Browsing Tag

pumps

Outfit

outfit: Wickelrock

wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen

 

Ok, so sehr erwischt hat es mich schon lange nicht mehr.

Gefühlt LEBE ich nur noch in Midiröcken. Ob Wickelrock, kariert, gerüscht und uni oder als Kleid - in allen Varianten ist das meine to-go-Lösung für den Sommer, der dieses Jahr für den deutschen Sommer unglaublich gnädig (im Sinne von richtig warm) ist!

Außerdem sind Midi-Röcke richtige Kombinationsgenies, denn sie sehen mit Tshirts genauso cool aus wie mit Blusen oder Sweatshirts - und im Herbst werde ich sie mit Pullis und Hoodies tragen!

Übrigens liebe ich auch die Ohrringe, die habe ich mir jetzt bei Mango geholt, denn an den meisten Ohrringen, die ich besitze (mit Ausnahme der Stecker oder meiner Perlenexemplare) habe ich mich dermaßen sattgesehen, dass ich in den letzten Monaten kaum noch Ohrringe trug und meine Ohrlöcher schon fast zugewachsen sind! Das wäre ja super schade, denn damals war das ein Riesenkampf, sie mir stechen zu lassen - meine Mutter war dagegen und ich musste es heimlich machen #teenagerhabenesnichtleicht

Die Location ist auf jeden Fall auch erwähnenswert (danke an Diana für den Tipp) - es ist ein altes Kino, an dem ich schon sehr oft vorbeigegangen bin, besonders zu Studienszeiten. Armer Andy musste mich unter erschwerten Bedingungen shooten ("OMG, es riecht hier so krass nach Popcorn!!"  - Zitatende ;D)

 

 


 

I am wearing:

Rock: Topshop

Shirt: H&M

pumps: Zara (old)

sunnies: Roberto Cavalli (old, but another cool here)

hat: Zara (old, but similar here)

earrings: Mango

 

Fotos: Andy

o ja:

kurz und bündig: summer in the city <3

oje:

für Gefühle, die so leicht zerplatzen, als wären sie nicht(s wert) gewesen

Zitat der Woche:

"Instagram Stories sind wie ne Soap für Arme" - hahaha ich fand´s irgendwie voll witzig, als meine Freundin, die mit Blogge(r)n nix zu tun hat, zugeben musste, dass sie sich gerne unsere Stories anschaut :D Und dass es nichts kostet, ist ja wahr! :)

Pläne:

gaaaanz groß! Ich bin ja so gespannt und aufgeregt, ob sie Wirklichkeit werden!

wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen

You Might Also Like

Mode-Inspirationen Shopping thoughts

thoughts: Zara – das Marketing-Genie

Zara ist unter High-Street-Ketten das,

was ich gerne als Blogger unter Bloggern wäre (Ausbeutung der Arbeitskräfte ausgenommen): ein ganz ganz großer Teil der Kollektionen ist sehr ausgefallen, geht bei dem Durchschnitts-Kunden aber trotzdem wie heiße Semmeln weg. Wie schafft Zara den Spagat zwischen neuesten Trends, die vom Mainstream erstmal als nicht tragbar empfunden werden, und dem krassen Abverkauf bei genau diesem Mainstream – das frage ich mich immer wieder!

Seit Jahren und Jahrzehnten gelingt es Zara, den heißesten neuesten Scheiß mit Lichtgeschwindigkeit zu kopieren, dabei so abzuwandeln, dass die Herstellung billig ist (andere Stoffe/Schnitte als bei Originalteilen) und in tollen Stylings zu präsentieren. Die Arbeit der Stylisten, die die Lookbooks und Campagnen auf die Beine stellen, ist bemerkenswert und könnte (optisch gesehen) auch von einem großen Designer-Haus stammen. Natürlich werden dabei nicht nur die Klamotten selbst, sondern auch die Stylings abgekupfert, und auch was Settings und Stimmungen auf den Bildern und sogar die Wahl der Models angeht – lässt sich der Textil-Gigant reichlich von anderen „inspirieren“.

