Browsing Tag

COS

Outfit

outfit: mini kleid

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress
mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

Vor mittlerweile zwei Wochen waren wir auf einem Festival.

Dort sind auch diese Bilder entstanden. Ehrlich gesagt, hatte ich gar keine große Lust, hinzufahren, aber als ich dann da war, hat mich das echt glücklich gemacht - und so geht es mir oft. Woher kommt denn diese nervige Trägheit? Wieso muss man sich so oft erst überwinden, irgendwas zu unternehmen, was man danach nicht missen möchte? Wieso muss man sich zu seinem eigenen Glück zwingen?

Allerwertesten hoch!!! Muss ich mir selbst immer wieder sagen.

Der Festival-Aufenthalt war einfach der Inbegriff des Sommers. Schwingendes Mini Kleid, Sonne, Freiheit, Unbeschwertheit, Zeit, Tanzen, Wasser, neue Leute... Was hast du heute vor? Nichts!! Die Zeit genießen. Man könnte ja da hingehen, etwas trinken, hier und da tanzen, dies und das anschauen... Die einzigen Fragen, die einen beschäftigten: gehe ich links oder rechts? Hole ich mir noch ein Cuba Libre oder bleibe ich erstmal sitzen, Füße in den See eingetaucht? Nichts müssen, alles können - plus mein Handyakku, das bereits am ersten Nachmittag den Geist aufgegeben hatte. Dazu habe ich feststellen dürfen, dass auch meine Powerbank wider Erwarten leer war. Erst der Schock, aber dann - unglaublich, aber wahr - das Handy hat mir tatsächlich nicht gefehlt! Es war einfach so entspannend, am Steg zu liegen und in den Himmel zu schauen...

Schön, dass ich das noch mitgenommen habe diesen Sommer.

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

o ja:

für Zusammenhalt und Support. Auch und gerade in Kleinigkeiten.

oje:

ja, die krasse Hitze war mir irgendwann tatsächlich zuviel (hätte nie gedacht, dass ich das mal sage!) - aber auf die Kälte habe ich irgendwie auch keine Lust... Ich hoffe einfach mal, dass es bis November 25 Grad bleibt :)

entdeckt:

Hafermilch - dank Ramona! Bisher hatte ich nur Soja- und Mandelmilch probiert, aber ich finde, Hafermilch passt sehr gut zum Kaffee :)

nachgedacht:

Warum gibt es so viele Therapeuten wie noch nie? Haben wir so viele Probleme wie noch nie? Oder sind wir selbst so viele wie noch nie? Vielleicht aber auch verdrängen wir so viel wie noch nie? Früher haben Menschen grosse Kunstwerke geschrieben, in denen sie ihre traumatischen Erlebnisse verarbeitet haben. Aber wir haben verarbeiten verlernt, wir sind die „Generation Verdrängen“. Verdrängen ist das neue Glücklichsein. Es fragt sich nur: wie lange?

endlich geschafft:

einer der Millionen Punkte auf meiner "to see"-Liste war der Besuch der DDR Museums in der Kulturbrauerei. Dort geht es um den Alltag in der DDR. Ich weiß, es gab auch vereinzelte Menschen, denen es damals gut ging, aber wir haben es gar nicht mehr auf dem Schirm vor lauter "Ostalgie", wie schrecklich niedrig damals der Lebensstandard war (in sehr vielen Wohnungen hat es einfach mal von der Decke runtergeregnet, so dass man Eimer unterstellen musste - nur ein Beispiel!), und wie viele Menschen verfolgt und unterdrückt wurden, wenn sie dem System aus irgendwelchem irrsinnigen Grund nicht in den Kram gepasst haben. Ganz abgesehen davon, dass viele plötzlich von ihren Familien getrennt waren...

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

dress: New Yorker (similar here)

shoes: Adidas

hat: H&M

bag: COS (old)

sunnies: Ace&Tate*


*pr sample/gift

photos: Vickie

editing: by me

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

You Might Also Like

Outfit

outfit: Oversize & rote Overknees

overknees, oversize, trend, rot, lackleder, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration
overknees, oversize, trend, rot, lackleder, zara, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration

 

Menschen, die gerne Oversize tragen, müssen sich oft anhören, dass sie Komplexe haben und sich verstecken wollen. 

