Browsing Tag

Topshop

Bastel-Ideen Lifestyle Rezepte - Lecker!!

lifestyle: Sommer, Sonne, Eis Rezepte und DIY

Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen

Werbung  

"Hahahahaaa, bitte WAS sollst du da machen? DIY?? Haa-hahaaa", lachte sie laut.

 

Ich rollte mit den Augen. "Ich weiß, dass DIY nicht meine Stärke ist, aber genau deswegen könnte ich es ja versuchen, zu lernen, oder??" - sagte ich, kurz davor, beleidigt zu sein. "Jaja klar, ich war nur verwundert, als ich "Esra" und "DIY" in einem Satz hörte", schob sie nach.

Ja, in letzter Zeit kommt das Thema DIY lustigerweise öfters auf mich zu, und ich sehe das als ein Wink des Schicksals. Vielleicht möchte mir mein Leben damit sagen, dass man sich auch den Thematiken, die einem fern liegen, annähern kann, wenn man sie nur gut vermittelt bekommt. Und ich lerne ja durchaus gern!

Deswegen war ich gleichermaßen gespannt und skeptisch, als Mövenpick* zu einem Workshop lud, das mit einem neologistischen Hashtag #TischleinSwagDich versehen war, was so viel heißt wie "das Auge isst mit, deswegen mach dein Essen und deinen Essplatz so hübsch es geht" :D Ich als Fashionbloggerin kenne mich zwar damit aus, wie man Kleidung kombiniert, aber zu welchen Früchten beispielsweise die Eissorte "Salted Caramel" passt, oder wie man seine eigenen Stempel schnitzt, mit denen man z. B. ein Platzset bestempeln kann - da bin ich ahnungslos, wie eine Hirschkuh beim Eiskunstlauf.

Besser gesagt, ich WAR ahnungslos.

Aber von vorne!


*in freundlicher Kooperation mit Mövenpick

photographer: Miguel

editing: by me

Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen
Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen

1.

Eis anrichten

 

Ok, meine Eis-Künste haben bis jetzt gerade mal dafür gereicht, mir für mein Frozen Joghurt Toppings auszusuchen, und selbst das gestaltete sich oft schwierig, entweder weil ich mich nicht entscheiden konnte, oder aber, weil ich immer wieder bei den gleichen Verdächtigen landete: Schokosauce. Himbeeren. Smarties...

Deswegen war ich schon aufgeregt, als es beim Mövenpick Event nach einer ausgiebigen Eis-Probier-Session hieß - "Und jetzt seid ihr dran! Kreiert euer eigenes Lieblingseis!".

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht gleich zu einem der Eis-Profis gegangen wäre, um nach Rat zu fragen. Zwei der zwanzig Sorten haben mir besonders excellent geschmeckt - nämlich "Salted Caramel" und "Zitronen-Sorbet". Die erste noch einen Ticken besser, deswegen stand (Gottseidank!) wenigstens die Eis-Sorte schonmal fest. Aber zu was kombinieren?? Alles was da, von süß über scharf bis salzig. Früchte, Chips, Saucen, Nüsse, Süßigkeiten... Zu viel Auswahl für Menschen, die sich nicht entscheiden können.

Der Profi meinte: "Ahhh, Salted Caramel, gute Wahl!" - was mich schon mal etwas stolz gemacht hat ;) Er empfiehl mit schlicht und einfach Erdbeeren dazu, und dann griff ich noch zu den karamelisierten Mandeln, die hauchdünn geschnitten und zu einer Platte geformt waren. Perfekte Deko!

Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen

Es kommt schon mal vor, dass man im Tiefkühlfach eine Packung Eiscreme gebunkert hat. Die meisten von uns (die sich keine Foodblogger schimpfen) nehmen einfach einen Löffel und los geht´s! Aber warum eigentlich den Sommer und das damit liebenswürdig verbundene Eis-Schlemmen nicht etwas feierlicher gestalten?? Hier ein paar einfache Anregungen für köstliche Eis Rezepte!

EISBECHER KREIEREN - WAS PASST ZU WELCHEM EIS?