Trotzdem (oder gerade deswegen)  ist Zara es allemal wert, genauer unter die Lupe genommen zu werden, denn seit ich zum ersten Mal mit ca 16 Jahren in diesen Laden reingegangen bin, war ich ihm restlos verfallen… Das erschreckt mich oft, zumal ich ja genau weiß, wie unglaublich schlecht die Arbeitsbedingungen sind, bei den meine geliebten Klamotten hergestellt werden – aber das Sortiment, die Marketing-Strategie, der sehr ansprechend gestaltete Onlineshop, blendend funktionierende App und die atemberaubenden Campagnen haben mich fest im Griff und sorgen seit Jahren immer wieder für Begeisterung. Erst in letzter Zeit shoppe ich NICHT mehr vorzugsweise bei Zara – schau mich aber dort immer gerne um.

Legen wir also los!

Entstehung

Zara, die erfolgreichste Modekette noch weit vor H&M gibt es erst seit 1975, wurde gegründet vom mittlerweile 81-jährigen Amancio Ortega Gaona, dem seit Jahren reichsten Europäer und viertreichsten Mann dieser Erde! Zara ist dabei nur eine der insgesamt acht Labels, die ihm gehören. Der Mann hat ein äußerst kostenspieliges, aber auch ein sehr gewinnbringendes „Hobby“ – er kauft die besten und teuersten Immobilien weltweit, die mittlerweile zusammen einen Wert von 10 Milliarden (!) Dollar ergeben und die er teilweise an sein eigenes Zara, aber auch Firmen wie Apple, Gucci und sogar an seinen Konkurrenten H&M weitervermietet!  (Welt.de)

Crazy Facts:

  • Es gibt 7000 Zara-Läden weltweit
  • Zara beschäftigt insgesamt 150000 Mitarbeiter
  • Zara in Deutschland gibt es erst seit 1999
  • Nach dem Druck seitens Greenpeace produziert Zara tatsächlich ohne Risiko-Chemikalien und will bis 2020 komplett chemikalienfrei werden (Quelle)
  • Zara-Gründer Ortega hat kaum Medienpräsenz – z. B. gibt es von ihm kein einziges Interview!
  • 2011 wurde die Hälfte der Zara-Kleidung noch in Galizien hergestellt, und die andere Hälfte in Asien (ich befürchte, mitterweile wird wohl viel mehr als die Hälfte in Asien hergestellt, aber dazu fand ich leider keine aktuellen Informationen).

Zara´s Erfolgsgeheimnis

Welt.de sagt: „Das Erfolgsgeheimnis von Zara und Co. ist selbst für Experten nicht so leicht erklärbar. Ein Grundsatz von Ortegas Unternehmensstrategie bestand darin, alle Schritte der Modebranche – das Design, die Herstellung, den Vertrieb und den Verkauf – unter einem Konzerndach zu vereinen.“

Und das macht Zara (bzw. Inditex, das Mutterkonzern) so schnell! Von der Designidee bis zum fertigen Kleidungsstück, das in einem der Stores hängt, vergehen nur unglaubliche zwei Wochen!

Zara informiert sich über internationale Modeschauen und checkt Kritiken der wichtigsten Meinungsmachern der Branche. Danach erstellen Zara`s Designer Entwürfe (besser gesagt, klauen die besten Ideen), die bald danach in den Geschäften hängen, und zwar schneller, als andere Modeketten „Hilfe“ sagen können ? Die Designabteilungen tauschen sich auch ständig mit den Geschäftsführern jeweiliger Länder aus, und reagieren sofort auf Kunden-Vorlieben. Die Ware wird „just in time“ geliefert, oder auch zwischen den Filialen ausgetauscht. Auch dadurch, dass Zara dem kaufwütigen Volk in super kurzen Abständen (alle 3 Wochen!) immer wieder neue Kollektionen zum Fraß vorwirft, werden die Begehrlichkeiten immer wieder aufs Neue entfacht. 

