Browsing Tag

winered

Outfit

outfit: Bomber Jacke von tomcsanyi

Es gibt Kleidungsstücke, die mehr sind, als nur Kleidungsstücke. Das sind welche, mit denen man etwas verbindet – besonders schöne/schlimme/einprägsame Ereignisse, oder bestimmte Menschen und Lebensphasen.

Diese Bomber Jacke vom ungarischen Label Tomcsanyi ist so ein Kleidungsstück. Sie wird mich für immer an die chaotische, inspirierende und emotionale Berliner Fashion Week im Sommer 2016 erinnern, denn dort habe ich zum ersten Mal eine Kollektion von Dori Tomcsanyi gesehen und war wirklich begeistert, wie tragbar und gleichzeitig frisch sie war und dabei einen besonderen, eigenen Touch hatte.

Später las ich auf der Seite der Designerin, dass sie sich von ihrer osteuropäisch geprägten Kindheit inspirieren lässt, und da wurde mir klar, warum Dori Tomcsanyi nicht nur objektiv gesehen eine echt gute Arbeit leistet, sondern mich auch ganz persönlich anspricht. Ich bin ja in Moskau geboren und hatte in meiner Kindheit wohl gleiche Klamotten gesehen und getragen, wie die Designerin aus Budapest. Und gibt es auf der Welt ein wohligeres Gefühl, als das Gefühl, sich in Kindheitserinnerungen reinzuträumen?


Ansonsten fällt das Outfit schon echt herbstlich aus – seit langer langer Zeit habe ich einen meiner Hüte rausgekramt (Hüte gehörten mal zu meinem Signature-Look). Der Rest hält sich zugunsten der Bomber Jacke farblich gesehen zurück ;)

 

Recently

o ja:

endlich hat es aufgehört zu regnen! Also haben wir die Zeit sofort genutzt und dieses und noch ein sehr sehr cooles Outfit geshootet – seid gespannt!

oje:

die ganze Ubahn stinkt nur noch nach Fahne. Das Oktoberfest mag für nicht-Münchner romantisch klingen, aber glaubt mir – das. ist. es. NICHT!!

getrunken:

wieder Tee. Ich friere!

respektiert:

Alicia Keys. Traurig genug, dass man soviel Respekt vor einer Frau haben muss, die sich in der Öffentlichkeit bewusst nur noch ungeschminkt zeigt…

schockiert:

irgendwie scheint die ganze Welt rückwärts zu laufen, und das meine ich im politischen Sinne. Überall liest man von Toleranz, vom modernen Feminismus, von Umweltschutz etc… Und wenn man sich umschaut, sieht man nur Krieg, Aufrüstung und einen Rechts-Ruck… Ich verstehe das einfach nicht :/

SHOP MY OUTFIT

jacket: Tomcsanyi*  |  sweater: Zara (old, similar here)  |  pants: H&M (old, but similar here)

 boots: Zara (old, similar here)  |  bag: Furla

*  gift or sample

photos: Kaj

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: hahnentritt mantel

hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy

Der erste Blick aus dem Fenster. Heute. Wow, alles ist weiß!!! Aber trotzdem – O. Mein. Gott. Ich kann nicht umhin. Ich würde Weihnachten knallhart ausfallen lassen. Oder in den Sommer verschieben! Warum? Ich erkläre es euch.

Ich habe einen Post mit dem Jahresrückblick verfasst, der in ein Paar Tagen online kommt. Dafür habe ich meinen Blog etwas durchstöbert und Folgendes festgestellt: im Frühling und Sommer habe ich meistens Glückssträhnen. Alles läuft wie geschmiert, und wenn mal nicht, fällt es nicht so schwer, es positiv zu sehen. Aber auch schon letztes Jahr kurz vor Weihnachten eskalierte mein halbes Leben und dieses Jahr ist es auch nicht anders!! Kennt das wer von euch??

In dieser Zeit stellen sich viele viele Fragen, die sich mir sonst nur selten stellen. Was ist eigentlich richtig? Soll man sich auf sein Gefühl verlassen? Wann sind echte Freunde echte Freunde? Wenn sie zwar für dich da sind, aber meinen, dir unentwegt gute Ratschläge geben und dich auf deine Fehler hinweisen zu müssen? Oder wenn sie dich mit Haut und Haaren akzeptieren und nicht ständig an dir rumdoktern, aber dafür nicht sofort an Ort und Stelle sind, wenn du sie mal brauchst? Und mal grundsätzlich – inwieweit soll man auf Menschen hören, die es „gut mit einem meinen“?

