Browsing Tag

dress

Outfit

outfit: alles auf rot

rot, outfit, streetstyle, berlin, fashionblogger, modeblogger, mini, kleid, herbst, inspiration, blazer, monki, bershka, zara
rot, outfit, streetstyle, berlin, fashionblogger, modeblogger, mini, kleid, herbst, inspiration, blazer, monki, bershka, zara

Bitte anschnallen, Turbulenzen!

...und zwar nicht nur auf dem Flug nach Mallorca letzte Woche, wo ich mit Franzi einen sehr produktiven Blogger-Urlaub verbrachte, sondern auch sonst.

Zwischen Hochgefühlen und Bewegungsdrang schüttelt es immer wieder mal kräftig, aber das liegt in der Natur der Sache. Wer nicht fliegt, kann nicht in Luftlöcher geraten, so einfach ist es. Und es ist trotzdem wichtig zu wissen - Luftlöcher sind nur vorübergehende Höhenänderungen, es geht trotzdem immer weiter :)

Auch der Herbst geht weiter, trotz der sommerlichen Temperaturen (für die ich im übrigen wahnsinnig dankbar bin!). Mein erster Berliner Herbst! Ich bin so gespannt!

blazer: Monki

dress: Bershka

hat: Zara

shoes: Zara (old)

sunnies: Urban Outfitters


photos: Miguel

editing: by me

o ja:

für Bewegung - im Äußeren wie im Inneren! Dazu passte unser Bloggerurlaub letzte Woche auf Mallorca, fernab von der Partymeile. Tolle Landschaften und Sonnenuntergänge satt!

oje:

für Wehwehchen wie Zahn- und Nackenschmerzen. So unnötig!

getraut:

habe ich mich, den Mund aufzumachen, um für meine Überzeugungen einzustehen. Erstaunlich, wie viel Mut das eigentlich in Wirklichkeit kostet, wenn man selbst in der Situation ist und wie leicht es aussieht, wenn es jemand anders tun soll ;)

geshoppt:

ich habe in Palma de Mallorca innerhalb von 5 Minuten den besten Kauf seit seeeeehr Langem getätigt: eine perfekt sitzende Hose (was fast nie vorkommt) in GELBEN Karos, omg, besser geht es nicht! Seitdem bestand sie den Reise- , Shooting- , und sogar Dancing-Test :D Und ein (natürlich ebenso gelbes) Barret !

Lieblingsfarbe:

zur Zeit gelb, rot und orange (sieht man nur gaaaaaanz dezent in meinem Instagram Feed hahaha)  - wenn das nicht perfekt zum Herbst passt, weiss ich auch nicht :)

rot, outfit, streetstyle, berlin, fashionblogger, modeblogger, mini, kleid, herbst, inspiration, blazer, monki, bershka, zara
rot, outfit, streetstyle, berlin, fashionblogger, modeblogger, mini, kleid, herbst, inspiration, blazer, monki, bershka, zara
rot, outfit, streetstyle, berlin, fashionblogger, modeblogger, mini, kleid, herbst, inspiration, blazer, monki, bershka, zara
Outfit

outfit: romantisches weisses kleid

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
Ich kann mich noch genau erinnern, 

wie ich bei meinem Einzug hier in Berlin gesagt habe – “ERSTMAL – SOMMER! Dann sehen wir weiter”.

Und wow, genau dieser Sommer neigt sich jetzt tatsächlich langsam dem Ende zu. Es ist immer wieder unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht. Und zusammenfassend kann ich sagen – ich habe den Sommer nicht so ausgeschöpft, wie ich es gerne getan hätte, ich habe nicht so viel unternommen, wie vorgehabt, denn für mich lag die Priorität nach der turbulenten Umzugsgeschichte hauptsächlich im Ankommen. Und das Wichtigste – egal, ob ich viel unternommen hatte oder nicht – das war mein erster Sommer als Neuberlinerin <3

Lasst uns mal zusammenfassen:

Ich war im Freiluftkino Friedrichshain, wo ich mir “Himmel über Berlin” angeschaut habe und der Regisseur Wim Wenders war sogar selbst anwesend und hat vor dem Film ein kleines Interview gegeben.

