Browsing Category

Outfit

Outfit

outfit: romantisches weisses kleid

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
Ich kann mich noch genau erinnern, 

wie ich bei meinem Einzug hier in Berlin gesagt habe – “ERSTMAL – SOMMER! Dann sehen wir weiter”.

Und wow, genau dieser Sommer neigt sich jetzt tatsächlich langsam dem Ende zu. Es ist immer wieder unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht. Und zusammenfassend kann ich sagen – ich habe den Sommer nicht so ausgeschöpft, wie ich es gerne getan hätte, ich habe nicht so viel unternommen, wie vorgehabt, denn für mich lag die Priorität nach der turbulenten Umzugsgeschichte hauptsächlich im Ankommen. Und das Wichtigste – egal, ob ich viel unternommen hatte oder nicht – das war mein erster Sommer als Neuberlinerin <3

Lasst uns mal zusammenfassen:

Ich war im Freiluftkino Friedrichshain, wo ich mir “Himmel über Berlin” angeschaut habe und der Regisseur Wim Wenders war sogar selbst anwesend und hat vor dem Film ein kleines Interview gegeben.

Ich bin insgesamt viermal Boot gefahren (wenn es nach mir gehen würde, wären es vierzig mal, weil ich es so liebe, aber auch viermal sind besser als nichts!) – einmal war das eine Touri Bootsfahrt mit V., meiner Freundin aus München, die mich hier besucht hat, dann war ich einmal rudern (hier sind auch diese Bilder entstanden!), dann haben wir Vickies Geburtstag auf zwei Booten am Müggelsee gefeiert, und zwar vier Stunden lang, und die letzte Bootsfahrt war mit Franzi, als sie Ende Juli in Berlin war.

Ich war öfters auf Flohmärkten (vor allem Mauerpark!) unterwegs, habe einige Restaurants ausprobiert und war überhaupt total viel in meinem Kiez unterwegs, um es zu erkunden, sowohl allein, als auch mit Peter, als auch er hier zu Besuch war. Überhaupt, mit meinem Besuch laufe ich im Schnitt so 12-14 Kilometer am Tag, haha, also nehmt euch auf jeden Fall bequeme Schuhe mit, falls ihr mich mal besuchen kommt :D

Ich war auf ein paar Roof Tops (ich LIEBE es!), unter anderem im Klunkerkranich – teure Drinks, aber mega coole Athmosphäre und vor allem gigantische Aussicht <3

Einige Kugeln Eis wurden diesen Sommer verspeist – und dabei habe ich eine neue Präferenz bei mir festgestellt. War es letzten Sommer noch Frozen Joghurt, fuhr ich diesen Sommer aus Eissorten wie Crunchy Peanut oder Salted Caramel ab.

Auch ein Festival stand auf dem Plan und wurde zu einem absoluten Highlight diesen Sommers!

 

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin

 

 

 

dress: Shop For Selection

shoes: Zara (old)

bag: Furla

photos: Ramona

editing: by me


Mein weisses Kleid ist eigentlich ein Sommerkleid, aber bei den momentanen perfekten 25 Grad hier in Berlin lässt es sich super als Übergangskleid mit einem Blazer drüber tragen!

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
Outfit

Instagram Outfit Update NO 2 – August

instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend

Bevor meine erfolgreichsten Instagram-Bilder für immer dort in der Timeline verschwinden, zeige ich sie euch hier  – und füge noch ein Paar Shots dazu, sie auf Instagram keinen Platz gefunden haben. Jedes gezeigte Outfit ist am Ende des Beitrags direkt zu Instagram verlinkt – viel Spaß!


