Browsing Tag

animal

Outfit

outfit: leo kleid & Schicksal

leo, kleid, leopard, animal, print, muster, nakd, dress, maxi, shearling, jacke, kunstpelz, fashionblogger, modeblog, muenchen, berlin, winter, inspiration, ootd, outfit, streetstyle, bakerboy, cap, kenzo, bag

Ein Leo Kleid war in meinem Leben schon mal schicksalhaft.

Ich trug eines, als ich meine große Liebe kennengelernt hatte. Leider waren beide, das Kleid und die Liebe, gleich kurz...

Nun ja, seitdem besaß ich nur noch Kleider in gepunktet, geblümt, gestreift, kariert - aber jetzt wurde es wieder Zeit für das tierische Muster, und diesmal sollte es eine Maxi- oder Midi-Version sein. Das Prachtstück hier ist weich und stretchy, es ist wie die zweite Haut - und wer mich schon länger liest, weiß genau, wie wichtig mir Tragekomfort ist!

Die warme und winddichte Jacke trage ich ebenso gerne - ich glaube, in Deutschland ist der Winter angekommen - natürlich gerade da, wo gefühlt das ganze Instagram "Freut ihr euch auch schon auf den Frühling??" zu posten anfing. Na na na, das war wohl nix! Geduld, ihr Insta-Volk :)

 

 

Übrigens:

nicht nur auf mein Kleid und meine Jacke, sondern auf das ganze Sortiment bei NA-KD gibt es 20 %Rabatt mit diesem Code: ESRAXNAKD

leo, kleid, leopard, animal, print, muster, nakd, dress, maxi, shearling, jacke, kunstpelz, fashionblogger, modeblog, muenchen, berlin, winter, inspiration, ootd, outfit, streetstyle, bakerboy, cap, kenzo, bag

o ja:

nur ein Wort: BERLIN.

Sorry Leute, ich hoffe, ich gehe euch noch nicht auf den Geist mit meiner Berlin-Schwärmerei XD

oje:

oje oje oje oje!! Mein Geburtstag ist schon nächste Woche - und ich hab immer noch keinen Plan, was ich an dem Tag machen soll! #ratlos

aufgeschnappt:

ich ging mit einer Freundin die Straße entlang, zwei Mädels kamen uns entgegen und unterhielten sich. Eine erzählte der anderen: "Scheiß Autokorrektur!! Ich wollte "Sorry" schreiben, und raus kam ..." 

... am liebsten wäre ich umgekehrt und den beiden nachgelaufen, um zu erfahren, was rauskam, denn die beiden waren schon zu weit weg, als dass ich den Schluß des Satzes noch hören könnte. Arghh!!

vor gehabt:

ich habe mir "Die Lebensansichten des Katers Murr" von E. T. A. Hoffman gekauft, um die (erneut) zu lesen. Noch kam ich nicht wirklich dazu, aber ich muss es unbedingt tun, denn ich brauche Inspiration!

spannend:

ich habe bisher einige Leute getroffen und es ist sehr spannend, die Gesichter hinter den Mails "live" zu sehen und die Geschichten dahinter zu erfahren!

leo, kleid, leopard, animal, print, muster, nakd, dress, maxi, shearling, jacke, kunstpelz, fashionblogger, modeblog, muenchen, berlin, winter, inspiration, ootd, outfit, streetstyle, bakerboy, cap, kenzo, bag

I am wearing:

dress: NA-KD*

jacket: NA-KD*

overknees: Högl*

bag: Kenzo

* gift/press sample

photos: Kate

editing: by me

leo, kleid, leopard, animal, print, muster, nakd, dress, maxi, shearling, jacke, kunstpelz, fashionblogger, modeblog, muenchen, berlin, winter, inspiration, ootd, outfit, streetstyle, bakerboy, cap, kenzo, bag
leo, kleid, leopard, animal, print, muster, nakd, dress, maxi, shearling, jacke, kunstpelz, fashionblogger, modeblog, muenchen, berlin, winter, inspiration, ootd, outfit, streetstyle, bakerboy, cap, kenzo, bag

You Might Also Like

Outfit

outfit: leopard jacke

leopard, jacke, kunstfell, monki, yesmonkistyle, monkistyle, streetstyle, münchen, ootd, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blond, leo

Nachteile der Selbstständigkeit:

es ist kurz vor 23 Uhr, und ich fange einen neuen Blogpost an (diesen hier), denn davor musste ich einen anderen fertigstellen, weil Deadline und so ^^

Vorteile der Selbstständigkeit:

Ich packe mein Laptop ein und fahre zu einem Kumpel, wo ich ein Glas Wein trinke und Bilder bearbeite. Kaum ist es 1.30 Uhr, bin ich „schon“ am Textschreiben, hehe.