Stimmt das? Tragen alle dünnen Menschen gerne hautenge Klamotten, und alle Molligen weite? Oder auch: sind alle Molligen tatsächlich unzufrieden mit sich – und alle Schlanken strotzen nur so vor Selbstliebe?

Ihr ahnt es schon – NEIN! Nicht jede/r, der eine Modelfigur besitzt, muss sie auch ständig zeigen. Genauso wenig, wie eine Frau mit viel Busen zwangsweise viel Ausschnitt mögen muss. Es ist eher eine Typfrage: mag ich mich lieber sexy präsentieren – oder eher lässig und bequem? Oder stets vornehm und elegant? Was entspricht mehr meinem eigenen Bild von meiner Persönlichkeit?

Ein Hoch auf Oversize – ob mehr auf den Rippen oder super schlank!

Ja, zufälligerweise habe ich momentan tatsächlich mit Gewichtsproblemen zu kämpfen und nein, ihr könnt es nicht sehen, weil ich ausschließlich vorteilhafte Bilder zeige, auf denen ich schlank rüberkomme. Leider schränkt mich meine momentane Figur auch in meiner modischen Freiheit ein und ich kann oder mag momentan nicht alles tragen, was ich einigen Kilos weniger tragen würde (zum Beispiel, diesen Look, als ich tatsächlich 8 Kilo weniger wog). Ich bin leider ein Jo-jo-Opfer, so ist es…

Aber eines kann ich euch sagen: auch in meinen schlanksten Phasen LIEBTE ich Oversize. Weil es einfach irre bequem, lässig und gemütlich ist und das Leben viel zu kurz ist, sich in steife und enge Klamotten zu zwängen, die ständig verrutschen oder zwicken ;)

Mit dem heutigen Look habe ich es sogar geschafft, zwei vermeintliche Gegensätze (lässig und sexy) zu vereinen, indem ich meine neuen roten Lackleder Overknees zur over over oversized Bomberjacke kombiniert habe .

Gefällt es euch? Mögt ihr Oversize?

overknees, oversize, trend, rot, lackleder, zara, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration

o ja:

ich habe ein Brot entdeckt, das zur Zeit zu meinem Lieblingsbrot avanciert ist – das Walnuss-Feigenbrot vom Penny. So lecker!!!

oje:

ich lästere nicht gern und höre mir noch weniger gern Lästereien an! Heute war eine Dame in der Ubahn, die versucht hat, über einen gemeinsamen Bekannten herzuziehen. Sie sprach von ihm und meinte zu mir ganz vielbedeutend „Na ja!“, und als ich nicht darauf einging, wiederholte sie es tatsächlich noch zwei mal, mit jedem Mal ausdrücklicher: „NA JAAAA!!“ – aber bekam von mir immer noch keine Reaktion und musste das Thema wechseln. Sowas macht mich echt aggro. Wenn euch was nicht passt, sagt es demjenigen ins Gesicht oder wendet euch von ihm ab – aber beschwert euch nicht bei anderen Menschen über ihn! Geht gar nicht!!

gefeiert:

wurde ein 30gster Geburtstag von einem ehemaligen Musiker-Kollegen. Im Dezember haben echt viele Freunde von mir Geburtstag, wird auf jeden Fall ein Feier-Monat :)

müde:

bin ich von dem derzeitig Wetter und vor allem den Lichtverhältnissen. Man möchte nur noch schlafen – und shooten gestaltet sich auch als extrem schwierig!!

unbedingt einschalten:

am Montag Mittag habe ich zum zweiten Mal eine Gastrolle bei einer Social-Media Serie vom Bayerischen Rundfunk – es wird direkt während des Drehs live hochgeladen, und zwar nur auf dem Snapchataccount der Hauptprotagonistin Serafina – der Account heißt iam.serafina (Ausschnitte davon wird man auch auf Insta Stories sehen können). Läuft, wie es auf Snapchat und Insta Stories üblich ist, nur 24 Stunden lang, also klickt unbedingt am Montag rein!!