 

Teil 1 findet ihr hier <3

instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend
instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend
 

 

 

 

I am wearing:

 

Culotte: Zara

top: Zara

hat: from Thailand

photos: Vickie

o ja:

ich bin ziemlich aufgeregt, denn irgendwas scheint sich in meinem Leben zu bewegen. Ich weiß, es sieht so aus, als würde es sich schon die ganze Zeit bewegen, und äußerlich stimmt das gerade in den letzten Monaten total. Aber ab jetzt vielleicht auch innerlich!

oje:

auch ich bin schockiert über die Ereignisse in Chemnitz… Ich bin hier in Berlin an meiner Sbahn Station auch schon 2 Nazis begegnet, diese Energie, die von denen ausging, ist so unbeschreiblich scheußlich – ich bekomme echt Angst und Zweifel an der Menschheit, wenn ich sowas sehen muss. Aber ich weiß, aufgeben ist nicht, ganz im Gegenteil. Ich hoffe wirklich, dass der Hashtag #wirsindmehr stimmt. Hier ist ein toller Artikel zu dem Thema, der mir so sehr aus dem Herzen spricht – unbedingt lesen!

umgeräumt:

ich glaube, es ist ein Zwang, haha, ich bin noch gar nicht lange in dieser Wohnung, musste aber schon mein Bett umstellen hahah! Ich würde am liebsten alle 4 Wochen die Möbel umstellen und umdekorieren, einfach wegen dem schönen Neuanfangs-Gefühl, das dann entsteht  <3

getanzt:

man glaubt es nicht, aber Couchpotato Esra war am Samstag aus  – und ich habe die ganze Nacht getanzt!

Moment der Woche:

spät nachts mit einer Vespa durch halb Berlin nach Hause gebracht zu werden. Das nenne ich Sight Seeing nach meinem Geschmack :D

instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, feminin, suess, vintage, trend
instagram, outfit, berlin, feminin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend
 

 

 

I am wearing:

 

dress: H&M

shoes: Vagabond

headband: Urban Outfitters

photos: Vera

instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend

I am wearing:

dress: Talkabout*

shoes: Converse

photo: Ramona

*pr sample/gift

instagram, outfit, berlin, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blogger, streetstyle, retro, suess, vintage, trend
https://www.instagram.com/p/Bl_FdHuFaIJ/?taken-by=nachgestern
https://www.instagram.com/p/BlD2LATFI3M/?taken-by=nachgestern
https://www.instagram.com/p/Bl56_q7FUTA/?taken-by=nachgestern
Outfit

outfit: mini kleid

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress
mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

Vor mittlerweile zwei Wochen waren wir auf einem Festival.

Dort sind auch diese Bilder entstanden. Ehrlich gesagt, hatte ich gar keine große Lust, hinzufahren, aber als ich dann da war, hat mich das echt glücklich gemacht - und so geht es mir oft. Woher kommt denn diese nervige Trägheit? Wieso muss man sich so oft erst überwinden, irgendwas zu unternehmen, was man danach nicht missen möchte? Wieso muss man sich zu seinem eigenen Glück zwingen?

Allerwertesten hoch!!! Muss ich mir selbst immer wieder sagen.

Der Festival-Aufenthalt war einfach der Inbegriff des Sommers. Schwingendes Mini Kleid, Sonne, Freiheit, Unbeschwertheit, Zeit, Tanzen, Wasser, neue Leute... Was hast du heute vor? Nichts!! Die Zeit genießen. Man könnte ja da hingehen, etwas trinken, hier und da tanzen, dies und das anschauen... Die einzigen Fragen, die einen beschäftigten: gehe ich links oder rechts? Hole ich mir noch ein Cuba Libre oder bleibe ich erstmal sitzen, Füße in den See eingetaucht? Nichts müssen, alles können - plus mein Handyakku, das bereits am ersten Nachmittag den Geist aufgegeben hatte. Dazu habe ich feststellen dürfen, dass auch meine Powerbank wider Erwarten leer war. Erst der Schock, aber dann - unglaublich, aber wahr - das Handy hat mir tatsächlich nicht gefehlt! Es war einfach so entspannend, am Steg zu liegen und in den Himmel zu schauen...

Schön, dass ich das noch mitgenommen habe diesen Sommer.

