld auch ein bisschen ausgeben kann :-)

Aaaalso, hier haben wir den guten alten Schweden, der immer wieder mal mit schönen Sachen überrascht.

Hier kommt etwas, worüber ich schon lange geträumt habe, aber mir das Original nicht leisten kann. Aber wir wollen ja nicht auf Marken rumreiten :-) Das Einzige, was bei den echten Docs wohl 1000mal besser ist, ist die Qualität.

 

 

Sowie die Schuhe vom letzten Post

Und eine süße Strumpfhose

Alles ist von H&M

Wie findet ihr die Sachen? :-)

Übrigens, habe ich eine Wahnsinnseite mit original Doc Martens entdeckt, hier meine Lieblingsauswahl :-)

www.dmusastore.com

Leider habe ich es nicht gefunden, was der internationale Versand kostet, denn die Schuhe selbst sind relativ günstig!

Outfit Shopping

Outfit – neuer Blazer

Endlich habe ich ihn! Seit dieser Blazer in dieser Wahnsinnsfarbe und aus einem sehr angenehmen Stoff schon im Januar in die Geschäfte kam, wollte ich ihn haben. Habe ihn online bei H&M bestellt, denn ich dachte, dann ist er neuer (also noch nicht anprobiert worden… Hab da so ein Spleen :-)). Zuerst hieß es, er kommt Mitte Februar. Dann hieß es, er kommt Mitte März. Als er jetzt immer noch nicht kam, rief ich bei H&M an und die teilten mir gnädigerweise mit, dass sie ihn im Moment GAR NICHT mehr auf Lager haben und es ist nicht bekannt, wann und ob er nochmal nachkommt :-O

Dann lief ich so schnell wie möglich ins Geschäft und holte ihn mir :-D Happy end :-)

 

Macht euch darauf gefasst, dass ihr ab jetzt öfters Kombinationen mit ihm sehen werdet. Ich platze vor Ideen! :-)

 

.

 

Hemd, Blazer & Treggings – H&M

Overknees – via Fashion Club

Schlauchschal mit Lurexfäden – Warehouse

Armband – Jane Norman

 

.

 

 

.

 

.

 

Hahaa, ich mag den leicht arroganten Blick in meinem Gif :-D :-D

 

.

 

Ach, noch etwas: mir ist schon klar, dass das optimale Schuhwerk zu meinem Outfit beige-graue Brogues wären… Aber ich besitze leider GAR keine hellen Schuhe, außer den abgebildeten Overknees. Vielleicht werde ich mir welche zulegen – schließlich kann man die im Frühling und Sommer ganz oft gebrauchen! :-) Aber ich warte auf die Glamour Shopping Week – da gibt es 20% bei Görtz und Buffalo ;-)


You Might Also Like

Allgemein Blogwatching Shopping

Basics

Hannah von Provinzkindchen schrieb letztens über Basics und wünschte sich, dass auch wir verraten, was unsere Basics sind oder welche wir uns wünschen. Et voilà!

Meiner Meinung sind gute Basics:

  • sehr vielseitig kombinierbar, aber auch
  • bequem und insgesamt
  • für ganz viele Lebenssituationen geeignet! Und perfekterweise sollten sie
  • zeitlos sein, aber ich tendiere auch bei den Basics zu den Varianten, die gerade „in“ sind. Nicht sehr vernünftig, macht aber mehr Spaß :-D

In einer oder der anderen Form besitze ich alle hier gezeigte Basics außer der Lederjacke, eine für mich perfekte Version derer ich schon seit mehreren Jahren vergeblich suche. Und eine Uhr habe ich auch immer noch nicht :-)


 

Die Sachen, die noch halbwegs erschwinglich oder sogar günstig sind, habe ich verlinkt. Die Anderen logischerweise nicht :-)

Blumenschal – Topshop

Trench – my-wardrobe.com

Pumps – jessicasimpsoncollection.com

Cardi – Monki <3

Rock – Missselfridge

Gestreifter Top – Net-a-porter

Brogues – Topshop

Leoschal – singer22.com

Jeansjacke – fatface.com


You Might Also Like