Fragen über Fragen. Wie gut, dass sich dann doch noch Anlaufstellen finden, die einen auffangen.

Hattet ihr eine harmonische und glasklare Vorweihnachtsszeit? Oder kamen bei euch auch Sachen ans Licht, die nicht immer so einfach sind?

portrait-hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy

Zum Outfit: mal wieder ein Glücksfall, dieser Mantel! Absoluter Schnapper! Und ich liebe ja alles monochrom-gemusterte <3 Einen Farbtupfer dazu – fertig ist das gemütliche Outfit, das trotzdem ein gewisses Etwas hat. Oder?

portrait-2-hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy

hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy-1

Und hier seht ihr noch die alte Haarfarbe. Aber in der Zwischenzeit war ich beim Friseur, hab ich auch bei Insta gezeigt. Beim nächsten Outfit im neuen Jahr ist dann die neue Farbe zu sehen! Aschiger, durchbrochener, etwas dunkler.

kette-necklace-silver

sunglasses-hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy

hahnentritt-handstooth-coat-winter-mantel-outfit-blogger-fashion-mode-burgundy-2

 tasche-bag-funny-bunny

coat: Only sale

beanie: New Yorker

skirt: Pimkie

sneakers: Nike

necklace: Bijou Brigitte

photographer: Kaj <3 <3 <3

location: München Nationaltheater

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Outfit

outfit: acid washed dress

summer-fashion-blogger-mode-muenchen-hut-acid-washed-dress-outfit-style9

Der heutige Look ist vor allem eins: ein Wohlfühllook! Ich liebe ja ausgestellte stretchige Kleidchen! Und wenn sie auch noch diese coole monochrome „Waschung“ haben, bin ich restlos überzeugt!

Oft habe ich ja auch das Problem, dass meine sehr ausgefallenen Schuhe zu nichts passen, denn ich besitze immer noch zu wenige Basics. Ich finde Basics einfach langweilig irgendwie… Aber so ein Kleid zählt für mich zu den PERFEKTEN Basics, denn es ist einerseits dezent, aber andererseits trotzdem besonders. Dazu kann ich dann auch meine geblümten Doc Martens-Lookalikes tragen, ohne dass es zuviel wird!

Den Hut habe ich von Isys, einem saugeilen Münchner Laden, den es leider nicht mehr gibt :( Als ich ihn kaufte, sagte mir die Verkäuferin, ich hätte ein absolutes Hutgesicht. Hm. War das nur eine Verkaufsstrategie? Auch wenn – ich finde, die Dame hatte nicht ganz unrecht :)

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja“]WOW!!! Shopping Queen Blogger Special, ich komme!!! Am 1. September fängt der Dreh an!! Das ist tierisch aufregend!! Und meine Wohnung muss noch auf Vordermann gebracht werden (eigentlich nur Küche)…[/dlitem]
[dlitem heading=“oje“]es naht ein schlimmes „Jubiläum“ – und nein, ich werde mich nicht in längst Vergangenes reinsteigern! Aber eine Gedenkminute wird es schon geben… Nicht mehr und nicht weniger.[/dlitem]
[dlitem heading=“gelacht“]laut V. über unsinnige unlustige Kleinigkeiten. So what? Ich lache einfach sehr gerne :D[/dlitem]
[dlitem heading=“gefühlt“]Leute, ihr könnt ruhig denken, ich dreh durch – aber ich fange an, mich wirklich wie eine Blondine zu fühlen! Ihr fragt euch jetzt bestimmt – was soll DAS denn heißen?? Tja, ich meine damit, dass ich mich so an die blonden Haare gewöhnt habe (die ich in der Form erst seit nem Jahr habe), dass ich mich total damit identifiziere und es ehrlich fast komplett VERGESSEN habe, dass ich ja eigentlich mit einer dunkelbrauner Mähne auf die Welt gekommen bin! Ich LIEBE es einfach, blond zu sein :))[/dlitem]
[dlitem heading=“gelernt“]Liebe Blogger-Kollegen, wenn ihr Kooperationen eingeht, solltet ihr nur noch no follow verlinken und die gesponsorten Posts unbedingt kennzeichnen! Alles andere ist nicht gesetzlich! Warum? Lest HIER nach – der Artikel ist sehr einfach geschrieben! Sogar ich hab`s verstanden, lol[/dlitem]
[/dl]