Außerdem: ist es euch schon mal aufgefallen, dass ganz neue Sachen, die gerade erst auf die Verkaufsfläche kamen, nach einer Woche oft nicht mehr im Geschäft hängen? Das ist die Verknappungs-Strategie von Zara. Der Kunde lernt, dass die Kleidungsstücke oft sehr schnell weg sind, und sieht sich eher gezwungen, diese sofort mitzunehmen, als wenn er wüsste, dass die noch lange im Geschäft hängen werden. (germancopycats.wordpress.com) Außerdem ist limitierte Ware exklusiver und somit begehrter.

(Ein Tipp: diese Sachen sind meist gar nicht ausverkauft, sondern nur „versteckt“! Es lohnt sich, das Personal zu bitten, im Lager nachzusehen). 

Und, schon mal Zara TV-Werbung gesehen? Nein? Es gibt ja auch keine! Auch sonst – keine Plakate, keine Anzeigen in Zeitschriften, kurzum – Zara spart Werbebudget und setzt auf Mund-zu-Mund-Propaganda und darauf, dass die Läden, ihre Lage (meist in nobelsten Gegenden der Stadt), die Ware, die Schaufenster und die günstigen Preise für sich sprechen. Scheint zu funktionieren ;) 

Demokratisierung der Mode oder schlichtweg Design-Klau?

Süddeutsche schreibt: „Selbst die spanische Vogue betreibt eine Online-Seite namens „Devil wears Zara“, wo unter dem Motto „Attacke der Klone“ die frechsten Kopien den Originalen gegenübergestellt werden: Fendi, Céline, Miu Miu, Seite an Seite mit ihren günstigeren Klonen.“

Auch auf dieser Seite kann man in direkten Bild-Vergleichen Originale und Kopien sehen, auch welche von High-End-Labels denn auch die schauen immer wieder was voneinander ab!

Es gab etliche Skandale, weil Zara immer wieder mal ZU dreist abkupfert, und dennoch können Menschen, die nicht so viel verdienen, sich etwas leisten, was „nach Laufsteg“ aussieht. Klar, die ganze Vorgehensweise ist alles andere, als nachhaltig – allerdings wollte ich mit meinem Post heute ausnahmsweise mal NICHT meine Meinung zum besten geben, sondern ein paar spannende und hoffentlich unterhaltsame Fakten zum Mode-Riesen Zara beleuchten.

Denn ob man Zara liebt, kritisch sieht, verurteilt oder auch alles auf einmal – ignorieren kann man es nicht.

You Might Also Like

Outfit

outfit: dekonstruiertes Kleid

Ich habe noch nie erlebt,

dass ein Kleid dieser Länge bei einem Windstoss so krass nach oben geweht wird… Ich und Andy gingen gerade an einem Bettler vorbei, da kam der besagte Windstoß und das Kleid wehte mir plötzlich buchstäblich um die Ohren – peinlicher gehts nicht!

Danach taufte ich das gute Stück Textil „Das Exhibitionisten-Kleid“…

Aber nun zum eigentlichen Thema:

wenn ich nähen könnte, würde ich lauter solche Exemplare herstellen, wie dieses Kleid von Asos! Die Technik nennt sich „dekonstruiert“ und besteht darin, schon fertige Sachen auseinanderzuschneiden und in neuen Kombinationen wieder zusammenzunähen. Das Coole an meinem Kleid ist, dass es aus Vintage Teilen neu entstanden ist!

 

dress:   Asos (aktuell!) |   pumps: Zara (old)  |   bag: Furla

photos: Andy

o ja:

endlich Sommer!!! Frühsommer sogar – toll, weil es schon warm ist und hell, aber der ganze Sommer liegt noch vor einem! <3

oje:

für Nackenschmerzen. Mindert die Lebensqualität schon ein bisschen…

gewundert:

Darf man als Blogger Verschwiegenheitsklausel unterschreiben oder büßt man da an Authentitizät ein? Ist das nicht ein Widerspruch zum Bloggen als freies Medium?

zuviel:

Stress in letzter Zeit. Positiver und negativer. Jetzt darf es etwas entspannter zugehen! ^^

gekauft:

Dieses wahnsinnig schöne Kleid von H&M Trend und Adidas Stan Smiths (endlich!!)