Die Leopard Jacke übrigens ist soooo weich, das könnt ihr euch nicht vorstellen <3 Trotzdem war es an dem Tag unglaublich eisig, windig und düster, kein perfekter Tag, um zu Shooten, aber perfekter Tag, um so eine kuschelige Jacke zu tragen! Ihr seht, ich versuche alles auch von der positiven Seite zu betrachten.


I am wearing:

fake fur coat: Monki

knit dress: H&M

boots: Zara

bag: Furla

photos: Marina

editing: by me

leopard, jacke, kunstfell, monki, yesmonkistyle, monkistyle, streetstyle, münchen, ootd, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blond, leo
leopard, jacke, kunstfell, monki, yesmonkistyle, monkistyle, streetstyle, münchen, ootd, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blond, leo

o ja:

Ich habe sauviel zu tun!

oje:

Ich habe sauviel zu tun! Ja, das ist sowohl cool als auch stressig – aber eben auch cool… ^^

gegessen:

Miso Suppe – und rauhen Mengen, hehe. Das liegt mit Sicherheit am berüchtigten November-Wetter – da ist so eine heiße Misosuppe mit Koriander etwas sehr Feines!! Und einen unglaublich leckeren Salat – tatsächlich aus dem Arket-Café – Arket ist dieser neue Concept Store, der zu H&M gehört, und wir haben sogar in München einen. Jedenfalls ist da ein Café drin, und es ist echt nicht günstig – aber sehr empfehlenswert, wenn man mal Lust auf was Besonderes hat.

keine Zeit:

zum Bloglesen gehabt. Ich lese ja super gerne Blogs, es gibt wirklich sehr feine! Und jetzt kam ich gar nicht dazu! Freue mich schon aufs Aufholen <3

geschlafen:

egal wie müde ich diese Woche war – einschlafen dauerte bis tief in die Nacht. Genau dann, wenn ich das Licht ausmache, kommen neue Ideen und sogar ganze Sätze und ich weiß genau, dass ich am nächsten Tag nichts mehr davon wissen werde, wenn ich nicht sofort das Licht anmache und alles aufschreibe. Und natürlich mache ich das. Bis dann der Gedankenstrom aufhört, vergehen oft Stunden! Und ja, ich habe Baldrian probiert – es wirkt bei mir null…

gelacht:

wie auch die Deutschen schon beim Dönerkauf  „mit scharf“ sagen ?

leopard, jacke, kunstfell, monki, yesmonkistyle, monkistyle, streetstyle, münchen, ootd, fashionblogger, modeblogger, fashionblog, blond, leo

You Might Also Like

Outfit Schmuck

minimalistischer Schmuck von Cocii

Ab wann ist man eigentlich alt?

Man sagt, man merkt fortgeschrittenes Alter zum Beispiel daran, dass man schon verkatert ist, bevor man überhaupt richtig besoffen ist. Oder daran, dass man anfängt, einheitliche Geschirr-Garnituren zu kaufen. Oder daran, dass man endlich weiß, was man will und was man nicht will, und sich auch besser daran halten kann. Oder... daran, dass man Echtschmuck dem Modeschmuck bevorzugt.

Wie viele Jahre meines Lebens verbrachte ich mit grün-blauen Ring-Abdrücken an den Fingern oder ärgerte mich über nach einmaligem Tragen rausgefallene Steinchen! Damals, als Schülerin und später Studentin, war mir beim Schmuck nur eines wichtig: er durfte nicht viel kosten. Das hat sich heute etwas geändert. Natürlich gibt es Schmuck, dem wir vor allem persönlichen Wert zumessen - dann ist es auch egal, ob er aus echtem Gold oder nur aus nickelfreiem Metall besteht. Aber bei Neuerwerbungen achte ich mittlerweile auf echtes Silber, Gold oder Vergoldung, einfach weil die nervigen Abdrücke an der Haut dann wegbleiben und die Qualität (meist!) auch besser ist.