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

o ja:

für Zusammenhalt und Support. Auch und gerade in Kleinigkeiten.

oje:

ja, die krasse Hitze war mir irgendwann tatsächlich zuviel (hätte nie gedacht, dass ich das mal sage!) - aber auf die Kälte habe ich irgendwie auch keine Lust... Ich hoffe einfach mal, dass es bis November 25 Grad bleibt :)

entdeckt:

Hafermilch - dank Ramona! Bisher hatte ich nur Soja- und Mandelmilch probiert, aber ich finde, Hafermilch passt sehr gut zum Kaffee :)

nachgedacht:

Warum gibt es so viele Therapeuten wie noch nie? Haben wir so viele Probleme wie noch nie? Oder sind wir selbst so viele wie noch nie? Vielleicht aber auch verdrängen wir so viel wie noch nie? Früher haben Menschen grosse Kunstwerke geschrieben, in denen sie ihre traumatischen Erlebnisse verarbeitet haben. Aber wir haben verarbeiten verlernt, wir sind die „Generation Verdrängen“. Verdrängen ist das neue Glücklichsein. Es fragt sich nur: wie lange?

endlich geschafft:

einer der Millionen Punkte auf meiner "to see"-Liste war der Besuch der DDR Museums in der Kulturbrauerei. Dort geht es um den Alltag in der DDR. Ich weiß, es gab auch vereinzelte Menschen, denen es damals gut ging, aber wir haben es gar nicht mehr auf dem Schirm vor lauter "Ostalgie", wie schrecklich niedrig damals der Lebensstandard war (in sehr vielen Wohnungen hat es einfach mal von der Decke runtergeregnet, so dass man Eimer unterstellen musste - nur ein Beispiel!), und wie viele Menschen verfolgt und unterdrückt wurden, wenn sie dem System aus irgendwelchem irrsinnigen Grund nicht in den Kram gepasst haben. Ganz abgesehen davon, dass viele plötzlich von ihren Familien getrennt waren...

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

dress: New Yorker (similar here)

shoes: Adidas

hat: H&M

bag: COS (old)

sunnies: Ace&Tate*


*pr sample/gift

photos: Vickie

editing: by me

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress
Outfit

outfit: punkte rock

punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage
punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage

Ein Hoch auf flexible Schneiderinnen!

Einen einzigen Nachteil beim meinem Umzug nach Berlin gibt es schon, und zwar: ich muss neuen Zahnarzt, Hausarzt, Friseur, Kosmetikstudio und eine neue Änderungsschneiderei finden. Zumindest der letzte Punkt ist jetzt abgehackt! Die Dame ist kompetent, super lieb, die Preise sind gut, sie ist nur 6 Minuten zu Fuß von meiner Wohnung entfernt – und das Wichtigste: meine neue Lieblingsschneiderin ist super flexibel und offen für meine Sonderwünsche.

Naja, was heißt Sonderwünsche: wir waren uns eigentlich sofort einig, dass nicht unsere Figuren verkehrt oder kompliziert sind, sondern dass die Modeindustrie falsch schneidert. Es gibt wirklich unglaublich viele Frauen mit einer Sanduhrfigur, wie meine es ist – und sie alle kennen das Problem, dass beispielsweise die Hosen, die in der Hüfte passen, in der Taille so dermaßen zu weit sind, dass man da noch eine Person locker reinbekommen würde. Und in die Röcke, die an der Taille eng genug wären, kommt man kaum rein, weil der Bund schon fast reisst, während man verzweifelt versucht, den Rock über die Hüfte zu bekommen.

Dieser Misere kann man nur entkommen, wenn man entweder selber nähen kann oder eine adäquate Änderungsschneiderei hat.

Mein Punkte Rock, den ihr hier seht, war davor ein Kleid von Mango – aber obenrum war es mir viel zu weit und saß nicht, also bat ich meine neue Heldin, den Unterteil abzuschneiden und mit einem breiten bequemen Gummibund zu versehen (damit auch meine Hüfte beim Anziehen locker durchpasst!) – und tadaaaa, es hat perfekt funktioniert!