overknees, oversize, trend, rot, lackleder, zara, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration

I am wearing:

 

long sweater: COS (old)

hat: Lövenich* (old)

overknees: Zara

bag: H&M

sunnies: Roberto Cavalli

*gift or sample

overknees, oversize, trend, rot, lackleder, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration
overknees, oversize, trend, rot, lackleder, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration

 

photos: P.

editing: by me

overknees, oversize, trend, rot, lackleder, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration
overknees, oversize, trend, rot, lackleder, fashionblog, modeblog, fashionblogger, münchen, streetstyle, bomberjacke, ootd, outfit, look, schwarz, inspiration

You Might Also Like

Outfit

outfit: leather culotte

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

 

Regen und die neue Attitüde

 

Ich unterbreche meine Thailand-Reihe für einen (leider!) besser passenden Outfit-Post, den wir vorgestern im kalten Regen, den uns der Wind großzügig in die Gesichter schmetterte, geshootet haben.

Da ein Blog immer noch eine Art Tagebuch ist, dachte ich, passen trübe Regenbilder gerade eben besser, als sonnenüberflutete sommerliche Thailand-Bilder. Die kommen aber demnächst!! Hoffentlich ist bis dahin auch das Wetter hier in Deutschland wieder halbwegs annehmbar... :/

Eigentlich wollte ich schon immer mal im Regen shooten - allerdings nicht im Wind. Denn der machte alle Versuche, die Haare auch nur halbwegs frisiert aussehen zu lassen, komplett zunichte...

Was solls! Überraschenderweise mag ich das Resultat - vor allem wegen der Stimmung! Auf diesen Bildern wirkt München plötzlich nicht mehr so "Dorf"-mäßig, sondern fast schon wie eine Großstadt - ich glaube, das ist der Einfluß von meinem Thailand-Aufenthalt. Dort hätte (und hat!) man sich nämlich an jeder Ecke schnall für ein Shooting hinstellen können - und es sah einfach bombastisch, nach "big city", nach "modern" und nach "viel los" aus.

München dagegen sieht als Foto-Location meist langweiig, hübsch, aber belanglos, stets frisch renoviert und glattgebügelt aus... Deswegen musste dringend was Neues ausprobiert werden!

 

Wie findet ihr die neuen Fotos?

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan

o ja:

ich habe frühes Aufstehen und frühes zu Bett gehen für mich entdeckt - seit Thailand! tut gut :)

oje:

für Missverständnisse, Überforderungen und unerträglich kaltes Wetter

gefunden:

endlich eine gut sitzende Mom-Jeans! Die Männerwelt wird sie hassen - und ich liebe sie! :D

gegessen:

Spargel - weißen und grünen!

gefragt:

wann lasse ich die Sachen zu nah an mich ran und wann verdränge ich sie? Und werde ich jemals lernen, den goldenen Mittelweg zwischen diesen beiden Verhaltensweisen zu gehen? Und gibt es ihn überhaupt??

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, bestickt, stickerei, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, boots, schlangenprint

parka:   Zara (old, but similar)   |  culottes: Asos (gerade im Sale für nur 12 Euro!!) |  boots: Mango (similar)  |  bag: COS (similar)

photos: Franzi

[show_boutique_widget id="592090"]

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

You Might Also Like

Outfit

outfit: pink & Rüschen

pink, rosa, rüschen, volant, gerüscht, outfit, mini, rock, hoodie, modeblogger, fashionblogger, nachgesternistvormorgen, streetstyle, trend

Ich bin so ein Mensch,

der sich echt viele Gedanken macht, und zwar über alles Mögliche, und selbst wenn ich einfach nur was Pinkes anziehe (was zugegebenermaßen sehr selten vorkommt), drängt sich mir der Gedanke über die Geschlechterrollen auf.

