Browsing Tag

fakeleather

Outfit

outfit: leather culotte

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

 

Regen und die neue Attitüde

 

Ich unterbreche meine Thailand-Reihe für einen (leider!) besser passenden Outfit-Post, den wir vorgestern im kalten Regen, den uns der Wind großzügig in die Gesichter schmetterte, geshootet haben.

Da ein Blog immer noch eine Art Tagebuch ist, dachte ich, passen trübe Regenbilder gerade eben besser, als sonnenüberflutete sommerliche Thailand-Bilder. Die kommen aber demnächst!! Hoffentlich ist bis dahin auch das Wetter hier in Deutschland wieder halbwegs annehmbar... :/

Eigentlich wollte ich schon immer mal im Regen shooten - allerdings nicht im Wind. Denn der machte alle Versuche, die Haare auch nur halbwegs frisiert aussehen zu lassen, komplett zunichte...

Was solls! Überraschenderweise mag ich das Resultat - vor allem wegen der Stimmung! Auf diesen Bildern wirkt München plötzlich nicht mehr so "Dorf"-mäßig, sondern fast schon wie eine Großstadt - ich glaube, das ist der Einfluß von meinem Thailand-Aufenthalt. Dort hätte (und hat!) man sich nämlich an jeder Ecke schnall für ein Shooting hinstellen können - und es sah einfach bombastisch, nach "big city", nach "modern" und nach "viel los" aus.

München dagegen sieht als Foto-Location meist langweiig, hübsch, aber belanglos, stets frisch renoviert und glattgebügelt aus... Deswegen musste dringend was Neues ausprobiert werden!

 

Wie findet ihr die neuen Fotos?

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan

o ja:

ich habe frühes Aufstehen und frühes zu Bett gehen für mich entdeckt - seit Thailand! tut gut :)

oje:

für Missverständnisse, Überforderungen und unerträglich kaltes Wetter

gefunden:

endlich eine gut sitzende Mom-Jeans! Die Männerwelt wird sie hassen - und ich liebe sie! :D

gegessen:

Spargel - weißen und grünen!

gefragt:

wann lasse ich die Sachen zu nah an mich ran und wann verdränge ich sie? Und werde ich jemals lernen, den goldenen Mittelweg zwischen diesen beiden Verhaltensweisen zu gehen? Und gibt es ihn überhaupt??

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, bestickt, stickerei, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, boots, schlangenprint

parka:   Zara (old, but similar)   |  culottes: Asos (gerade im Sale für nur 12 Euro!!) |  boots: Mango (similar)  |  bag: COS (similar)

photos: Franzi

[show_boutique_widget id="592090"]

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

You Might Also Like

Outfit

#mbfwb outfit 2: Rebekka Ruétz Kleid

Ich empfinde noch immer ziemlich viel Ehrfurcht gegenüber Designerkleidung – nicht, weil sie ein Statussymbol ist oder sein kann, sondern, weil dahinter so viele Gedanken, Herzblut und die Handschrift eines Designers stecken. Schon eine Kollektion vom Laufsteg später in einem Showroom zu sehen, war für mich ein andächtiger Akt – aber dann auch tatsächlich ein Kleidungsstück aus so einer Kollektion tragen zu dürfen – ein totales Highlight!

Das Kleid, das ihr also auf diesen Bildern seht, stammt von Rebekka Ruétz´Kollektion SS16 – und ich habe es irgendwie mit Stolz getragen (obwohl ich ja für das Kleid gar nichts kann), sodass mir allein die muckelig warmen 30 Grad an dem Tag das Ganze etwas erschwert haben ;)

Für die Flechtfrisur entschied ich mich übrigens als Reminiszenz an die Januar-Show von Rebekka – dort hat sie nämlich mit wunderbaren aufwendigen Flecht-Looks überrascht!