[show_ms_widget id=”36006495″ image_id=”41869052″ width=”1150″ height=”277″]

photos: Ramona

editing: by me

punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage

o ja:

ich bin immer noch verzaubert von dem Festival, auf dem ich und Vickie gerade waren. So ein entspanntes Gefühl von Sonne, Musik, Strand und Freiheit hatte ich schon lange nicht mehr! Trotz etwas zuviel Techno für meinen Geschmack, vor allem 24 Stunden lang direkt neben unserem Zelt, hat alles einfach perfekt gepasst und ich muss nächstes Jahr unbedingt wieder hin!!

oje:

für kompliziert, wenn es auch ganz einfach gehen würde, für fehlende Wertschätzung und tausend Forderungen mit viel zu wenig Gegenleistung.

geschwitzt:

extrem viel! Auf dem Festival gab es kaum überdachte Flächen, und bei 33 Grad haben wir uns fast die Seele aus dem Leib geschwitzt :D

zitiert:

„Die Wahrheit beweist die Falscheit des Irrtums“. Als ich das gehört habe, musste ich so lachen! Das war aber absolut ernst gemeint… Seltsam, denn mit gleichem Erfolg könnte man behaupten “Du hast unrecht, weil ich recht habe” und das als ernsthaften Beweis meinen ^^

in making:

so langsam nimmt die neue Reihe “Berlin Diaries” Gestalt an. Ich weiß, ich habe es schon ein paar Mal erwähnt, aber ich möchte nicht pfuschen, sondern meiner Lieblingsstadt und neuer Heimat gerecht werden – deswegen lasse ich mir extra Zeit für die Stoffsammlung und Recherche, damit die Idee gebührend umgesetzt werden kann!

punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage
punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage
punkte, rock, midi, rüschen, berlin, fashionblog, modeblog, suess, sommer, ganni, gelb, retro, vintage
Outfit

outfit: zitronen kleid

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn

Ich freue mich, verkünden zu können,

dass diese Fotostrecke mit meinem neuen Zitronen Kleid (große Liebe übrigens!) hier von P. geshootet wurde! Natürlich nicht ohne Widrigkeiten: die Location, die ursprünglich vorgesehen war, war so überlaufen, dass wir nach einigem Warten völlig entnervt die Kurve kratzen mussten XD
Aber nur halb so schlimm, denn die gelben Verkehrsmittel Berlins erobern mein Herz immer wieder im Sturm (trotz der Tatsache, dass man immer wieder den Eindruck gewinnt, die haben bei der Außentemperatur von plus 37 Grad absichtlich die Heizung an, um die Berliner auf Standhaftigkeit zu prüfen) und passen so gut zu meiner nicht enden wollenden Gelb-Phase

Was aber weniger lustig ist, ist der Fakt, dass P. heute abend wieder nach München fährt... ich glaube, ich werde ihn einfach so lange festhalten, bis er den Zug verpasst, hihi :) Dann MUSS er bleiben! Aber er überlegt, im September wiederzukommen, denn eigentlich war ja geplant, dass ich da zu ihm nach München fahre, aber mir ist es natürlich lieber, in Berlin zu bleiben <3

Wir haben ganz viel mein Kiez erkundet, den ich immer mehr ins Herz schließe und mit dem ich mich gut und gerne identifizieren kann - in all seiner Vielfalt. Ich habe mit der Zeit gemerkt, wo es mich eher hinzieht, und auch P. hat ein paar Lieblingsplätze gefunden, was mich ganz besonders freut!

I AM WEARING:

dress: Only via Otto.de*

shoes: Pieces via Otto.de*

bag: Zara (old)

*pr sample/gift

photos: P. <3

editing: by me

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn

o ja:
Berlin ist einfach noch schöner, wenn P. da ist... Wir sind unzählige Kilometer gelaufen, unzählige Fassaden, Strassen, Läden, Werkstätten, Kirchen und Schulen bewundert, unzählige Schweisstropfen bei diesen krassen 38 Grad geschwitzt, unzählige Wasserflaschen geleert... Und er überlegt sogar, mich im September gleich wieder zu besuchen, weil ich immer noch Abstand von München brauche, um mich emotional vom Umzug zu erholen

oje:
ich gehe ja super gerne spazieren und die Gegend erkunden, allerdings freiwillig! Wenn ich aber Durst und Hunger habe und müde bin, würde ich bei diesen Temperaturen lieber gleich finden, was ich suche!

new in:
ein Ventilator! Endlich! Und ein Sonnenschirm, den Peter gleich auf meinem Balkon angebracht hat!

