Browsing Tag

Suppe

Leben Rezepte - Lecker!!

Rezept: Chinakohl-Kartoffel-Eintopf

Heute war P. und ich beide sehr fleißig und haben einige Sachen erledigt, die man ewig so vor sich hergeschoben hat. Ich habe endlich eingekauft und staubgesaugt. Endlich!! Gekocht hab ich auch noch. Das Rezept hat P. bei Chefkoch.de gefunden. Wir haben nämlich schon vor einer Woche zwei große Chinakohl-Köpfe geschenkt bekommen und ich habe gesagt, ich werde sie heute verarbeiten. Wegschmeißen is nicht :)

Das Rezept kann man abwandeln – als Gemüse würden noch Karotten, Erbsen und Champignons perfekt dazu passen. Als Gewürze habe ich zusätzlich noch Kurkuma und Sojasauce eingesetzt. Wer es vegan haben will, lässt einfach die Sahne weg. Vegetarisch ist das Gericht eh schon :)

 

zutaten

zubereitung

kohl

kochen

Es ist ein sehr einfaches Rezept, die Hauptarbeit besteht aus dem Putzen und Schnippeln, den Rest macht eigentlich der Herd.

Außerdem ist Chinakohl leichter verträglich als Weißkohl und wird wahrscheinlich auch Leuten, die nicht so auf Weißkohl stehen, trotzdem schmecken!

Guten Appetit!

fertig

You Might Also Like

Rezepte - Lecker!!

Rezept: türkische Linsensuppe

Hey, Leute, es ist bestimmt schon ein Jahr her, seit ich euch mal ein Rezept vorgestellt habe.

Vor ein paar Tagen hat P. (mein bester Freund und Mitbewohner, für die, die es noch nicht wissen) wieder eine Suppe gezaubert, und ich habe die einzelnen Zutaten und Schritte für die Ewigkeit festgehalten. Ich finde es übrigens wirklich rührend, dass P. mittlerweile sehr geduldig ist und still hält oder vornehm zur Seite geht, wenn ich ein Fotos schießen will :D Abgesehen davon ist es natürlich wahnsinnig toll, dass er so oft für uns kocht!

 

fertig

rezept

zwiebeln

zutaten

topf

gewuerze

tomatenmark

gemischt

fertiggg

You Might Also Like

Rezepte - Lecker!!

Rezept – Brokkoli-Cremesuppe: danke, P.! :-)

Ja, zum Glück hält die HIER beschriebene Ernährungsumstellung meines Mitbewohners noch immer an :-D

Und was kann bei dieser Kälte schöner sein, als mit einer warmen Suppe verwöhnt zu werden??

Heute, als ich von der Arbeit kam,  dampfte eine Brokkoli-Cremesuppe schon auf dem Tisch – ich meine, nicht direkt auf dem Tisch, sondern im Teller, natürlich! Und der Kochprozess wurde mir in Fotos präsentiert!

Vorgeschichte: Bevor ich zur Arbeit ging, bat ich P., während des Kochens Fotos zu machen (Ärzte bezeichnen das Verlangen, von allem Fotos machen zu wollen, als sogenanntes „Blogger-Syndrom“ :-D).

Die Reaktion war logischerweise: „Ich will hier kochen, und kein Fotostudio aufmachen!“ :-D Aber wer P. kennt, weiß, dass er am liebsten „nein“ sagt, und dann tut ers meistens doch – fast wie eine Frau :-D

Jedenfalls: genießt die künstlerisch hochwertigen Fotos von P.  samt seiner Anleitung und danket ihm dafür :-D

(Die Suppe hat übrigens ganz toll geschmeckt)


Ihr braucht: Thymian, Majoran, Sahne, Gemüsebrühe, Butter, Brokkoli, ein Paar Kartoffeln, Zwiebel und eventuell Knoblauch.

Die Menge hängt logischerweise davon ab, wieviel Suppe ihr haben wollt :-)

Die unten abgebildete Menge reicht für 3 Personen… Oder für P. und mich ;-)

 

Jeder Schritt wurde von P. als Bild festgehalten. Alles kommt der Reihe nach in den gleichen Topf, das ist das Praktische dran.

Zuerst Kartoffeln und Zwiebel schneiden, dann mit Butter im Topf anbraten, dann mit Brühe aufgießen, Brokkoli dazu etc.

 










Und das ist die berüchtigte Küche, in der die ganzen kulinarischen Wunder stattfinden ;-)

P. spülte ab und putzte alles blitzblank und meinte dann selbstgefällig: „SO sollte eine Küche nach dem Kochen aussehen!“

Nichts, als pure (Selbst-)Ironie entsprang seinen Worten, denn normalerweise ist ER derjenige, der nach dem Kochen einen unglaublichen Saustall hinterlässt :-D 


Das ist übrigens nicht die letzte Suppe, die P. euch präsentieren wird! Die nächste ist schon auf dem Speicherchip :-)

Eins verrate ich jetzt schon – die wird etwas exotischer, also bleibt dran :-)

 

You Might Also Like

Leben Outfit

Tagesoutfit, Komplexe und Ernährungsumstellung ;-)

 

Ein etwas nerviger Tag liegt hinter mir. Zum ersten Mal, seit ich bei Warehouse bin, war es nervig in der Arbeit. Es lag an Komplexen mancher Personen, die versuchen, sich Respekt zu verschaffen, und zwar indem sie dauerhaft die Verwendung einfacher Höflichkeitsfloskeln (wie z. B. „bitte“) boykottieren, und auch das Mundwinkelverziehen, auch Lächeln genannt, bleibt ihnen völlig unbekannt :-O

Also bei mir kann man sich auf ganz anderen Wegen Respekt verschaffen, Leute! Aber bestimmt nicht so :-O

Naja, genug geärgert…

Positive Erlebnisse gibt es aber auch: mein Mitbewohner hat sich vor wenigen Tagen entschlossen, seine (fettreiche und gemüsearme) Ernährung umzustellen, und ich profitiere bis jetzt enorm davon! *Hoffentlich hält seine Ernährungsumstellung :-)* Damit ihr euch ein Bild machen könnt: am Sonntag kochte er eine Selleriesuppe, gestern gab es eine Karotten-Ingwersuppe und heute eine Kartoffel-Zucchini-Suppe!!! Alle drei äußerst gelungen! Werde das nächste Mal, wenn er kocht, auch ein Paar Fotos für euch machen!!

Danke, P.! (Schauen wir mal, ob du das liest :-))

Nun, zum Tagesoutfit:


.



.




.



.


Bluse (Größe 54!!) als Kleid getragen – H&M Sale

Gürtel – Zara

Leo-Schal – Warehouse (von der Arbeit ;-))


You Might Also Like