You Might Also Like

Outfit

outfit: mickey mouse

mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches

Spaß an der Mode?

Schwieriges Thema, wenn man all die Missstände betrachtet, die durch die Modeindustrie entstehen. Da Mode für mich aber trotzdem eine Hass-Liebe bleibt, soll heute der Aspekt des Hasses in den Hintergrund treten und dem Spaß den Vortritt lassen.  Gerade bei den Modemenschen geht es ja bekanntlich um ganz viele Oberflächlichkeiten, und deswegen ist es umso wichtiger, sich innerlich zu entspannen und sich daran zu erinnern, dass Mode eigentlich Freude vermitteln sollte.

Meine spielerische Seite betone ich heute, indem ich meine Mickey Mouse Jeans aus dem Zara Sale ausführe. Lustigerweise werde ich auch öfters auf sie angesprochen, und sie zaubert einigen Leuten im Vorbeigehen ein Lächeln ins Gesicht.

Und:

wundert euch nicht über meine Haare, dass sie (wieder) lang und grau sind – diese Bilder sind nämlich ein paar Monate alt und ich bin bisher nicht dazu gekommen, sie zu veröffentlichen!

mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle

o ja:

fürs Aufräumen, aussortieren, wegschmeißen, Platz schaffen! So ein tolles Gefühl :)

oje:

ich glaube, ich habe eines verstanden – Stress multipliziert sich. Wer schon gestresst ist, lässt sich leichter noch weiter stressen und stresst auch andere… Trofft leider voll auf meinen gestrigen Tag zu!

gegessen:

Avocado und Spargel – so weit, so gesund. Aber leider auch viel zu viel Brot und auch die eine oder andere Schoki…

mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle
mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle
mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle
mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle

 

jeans:   Zara (sold out, very similar)

blouse: H&M (similar)

pumps: Zara   

 blazer: Saint Tropez

bag: Furla

photos: Andy

mickey, jeans, mouse, fun, süss, outfit, nachgesternistvormorgen, modeblogger, zara, fashionblogger, frühling, pumps, streifen, denim, patches, streetstyle

You Might Also Like

Outfit

outfit: Wickelrock & Heels

 

 

Meine neue Liebe – 

 

Wickelröcke.

Wirklich figurschmeichelnd, elegant und von daher perfekte Stylingpartner für einen Stilbruch.

 

Heute habe ich die Trendfarbe 2015 (Marsala ist gleich Bordeaux) zu meinem Motto gemacht – Anlass dazu waren die wunderschönen Heels von Tamaris, die ich tatsächlich als Goodie von einem Pressday mit nach Hause nehmen durfte. Ich muss ehrlich sagen, so glücklich über einen Goodie war ich schon lange nicht mehr – die sind so tolltolltoll <3 :D

Der oben erwähnte Stilbruch besteht in dem Fall aus den eleganten Heels, dem eleganten Rock und der sportlichen Bomberjacke.

 

 

Gefällt es euch?


    

RECENTLY:

 

o ja:

Für Zuspruch, Wertschätzung und Lob. Jedesmal, wenn ich welches bekomme, spüre ich, wie gut es mir tut. Das liegt nicht etwa an meinem überdimensionalen Ego, sondern daran, dass das Blogging Business in letzter Zeit sich öfters wie ein Kampf anfühlt. Also, wenn jemand was zu loben hat – immer gern, ich freue mich tierisch darüber :DDD

oje:

und es hat tatsächlich geschneit!!! Ganze 3 Tage lang. Der Wahnsinn!!

geschafft:

einige Showrooms abzuklappern (es sind ja wieder Pressetage). Seid live dabei auf Snapchat (Nachgestern)! :)

nicht geschafft:

weniger zu essen. Das macht mir so zu schaffen!! Aber einfach immer, wenn ich gerade imstande wäre, mich zu disziplinieren, kommt irgendwas dazwischen und macht es mir besonders schwer, so dass ich meistens schwach werde :/ Einen sehr ehrlichen Post über meine Ess- und Jojo-Probleme könnt ihr hier lesen.