Zitat der Woche:
„Berlin lässt dich so wie du bist“ <3

Ideen:
ich möchte eine neue Reihe einfügen, die da heissen wird: „Berlin Diaries“. Die wird verschiedenen Themen gewidmet sein: allgemein meinen Eindrücken von meiner Lieblingsstadt und neuer Heimat, Kuriositäten oder Traurigkeiten, die hier passieren, aber auch meine Restaurant- und Eventfavoriten. Findet ihr sowas interessant?

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
Outfit

outfit: gelbes Kleid

gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle

Es ist so, als hätte ich mit meinem letzten Post die Hitze noch mehr heraufbeschworen.

Geschlossene Schuhe und lange Ärmel sind nicht mehr möglich. Kühle, ruhige und erholsame Nächte anscheinend auch nicht. Einmal täglich duschen reicht nicht mal ansatzweise aus, und die ganze Stadt schwitzt, keucht und hält ein Eis in der Hand (wow, der Umsatz ist bestimmt bombastisch dieses Jahr, herzlichen Glückwunsch an alle Eisdielen und Alles-Was-Kühlt-Verkäufer!).

Auch ich schwitze und keuche, aber nicht mehr allein, sondern mit P. zusammen, der ENDLICH bei mir zu Besuch ist!! Letztes Mal war er am 6. Mai in Berlin  – als er meinen Umzug von München in die Hauptstadt gemanagt hat.  P. hatte mir diesmal übrigens angeboten, mein Prachtexemplar von einem Turm- Ventilator, den ich in meinem Münchener Keller stehen lassen habe, mitzubringen. Aber irgendwie hat er dann kurz vor der Abreise nicht mehr dran gedacht, was dazu führte, dass ich in meiner Verzweiflung sechs Baumärkte, die sich mehr oder minder in meiner Nähe befinden, angerufen hatte.

Bei allen sechs kam ich nicht mal dazu, das Wort “Ventilator” zu Ende zu sprechen, weil die Verkäufer alle direkt “AUSVERKAUFT” schmetterten, als hätten sie sich abgesprochen. Daraus leite ich ab, dass es in ganz Berlin keinen einzigen Ventilator mehr zu kaufen gibt. Also bestelle ich einen online und hoffe, dass er ankommt, bevor die Hitzewelle vorbei ist…

Gelbes Kleid, das ich hier trage, ist übrigens mein leichtestes Kleidungsstück! Nur nackt ist noch kühler :)

 

I am wearing:

dress: Weekday sale

shoes: TK MAXX sale

bag: H&M (old)

photos: Franzi

editing: by me

gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
Outfit

outfit & Esra´s Ratgeber: Tipps gegen Hitze

tipps, gegen, hitze, gestreifter, blazer, berlin, outfit, streetstyle, retro, fashionblogger, modeblogger, blog, monki

Armes Ding, dieses Wetter!

Nie kann es einem recht machen. Ist es kälter, als 25 Grad, beschweren sich alle, dass es ja gar kein richtiger Sommer sei. Ist es wärmer, als 25 Grad, stöhnt jeder, die Jahrhunderhitze würde ihn in den Wahnsinn treiben.

Fairerweise muss ich sagen, dass ich diesen Sommer 2018 zwar bombastisch finde,  aber bei momentanen 36 Grad alles etwas anstrengend ist, außer mit einem Eis in der Hand am (oder im!) Wasser zu liegen. Da aber nur der kleinste Teil der Bevölkerung zwölf Stunden am Tag und sieben Tage die Woche im Pool verbringen kann, kommt hier Abhilfe in Form von 7 nicht ganz ernstgemeinten Tipps gegen Hitze!

 

tipps, gegen, hitze, gestreifter, blazer, berlin, outfit, streetstyle, retro, fashionblogger, modeblogger, blog, monki

1.