Ich bin insgesamt viermal Boot gefahren (wenn es nach mir gehen würde, wären es vierzig mal, weil ich es so liebe, aber auch viermal sind besser als nichts!) – einmal war das eine Touri Bootsfahrt mit V., meiner Freundin aus München, die mich hier besucht hat, dann war ich einmal rudern (hier sind auch diese Bilder entstanden!), dann haben wir Vickies Geburtstag auf zwei Booten am Müggelsee gefeiert, und zwar vier Stunden lang, und die letzte Bootsfahrt war mit Franzi, als sie Ende Juli in Berlin war.

Ich war öfters auf Flohmärkten (vor allem Mauerpark!) unterwegs, habe einige Restaurants ausprobiert und war überhaupt total viel in meinem Kiez unterwegs, um es zu erkunden, sowohl allein, als auch mit Peter, als auch er hier zu Besuch war. Überhaupt, mit meinem Besuch laufe ich im Schnitt so 12-14 Kilometer am Tag, haha, also nehmt euch auf jeden Fall bequeme Schuhe mit, falls ihr mich mal besuchen kommt :D

Ich war auf ein paar Roof Tops (ich LIEBE es!), unter anderem im Klunkerkranich – teure Drinks, aber mega coole Athmosphäre und vor allem gigantische Aussicht <3

Einige Kugeln Eis wurden diesen Sommer verspeist – und dabei habe ich eine neue Präferenz bei mir festgestellt. War es letzten Sommer noch Frozen Joghurt, fuhr ich diesen Sommer aus Eissorten wie Crunchy Peanut oder Salted Caramel ab.

Auch ein Festival stand auf dem Plan und wurde zu einem absoluten Highlight diesen Sommers!

 

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin

 

 

 

dress: Shop For Selection

shoes: Zara (old)

bag: Furla

photos: Ramona

editing: by me


Mein weisses Kleid ist eigentlich ein Sommerkleid, aber bei den momentanen perfekten 25 Grad hier in Berlin lässt es sich super als Übergangskleid mit einem Blazer drüber tragen!

weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
weisses, kleid, berlin, romantisch, maerchenbrunnen, fashionblog, modeblogger, outfit, herbst, inspiration, retro, feminin
Outfit

outfit: mini kleid

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress
mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

Vor mittlerweile zwei Wochen waren wir auf einem Festival.

Dort sind auch diese Bilder entstanden. Ehrlich gesagt, hatte ich gar keine große Lust, hinzufahren, aber als ich dann da war, hat mich das echt glücklich gemacht - und so geht es mir oft. Woher kommt denn diese nervige Trägheit? Wieso muss man sich so oft erst überwinden, irgendwas zu unternehmen, was man danach nicht missen möchte? Wieso muss man sich zu seinem eigenen Glück zwingen?

Allerwertesten hoch!!! Muss ich mir selbst immer wieder sagen.

Der Festival-Aufenthalt war einfach der Inbegriff des Sommers. Schwingendes Mini Kleid, Sonne, Freiheit, Unbeschwertheit, Zeit, Tanzen, Wasser, neue Leute... Was hast du heute vor? Nichts!! Die Zeit genießen. Man könnte ja da hingehen, etwas trinken, hier und da tanzen, dies und das anschauen... Die einzigen Fragen, die einen beschäftigten: gehe ich links oder rechts? Hole ich mir noch ein Cuba Libre oder bleibe ich erstmal sitzen, Füße in den See eingetaucht? Nichts müssen, alles können - plus mein Handyakku, das bereits am ersten Nachmittag den Geist aufgegeben hatte. Dazu habe ich feststellen dürfen, dass auch meine Powerbank wider Erwarten leer war. Erst der Schock, aber dann - unglaublich, aber wahr - das Handy hat mir tatsächlich nicht gefehlt! Es war einfach so entspannend, am Steg zu liegen und in den Himmel zu schauen...

Schön, dass ich das noch mitgenommen habe diesen Sommer.