  • zu süßen Eis-Sorten passt natürlich süßes Obst (z. B. Schokoeis zu Banane), aber als Kontrast sind auch frisch-säuerliche Früchte toll dazu (Ananas / Sauerkirsche / Pflaume etc). Für mehr Biss sorgt beispielsweise Krokant.
  • zu salzigen Sorten wirken Beeren sehr frisch (Brombeeren, Erdbeeren etc), ein Früchte-Kompott ist toll (z. B. mit Birnen), süßes Gebäck wie Brownie-Stückchen kann man ebenso wunderbar dazu kombinieren, aber auch kleingeschnittene bunte Paprika und Tomaten, abgeschmeckt mit Salz, Puderzucker und nem Schuss Tabasco war die Überraschung des Tages und hat absolut himmlisch geschmeckt!!
  • säuerliche Sorten wie Zitronensorbet machen sich wunderbar auf einem Stück Baiser oder kommen mit beispielsweise Holundersirup und Himbeeren perfekt zur Geltung!
  • allgemein: Obst kann frisch, karamelisiert, mariniert oder gebacken sein. Manchmal ist ein Schuss Alkohol (Rum/Kaffeelikör/Sekt etc) sehr fein zum Eis! Für mehr Unterschiede in der Konsistenz kann man Krokant, Gebackenes, einen French Toast oder sogar Popcorn zur Eiscreme kombinieren.

Hier gibt es noch mehr Ideen, auf die man nicht selber kommen würde!

Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen

2.

Stempel basteln & Platzsets kreieren

Eines vorweg: ich, mit meinen zwei sehr linken Händen, habe es geschafft, Stempel nach einer Vorlage zu basteln und mir ein Platzset zu bestempeln - und es sah sogar nach was aus!! Also schafft ihr es auch - los, ausprobieren! <3

WIE BASTELE ICH EINEN STEMPEL?

 

Ihr braucht: halbtransparentes Papier, eventuell eine Vorlage, Bleistift, Cutter, Stempelgummi, Stempelfarbe

  • halbtransparentes Papier auf eine Vorlage legen, mit Bleistift die Ränder nachzeichnen
  • das Papier mit der bemalten Seite auf den Stempelgummi legen, fest andrücken - dann färbt das Gezeichnete auf den Gummi ab
  • mit dem Cutter ausschneiden, und wenn es um die Kurve gehen soll, nicht den Cutter drehen, sondern den Stempelgummi
  • Stempelkissen auf den fertigen Stempel tupfen, bis er mit Farbe voll ist
  • Stempeln! Wem es zu unsicher ist, gleich auf das vorgesehene Material zu stempeln (Platzset, Postkarte etc) kann es vorher auf einem Stückchen Stoff/Blatt Papier testen
Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen
Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen
Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen
Eis, Rezepte, Rezept, Recipe, icecream, sommer, diy, stempel, basteln, platzset, verzieren, moevenpick, workshop, berlin, fashionblog, lifestyle, blog, blogger, modeblogger, food, essen

You Might Also Like

Outfit

outfit: Wickelrock

wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen

 

Ok, so sehr erwischt hat es mich schon lange nicht mehr.

Gefühlt LEBE ich nur noch in Midiröcken. Ob Wickelrock, kariert, gerüscht und uni oder als Kleid - in allen Varianten ist das meine to-go-Lösung für den Sommer, der dieses Jahr für den deutschen Sommer unglaublich gnädig (im Sinne von richtig warm) ist!

Außerdem sind Midi-Röcke richtige Kombinationsgenies, denn sie sehen mit Tshirts genauso cool aus wie mit Blusen oder Sweatshirts - und im Herbst werde ich sie mit Pullis und Hoodies tragen!

Übrigens liebe ich auch die Ohrringe, die habe ich mir jetzt bei Mango geholt, denn an den meisten Ohrringen, die ich besitze (mit Ausnahme der Stecker oder meiner Perlenexemplare) habe ich mich dermaßen sattgesehen, dass ich in den letzten Monaten kaum noch Ohrringe trug und meine Ohrlöcher schon fast zugewachsen sind! Das wäre ja super schade, denn damals war das ein Riesenkampf, sie mir stechen zu lassen - meine Mutter war dagegen und ich musste es heimlich machen #teenagerhabenesnichtleicht

Die Location ist auf jeden Fall auch erwähnenswert (danke an Diana für den Tipp) - es ist ein altes Kino, an dem ich schon sehr oft vorbeigegangen bin, besonders zu Studienszeiten. Armer Andy musste mich unter erschwerten Bedingungen shooten ("OMG, es riecht hier so krass nach Popcorn!!"  - Zitatende ;D)