Hol dir auf keinen Fall ein Eis! Es ist wirklich frustrierend, mit ansehen zu müssen, wie es in Sekundenschnelle wegschmilzt und außerdem – willst du wirklich Flecken auf deinem T-Shirt riskieren? Das Eis vorher aufzuessen ist ein Ding der Unmöglichkeit. So schnell schlingen kann nun wirklich kein Mensch!

2.

Ebenso nicht empfehlenswert ist eine kalte Dusche, vor allem nicht, wenn du an dem Tag noch was vorhast. Die Gefahr ist zu groß, dass du so so lange aus der Dusche nicht raus wollen wirst, bis es draußen dunkel wird!

3.

Fahre unbedingt mit der U- oder S-Bahn, am besten mit einer Linie, die sehr voll ist (dieser Tipp ist für alle Berliner besonders wertvoll, eignet sich aber auch für alle Städte, in den die Verkehrsbetriebe eine Klimatisierung der öffentlichen Verkehrmittel kategorisch ablehnen). Wenn du wieder aussteigst, wird dir bewusst, dass die 35 Grad, die draußen herrschen, sich echt kühl anfühlen können! Außerdem wirkt schwitzen entgiftend und du sparst dir teure Kuren.

4.

Willst du das ultimative Gefühl von frischer Haut erfahren? Dann trage möglichst dick ein Makeup auf und verbringe den ganzen Tag damit! Am Abend, wenn du nach Hause kommst und dich abschminkst – wird sich deine Haut rein und frisch  anfühlen wie noch nie!

5.

Wenn du dir was zum Trinken holen willst, geh in einen zentral gelegenen Supermarkt, am besten eignet sich eine touristische Gegend dafür. Dort wirst du feststellen, dass das Mineralwasser in den Kühlregalen komplett ausverkauft ist – perfekt für dich, denn jetzt hast du das geeignete Alibi, sich etwas Ungesundes wie Cola zu holen!

6.

Die beste Zeit, um an einen Badesee zu fahren, ist Wochenende, besonders Sonntag. In dieser Zeit kannst du dort besonders viele soziale Kontakte knüpfen. Die Auswahl an Menschen wird gigantisch sein!

7.

Trage möglichst viel schwarz! Denn bekanntlich heizt sich schwarze Kleidung besonders gut auf – auf diese Weise hast du auf jeden Fall mehr vom Sonnenschein. Dieser Sommer wird somit für dich unvergesslich bleiben – versprochen!

tipps, gegen, hitze, gestreifter, blazer, berlin, outfit, streetstyle, retro, fashionblogger, modeblogger, blog, monki

Wenn euch der “Nicht Ganz Ernstgemeinte Ratgeber” gefallen hat, klickt unbedingt hier rein:

 

Esra´s Ratgeber Vol. 1: Busy sein für Anfänger

Esra´s Ratgeber Vol. 2: Wie man sich am effektivsten unbeliebt macht

tipps, gegen, hitze, gestreifter, blazer, berlin, outfit, streetstyle, retro, fashionblogger, modeblogger, blog, monki

I am wearing:

blazer / blouse: Monki (sale)

skirt: Uniqlo

shoes: Zara (old)

headband: Urban Outfitters

sunnies: Ace&Tate*

bag: 5Preview*

*gift/pr sample

photos: Ramona

editing: by me

tipps, gegen, hitze, gestreifter, blazer, berlin, outfit, streetstyle, retro, fashionblogger, modeblogger, blog, monki
Outfit

outfit: spitzen kleid

spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr

Sieht idyllisch aus, nicht wahr?

