Browsing Tag

vollformatkamera

    outfit: how to wear a midi skirt

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-11-Kopie

    Fanfaren und Trommelwirbel, bitte!! Die Bilder dieses Posts sind mit der neuen Kamera geschossen worden – wenn ich könnte, würde ich die heiraten, ehrlich!

    Aber darum soll es heute nicht gehen, sondern – um das große Problem mit den Midi-Röcken.

    Ich liebe ja Midi-Röcke – aber eher an anderen. Mir machen sie extrem breite Hüfte und kurze Beine. Normalerweise. Denn jetzt habe trotz viiiiieler seeeeehr frustrierender Anproben gefühlter Tausenden von Midi-Röcken nicht aufgegeben und wurde belohnt –  ich habe die perfekte Form und die perfekte Länge für mich herausgefunden.

    Ich bin ja nur 164 cm groß. Ich dachte immer – der Midi-Rock darf bei mir auf keinen Fall zu lang sein – denn sonst sieht man nicht so viel vom Bein und das staucht mich dann. Großer Fehler!! Denn genau dann, wenn der Rock nur knapp das Knie bedeckt, sehen meine Beine extrem kurz aus. Wenn der Rock dagegen bis zur Wadenmitte geht und dabei hoch an der Taille sitzt – sehen die Beine paradoxerweise länger aus…

    Hier meine ultimativen Midi-Tipps! ;)
    • je größer die Person – desto kürzer darf der Midi-Rock sein
    • kleinere Mädels sollten zu Modellen greifen, die auf der Taille sitzen
    • je dicker der Stoff (z. B. Neopren) – desto mehr trägt der Rock auf. Mädels mit weiblicher Hüfte können fließende, dünnere Stoffe nehmen
    • A-Linie kaschiert sehr gut – übertieben glockige Formen tragen dagegen auf
    • großflächige Muster lenken von eventuellen „Problemzonen“ ab und machen von daher schlanker :)
    • Midi-Röcke sehen am vorteilhaftesten aus, wenn sie mit kurzen Tops kombiniert werden oder wenn das Oberteil in den Bund gesteckt wird

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-6

    portrait-4

    Recently:

    o ja:

    für ehrlich sein. Es ist wirklich erschütternd, wie wenig gewohnt wir es sind in zwischenmenschlichen Beziehungen…

    oje:

    ich hatte zu lange keine Ballettstunden. Nach dem heutigen Unterricht bin ich TOT. Und das ist noch untertrieben!!

    spannend gefunden:

    GNTM, und zwar eigentlich nur die Photo-Shootings. Für mich als Bloggerin, die sich für kreative Prozesse begeistert, ist es echt interessant, hinter die Kulissen solcher Shootings zu blicken. Je künstlerischer, desto besser!

    geklickt:

    dieses unglaublich coole Outfit!! Würde ich sofort genauso tragen! Und die gleichen Schuhe besitze ich eh schon :D

    überlegt:

    hm. Vielleicht doch noch ein (kleines) Tatoo… Irgendwie hab ich nach dem Klebetatoo hier auf den Bildern Blut geleckt :D 

    outfit-monochrome-trend-fashionblogger

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-33

    portraitt

    sitzen

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-7

    birks-schuhe-sandals-trend

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-8

    top: H&M (old)

    skirt: H&M Trend

    sandals: Birkenstock

    hat: Zara

    sunnies: Roberto Cavalli

    location: St. Bonifaz, München

    photographer: Laiyin

    black-and-white-midi-skirt-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-004

     

    Follow me on:

    bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

    You Might Also Like

  • birthday wishlist

    Einer der wenigen Gründe, der den Winter doch etwas erträglicher macht, ist mein Geburtstag am 16. Februar. Als ich klein war, habe ich an diesem Tag immer erstmal eine frische Gurke…

  • sonntagsforum | blogger-horror oder shooten im winter

      Warnung: dies ist ein Kotz-Post. Muss auch mal sein ;) Eigentlich wollte ich euch über mein Lieblingshobby und Lieblingssport Ballett erzählen, aber etwas anderes ist im Moment präsenter. Nämlich mein…