 

 


 

I am wearing:

Rock: Topshop

Shirt: H&M

pumps: Zara (old)

sunnies: Roberto Cavalli (old, but another cool here)

hat: Zara (old, but similar here)

earrings: Mango

 

Fotos: Andy

o ja:

kurz und bündig: summer in the city <3

oje:

für Gefühle, die so leicht zerplatzen, als wären sie nicht(s wert) gewesen

Zitat der Woche:

"Instagram Stories sind wie ne Soap für Arme" - hahaha ich fand´s irgendwie voll witzig, als meine Freundin, die mit Blogge(r)n nix zu tun hat, zugeben musste, dass sie sich gerne unsere Stories anschaut :D Und dass es nichts kostet, ist ja wahr! :)

Pläne:

gaaaanz groß! Ich bin ja so gespannt und aufgeregt, ob sie Wirklichkeit werden!

wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen
wickelrock, midirock, topshop, ootd, outfit, streetstyle, modeblogger, fashionblogger, muenchen

You Might Also Like

Outfit

outfit: patches jacke

 

Ich sag ja immer – was die perfekte Location so ausmacht… Wann habe ich das letzte Mal gesagt, dass ich die geshooteten Bilder liebe? Heute ist es der Fall – irgendwie hat mal wieder alles gepasst. Auch das Outfit taugt mir – wie cool bitte ist diese Jeansjacke??

Blusenkleider sind auch so eine Dauer-Liebesgeschichte von mir. Beim Shoppen achte ich nämlich immer darauf, keine Stücke zu kaufen, die ich in ähnlicher Form schon besitze. Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind eben die Blusenkleider („Hemdkleider“ klingt irgendwie cooler, oder nicht?). Dieses hier ist durch seine Maxilänge ein besonders prachtvolles Exemplar – allein der Stoff hat sich leider nach dem ersten tragen als nicht besonders atmungsaktiv herausgestellt. Bei kälterem Wetter – kein Problem, aber bei 25 Grad kann es schon mal zu schwitzig sein. 

Naja! Anscheinend kann man nicht immer alles haben ;)

Noch ein Sahnestück ist die Sonnenbrille. Den Namen der Marke habe ich schon oft gehört, aber mir war nicht klar, wie gut die Qualität ist! Ich habe schon aus Snapchat (@Nachgestern) davon geschwärmt – die Brille merkt man kaum auf der Nase, der Kunststoff fühlt sich super wertig an und das Coolste – die Brillen werden in Italien gefertigt!

 


jacket: Topshop

dress: Zara (similar)

shoes: Vagabond*

bag: Monrob*

sunnies: Ace&Tate*


RECENTLY

o ja: 

stellt euch vor – ihr habt eine Korrekturbrille, die sich automatisch bei UV-Einstrahlung in eine Sonnenbrille verwandelt! Ist das nicht genial? Ich freue mich total, dass ich nun so eine smarte Brille von TRANSITIONS ausprobieren kann – denn wie praktisch ist es, als Brillenträger keine Kontaktlinsen mehr zu benötigen, um eine Sonnenbrille aufsetzen zu können??? Hier bei meinem Pressdays-Bericht habe ich sie euch schon mal gezeigt. Stay tuned!

oje:

ich versuche gerade, wenig und nur Gesundes zu essen – und trotzdem habe ich noch nix abgenommen. Das demotiviert mich…

süchtig gewesen:

zur Zeit nach Denim-Klamotten in allen möglichen Ausführungen… Ein Jeans-Latzkleid und eine extrem zerstörte und extrem geile Jeansjacke von Cheap Monday sind in meinen Besitz übergegangen.

geklickt:

diesen Post über späte Mutterschaft (steht mir wohl dann auch bevor, wenn überhaupt, hehe) – und lest mal die Kommentare! Mann, wie es da abgeht!!

gefreut:

darüber, dass ich Patrick ganz bald auf der Fashion Week wiedersehe! Das wird so schön! <3





 

___

photos: Diana

___

*gifts or samples

You Might Also Like

Outfit

outfit: ruffled blouse

Zwischen Tür und Angel – und zwischen Telefon und Mails – gehts ab und zu raus zum Shooten.