Seit ich mal in der Süddeutschen Zeitung gelesen habe,

dass z. B. schon in der Spielzeugabteilung die Trennung nach Geschlechtern immer größer wird, bin ich echt schockiert. Es soll angeblich sogar ein blau designtes Monopoly für Jungs und ein rosafarbenes für Mädchen geben, soll heißen, die Lage hat sich massiv umgekehrt. Die psychologischen Gründe für diese regressive Entwicklung in unserer angeblich toleranten und fortschrittlichen Gesellschaft habe ich hier schon dargestellt, aber es gibt auch rein kapitalistische Gründe: seit die Firmen das Spielzeug (und natürlich auch Baby- und Kinderklamotten) nach Farben trennen, hat sich der Umsatz laut Süddeutsche nämlich VERDOPPELT.

Hallo??

Das „Volk“ sehnt sich anscheinend regelrecht nach engen Normen, damit es sich bloß keinen Gedanken zuviel machen muss und einfach nur locker flockig konsumieren kann und liebend gerne seine Kinder schon seit dem frühesten Alter in Schubladen steckt. Welche Gesellschaft wird wohl aus diesen Kindern heranwachsen?

 

 

Wie findet ihr meinen Look?

Und was haltet ihr von der Normierung der Geschlechter?

o ja:

für Sich-Befreien und wie Phönix immer wieder aus der Asche Auferstehen

oje:

wenn körperlich behinderte Menschen vom wünschenswerten Vergasen von einer jüdischen Bekannten sprechen, weiß man zwei Dinge: 1) das Ende der Welt naht sich und 2) die menschliche Dummheit kennt keine Grenzen. Der Herr im Rollstuhl hat wohl gut verdrängt, dass er selbst damals genauso dran gewesen wäre – denn auch Behinderte galten als Menschen zweiter Klasse und wurden eliminiert…

gekauft:

diese wundervollen Schuhe!! 

zum Verkauf eingestellt:

hier auf meinem Kleiderkreisel – Account gibt es 2 Paar Schuhe und einen Plissee-Rock! Schaut vorbei <3

hoodie:   New Look* |  skirt: Mango |   boots: no name, I sell them HERE   |  bag: COS (similar here)

*gift or sample

photos: Franzi

 

 

You Might Also Like

Outfit

monochrom & oversized

monochrom, oversized, ootd, outfit, inspiration, nachgesternistvormorgen, fashionblogger, modeblogger, muenchen, strick, winter, asos

Ich und Basics – das ist eine Sache für sich… Ich werde wohl langsam erwachsen genug, zu verstehen, dass es nicht immer viel spannender, und vor allem meistens nicht sinnvoller ist, 3 günstige Trend-Teile zu kaufen, statt in ein hochwertiges Basic zu investieren. Das Material und die Verarbeitung werden mir immer wichtiger, also gönnte ich mir diesen wundervollen oversized Pulli in Rippstrick, 100% Wolle, bei COS. Er fühlt sich einfach nur himmlisch angenehm an und fusselt wirklich null.

Da es an dem Tag super kalt war, habe ich zu meinem neuen Sahne-Teil ganz monochrom eine Culotte aus Strick kombiniert – Strick plus Strick ist gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – stylish und wahnsinnig bequem.

Aber der wirkliche Star diesen Looks ist natürlich die Sonnenbrille in extremer Schmetterlingsform von Marc Jacobs. Mega Teil!! monochrom


o ja:

meine Lebensmittelvergiftung ist endlich komplett weg und ich brauche mir nicht mehr Gedanken machen, ob mir wieder schlecht wird, wenn ich etwas außer Zwieback und Kartoffelbrei esse :)

oje:

ich musste zu einem anderen Friseur, da meine Friseurin spontan keinen Termin hatte und ich wollte für ein SHooting die Haare glätten lassen. Die Friseuse zerrte an meinen Haaren, dass ich fast Tränen in den Augen hatte, und als ich fragte, ob es nicht etwas sanfter geht, meinte sie: „Sie haben blondierte Haare, deswegen ist die Kopfhaut bei Ihnen so trocken und deswegen tuts weh“. WTF????