Was ich an dem Look auch noch sehr mag, ist, dass mein Lippenstift von Smashbox so schicksalhaft perfekt dazu gepasst hat! Jetzt denkt ihr bestimmt – die Esra übertreibt mal wieder – Schicksal hat besseres zu tun, als ihre Lippenstifte auf ihre Kleider abzustimmen. Aber nein, ich finde, auch für einen guten Look muss das Schicksal manchmal ein Machtwörtchen sprechen!

Das erste Outfit von der Fashion Week findet ihr hier.


  dress: Rebekka Ruétz* |  sandals: Cos (old, but similar here) |  bag: Furla  |  frames: Freudenhaus*

*gifts or samples

photos: Patrick

Recently

o ja:

am Sonntag schrieb ich P., dass ich ultra gerne Schiff fahren würde, das Wetter war bombastisch und ich hatte ein dringendes Bedürfnis, den Tag ausnahmsweise mal nicht vor dem Computer zu verbringen. Ich hatte gar nicht erwartet, dass P. urplötzlich 10 Minuten später bei mir in der Küche steht und sagt „Also ich bin bereit, gehen wir los?“ JUHUUU! Schifffahren macht mich glücklich :D

oje:

vielleicht habt ihr es schon auf Snapchtat mitbekommen (@nachgestern) – ich wurde aufs Übelste von einem O2-Mitarbeiter abgezockt. Jetzt habe ich ganze drei (!) Verträge und habe Anzeige wegen Betrug erstattet und kämpfe darum, dass mir O2 die beiden Verträge wieder storniert… Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich auf meine alten Jahre mal wieder so krass belügen lassen würde…

Wunsch der Woche:

ich will umziehen. Am besten gestern!!! und am liebsten nach Berlin!! Jetzt muss ich „nur noch“ P. überreden, mizukommen, einen Job und eine Wohnung finden und dann kanns schon losgehen ?

geklickt:

diesen Wahnsinnsblog – leider anonym auf Tumblr, aber unglaublich lesenswert! Alles, was Blogger quält und ärgert, ist dort in toller Sprache formuliert und man weiß beim Lesen oft wahrlich nicht, ob man lachen oder weinen soll…

festgestellt:

Zara ist einfach fürchterlich unmenschlich, finde ich. Mitten im Sale wurde eine Fläche mit der neuen Kollektion aufgebaut. Omg, da könnte ich schon wieder ausrasten! Lauter Gucci-Nachmachen, ein Teil schöner als das andere!! Konsum-Gott, steh mir bei!




SHOP MY OUTFIT


You Might Also Like

Lifestyle Outfit

outfit: #AudiForFuture party

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-6

Irgendwie mag ich Dress Codes – sie sind eine spannende Herausforderung, die mich inspiriert! Bei dem #AudiForFuture Event, das als Treffpunkt für Start-Ups mit großen etablierten Unternehmen, und auch Bloggern und Presse gedacht war, sollte man „young & casual“ erscheinen. Trotzdem wollte ich natürlich nicht ein Tshirt und Jeans tragen, sondern schon etwas Aufregenderes. Ich probierte halb Topshop an, aber in diese bestickte Bomberjacke habe ich mich gleich am Anfang verliebt und suchte eigentlich nur noch nach einer Kombination dazu. Zur Auswahl standen:

  • eine fließende Hose in Khaki (sehr cool – aber trug an den Oberschenkeln leider total auf…)
  • ein schwarz-weißer Jumpsuit (war mir dann zu kurz, besonders beim Hinsetzen ^^) und
  • ein gesteppter schwarzer Lederrock (ziemlich steifer Stoff!)

Am Wohlsten habe ich mich dann aber in dieser stretchigen und weichen Fake-Leder-Jogginghose gefühlt. Hohe Schuhe kann ich ja nicht tragen – aber ich denke, meine flachen Lackschnürer sind ein cooler Stilbruch zu diesem Look!