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

o ja:

für Zusammenhalt und Support. Auch und gerade in Kleinigkeiten.

oje:

ja, die krasse Hitze war mir irgendwann tatsächlich zuviel (hätte nie gedacht, dass ich das mal sage!) - aber auf die Kälte habe ich irgendwie auch keine Lust... Ich hoffe einfach mal, dass es bis November 25 Grad bleibt :)

entdeckt:

Hafermilch - dank Ramona! Bisher hatte ich nur Soja- und Mandelmilch probiert, aber ich finde, Hafermilch passt sehr gut zum Kaffee :)

nachgedacht:

Warum gibt es so viele Therapeuten wie noch nie? Haben wir so viele Probleme wie noch nie? Oder sind wir selbst so viele wie noch nie? Vielleicht aber auch verdrängen wir so viel wie noch nie? Früher haben Menschen grosse Kunstwerke geschrieben, in denen sie ihre traumatischen Erlebnisse verarbeitet haben. Aber wir haben verarbeiten verlernt, wir sind die „Generation Verdrängen“. Verdrängen ist das neue Glücklichsein. Es fragt sich nur: wie lange?

endlich geschafft:

einer der Millionen Punkte auf meiner "to see"-Liste war der Besuch der DDR Museums in der Kulturbrauerei. Dort geht es um den Alltag in der DDR. Ich weiß, es gab auch vereinzelte Menschen, denen es damals gut ging, aber wir haben es gar nicht mehr auf dem Schirm vor lauter "Ostalgie", wie schrecklich niedrig damals der Lebensstandard war (in sehr vielen Wohnungen hat es einfach mal von der Decke runtergeregnet, so dass man Eimer unterstellen musste - nur ein Beispiel!), und wie viele Menschen verfolgt und unterdrückt wurden, wenn sie dem System aus irgendwelchem irrsinnigen Grund nicht in den Kram gepasst haben. Ganz abgesehen davon, dass viele plötzlich von ihren Familien getrennt waren...

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress

dress: New Yorker (similar here)

shoes: Adidas

hat: H&M

bag: COS (old)

sunnies: Ace&Tate*


*pr sample/gift

photos: Vickie

editing: by me

mini, kleid, festival, sommer, orange, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, ootd, inspiration, outfit, hut, skaterdress
Outfit

outfit: zitronen kleid

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn

Ich freue mich, verkünden zu können,

dass diese Fotostrecke mit meinem neuen Zitronen Kleid (große Liebe übrigens!) hier von P. geshootet wurde! Natürlich nicht ohne Widrigkeiten: die Location, die ursprünglich vorgesehen war, war so überlaufen, dass wir nach einigem Warten völlig entnervt die Kurve kratzen mussten XD
Aber nur halb so schlimm, denn die gelben Verkehrsmittel Berlins erobern mein Herz immer wieder im Sturm (trotz der Tatsache, dass man immer wieder den Eindruck gewinnt, die haben bei der Außentemperatur von plus 37 Grad absichtlich die Heizung an, um die Berliner auf Standhaftigkeit zu prüfen) und passen so gut zu meiner nicht enden wollenden Gelb-Phase

Was aber weniger lustig ist, ist der Fakt, dass P. heute abend wieder nach München fährt... ich glaube, ich werde ihn einfach so lange festhalten, bis er den Zug verpasst, hihi :) Dann MUSS er bleiben! Aber er überlegt, im September wiederzukommen, denn eigentlich war ja geplant, dass ich da zu ihm nach München fahre, aber mir ist es natürlich lieber, in Berlin zu bleiben <3

Wir haben ganz viel mein Kiez erkundet, den ich immer mehr ins Herz schließe und mit dem ich mich gut und gerne identifizieren kann - in all seiner Vielfalt. Ich habe mit der Zeit gemerkt, wo es mich eher hinzieht, und auch P. hat ein paar Lieblingsplätze gefunden, was mich ganz besonders freut!