genervt:

hat mich mal wieder die Deutsche Bahn. Die bringen es nicht mal auf die Reihe, mein Jahresabo von übertragbar auf personalisiert umzustellen, ohne mir 3 (!) Briefe hintereinander zu schicken, in denen jeweils was anderes steht. Aber schööööön die Preise anheben!

geträumt:

vom Zahnarzt. Bäh!!! Der Grund wird wohl gewesen sein, dass in der Wohnung unter mir Bauarbeiten stattfinden, wo ab 7 Uhr in der Früh so gebohrt wird, dass die Wände wackeln. Das hat mein Hirn im Halbschlaf wohl als einen Zahnarztbesuch interpretiert ? monochrom

 







culotte: Asos  |   sweater: COS  |   bag: COS   |   shoes: Zara  |   shades: Marc Jacobs*   |   coat: H&M (old, similar here)

*gifts or samples

photos: Ji


You Might Also Like

Outfit

Outfit: goldener Rock und Oh Yeah Berlin

Kennt das wer -

man sieht ein Teil und stellt sich sofort eine Kombi dazu vor? - wenn man sich einmal so eine Kombi eingebildet hat, ist es sehr schwer zu ändern. So ging es mir mit diesem süßen Tshirt von Oh Yeah Berlin - im selben Augenblick, wie ich das Shirt zu Gesicht bekam, sah ich vor meinem inneren Auge einen goldenen plissierten Rock dazu. Es war wie eine Erscheinung... Ok, jetzt übertreibe ich. 

Vielleicht lag meine Assoziation einfach daran, dass ich eine Woche zuvor in einer kleinen Neu- und Vintage-Boutique nähe Gärtnerplatz genau solch einen Rock sichtete. Er war golden, vintage von H&M Trend, aus einem schweren Stoff gefertigt und kostete sagenhafte 29 Euro. Aber ich ließ ihn hängen. Das Wetter war möglichst falsch, um sich so einen Rock zuzulegen - es war 35 Grad heiß und man ginge am liebsten nackt. Der Rock war zu dick und schwitzig, also ließ ich es sein.

Wie es mit uns beiden weiterging (mit dem Rock und mir) könnt ihr euch denken! Nachdem ich das Tshirt bekam und mich an den goldenen Rock erinnerte, ging ich (mittlerweile 2 Wochen später) nochmal in die besagte Boutique und dachte - wenn er noch da ist, ist es Schicksal. Tadaaaa, er war daaaaa! Wie findet ihr den Happy-End-Look??


... Zu meinem süßen Tshirt:

Oh Yeah! Berlin produziert seine Shirts und Sweatshirts in Europa, so dass eine faire Bezahlung der Arbeiter und eine saubere Produktion gewährleistet wird. Alle Produktionsstätten kennen sie zudem persönlich. Sie entwickeln aber auch Specials, wie das Charity-Armband. Mit dem Erlös unterstützen sie »The Ocean Cleanup«. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, das Meer mit speziell entwickelten Technologien von Plastikmüll zu säubern. 

Recently

o ja:

eine Kugel Eis mit Latte-Macchiato-Geschmack und Kaffee-Crunches gleicht dem Himmelreich...

oje:

Stress mit Zoll. Erst wollen die viele Papiere. Dann Geld. Dann wieder Papiere. Dann darf ich dazwischen immer wieder mit der Firma schreiben, die mir das Paket schickte. Der Sitz der Firma ist in China. Nervig! Und das alles auch noch für eine unbezahlte Kooperation. Nie wieder China :/

nervt:

plötzlich sind auf Instagram gefühlt nur noch Bilder von langhaarigen Blondinen von hinten. Vor ihnen - tolle angesagte Städte oder atemberaubende Landschaften. Ich kann es nicht mehr sehen...

Gehasst:

wenn die Fußsohle juckt und man dabei geschlossene Schuhe an hat. Aarghhhhh!