nachgedacht:

über Arbeit und wie sie unser Leben beeinflusst. Und zwar habe ich auf Mode.com eine Story erstellt, die in 7 Cards erzählt, wie man trotz (oder gerade wegen) seinem Job die Lebensqualität erhöhen kann! Würde mich freuen, wenn ihr mal draufklickt und mir dort auch folgt <3


  

 

 

 

 

GET MY LOOK:

 

 

skirt – Forever21 (similar)

 

tshirt: H&M (or here)

 

bomber jacket – Stradivarius (similar)

 

heels – Tamaris

 

clutch: Quantum Courage* (similar)

 

sunnies: Valentino

 

 

 

 

 

 

BOMBER LOVE


 

 

 

 

 

HEELS <3

 

 

 

 

 

SITTING AROUND

You Might Also Like

Allgemein Outfit

Silvester outfit

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-rueckenausschnitt-Kopie

Ich weiß ich weiß – erstmal ist Weihnachten dran. Andererseits ist es schneller vorbei, als man „Reich mir bitte noch ein Plätzchen“ sagen kann. Und dann ist – Silvester dran!!!

Hier bei Stylefruits durfte ich zeigen, wie ich mich an Silvester kleiden werde und warum. Die Deadline für das Abschicken der Bilder war Ende November, also habe ich diesen Look damals schon geshootet. Mittlerweile habe ich kürzere Haare und ein etwas dunkleres Blond – aber so anachronistisch kann eben ein Blogger-Dasein aussehen :)

geheimnisvoll-silvester-pailetten-dress-kleid

Ich gebe zu – ich bin ein Weihnachtsmuffel.  Ganz einfach, weil ich an Weihnachten meistens arbeiten muss… Silvester dagegen wird immer groß gefeiert, ich liebe es, den Jahreswechsel mit viel Sekt und Glitzer zu empfangen! Da wären wir schon beim Thema – kleidungstechnisch verbinde ich mit Silvester unbedingt Pailletten. Trotzdem muss mein Kleid bequem sein – denn nichts ist nerviger, als ständig an sich rumzupfen zu müssen, statt sich aufs Feiern zu konzentrieren.

Mein Kleid erfüllt diese beiden Kriterien perfekt. Der untere Teil des Kleides ist mit grün-blau schimmernden Pailletten besetzt, und das ganze Kleid ist schön stretchig, damit nichts verrutscht und man sich bequem bewegen und auch tanzen kann. Noch eine Besonderheit bei dem Kleid ist der Hammermäßige Rückenausschnitt. Also werde ich eine schwarze Kunstfelljacke dazu tragen! Zum Outfit kombiniere ich außer farblich passenden Ohrringen keinen Schmuck, denn die Pailletten sprechen schon für sich. Die Schuhe sind bequem durch das kleine Plateau vorne – trotzdem ziehe ich für unterwegs meine warmen Boots an, und die hohen Schätzchen kommen erst auf der Party zum Einsatz. Denn mit hohen Hacken im Schnee und Eis auszurutschen – das ist nicht meine Vorstellung vom „Guten Rutsch“ :)

Euch allen erstmal ein frohes Weihnachtsfest und dann ein rauschendes Silvester! Und ein wundervolles Neues Jahr! Lasst es krachen!

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-Kopie

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-33-Kopie

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-7

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-2

portrait-silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-3

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-11

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-22

portrait-silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen

silvester-outfit-pailetten-kleid-dress-party-blogger-muenchen-8

dress: New Yorker

pumps: H&M (very old)

photographer: Kaj <3

location: München Königsplatz

Apropos:

am Samstag, den 27. Dezember kommt die Wiederholung von unserer Shopping Queen Blogger Special München Folge bei Vox!!! Zieht es euch rein :D

 

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like