War es auch. Die Location hat mich auf den ersten Blick verzaubert! Aber ich wäre nicht ich, wenn das Shooting nicht zu einem (hoffentlich liebenswürdigen) Chaos ausarten würde.  Hier ein kleiner Einblick in die so oft geforderte “reality in the social media“:

Vor ein paar Tagen war ich mit meiner Mitbewohnerin Ramona am See, um zu shooten und hatte dabei eine Sache massivst unterschätzt: nämlich das Rudern!! Ich hatte es vorher noch nie probiert und kam anfangs entweder gar nicht von der Stelle, oder ruderte volle Kanne in die falsche Richtung und musste es dann natürlich ausbaden (im übertragenen Sinne, hehe). Ramona stand am Ufer 7 Meter von meinem Start entfernt und wunderte sich, wo ich denn bleibe, bis ich nach 15 Minuten aufgetaucht bin (ebenso im übertragenen Sinne). Ich habe das Ruder-Boot für 60 Minuten gemietet und meinte zu Ramona: “Nach dem Shooten kannst du dann mit einsteigen und wir fahren noch zusammen rum”. Von wegen!!! Wir haben eine ganze Stunde zum Shooten gebraucht – nur weil sie ständig warten musste, bis ich mich richtig positioniert habe, denn ich habe ein Festbrennweiten-Objektiv, mit dem man nicht zoomen kann. Nachdem ich eh schon mühevoll die richtige Position erreicht hatte, stand das Boot aber nicht still, sondern trieb die ganze Zeit irgendwohin, so dass ich nach ein paar Schuss wieder rudern musste, um in die richtige Entfernung zurückzukommen  Als die Stunde vorbei war, stieg ich schweißgebadet aus, war aber stolz und irgendwie hat es ja auch mega Spaß gemacht, etwas zu tun, was ich noch nie getan habe, denn die ersten Male nehmen mit dem fortschreitenden Alter ja bekanntlich ab :)

Aber Achtung, die Geschichte ist noch nicht vorbei.

Wenige Tage später war ich beim Bezirksamt, um mich in Berlin anzumelden (yayyyyy!!), griff dort zu meinem Geldbeutel und stellte fest, dass mein Personalausweis nicht drin war. Glücklicherweise konnte ich mich mit meinem Reisepass ausweisen, schrieb zuhause dem Peter und erzählte ihm, dass ich meinen Perso verloren hatte. Noch während ich erzählte, fiel mir ein, dass ich ihn ja gar nicht verloren hatte, sondern ihn als Pfand fürs Boot abgeben musste und so durch war, dass ich vergaß, ihn nach der Fahrt wieder abzuholen. Jetzt liegt mein Perso bei der Polizei und muss abgeholt werden…

spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr

Zum Look: ich trage den gleichen Hut wie im letzten Post, oops, sorryyyy! Aber er hat so gut zur Umgebung gepasst, hehe (jawohl, ich trage Hüte, weil sie zu den Locations passen, nicht, weil sie vor Sonne schützen XD). Und auch das Spitzen Kleid hat super reingepasst, somit konnte ich mein Chaos mit einer gehörigen Portion Romantik ausgleichen :) 

Wie findet ihr den Look und die Bilder??

I am wearing:

dress: Reserved

hat: H&M sale

photos: Ramona

editing: by me

o ja:

zum Sommer gehört für mich definitiv Freiluftkino dazu – und jetzt kann ich ein Häckchen drunter setzen! Ich habe mir “Himmel über Berlin” angesehen – es ist immer noch so, dass alles, was mit Berlin zu tun hat, mich total berührt <3

oje:

samstags um 8 von Klavier-Geklimpere geweckt werden. NICHT lustig!!

nächste Woche:

gibt es soooviel Besuch!!! Erst kommt die Franzi für 2 Tage und wir haben ein super cooles Programm inklusive Shooting in einer Hotel-Suite, die uns ganz allein zur Verfügung stehen wird, sowie ein Dinner auf einer Bootsfahrt über die Spree – klingt das nicht toll?? Aber es wird noch besser – am Donnerstag kommt endlich P.!!! Und bleibt eine ganze Woche!! Ich kann es kaum erwarten!!!