Seit cleaner, schnörkelloser Schmuck vor einigen Jahren zu einem Mega Trend wurde, gab es jede Menge davon in High Street Ketten wie H&M zu kaufen. Einige der traditionellen Schmuckhäuser aber sind teilweise immer noch nicht auf den Zug aufgesprungen, deswegen ist es immer noch nicht einfach, echten Silber- oder Goldschmuck im minimalistischen Stil zu finden.

Deswegen war ich sehr angetan, als ich das Label Cocii* entdeckte. Die Münchnerin Claudia Lassner entwirft moderne, minimalistische und dazu auch bezahlbare Stücke! Meine Ohrringe und der Ring sind aus der "Discape" Kollektion und hier zu finden.

photos: V.

* in freundicher Kooperation mit Cocii

You Might Also Like

Interview Shopping

Interview: von kriegerischen Veganern und Slow Fashion

Seid ihr noch genervt von  kriegerisch gestimmten Veganern und anderen Moralaposteln oder gehört ihr schon selber dazu?

Heutzutage muss ja jeder Stellung beziehen... Oder Moment mal, ist das denn wirklich so? Kann man entweder alles richtig oder alles falsch machen? Oder gibt es vielleicht noch die dritte Möglichkeit - nämlich, jeder nach seiner Façon und nach seinen Möglichkeiten und Grenzen?

Darum soll es heute gehen. Ich habe mich mit Nicole Noli unterhalten, der Besitzerin und Gründerin von "Dear Goods", einem Bekleidungsgeschäft, wo es ausschließlich fair und vegan hergestellte Klamotten gibt.

Ich wollte Mode ohne Ausbeutung, und einen Ort schaffen, an dem man sie auch findet. Ohne Lohnsklaverei, Umweltverschmutzung und Tierquälerei.

Nicole Noli

Liebe Nicole, wie sieht dein Alltag aus?

Es ist schwierig, ein gutes Beispiel meines Alltags zu finden, weil bei mir jeder Tag so unterschiedlich ist, aber ein Klassiker wäre: aufstehen, duschen, mit dem Hund raus, zum ersten Termin flitzen, dann was Leckeres zu Essen organisieren, zum nächsten Termin, und dann schauen, dass man im Büro was schafft, welches bei mir zuhause ist (das Gespräch wurde aufgezeichnet, als Nicole hochschwanger war, also schaut ihr Alltag mit Baby inzwischen bestimmt nochmal anders aus ;))

Wie oft bist du denn im Laden?

Eigentlich nur noch als Springerin, was auch besser ist, weil ich im Laden wohl etwas hektisch wirke, weil ich 5 Aufgaben gleichzeitig erledige, so dass die Kunden manchmal denken, ich bin auf der Flucht (lacht).

Wie unterscheiden sich die Standorte Berlin und München?

Den Laden in Berlin gibt es schon dreieinhalb Jahre lang. Mittlerweile bin ich dort nur noch 2mal im Jahr, ich habe da ganz tolle Leute, die sich um alles kümmern und denen ich auch total vertraue. Und mittlerweile lässt sich alles ja sehr gut aus der Ferne übers Internet organisieren. 

In Berlin ist der Bedarf an Größe S und XS noch höher als in München, und vom Style her ist es so, dass es Bestseller gibt (z. B. gut geschnittene Hosen), die hier und dort gleich gut gehen, aber die cooleren Sachen sind in Berlin etwas mehr gefragt, die Berliner trauen sich einfach mehr, da sind die Münchner ein bisschen vorsichtiger.

Wie kaufst du für die Läden ein, nach welchen Kriterien? Informierst du dich dafür über Trends?

Überhaupt nicht. Ich gehe nach Geschmack und achte stark auch auf das Preisverhältnis. Wenn etwas teuerer ist, muss man es auch am Kleidungsstück erkennen, warum es mehr kostet.

Sich nicht nach Trends orientieren ist ja auch nachhaltiger, denn die Trends wechseln sich ja schnell ab.

Stimmt absolut. Ich achte auch bei meiner eigenen Kleidung eher auf einen guten Schnitt oder eine bestimmte Farbe, die mir gerade besonders gut gefällt.

Ist denn Nachhaltigkeit selber ein "Trend"? 