I AM WEARING:

dress: Only via Otto.de*

shoes: Pieces via Otto.de*

bag: Zara (old)

*pr sample/gift

photos: P. <3

editing: by me

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn

o ja:
Berlin ist einfach noch schöner, wenn P. da ist... Wir sind unzählige Kilometer gelaufen, unzählige Fassaden, Strassen, Läden, Werkstätten, Kirchen und Schulen bewundert, unzählige Schweisstropfen bei diesen krassen 38 Grad geschwitzt, unzählige Wasserflaschen geleert... Und er überlegt sogar, mich im September gleich wieder zu besuchen, weil ich immer noch Abstand von München brauche, um mich emotional vom Umzug zu erholen

oje:
ich gehe ja super gerne spazieren und die Gegend erkunden, allerdings freiwillig! Wenn ich aber Durst und Hunger habe und müde bin, würde ich bei diesen Temperaturen lieber gleich finden, was ich suche!

new in:
ein Ventilator! Endlich! Und ein Sonnenschirm, den Peter gleich auf meinem Balkon angebracht hat!

Zitat der Woche:
„Berlin lässt dich so wie du bist“ <3

Ideen:
ich möchte eine neue Reihe einfügen, die da heissen wird: „Berlin Diaries“. Die wird verschiedenen Themen gewidmet sein: allgemein meinen Eindrücken von meiner Lieblingsstadt und neuer Heimat, Kuriositäten oder Traurigkeiten, die hier passieren, aber auch meine Restaurant- und Eventfavoriten. Findet ihr sowas interessant?

zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
zitronen, kleid, dress, sommer, berln, fashionbog, modeblogger, romantisch, midi, ubahn
Outfit

outfit: gelbes Kleid

gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle

Es ist so, als hätte ich mit meinem letzten Post die Hitze noch mehr heraufbeschworen.

Geschlossene Schuhe und lange Ärmel sind nicht mehr möglich. Kühle, ruhige und erholsame Nächte anscheinend auch nicht. Einmal täglich duschen reicht nicht mal ansatzweise aus, und die ganze Stadt schwitzt, keucht und hält ein Eis in der Hand (wow, der Umsatz ist bestimmt bombastisch dieses Jahr, herzlichen Glückwunsch an alle Eisdielen und Alles-Was-Kühlt-Verkäufer!).

Auch ich schwitze und keuche, aber nicht mehr allein, sondern mit P. zusammen, der ENDLICH bei mir zu Besuch ist!! Letztes Mal war er am 6. Mai in Berlin  – als er meinen Umzug von München in die Hauptstadt gemanagt hat.  P. hatte mir diesmal übrigens angeboten, mein Prachtexemplar von einem Turm- Ventilator, den ich in meinem Münchener Keller stehen lassen habe, mitzubringen. Aber irgendwie hat er dann kurz vor der Abreise nicht mehr dran gedacht, was dazu führte, dass ich in meiner Verzweiflung sechs Baumärkte, die sich mehr oder minder in meiner Nähe befinden, angerufen hatte.

Bei allen sechs kam ich nicht mal dazu, das Wort “Ventilator” zu Ende zu sprechen, weil die Verkäufer alle direkt “AUSVERKAUFT” schmetterten, als hätten sie sich abgesprochen. Daraus leite ich ab, dass es in ganz Berlin keinen einzigen Ventilator mehr zu kaufen gibt. Also bestelle ich einen online und hoffe, dass er ankommt, bevor die Hitzewelle vorbei ist…

Gelbes Kleid, das ich hier trage, ist übrigens mein leichtestes Kleidungsstück! Nur nackt ist noch kühler :)

 

I am wearing:

dress: Weekday sale

shoes: TK MAXX sale

bag: H&M (old)

photos: Franzi

editing: by me

gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
gelbes, kleid, weekday, berlin, fashionblogger, modeblogger, sommer, gelb, outfit, streetstyle
Outfit

outfit: punkte bluse

punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute

Ich liebe Jeans an anderen.

Aber in dem Moment, wo ich selber eine anziehe – fühle ich mich meist unwohl. Es ist nunmal so – die Sanduhren unter uns tun sich schwer, ein wirklich passendes Exemplar aus dem lässigen Denim-Stoff zu finden. Ist man dann auch noch 1,64 klein, wird die Jeans-Suche zu einem Ding der Unmöglichkeit. Na gut, FAST. Dieses gute Stück hier ist eine Ausnahme, die die Regel bestätigt. Es ist High-Waist geschnitten und hat weite Hosenbeine – und was die Länge angeht, ist diese Jeans bestimmt als 7/8 gedacht, was dazu führt, dass sie mir endlich mal nicht zu lang ist. Allerdings ist von 7/8 natürlich auch nichts mehr zu sehen – stört mich aber herzlich wenig!