summer-fashion-blogger-mode-muenchen-hut-acid-washed-dress-outfit-style6-Kopie

summer-fashion-blogger-mode-muenchen-hut-acid-washed-dress-outfit-style5

portrait-blogger-hat-hut-floppy-weinrot-trend-fashion-Kopie

dress-sunset-outfit-fashion-blogger-grey-acid-washed-hat

portrait-fun-spass-grimasse-hut-blogger-fashion

boots-shoes-schuhe-dcmartens-floral-trend-fashion-blogger

summer-fashion-blogger-mode-muenchen-hut-acid-washed-dress-outfit-style8-Kopie

acid washed dress: H&M

boots: H&M (old)

hat: Isys

waterfall jacket: New Yorker

location: Kultfabrik München

photographer: Kaj von Kaluediary <3

***

You Might Also Like

Outfit

outfit: wine red distressed knit

wine-red-distressed-knit-polka-dots-skirt-fashion-outfit-blogger-streetstyle5

wine-red-distressed-knit-polka-dots-skirt-fashion-outfit-blogger-streetstyle3-Kopie-2

I`m daaaancing in the raaaaaain, la laaaaa lalalalaaaa :D So ging es mir heute, als ich mit P. im Regen die Bider machte! Leider ist Regen nur selten fotogen und macht sich auf den Bildern meist nur durch schlechte Lichtverhältnisse bemerkbar… Aber wozu gibt es denn Bildbearbeitungsprogramme! Hop – voila! Ich veränderte etwas die Farbgebung in richtung seipa, hellte insgesamt etwas auf und unterstrich die Lichter und die Schatten und hab die Bilder jetzt gern ;) Die Stimmung ist irgendwie anders als sonst… Regnerisch eben. Oder?

Ach ja: ich rauche. Keine Zigarettenwerbung. Einfach ein Teil meines Lebens. Im Moment. Bis ich aufhöre ;)

Recently:

o ja: ich habe einfach eine gute Zeit. Und ich bin so dankbar dafür! Alles läuft wie geschmiert. Und das, was schief läuft, wird von mir nur wenig Zuwendung quittiert! Ich konzentriere mich auf Positives, und bis jetzt klappt diese Herangehensweise… Ist aber auch ein Geschenk, und nicht mein Verdienst!!

oje: morgens aufwachen, weil eine Fußhupe namens „Hund von der Nachbarin“ mir hysterisch hoch und für ihre Größe erstaunlich laut direkt ins Ohr bellt. Ok, es hat sich nur so angefühlt, als würde sie mir direkt ins Ohr bellen. Was aber auf dasselbe hinauskommt…

geträumt: mal wieder von Apokalypse!! Komischerweise träume ich in letzter Zeit öfters davon! Und es ist immer ähnlich: bedrückende, stressige Stimmung, meine Familie und Freunde dabei, begrenzte Zeit zum Fliehen (wohin auch immer), Gefahr

gefreut: über ENDLICH ENDLICH ENDLICH gaaanz kleine Fortschritte im Ballett!! Ja, wenn man es gescheit machen will, werden selbst die einfachsten Sachen sehr schwer und kleine Fortschritte werden (für mich) gaaanz groß :D

Gedanken gemacht: über Gesundheit und warum es uns schwer fällt, dankbar zu sein, wenn alles in Ordnung ist, und wir uns meist erst daran erinnern, wenn uns was fehlt

gecastet worden: Shopping Queen war zum Casting bei mir in der Wohnung, wow, ich finde DAS schon mutig von mir :D Die Dame war ziemlich angetan von meiner Wenigkeit, aber schauen wir mal! Entschieden wird es von jemand anders, und die haben sich noch nicht gemeldet… Jedenfalls musste sie mich eher bremsen, als zum Plappern ermutigen, hehe.

wine-red-distressed-knit-polka-dots-skirt-fashion-outfit-blogger-streetstyle2

HIER und HIER zeigte ich den Rock schon mal! Auch wenn ganz anders! Und HIER könnt ihr den Pulli sehen, auch ne ganz andere Kombi, und ich hatte noch schwarze Haare :D

portrait-wine-red-distressed-knit-fashion-outfit-blogger-streetstyle

outfit-sepia-picture-editing-art-fashion-blogger-retro-vintage

wine-red-distressed-knit-polka-dots-skirt-fashion-outfit-blogger-streetstyle

distressed pullover: alainnbella.com

skirt: C&A (old)

boots: H&M

hat: Zara

location: Perlacher Einkaufspassage München

photographer: P. (dankiiiii)

***

You Might Also Like