Wenn dann auch noch Windstärke 10000 herrscht – dann ist das Bloggerchaos komplett! Bei Snapchat konnte man beobachten, wie es mich und Diana fast weggeweht hat – 34 km/h hatte unser guter alter bayerischer Fön-Wind. Trotzdem werden heute nur „ordentliche“ Bilder gepostet – die Outtakes sammle ich aber immerzu und werde bald wieder eine Ladung davon für euren Amusement veröffentlichen :)

Das war aber eindeutig ein Tag, an dem ich meinen Pony verfluchte. Soviel dazu.

Und zum Outfit: möglichst simple und windfest – war das Ziel! Dass ich in letzter Zeit dem blauen Denimstoff verfallen zu sein scheine – keine Ahnung, weshalb, aber es IST so :) Vielleicht ist es den aufkommenden Frühlingsgefühlen zu verdanken? Tragt ihr im Frühling auch verstärkt blaue Jeans oder bin ich die einzige, die so komisch ist? :D 

Meinen geliebten Trenchcoat von Topshop werde ich niemals aussortieren! Der gehört mit zu den meistgezeigtesten Kleidungsstücken diese Blogs – zum Beispiel hier und hier!

 

 

RECENTLY:

o ja:

ich habe Shellac ausprobiert und muss sagen – das ist wirklich der allerallerbeste Nagellack, der bei mir erst nach 2 (!!!!) Wochen angefangen hat, abzusplittern!! Nach dem Entfernen sind die Nägel schon ziemlich trocken – deswegen sollte man Shellac nicht zu oft machen und die Nägel zwischendurch 1-2 Wochen unbehandelt lassen.

oje: 

für Service bei Ikea. „Könnten Sie mir mit den Stoffen helfen?“ – „Das müssen Sie schon selber machen“ – äh ja. Alles klar.

 

gehört:

Bibio! Nett und unaufdringlich – perfekte Hintergrundmusik. Entdeckt dank eines Snaps von Lotta <3 Übrigens: bei Snapchat heiße ich Nachgestern! Added mich für die tägliche Ladung harter Realität :DDD

Spruch der Woche:

“ Tempus fugit“ und passend dazu – „so ist es halt“. Ich wundere mich oft, wie das Leben sich so entwickelt und was alles passiert und zum „Erwachsenwerden“ oder auch „älter werden“ dazugehört. Irgendwie hat man es schon immer gewusst, aber nur rein theoretisch. Jetzt steckt man mittendrin und ich finde das nicht immer gut oder schlecht, aber immer verwunderlich… Aber „so ist es halt“!

GET THE LOOK:

trenchcoat: Topshop (old, similar here)

blouse: H&M Trend (similar)

jeans: Calzedonia sale (similar)

boots: Zara sale (sold out, but similar here)

sunnies: borrowed from Diana :)

 

 

location: Kultfabrik München

photos: Diana

 

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: eyes dress

neopren-dress-eyes-print-kenzo-zara-outfit-kleid-augen-trend-fashion-modeblogger-nachgesternistvormorgen-22

Dieses Kleid ist eines der Stücke, die eine Geschichte haben und die ich besonders liebe. Als ich damals ein Bild von der lieben Lisa in diesem Kleid auf Instagram gesehen hatte, wusste ich SOFORT – ein Leben ohne dieses Teil ist zwar möglich – aber nicht lebenswert. Hihi. (Klar übertreibe ich gerade ein bisschen ;))

Jedenfalls bin ich noch AM GLEICHEN TAG zu Zara gerannt und habe es mir geholt. Es ist eine Nachmache von Kenzo – und ich liebe Kenzo, insbesondere die Kollektion von 2014, bei der sich alles um diesen Augen-Print gedreht hat.

Außerdem habe ich es beim Blogger Bazaar in München getragen und auch bei meiner Shopping-Queen Folge hatte ich das als mein Lieblingsoutfit gezeigt. Leider kommentierte Guido den Look als „billig“, aber naja, wahrscheinlich hat es das Drehbuch so vorgesehen :D Wie dem auch sei – meiner Liebe zu diesem Kleid hat es keinen Abbruch getan. HIER habe ich es schon mal etwas anders kombiniert gezeigt!

neopren-dress-eyes-print-kenzo-zara-outfit-kleid-augen-trend-fashion-modeblogger-nachgesternistvormorgen-11