Dazu kombiniere ich typisch spätzünder-mäßig die berühmte Punkte Bluse von H&M, die sowieso günstig war, aber für die ich im Winter dank Sale nur noch schlappe 9 Euro bezahlt habe :) Das Original stammte aus der Frühjahr/Sommer Kollektion 2017 von Jaquemus und war mit einem Preis von rund 500 Euro etwas weniger erschwinglich ;)

Übrigens: meine Liebe zu schwarz-weiß gemusterten Teilen habe ich wohl unfreiwillig auf diesem Bild bewiesen – der Anteil dieser Art von Kleidung macht die Hälfte meiner Garderobe aus und trotzdem kaufe ich weitere Teile in schwarz-weiß – gestreifte, gepunktete, karierte und mit Hahnentrittmuster. Die sind einfach so ICH :D

Wie geht es euch mit der Jeanssuche? Einfach oder einfach nervig? :D

punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute
punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute

o ja:

es regnet hier in München nicht ganz so viel, wie ich befürchtet hatte. Trotzdem freue ich mich auf meine Rückkehr nach Berlin – die Hälfte der Zeit (4 Tage) habe ich schon geschafft!

oje:

gestern abend war ich so gestresst, dass ich mir heute Nacht im Schlaf die Backe von innen aufgebissen hatte, ohne es zu merken :/

geärgert:

dieser Blogpost war eine seeeehr schwere Geburt!! Denn auf dem Weg nach München habe ich mir fest vorgenommen, im Zug zu arbeiten. Dabei wollte ich meine zwei eigens erstellten Photoshop-Filter zu einem zusammenfassen, um Arbeit zu sparen. Und was mache ich stattdessen?? Lösche zuallererst einen der beiden Filter!! Bisher habe ich zwar stundenlang rumprobiert, konnte ihn aber nicht genau so wieder rekonstruieren :( Es hat dreimal so lang wie sonst gedauert, die Bilder für diese Post zu bearbeiten – soviel zum “Arbeit sparen”…

keine Lust mehr:

habe ich auf die Arbeit beim Standesamt. Manche Ansprachen sind so unglaublich platt, dass sogar einmal hören schon zu oft ist. Geschweige denn, den ganzen Tag! Es wird Zeit für was Neues!

I am wearing:

blouse: H&M (old)

jeans: Zara (old)

mules: Zara (old)

cap: Zara


photos: Miguel

editing: by me

punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute
punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute
punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute
punkte, bluse, outfit, berlin, blogger, modeblog, fashionblog, streetstyle, sommer, inspiration, jeans, denim, retro, kombi, cute
Outfit

outfit: leopard kleid & Berlin liebe

leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess
leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess

Sehnsucht nach einem Ort, den man noch gar nicht verlassen hat

Ich habe Heimweh nach Berlin, weil ich weiß, dass ich heute abend nach München reise. Als wäre das nicht schon komisch genug, dass ich mich nach insgesamt nur zwei Wochen in der Hauptstadt schon so unglaublich heimelig fühle, verspüre ich Sehnsucht nach meinem neuen Zuhause, obwohl ich noch gar nicht weg bin. Aber heute abend geht der Zug nach München und da muss ich wohl oder übel durch.

Ja, das klingt dramatisch, und genau so fühlt es sich auch an. Versteht mich bitte nicht falsch, ich freue mich total auf P., auf Freunde und auf meine Klavierschüler. Ich will aber jeden Morgen und jeden Abend auf meinem Balkon sitzen. Ich will den riesigen Gang entlang laufen müssen, wenn ich ein Glas Wasser will. Ich will in meinem Bett Bilder bearbeiten, alle Fenster und Türen offen, und dabei laut Musik hören - die trotzdem ab und an von vorbeifahrenden Zügen übertönt wird. Ich will an zwanzig Quadrillonen der Wahnsinns-Locations shooten, von denen die Hälfte quasi vor meiner Haustür liegt. Ich will abends durch mein Kiez schlendern, total überfordert von der vegetarischen Essensvielfalt und der lauen Sommerluft. Ich will Mitgefühl empfinden und gleichzeitig so dankbar für mein Leben sein, wenn ich die vielen Obdachlosen sehe. Ich will die Stadt erkunden, jeden Tag ein bisschen mehr. Ich will mein Herz flattern spüren, wenn ich beim Sonnenuntergang an der Oberbaumbrücke stehe, oder wenn ich Bahn fahre, und das Licht spiegelt sich und brennt in den Fenstern der vorbeiziehenden Häuser. Ich will die lebendige Vergangenheit mitbekommen, die Berlin immer noch prägt, und die auf eine wundersame Art und Weise irgendwas mit meiner eigenen Vergangenheit zu tun hat.