 GET MY LOOK

skirt: H&M Trend (old, but also love this one)  |  top: Oh Yeah Berlin* (similar) | sandals: COS (old/similar here)

sunnies: Zara (or here)


* gift or sample

photos: Kaj

[show_boutique_widget id="427727"]

You Might Also Like

Outfit

outfit: MBFWB #2 – culotte

vorschaubild

Ich schwöre, es war keine Absicht, mir pünktlich zur #FashionWeek in Berlin eine Anna-Wintour-Gedächtnis-Frisur schneiden zu lassen! Ich wollte die Haare einfach etwas kürzen lassen – und das ist dabei rausgekommen. Außerdem: wer mich auf Instagram verfolgt, hat ja mitbekommen, dass ich mir mit Vickie`s Hilfe mitten in der Fashion Week mit der Spontanietät einer 16-jährigen die Haare gefärbt habe – in den nächsten Posts (oder eben jetzt schon auf Instagram @nachgestern) bekommt ihr die neue Farbe zu sehen :)

Wie dem auch sei – hier kommt das Outfit, das ich in Berlin am Tag zwei trug (ich bin übrigens immer noch da, habe beschlossen, nach der Fashion Week noch ein Wochenende in Berlin zu bleiben, um zu shooten, zu entspannen und noch die Mario Testino Ausstellung und ein Paar Partys zu besuchen :)).

Zum Outfit:

dass ich Culottes LIEBE, ist längst kein Geheimnis. Aber DIE perfekte Culotte in Jeansstoff hatte ich erst im Zara Sale finden können. Naja – lieber spät als nie! Der Look mag für den Anlass vielleicht nicht so ausgefallen sein – aber z. B. den Haarreif habe ich zum ersten Mal, seit ich ihn schon vor Jahren irgendwo online gekauft habe, tragen können – für den Alltag ist er mir irgendwie zu… ach ich weiß nicht :D Die Schuhe sind ein absolutes Highlight, wie ich finde (habe sie auch während der Fashion Week an einer anderen Bloggerin gesehen – aber in Rot). Habe sie zum halben Preis bei Cos ergattern können – aber vorher schon wochenlang angeschmachtet. Da ich ja aus gesundheitlichen Gründen auf flache Schuhe angewiesen bin, sind Plateaus für mich die ideale Lösung – man ist größer, ohne einen Absatz tragen zu müssen! <3

 

denim-culotte-zara-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-mbfwb-quer

Zur Fashion Week gibt es geteilte Meinungen. Ich finde: sie ist mega inspirierend. Nicht nur durch die Shows selbst (deren Athmosphäre ich total liebe und bei denen ich wirklich immer wieder richtige Gänsehaut-Momente habe),  sondern auch durch die ganzen Menschen, die man trifft und kennenlernt. Selbst ein einziger Mensch, der einen versteht und motiviert, ist schon ein dankenswertes Ereignis – und hier lerne ich einige davon kennen!! Auch die lieben Leser (also ihr), die mich angesprochen haben, persönlich zu treffen, ist total schön und motivierend. Ich als Bloggerin habe ja genauso Zweifelmomente, die mir manchmal zu schaffen machen, und es tut gut, zu hören, dass ihr es mögt, was ich mache.

Zu den super spannenden Ereignissen, Shows und Events selber kommen zwei Berichte mit vielen Bildern – seid gespannt!! Es gab einige Highlights :)

outfit-culotte-denim-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-cos-plateau-sandalen-mbfwb-22

detail-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-mbfwb

outfit-culotte-denim-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-cos-plateau-sandalen-mbfwb-11

portrait-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-mbfwb-1

outfit-culotte-denim-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-cos-plateau-sandalen-mbfwb-2

portrait-trend-fashionweek-berlin-streetstyle-stripes-fashionblogger-modeblog-nachgesternistvormorgen-mbfwb

culotte: Zara sale (sold out, similar)

top: H&M sale (sold out, similar)

sandals: COS sale (sold out, here or here)

bag: Zara sale (here or here)

sunnies: Roberto Cavalli

photographer: Diana

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

 

You Might Also Like