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]O Gott, die freudige Aufregung geht wieder los! Die Planung für die Berlin Fashion Week läuft schon!! Ich freue mich so unglaublich auf die spannende Zeit und vor allem auf meine lieben Patrick und Vickie! <3[/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]ich wache in letzter Zeit immer schon müde auf! Das nervt :/[/dlitem]
[dlitem heading=“gerochen:“]tja, nicht nur Gutes! Das ist eins der (ganz wenigen!!) Nachteile des Sommers: die Geruchsempfindlichen unter uns müssen jetzt tapfer sein :D[/dlitem]
[dlitem heading=“genial:“]ist dieses Video!! Für alle, die nicht nähen können – mehrere GENIALE Varianten, wie man ein Herren-Hemd als Rock, Kleid, Neckholder-Top etc umfunktioniert! Nur durch Binden![/dlitem]
[dlitem heading=“nachgedacht:“]über aktiv und passiv sein[/dlitem]
[/dl]

portrait

Und hier: was mache ich denn da für Ballett-Posen, eigentlich? :D

neopren-dress-eyes-print-kenzo-zara-outfit-kleid-augen-trend-fashion-modeblogger-nachgesternistvormorgen-3

portrait-2

neopren-dress-eyes-print-kenzo-zara-outfit-kleid-augen-trend-fashion-modeblogger-nachgesternistvormorgen-6

neopren-dress-eyes-print-kenzo-zara-outfit-kleid-augen-trend-fashion-modeblogger-nachgesternistvormorgen-5

schuhe

Uuund noch was: ich bin wirklich (wirklich!!) sehr begeistert von meiner neuen Trinkflasche von SoulBottles! Ich wollte ja schon lange von Plastikflaschen wegkommen, aber mich hat immer das Gewicht der Glasflaschen abgeschreckt. Jetzt habe ich es trotzdem endlich geschafft und habe meine neue Flasche immer dabei. Die ist zwar leider wirklich schwerer, als Plastik, aber dafür ist der Verschluss sehr praktisch (tschüß, du nervige Dreherei am Deckel! Hallo Plopp-Auf und Plopp-Zu!) und hat einfach ein wunderschönes und humorvolles Design (auf der Flasche steht „Lei(s)tungswasser“ drauf :D). Waahh, ich stehe auf stylishes Zeug, einfach furchtbar.

Aber in diesem Fall ist es nicht nur die Optik- sondern auch einen Nutzen – SoulBottles geht gegen Plastik vor. Warum? Weil:

Die Sache mit dem Plastik ist einfach: es stellt ein hohes Risiko für die Umwelt dar. Es wird aus nicht erneuerbaren Quellen hergestellt, es braucht viel Energie und viele Giftstoffe für die Herstellung, und es dauert 500-1.000 Jahre, bis es vollständig verrottet. Währenddessen setzt es Giftstoffe in die Umgebung frei.

Woooow, bis zu Tausend Jahre??? Unfassbar…

soulbottles-1

soulbottles-2

dress: Zara (old, but also nice here)

trenchcoat: Topshop (sold out, similar)

shoes: Zara (another one, but sooo beautiful!!)

hat: zara

sunnies: Hallhuber

glass bottle: Soulbottles*

location: München Max-Weber-Platz

photographer: Diana

tuer-Kopie

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Lifestyle Outfit

outfit: #AudiForFuture party

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-6

Irgendwie mag ich Dress Codes – sie sind eine spannende Herausforderung, die mich inspiriert! Bei dem #AudiForFuture Event, das als Treffpunkt für Start-Ups mit großen etablierten Unternehmen, und auch Bloggern und Presse gedacht war, sollte man „young & casual“ erscheinen. Trotzdem wollte ich natürlich nicht ein Tshirt und Jeans tragen, sondern schon etwas Aufregenderes. Ich probierte halb Topshop an, aber in diese bestickte Bomberjacke habe ich mich gleich am Anfang verliebt und suchte eigentlich nur noch nach einer Kombination dazu. Zur Auswahl standen:

  • eine fließende Hose in Khaki (sehr cool – aber trug an den Oberschenkeln leider total auf…)
  • ein schwarz-weißer Jumpsuit (war mir dann zu kurz, besonders beim Hinsetzen ^^) und
  • ein gesteppter schwarzer Lederrock (ziemlich steifer Stoff!)