Zitat der Woche:

Zum Thema #MeToo: “Was, wenn eine Frau die Männer mit ihren Reizen provoziert?” – “Und wer sich ein neues Auto kauft, fordert heraus, dass es geklaut wird, oder wie?” – aus der Cosmopolitan

spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr
spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr
spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr
spitzen, kleid, berlin, see, boot, ruderboot, outfit, romantisch, fashionblogger, modeblogger, sommr
Outfit

outfit: blumen culotte

blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger
blumen, culotte, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger

Berlin schmilzt dahin… Jeder Zentimenter grüner Fläche ist besetzt, vor Eisdielen stehen meterlange Schlangen nach süßer Abkühlung lechzender Berliner, die Bahnen sind fahrende Saunen und im Mauerpark sitzt die Meute auf Stroh statt auf dem Rasen.

Es ist ein unglaublich heißer Sommer hier, und ich liebe es!! Ich habe mir schon seit Jahren vorgenommen, mich nicht über die Hitze zu beschweren, aber dafür gerne mal über die Kälte im Winter. Ja, ich bin in Moskau geboren, und zwar im Winter, aber ich bin trotz allem ein Sommermensch und stehe dazu!

Mai war die perfekte Zeit, nach Berlin zu ziehen, denn ich hatte sogar schon mal bei -10 Grad die Stadt erkundet, aber so wie jetzt ist es doch unvergleichlich viel angenehmer!!

Das Einzige, was ich bei Hitze richtig schlimm finde, ist, mich zu schminken. Die Haut kann nicht mehr atmen, die Sonnenbrille rutscht auf der Nase herum, Foundation zerfliesst, der Pony klebt an der Stirn… Wer jetzt denkt – dann schmink dich halt nicht – dem erwidere ich: ich schminke mich privat auch echt fast nie, aber für Bilder oder Events muss das leider sein.

Was noch für den Sommer spricht: ich kann man geliebten weiten Kleider und Culottes tragen! Was ist das für ein schönes Gefühl, den fließenden Stoff um die Beine wehen zu spüren! Unbezahlbar! Heute zeige ich euch meine Blumen Culotte von Weekday (ich liebe diesen Laden! Den hatten wir in München ja nicht). Sie hat mich schon oft in Situationen gerettet, wo man gerne was ganz luftiges, aber dennoch auffällig-stylishes tragen wollte.

Was tragt ihr denn so bei der Hitze??

I am wearing:

culotte: Weekday (aktuell im Sale für nur 20€!)

hat: H&M sale, nur 5€

top: Gina Tricot* (old, but similar here)

shoes: TKMaxx sale

bag: Furla

*gift/PR sample

photos: Louisa

editing: by me

blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger
blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger

o ja:

in letzter Zeit kann ich mich wieder öfter an meine Träume erinnern, das ist schön und ich habe es vermisst! Schliesslich entgeht einem sooo Vieles, wenn man von der Erlebniszeit “Nacht” am nächsten Morgen nichts mehr weiß!

oje:

…wenn man beim Hausarzt sitzt und ein Rezept für Krankengymnastik wegen seinem Nacken will, dann den Kopf zur Seite dreht und sich zum besseren Vorführeffekt ein Nerv einklemmt. Typisch ich!! Gottseidank ist es diesmal nicht ganz so schlimm und ich kann heute den Kopf schon wieder fast normal drehen ^^

ausgeschlafen:

leider nur ein einziges Mal. Entweder klingelt der Postbote, oder es übt jemand Klavier in einer benachbarten Wohnung und das Schlimmste: drischt dabei mit der Faust auf die Tasten ein, wenn was nicht so funktioniert wie er/sie sich das vorstellt…

gegessen:

es gibt so unglaublich viele vegane Restaurants hier in Berlin! Ich liebe diese Auswahl! Ich bin zwar veggie und nicht vegan, aber probiere super gerne veganes Essen und muss mich außerdem wegen tierischen Bestandteilen im Essen keine Gedanken machen in solchen Restaurants. Ich werde bald einen Food-Führer für Veggies in Berlin machen, bin schon dran!

Spruch der Woche:

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden  (Franz Kafka)

blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger
blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger
blumen, culotte, offshoulder, outfit, berlin, sommer, culottes, floral, weekday, streetstyle, suess, cute, retro, feminin, fashionblogger, modeblogger