Auf jeden Fall, wobei ich das Wort "nachhaltig" eher schwierig finde, weil das eigentlich durch einen konkreten Zusatz ergänzt werden müsste, wie zum Beispiel "nachhaltig die Umwelt schonen".

Dann definier doch mal "Nachhaltige Mode" bitte.

Nachhaltige Mode bedeutet: es wurde niemand ausgebeutet, es wurde nichts beschädigt und niemand wurde getötet. Außerdem heißt es, etwas sollte lange halten, was man aber natürlich nicht garantieren kann, denn Mode ist eigentlich ein Gebrauchsgegenstand. 

Wie lautet deine Zukunftsprognose für die Mode-Industrie, was die Nachhaltigkeit angeht?

Die Industrie übertrumpft sich selber, es müssen immer schneller neue Kollektionen rausgebracht werden, immer schneller, immer billiger. Das ist ein Kampf, der extrem zerstörerisch ist. Die Beteiligten zerstören sich gegenseitig, aber auch sehr viele Menschenleben und auch die Umwelt, und ich glaube, das kapieren immer mehr Menschen und wollen es nicht mehr unterstützen. Zum Glück!

Wie reagierst du, wenn in deiner Nähe jemand, in einen Pelzmantel gekleidet, sich einen Steak bestellt?

Manchmal würde ich gerne hingehen und sagen - hallo, hast du mal überlegt, was du tust?? Oh, das ist schwierig. Ich denke dann immer - warum machst du das, warum überlegst du nicht einen Schritt weiter?

Ich frage deswegen, weil man immer wieder auf recht kriegerische Veganer stößt, und das macht deren Ruf auch nicht unbedingt besser und motiviert die Leute nicht direkt mehr, das auch auszuprobieren, sondern die reagieren dann oft eher mit "Jetzt bleibe ich erst recht bei meinem Lifestyle".

Das stimmt absolut. Alles, was radikal ist und die Menschen zu sehr pushen möchte, ist negativ besetzt. Das habe ich auch gelernt, denn bis zu meinem 30gsten Lebensjahr war ich von all den Missständen sehr aufgewühlt und habe versucht, den Leuten zu erklären, dass vegetarisch ja viel besser sei, und dass es doch blöd wäre, Fleisch zu essen, und das hat sich immer negativ ausgewirkt und nie was gebracht. Später habe ich dann verstanden, dass man möglichst in sich ruhen und seine Message nicht permanent rausposaunen sollte, sondern einfach mal sagen "Ich esse kein Fleisch", fertig.

Also quasi die Vorbildfunktion statt Missionieren.

Genau. Du regst ja mit kleinen Informationen schon zum Nachdenken an, das ist viel sinnvoller.

Wie bringst du jemanden, der sich nicht nur nachhaltig kleiden, sondern auch richtig modisch aussehen möchte, bei dir zu kaufen?

Ich würde die Leute einfach beraten, ihnen die Stoffe zeigen, dass sie zum Beispiel nicht chemisch riechen, sondern neutral, weil diese Biobaumwolle nicht belastet ist.

Stimmt, dieser chemische Geruch hat mich schon oft vom Kauf abgehalten... Und auf was soll man achten, wenn man mit dem Thema vegane und nachhaltige Mode noch keine Erfahrungen hat, aber mal ein bisschen reinschnuppern möchte?

Es gibt unglaublich viele verschiedene Zertifikate, es ist wirklich schwierig, durchzublicken, wenn man sich mit dem Thema noch nie beschäftigt hat, deswegen würde ich empfehlen, sich einfach erstmal ein Paar Läden rauszusuchen, die fair produzierte Mode anbieten. Gerade in einer Stadt wie Berlin oder München gibt es viele kleine Läden wie den unseren, aber natürlich auch die Klassiker wie Hess Natur - ist vielleicht nicht hoch modisch, aber sehr gute Qualität und viele Basics. Auch Manufaktum bietet mittlerweile Öko-Mode an, dann gibt es zum Beispiel noch VeganistaIki M. oder eben bei uns ;) Außerdem ist 2nd Hand Kaufen auch nachhaltig. 

Vielen Dank für das Interview, liebe Nicole!

Nachhaltig, gesund, vegan, umweltfreundlich, schadstoffarm, fair trade, bio...

Da kann einem ja schwindelig werden!