Und? Habe ich den Dress Code erfüllt?

collage-party-outfit-fashionblogger

Am Donnerstag Abend wurde das Chaos-Team namens „Jani und Esra“ von einem Shuttle abgeholt und zur Party gefahren (yeah, wie geil ist das denn???), wobei ich mir filmreif gefühlte 3 Sekunden bevor es an der Tür klingelte, noch die Nägel lackiert hatte, während Jani andauernd Videos für Snapchat drehte (ich check diese App immer noch nicht, Mennooo!!) und sich über ihre Schuhe beschwerte, die zwar wunderschön waren, aber irgendwie zu groß, sodass wir sie mit allerlei Zeug vollstopfen mussten, damit sie nicht von Janis Füßen rutschen XD

Als wir an der Location ankamen (eine coole ehemalige Fabrikhalle), haben wir uns erstmal ein Vodka Cranberry geholt (Vodka Absolut war einer der Sponsoren), und dann trafen wir auch schon die liebe Layin. Kennengelernt habe ich die süße Julia und auch endlich mal (in „echt“) die Katha getroffen! Es ist echt schön, sich mit anderen Blogger-Seelen auszutauschen!

Stylight war auch dabei und hat eine lustige Fotowand hingestellt – und da Blogger ja bekanntlich fotosüchtig sind (alles nur für euch, liebste Leser ;)) –  haben wir die Fotowand natürlich ausgenutzt :D

stylight-party-audiforfuture-munich

bomber-jacket-floral-bestickt

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-11

clutch-bag-party-fringe-topshop-fashionblogger

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-4

portrait-detail-bomberjacket-floral-Kopie

AudiForFuture-outfit-party-blogger-fashion-topshop-3

schuhe-lack-shoes-brogues-herrenstil-blogger

bomber jacket: Topshop (auch schön!)

pants: Topshop (ähnliche hier)

clutch: Topshop (ähnliche hier / oder hier)

sunglasses: H&M (oder hier)

shoes: Vagabond (bei Shopping Queen gekauft!)

location: München Haidhausen

photographer: Layin

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Outfit

outfit: yellow trench

Halli-hallo. Zu diesem Trench gibt es eine Geschichte. Ahhh, ich liebe es, wenn meine Klamotten mit Geschichten verbunden sind! Es sind dann lauter Tagebücher zum Anziehen, sozusagen!

yellow-trench-zara-coat-leather-skirt-fashioblogger-munich-muenchen-nachgesternistvormorgen-outfit-1

Diesen Mantel sah ich im Frühling (!) 2014 in den Zaras dieser Welt und war einerseits hingerissen, aber andererseits war mir der Preis (89 Euro) für diese ausgefallene Farbe einfach zu hoch. Also ließ ich ihn hängen, habe ihn aber nie wieder vergessen können, und immer, wenn ich in an anderen Bloggern sah, entlockte mir das einen Seufzer. Tja. Aber DANN: vor ein paar Tagen habe ich mal wieder den Zara Sale unter die Lupe genommen, auch unter dem Aspekt, dass ich am Mittwoch nach Berlin zur Fashion Week fahre! Ich war schon am Gehen, als ich plötzlich meinen gelben Trenchcoat sah. Ganz einsam und allein hing er zwischen anderen Klamotten und wartete auf mich! Als ich den Preis las, bin ich beinahe umgekippt. 29 unschlagbare Euro! Ich riss das gute Stück an mich und rannte zur Kasse, schneller, als ein Gewinner-Pferd bei Pferderennen. Hihi.

yellow-trench-zara-coat-leather-skirt-fashioblogger-munich-muenchen-nachgesternistvormorgen-outfit

Im Frühling werde ich ihn mit weiß und hellgrau kombinieren – aber da wir jetzt noch Winter haben, erschien mir die Kombi mit schwarz am passendsten.