Endlich wohne ich in einer Stadt, die genauso verrückt ist, wie ich mich fühle.

Ihr merkt schon - ich bin immer noch und immer wieder schwer verliebt. Verliebt in Berlin.

leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess

o ja:

ich war endlich wieder richtig produktiv die Tage und habe einiges an Content erstellt - und was für einem Content! Eigenlob stinkt, jajaja, aber man darf jawohl noch mit sich selber auch mal zufrieden sein :D

oje:

wieso muss es in München schon wieder die ganze Zeit durchregnen, wenn ich da bin?? Und während in Berlin das prächtigste Sommerwetter herrscht??

endlich:

dieses Leopard Kleid habe ich schonmal geshootet - aber irgendwie mochte ich dir Bilder nicht soo gerne - das Licht war suboptimal, die Location war ein Kompromiss... Endlich habe ich das Kleid in einer gebührenden Umgebung shooten können!

Vorfreude:

wenn ich zurück in Berlin bin, geht es richtig rund! Es gibt einige Events zu besuchen, erste Musikjobs zu absolvieren, anmelden muss ich mich auch noch, und ein Paar Feiern stehen auch an! Außerdem ich bin schon gespannt, wie ich im Juli die Fashion Week erleben werde, wo ich jetzt nicht extra nach Berlin reisen muss :D Und wer weiß... vielleicht besucht mich P. hier, das wäre toll ^^

leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess
leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess
leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess
leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess

I am wearing:

 

dress: Na-KD*

bag: Kauf dich glücklich

shoes: Vans

headpiece: Zara (old)

*  pr sample


photos: Miguel

editing: by me

leopard, kleid,leo, gelb, berlin, fashionblogger, modeblogger, streetstyle, maxikleid, sommer, haarband, retro, inspiration, nostalgie, suess
Outfit

outfit: Sommer in Berlin

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

O mein Gott, ich bin nun tatsächlich Neu-Berlinerin! 

Umzug

Genau vor einer Woche, am Sonntag, standen Peter und ich mega früh auf. Er fuhr zu Sixt, den Sprinter holen, und ich fing an, alle Kisten runterzutragen. Schon bevor die ersten lieben Helfer da waren, war ich schweißgebadet und hatte weiche Knie vor lauter Treppen Rauf- und Runterlaufen... Aber das war erst der Anfang!

Als mein ganzes Hab und Gut unten war - Umzugskartons, zerlegte Möbel, mein Spiegel, Kühlschrank, Stühle und diverse andere Einzelgegenstände - kam auch schon Peter mit dem Auto an. Das Einladen hat an ein Tetris-Spiel erinnert - denn viel mehr Sachen hätte ich nicht mehr haben dürfen! Als der Sprinter wurde bis zur Decke vollgeladen war, sass man zum Abschied noch im Sonnenlicht auf der Bank vor dem Haus, und dann ging es los!

Als ich das erste Schild auf der Autobahn sah, wo "Berlin" draufstand, bin ich total ausgerastet. Auch auf dem weiteren Weg haben Peter und ich laut vorgelesen: "Nur noch 400 km! 300! Halbzeit! Nur noch 200! 100!" - bis wir nach einer Verfahr-Aktion in Berlin selber plötzlich vor meinem künftigen Wohnhaus standen. Ich sprang aus dem Auto raus und lief zur Tür, und am Klingelschild stand tatsächlich schon mein Name! Noch verrückter wurde es, als ich die Treppe raufhetzte und meiner lieben Mitbewohnerin Ramona um den Hals fiel. Ich kreischte und sprang durch die Wohnung, die ich zum letzten (und gleichzeitig ersten!) Mal Mitte März bei der Wohnungsbesichtigung gesehen hatte!