Deswegen hier ein paar weitere Namen und Artikel zum Thema:

  • nachhaltiges Pariser Label Veja
  • Julia Leifert ist eine aufstrebende Designerin aus Berlin, die mit ihrem Label Philomena Zanetti nachhaltige Kleidung nicht nur aus der Öko-Ecke holen, sondern Mode im High-End Bereich anbieten will.
  • Gute Infos gibt es auf der Seite  hansvurst.de
  • Wann ist Mode eigentlich vegan? Toller Artikel HIER

 

Habt ihr euch schon mal mit dem Thema beschäftigt? Oder ist es euch zu anstrengend?

Outfit

outfit: casual & cool

bomber-jacket-casual-outfit-ootd-fashion-blogger-distressed-denim-7

Das Outfit von vor 2 Tagen war eine schwere Geburt (kennt ihr das?), umso überraschender war es für mich, dass so coole Bilder rausgekommen sind. Ich habe nicht mit so einem Ergebnis gerechnet, denn ich hatte das Ankleidezimmer auf den Kopf gestellt, nur um festzustellen, dass ich mich in allem unwohl fühlte, obwohl ich die Looks an sich teilweise echt cool fand. Ich war so frustiert, dass ich schon echt alles hinschmeißen und das Shooting absagen wollte, aber dafür war ich dann eine zu pflichtbewusste Bloggerin :D Ich zog einfach etwas an, was ich normalerweise zu langweilig für den Blog finde – also einfach total casual, aber so richtig zum Wohlfühlen. Rote Lippen hab ich dann auch noch drauf gepackt – aber das Wichtigste Accessoire ist natürlich die Brille. ENDLICH habe ich sie wieder getragen, nach der Shoppingqueen-Ausstrahlung!! Yippiehhh!! Ich kaufte sie ja auf meiner Shopping-Tour für mein New-York-Motto bei dem Shopping Queen Blogger Special München… Und dann packte ich schnell die Kamera ein und bin zum Shooten gefahren.

Also besteht der Look heute aus lauter Schnäppchen: einer zerrissenen Jeans, einem Cashmere Pulli (für 9 Euro!), einer Bomberjacke (ebenfalls zu dem Preis, hihi) und Sneakers. Typisch casual halt! ABER die Brille macht das Outfit zu was Besonderem. Erstaunlich, dass so ein auffälliges Ding nicht vollends bescheuert aussieht. Also ich liebe sie!

Und: die Bilder muten vintage zu. Voll 80ger!! Ich hab sofort gewusst, dass ich sie ein bisschen auf „alt“ bearbeite. Et voila! Heute ist auch die Perfektionistin mal sehr zufrieden :DDD

bomber-jacket-casual-outfit-ootd-fashion-blogger-distressed-denim-4

Ansonsten bin ich immer noch im Aufräum-Fieber. Ich finde das immer wieder bemerkenswert, wie der Zustand der Wohnung den inneren Zustand des Bewohner widerspiegelt. Auch mein bester Freund und Nachbar hat sich anstecken lassen und hat tagelang geschuftet, sortiert, umgeräumt und weggeschmissen. Ich kann es nur empfehlen! Fenster aufreißen, Lieblingsmusik aufdrehen und los gehts!

Dann entsteht auch wieder Platz – und der tut nicht nur der Seele gut, sondern man kann sich auch wieder ein paar Deko-Kleinigkeiten oder auch Möbelstücke leisten, die man schon länger anvisiert hat. Hier* gibt es eine nette Auswahl – vor allem so eine Truhe würde mich reizen. Kissen drauf, Bettschwäsche und Zeug rein – und schon ist eine neue Sitzgelegenheit geschaffen, die stylish ist UND praktischen Stauraum bietet. Bei meinen 40 qm Wohnfläche Gold wert!

bomber-jacket-casual-outfit-ootd-fashion-blogger-distressed-denim-5

portrait

bomber-jacket-casual-outfit-ootd-fashion-blogger-distressed-denim

bomber-jacket-casual-outfit-ootd-fashion-blogger-distressed-denim-6

sonnenbrille-sunglasses-eyewear

portrait-3

bomber jacket: C&A sale

jeans: H&M <3 (auch cool)

sunglasses: Irina (gekauft in der Shopping Queen Sendung XD) (ähnliche hier)

sneakers: Zara (oder hier)

location: München Josephsplatz

photographer: ein guter Freund, der anonym bleiben möchte :P

portrait-1

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Mode-Inspirationen Shopping

new in

tasche-bag-kroko-zara-animal-print

Im Laufe der Zeit sammeln sich einige Sachen bei mir an – gegen Überfüllung vorgehen tu ich übrigens mithilfe von radikalem Aussortieren, ich kann das ganz gut.