collage-trenchcoat-zara-gelb-outfit-blogger-muenchen-fruehlingstrend

Recently:

o ja:

uii, ich bin schon aufgeregt! Meine erste Fashion Week naht sich :D Ich packe schon! Falls man es als Packen bezeichnen kann, wenn man haufenweise Klamotten gewaltsam in den Koffer stopft – aua![/dlitem]

oje:

wenn ein eingeklemmter Nerv in der Schulter langsam weniger weh tut, aber nahtlos von einer Erkältung abgelöst wird. Winter, ich hasse dich! Verzieh dich bitte und lass den Frühling kommen, dann wird alles endlich besser  :/

geschmunzelt:

während der Wartezeit am Telefon bei einer orthopädischen Praxis kam ironischerweise das Lied „Let it be“. Äh ja.

vorbereitet:

das Gewinnspiel zum Blogjubiläum! Am 31. Januar ist es soweit! Nachgestern ist Vormorgen wird ganze 5 Jahre alt!! Ich bin gerade dabei, für euch Preise zu sammeln – und es werden immer mehr :D

schockiert gewesen:

Für unsere (oder etwas jüngere, als ich) Generation gibt es einen Namen, den ich nicht kannte: „Generation MeMeMe“… Merkmale: extreme Ich-Bezogenheit, Unfähigkeit zur Empathie und fehlendes Interesse für andere Personen. Dafür: extrem gut ausgeprägte Fähigkeit, aus seiner eigenen Person eine Marke zu machen, der viele folgen wollen. Wooow. Das macht mir Angst und erklärt das Verhalten mancher Kollegen… Wollte ich nicht wahr haben – aber einen Funken Wahrheit hat es…

yellow-trench-zara-coat-leather-skirt-fashioblogger-munich-muenchen-nachgesternistvormorgen-outfit-2

detail-schuhe-boots

portrait-yellow-trench-zara-coat-leather-skirt-fashioblogger-munich-muenchen-nachgesternistvormorgen-outfit

 trench: Zara

skirt: Esprit 

boots: Zign

sunglasses: Roberto Cavalli

hat: I am

scarf: Zara man 

location: Münchner Staatsoper

photographer: Yani <3

 

You Might Also Like

Allgemein Outfit

outfit: college jacket

gut

Yippie, die Fotos heute gefallen mir gut! Das sonnige Wetter auch! Im Vergleich zum November hat sich Dezember bis jetzt von seiner hellen Seite gezeigt :)

Endlich kann ich euch die tolle Jacke zeigen, die ich bei der lieben Masha Segdwick  auf dem Münchener Blogger Bazaar erstehen konnte! Ich habe schon lange so eine Jacke gesucht, aber mir stand einfach keine, die machten mir alle riesige Schultern… Aber ausgerechnet bei meiner Lieblingsbloggerin bin ich fündig geworden.

Und falls ich euch fragt, warum meine Lippen so weiß sind – ich habe vergessen, einen Lippenstift aufzutragen :D

 

gut2

detail

schuhe

Sind die Schuhe geil oder sind die geil??

hinten

jacket: Gossengold (via Masha Segdwick)

skirt: Forever21

shoes: H&M

gut4

Rückblick:

o ja: November ist vorbei, Dezember ist auch schon fast um – cool!!! Bald ist Frühling :D :P

oje: bin seit einer Woche schon körperlich so fertig, dass ich von allem überfordert bin und nur schlafen könnte!

gegessen: phasenweise sehr wenig und gesund (3-4 Tage) – dann sehr viel und viel Brot und Süßigkeiten… Es gibt Tage – da KANN ich mich nicht zusammenreißen. Wenn ich mich gestresst fühle, stopfe ich alles in mich rein…

gekauft: ein Paar Weihnachtsgeschenke, klitzeklein :) Aber ich schenke eigentlich übers ganze Jahr, nicht vorzugsweise an Weihnachten… An Weihnachten sogar ungerne irgendwie… Aber alle, die jetzt noch Geschenke suchen – hier könnte man fündig werden…

geträumt: von meinem Vater… Tja. Ich hoffe, wenn ich sterbe, sehen wir uns wieder… Habt ihr alle noch beide Eltern?

You Might Also Like