Am Wohlsten habe ich mich dann aber in dieser stretchigen und weichen Fake-Leder-Jogginghose gefühlt. Hohe Schuhe kann ich ja nicht tragen – aber ich denke, meine flachen Lackschnürer sind ein cooler Stilbruch zu diesem Look!

Und? Habe ich den Dress Code erfüllt?

collage-party-outfit-fashionblogger

Am Donnerstag Abend wurde das Chaos-Team namens „Jani und Esra“ von einem Shuttle abgeholt und zur Party gefahren (yeah, wie geil ist das denn???), wobei ich mir filmreif gefühlte 3 Sekunden bevor es an der Tür klingelte, noch die Nägel lackiert hatte, während Jani andauernd Videos für Snapchat drehte (ich check diese App immer noch nicht, Mennooo!!) und sich über ihre Schuhe beschwerte, die zwar wunderschön waren, aber irgendwie zu groß, sodass wir sie mit allerlei Zeug vollstopfen mussten, damit sie nicht von Janis Füßen rutschen XD

Als wir an der Location ankamen (eine coole ehemalige Fabrikhalle), haben wir uns erstmal ein Vodka Cranberry geholt (Vodka Absolut war einer der Sponsoren), und dann trafen wir auch schon die liebe Layin. Kennengelernt habe ich die süße Julia und auch endlich mal (in „echt“) die Katha getroffen! Es ist echt schön, sich mit anderen Blogger-Seelen auszutauschen!

Stylight war auch dabei und hat eine lustige Fotowand hingestellt – und da Blogger ja bekanntlich fotosüchtig sind (alles nur für euch, liebste Leser ;)) –  haben wir die Fotowand natürlich ausgenutzt :D

stylight-party-audiforfuture-munich

bomber-jacket-floral-bestickt

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-11

clutch-bag-party-fringe-topshop-fashionblogger

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-4

portrait-detail-bomberjacket-floral-Kopie

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-3

schuhe-lack-shoes-brogues-herrenstil-blogger

bomber jacket: Topshop (auch schön!)

pants: Topshop (ähnliche hier)

clutch: Topshop (ähnliche hier / oder hier)

sunglasses: H&M (oder hier)

shoes: Vagabond (bei Shopping Queen gekauft!)

location: München Haidhausen

photographer: Layin

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Shopping

shopping favourites #2

Die Shopping-Favoriten gehen in die zweite Runde! (erste ist HIER). Es macht mir sooo viel Spaß! Farblich gesehen ist es diesmal noch ruhiger… Dafür werden die nächsten Outfit-Posts umso knalliger! Habe mir für nächste Woche (Fashion Week!) in Berlin schon ein Paar Outfits überlegt, die etwas rausstechen. Schließlich möchte man in der bunten Mode-Meute nicht untergehen :)

Ansonsten gibt es nicht so viel zu berichten. Mein Rücken-Schulter-Problem ist nahtlos in eine Erkältung übergegangen… Und der Zara Sale macht meinem Geldbeutel zu schaffen – zuuu viele tolle günstige Sachen… Irgendwas ist immer!

Also: hier meine Must-Haves der Woche! Vielseitig kombinierbare, aber moderne und modische Basics!

 

outfit-inspiration-2

1. jacket | 2. blouse  |  3. Strickkleid | 4. skirt | 5. notebook bag | 6. sunglasses

7. sneakers | 8.  jeans | 9. trenchcoat

 Ach ja, kommt der Trench gaaanz zufällig jemandem bekannt vor?  :D Er ist schon mein! Und ich trug ihn bereits hier.

Was gefällt euch am besten? Und wonach sucht ihr noch zur Zeit?

Nutzt ihr den Sale aus?

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Outfit

outfit: topshop coat

portrait-topshop-coat-outfit-blogger-monochrom

Es ist vier Uhr nachts, ich sitze Pfirsich kauend in der Küche, tippe diesen Post und versuche die Tatsache zu verdrängen, dass ein eingeklemmter Nerv in meiner Schulter mir sowohl schmerzfreies Liegen, als auch Sitzen unmöglich macht. Ergo – bloggen im Stehen – statt schlafen. So war das heute! Uff, da erinnert man sich wieder, wie toll es eigentlich war, als noch nix wehgetan hat!! Mittlerweile habe ich eine Rotlichtlampe im Nacken und eine Schmerztablette im Bauch. So lässt es sich schon eher aushalten… Also wenden wir uns dem Outfit zu…