Die neuen Lieblingssachen möchte ich euch ab und zu in der Rubrik „new in“ zeigen.

Das erste Stück – die mini bag von Zara. Ja, ich weiß, sie ist unpraktisch. Aber Liebe ist selten berechnend, oder? :D

bag-details-croco-zara

mini bag: Zara

bracelet-schmuck-jewelry-trend

Ich hätte niemals gedacht, dass ich auf feinen und minimalistischen Schmuck stehen würde. Je statement-mäßiger meine Ringe, Ohrringe und Ketten waren – desto wohler habe ich mich gefühlt. Ob mein neues Motto „weniger ist mehr“ am Alter liegt oder daran, dass ich für Trends empfänglicher werde – ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich mich aber auch einfach an großen auffälligen Klunkern sattgesehen.

bracelet-schmuck-jewelry-trend-2

triangle ring: Six (oder hier)

grey pearls ring: the Other Stories  (hier / oder hier)

chain bracelet: Bijou Brigitte (hier / oder hier)

 

bustier-pailetten-party-outfit-b

Bustier: H&M

netz-mesh-dress-kleid-kissen-neon-interior

mesh dress: H&M

highheels-schuhe-stiletto-zara

Eigentlich kann ich ja keine hohen Schuhe tragen. Höchstens mal für ein Foto (manchmal habe ich einfach Lust auf ein Bild mit hohen Schuhen…). Aber als ich diese wunderschönen Schuhe sah – Echtleder für 17 Euro (!!!) im Zara Sale – MUSSTE ich sie einfach mitnehmen! Wer weiß – vielleicht ergibt sich eine Gelegenheit, sie als „Sitz-Schuhe“ auszuführen??

heels-detail

Stilettos: Zara (ausverkauft, Alternative hier)

Was mögt ihr am liebsten?

Und was habt ihr euch so gekauft in letzter Zeit?

________________

Das
Gewinnspiel haben gewonnen:
1. Preis:   Vickie von vickievonfreedrinkshain
2. Preis: Daria von mytimeisnowdaria
3. Preis: Joana von BlondeLion

Euch allen vielen Dank fürs Mitmachen und nächstes Mal gewinnt ihr sicher auch!!!

___________________

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

 

You Might Also Like

Allgemein Shopping

new in: chelsea boots

Juhu, ich freue mich, euch schon wieder eine neue Rubrik vorzustellen! Klar, ich hab das Rad hiermit nicht wirklich neu erfunden – aber es geht darum, dass ich mich jetzt bemühe, euch meine Errungenschaften nicht einfach irgendwie, sondern in schönen Bildern zu zeigen.

boots-chelsea-shoes

Dass Outfits in einer richtig passenden Location ganz anders wirken als nur „irgendwo“ schnell abgelichtet, weiß ich schon längst. Allerdings lehrt mich Instagram erst seit Neuestem, dass auch die schönen Kleinigkeiten des Alltags nicht lieblos präsentiert werden wollen, sondern einen Rahmen brauchen, der ihnen gerecht wird und sie von ihrer schönsten Seite zeigt.

Ich habe auch oft überlegt – warum streben wir so sehr nach Perfektion bei unseren Fotos? Ich glaube, das liegt daran, dass Fotos bewegungslos sind. Man friert nur einen einzigen Augenblick ein, also ist es auch eine einzige Chance, beim Betrachter ein gutes Gefühl bzw ästhetisches Wohlgefallen auszulösen :)

Bei Insta habe ich euch schon von meinen neuen Chelseaboots vorgeschwärmt. Nachdem meine alten geliebten Stiefel von C&A nach ca 5 Jahren ständigen Tragens auseinandergefallen sind, habe ich monatelang nach einem würdigen Ersatz gesucht. Entweder passte die Form, oder der Absatz, oder das Leder nicht… Oder aber alles passte, außer dem Preis… Aber endlich! Hab sie natürlich gerade dann gesichtet, wo ich nicht danach gesucht habe. Hier kommen sie nochmal in aller Deutlichkeit :D

boots-chelsea-shoes-2

chelsea boots – Promod

…online ausverkauft, deswegen hier ein paar Alternativen, alle im Sale!