Berliner Situation

Das alles ist sooooo cool, aber total abgefahren und ich muss mich noch daran gewöhnen - aber ich fühle mich unglaublich wohl und liebe meine Wohnung, und auch die Lage und meine liebe Mitbewohnerin Ramona sind meines Erachtens ein absoluter Glücksgriff gewesen!

Alles hat seinen Preis

Hier ist alles in der Nähe, was man braucht - aber da alles seinen Preis hat, ist es auch dementsprechend laut, und damit meine ich nicht all die menschlichen Stimmen, Lifemusik, Tram, Ubahn, die im Freien fährt und den sonstigen Trubel, der hier herrscht - sondern, dass auch noch direkt vor dem Fenster Gleise sind, wo S-Bahn, Fernzüge und Güterzüge fahren, was mir und Peter in der ersten Nacht hier fast komplett den Schlaf geraubt hat. Das hat uns trotzdem nicht daran gehindert, nach nur zwei Stunden Schlummern den ganzen Tag rumzurennen wie die Irren, Zeug für die Wohnung zu besorgen und Möbel aufzubauen. Peter hat mir nicht nur beim Packen in München geholfen (mein Geschirr hat er so durchdacht eingepackt, dass ich beim Auspacken total geflasht war), sondern er hat den Sprinter mit meinem ganzen Hab und Gut und natürlich mit mir drin nach Berlin gefahren, hier mit ausgeladen und blieb 3 Tage da. Mit dem Resultat, dass nun fast alles fertig aufgebaut, aufgehängt und aufgeräumt ist, so dass ich mich nach Wochen Auf-Den-Kisten-Leben endlich wohlfühlen kann!

geteiltes Glück ist doppeltes Glück

Außerdem durfte ich Peter ein paar meiner Lieblingsstellen in Berlin zeigen - und das hat mich extrem glücklich gemacht, denn ich träumte schon seit Jahren davon, mit ihm das alles teilen zu können. Nun ist er zurück in München, aber ich bin schon am Dienstag für 5 Arbeitstage dort und werde wieder bei ihm wohnen, denn meine Münchner Wohnung ist ja untervermietet.

Ich bin echt glücklich und fühle mich bisher einfach nur wohl hier - aber nach meinem Münchner Aufenthalt nächste Woche werde ich mich um Jobs kümmern müssen, denn neben dem Bloggen möchte ich auf jeden Fall mit der Musik weitermachen und mir Klavierschüler suchen.

 

Pläne

 

Für die Wohnung muss auch noch einiges gemacht werden, ich habe die Hausverwaltung beauftragt, ein paar Dinge zu reparieren, danach muss der Boden auf dem Balkon verlegt werden (im Moment ist es ein rohbaumäßiger Betonboden), ein Sideboard für all die Noten und Dokumente kommt noch in mein Zimmer (das zeige ich euch dann), und Licht haben wir auch nur im Flur und dank Peter auch im Bad. Das Problem mit dem Licht besteht darin, dass die Decken so hoch sind, dass man mit einer normalen Leiter nicht gut hinkommt, also haben Ramona und ich beschlossen, dass wir einen Handwerker kommen lassen, der eine lange Leiter dabei hat und uns das Licht sowie Vorhangstangen und ein Duschrollo anbringt - bis dahin überflute ich beim Duschen weiterhin das Bad :D

 

 

Ihr seht, es ist noch was zu tun, aber der Sommer in Berlin kann kommen! Berlin, ick liebe dir  :D

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro
sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

o ja:

meine absolute Lieblingsbeschäftigung: auf meinem Balkon sitzen!! Ich bin so glücklich, dass ich endlich einen Balkon habe!!

oje:

Ikea-Einkauf ohne Auto mit den Öffentlichen schleppen. Ersetzt auf jeden Fall das Fitnessstudio!

gestaunt:

über einen Hipster-Kassierer beim Edeka in "meinem" neuen Einkaufszentrum, der sich trotz langer Schlage entspannt zurücklehnte und über die "menschliche Seite des Kapitalismus" philosophierte. 

genossen:

die Sommerstimmung in meiner Hood, Straßenmusik, meinen besprayten Hauseingang, barfuß laufen in der Wohnung, mega geiles vietnamesisches und arabisches Essen!

bewundert:

viele viele geile Styles, ganz oft Culottes, ein geblümtes rotes Wickelkleid zu derbsten schwarzen Sportschuhen getragen, und insgesamt viele stylishe Leute (ja, ich weiß, man sagt, die Berliner haben keinen Style - das stimmt null aus meiner Sicht!). Ist halt ein anderer Style als in München oder Hamburg - Lässigkeit geht vor Geschlecktheit.

 

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro
sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro

I am wearing:

dress: Mango

jacket: Mango

pumps: Zara

bag: Tosca Blu

cap: Zara


photos: Vera <3

editing: by me

sommer, in, berlin, fashionblog, modeblog, outfit, summer, suess, look, inspiration, streetstyle, vintage, retro
Outfit

how to wear: spaghetti träger kleid

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle

Unterwegs sein.

Innerlich wie äußerlich. Soll sehr gesund sein, sagen sie... Gesund für die Seele. Das mag sein - aber jetzt wird es Zeit, anzukommen! Ankommen ist nämlich auch gesund, besonders nach solchen Wirrungen, Unstetigkeiten und Unsicherheiten, dünner Luft und vollem Kopf.

Ich bin gespannt, wann ich es realisiere.

Wenn ich zum ersten Mal vor der Eingangstür meiner neuen Wohnung in Berlin stehen werde? Oder am ersten Morgen, wenn ich die Augen aufschlage? Werde ich mich dann fragen, "Wo bin ich eigentlich?", um mich kurz danach zu erinnern, dass ich umgezogen bin? Oder werde ich es womöglich schon im Auto realisieren, wenn wir auf die Autobahn rausfahren? 

Finde dich selbst

Das ist eigentlich ganz witzig, dass ich gewisse Ähnlichkeiten mit meiner eigenen Mentalität feststelle, natürlich gerade im Osten von Berlin. Ich habe tatsächlich noch kurz was von der sozialistisch-sowjetischen Stimmung und Lebensweise abbekommen, ich hatte als Kind noch den Lenin-Stern bekommen, aber nicht mehr das Pionier-Halstuch, denn gerade da wurde dieser ganze Kram abgeschafft - ja, so alt bin ich schon, haha! Ich bin eben ein Achtziger-Kind und kenne von Russland noch solche Dinge, die in Deutschland nur ehemalige Ost-Berliner kennen. Deswegen ist Berlin für mich nicht einfach nur eine coole und hippe Stadt, wo man hin muss, wenn man "was auf sich hält", sondern erinnert mich oft an meine Kindheit und zeigt mir die Seite von mir selbst, die ich vor lauter "München-Leben" schon fast vergaß. Das ist nicht weiter schlimm, aber es ist spannend, zu sehen, was die eigenen verstaubten Seiten zum schwingen bringt.

Ich werde es erkunden.

Zum Outfit:

wie findet ihr die Art, Tshirts unter Spaghetti Träger Kleidern zu tragen? Also ich persönlich liebe es! Ich mag es nicht, wenn man unter Spaghetti Trägern die BH-Träger sieht, und ohne BH fühle ich mich nicht wohl, also ist es für mich die perfekte Lösung - und sehr fashionable finde ich es dabei auch noch :)

Und das ich es kurz vor dem Umzug noch zum Münchner Frühlingsfest geschafft habe, ist auch super! Ich liebe kandierte Äpfel einfach so sehr!

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle

I am wearing:

dress: One More Story*

t-shirt: One More Story*

parka: One More Story*

sunnies: Urban Outfitters

chucks: Converse


photos: Miu <3

editing: by me

*PR samples

spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle
spaghetti, träger, kleid, muenchen, berlin, fruehlingsfest, zuckerapfel, modeblog, fashionblog, rot, retro, suess, feminin, outfit, mode, inspiration, streetstyle