Der (wohlbemerkt sehr leichter) Mantel von Topshop war Liebe. Ich kaufe immer wieder Sachen, weil ich sie brauche – z. B. schwarze Socken, oder weiße Bluse, oder Tshirts und weitere Basics. Aber manchmal passiert es, dass ich mich verliebe. Und zwar absolut sinnfrei (wie das mit dem Verlieben oft so ist!). Dieser Trench war zwar um 50% reduziert, kostete aber immer noch stolze 50 Euro. Aber es ging nicht anders! Der ist einfach zuuuu schön ^^

trench-topshop-monochromatic-clean-style-blogger

Juhuu, Gold und Silber zu mixen ist ja jetzt offiziell in :D Hihi :) Finde ich seeehr praktisch! Das war ja ein totaler Krampf…

detail-schmuck-armcandy-monochrom

siegesbogen-muenchen-outfit-monochrom-trench-coat-topshop-11

Der Mono-Ohrring ist aus dem Zara sale und taugt mir wegen seiner geometrischen Form unglaublich gut! Die Sonnenbrille ist mein zweites Designerstück, hihi! Das erste könnt ihr hier bestaunen.

Die Brille fand ich bei TK Maxx in Augsburg. Man merkt schon einen Unterschied zu Billigbrillen, muss ich leider zugeben :/ Und zwar: der Kunststoff fühlt sich nicht nur besser an, sondern die ist nicht zu stark abgedunkelt und sehr angenehm zu tragen! Ich habe sogar mehrmals vergessen, dass ich ne Sonnenbrille auf habe, und das passiert mir selten!

ohrring-schmuck-jewelry-gold

trenchcoat-outfit-spring-monochromatic-trend

Die geilste Nachricht: Berliiiin, ich kommeeee :) Endlich kann ich mir die Fashion Week ansehen! Bis jetzt zwar nur eine Show, aber es gibt noch das Fashion Blogger Cafe, Parties, Ausstellungen etc! Langweilig wird es jedenfalls nicht! Ich freue mich soooo!

siegesbogen-muenchen-outfit-monochrom-trench-coat-topshop

schuhe-boots-zalando

coat: Topshop

shoes: Zalando

bag: Zara

sunglasses: Roberto Cavalli

photographer: Kaj

location: Siegestor Schwabing

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Outfit

outfit: grey peplum dress

Heute zeige ich euch ein Kleid, das mir die Verkäuferin zu klein aufgeschwatzt hat. Passiert mir auch selten… Ich hätte es lieber mehr oversized gehabt. Warum? Weil ich den Bauch einziehen muss, damit es gut aussieht, und ähm, das ist ja wahrlich nicht in meinem Sinne. Und weil es selbst dann irgendwie nicht perfekt sitzt.  Jedenfalls verkaufe ich das Kleid jetzt HIER bei KK! Greift zu, ich hatte das eben nur für die Fotos einmal an. Ich mag das Kleid ja selber sehr, es ist toll, stretchig, hat ein Schößchen und was will man mehr!! aber ich bin kein Fan von „Ich-behalte-das-denn-ich-werde-bald-bestimmt-abnehmen“-Kleidung.

Spätestens mit diesem Outfit bin ich auf den Sporty-Trend-Zug aufgesprungen. Ich liebe diesen Trend! Jeder weiß, dass sportliche Klamotten und Schuhe einfach bequem sind und richtig was zum Wohlfühlen! Man sollte nur immer EIN Teil dazu kombinieren, was ein bisschen eleganter ist, damit man nicht wie frisch-von-der-aufgestanden-Couch aussieht. In meinem Fall ist das Kleid der elegantere Tupfer.

Und heute habe ich auch wieder meinen Selbstauslöser bemüht für diese Bilder. A. ist nämlich bei seinen Eltern zu Gast.

cheer

dress

Uuuuuuuuund: ICH HABE MIR EINEN PONY SCHNEIDEN LASSEN :D Und die Haare werden länger, länger, länger :) !!

hair

dress2

portrait

flying

wiese

peplum dress: Topshop

college jacket: Gossengold (via Masha Segdwick)

wedge sneakers: Pimkie

hair tie: Pimkie …

… und eine frisch beregnete Frühlingswiese!!

You Might Also Like