chelsea

1. hier | 2. hier 3. hier

Und noch ein Paar Schuhe aus dem Sale ist bei mir eingezogen!! Ich habe mich sooo gefreut! UGGs mal anders :)

uggs-boots-winter-inspiration-animalprint


UGGs

Drapiert ihr auch eure Schätzchen ewig hin und her, bis ihr ein Foto schießt? Oder seid ihr eher Freunde des natürlich Unperfekten?

 

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Outfit

outfit: palm print blazer

palmen-print-palm-blazer-zara-sale-distressed-denim-edgy-outfit-blogger-fashion2

Seit ich in Barcelona war, stehe ich auf Palmen. In allen Formen. Ob echt oder aufgedruckt! Deswegen konnte ich diesem Blazer auch gar nicht widerstehen! Ich glaub, mein erstes Kleidungsstück mit richtigem Grün drin, bis jetzt durften in meine Garderobe nur military-grüne Sachen einziehen! Aber ich finde, dieses Grün steht mir auch. Vor allem erinnern mich die Palmen an den Süden…

Aber das Geilste an dem Outfit ist die Clutch. (Entschuldigt die 1000 Aufnahmen davon!!). Die ist natürlich NICHT aus dem Zara Sale, sondern aus der neuen Kollektion. Aber wisst ihr was? Das war mir schnurz-piep. Ich habe mich verliebt. Wir passen einfach zusammen. Sie macht mich zu einem besseraussehenden Menschen. Wir ergänzen uns und machen uns gegenseitig glücklich. Na gut, ob ICH sie glücklich mache, weiß ich nicht so genau. Aber sie mich schon!! :P

Für die Bilder danke ich der süßen Kaj von Kaluediary! Das läuft einfach immer super mit uns :D

 

o ja: ganz einfach für gute Zeiten… Ich habe so eine gute Zeit!! Schon seit 2 Monaten! Ich habe so viel Freizeit und genieße sie auch sehr!

oje: für Menschen, die zu ihrem eigenen und zum fremden Leidwesen partout alles vermeiden, was sie zufrieden und positiv stimmen könnte…

geschaut: einen super Film!! 39,90 heißt er und kritisiert aufs Härteste unsere Konsumgesellschaft und die kranken Geschäfte der Mächtigen! Und: fünf Shopping Queen Folgen auf einmal, denn ich bin die ganze Woche nicht dazu gekommen :D

unter die Lupe genommen: und zwar seeehr genau! Den Zara Sale <3 :p

gefunden: einen neuen Job, der langweiliger nicht sein könnte! Aber ich muss ja nur einmal die Woche hin. Und aufhören kann man eh immer ;)

gedacht: eigentlich müsste ja jeder Mensch einen ganz eigenen Namen haben, so dass keine zwei Menschen auf dieser Welt gleich heißen? Weil ja auch jeder ganz anders ist? Es gibt soooo viele Esras, aber das ist doch MEIN Name? :)

gewühlt: in alten Notizen, Zeichnungen, Tagebüchern, unabgeschickten Briefen an Ex-Leute … Macht ihr auch mal sowas?

Und: mit diesem Outfit bewerbe ich mich bei der Aktion „show you summer look“ von der lieben Verena-Annabella.

 

banner

portrait-palmen-print-palm-blazer-zara-sale-distressed-denim-edgy-outfit-blogger-fashion

palmen-print-palm-blazer-zara-sale-distressed-denim-edgy-outfit-blogger-fashion5

clutch-bag-detail-palmen-print-palm-blazer-zara-sale-distressed-denim-edgy-outfit-blogger-fashion

palmen-print-palm-blazer-zara-sale-distressed-denim-edgy-outfit-blogger-fashion6

shoes-sandals-wedges-plateau-summer-fashion-blogger-outfit

palm print blazer : Zara

distressed jeans: Zara

  hat: Zara

clutch  : Zara

sunnies: Zara

wedge sandals: H&M

looooool, mag hier jemand etwa Zara-Klamotten?? :D

You Might Also Like