Browsing Tag

olaplex

Kosmetik Lifestyle

esra testet: olaplex

 

Macht Olaplex aus spröden, frizzy Haaren eine glänzende, glatte Mähne?

 

Schön wärs. Die Wahrheit über Olaplex ist: es repariert die Haarstruktur und baut die Haare nach und nach auf – aber es verändert die gegebene Haarbeschaffenheit nicht komplett und macht aus deinem Haar nicht ein komplett neues. Ich persönlich habe eine Naturwelle, die Haare sind frizzy mit aufgerauter Oberfläche – deswegen wird auch Olaplex meine Haare nicht glatt und glänzend machen. Aber es macht sie weniger kaputt und mehr widerstandsfähig.

 

Erfahrungsbericht

 

Ich durfte Olaplex im Friseursalon Jasmin Kohlmeyer* in München testen – insgesamt zwei Behandlungen wurden durchgeführt, wo Olaplex Nr. 1 und 2 aufgetragen wurden. Olaplex Nr. 3 habe ich mit nach Hause bekommen, wo ich das einmal die Woche anwenden soll. Zwischendurch habe ich die Haare nochmal komplett blondieren lassen, da sie mit der Zeit vom Tönen Pigmente angelagert haben und dunkler geworden sind. Auch Blondierungen können mit Olaplex gemacht werden, so wird Schadensbegrenzung betrieben – und ja, die Haare sind natürlich angegfriffen, aber fühlen sich den Umständen entsprechend nicht so schlimm an. Ohne Olaplex hätte ich mich gar nicht getraut, sie nochmal komplett zu blondieren – aber so erfreue ich mich an einem helleren Haar mit einer klareren Haarfarbe :)

 

Anwendungsweise Olaplex Nr. 3:

 

Haare waschen, im Handtuch ausdrücken (nicht rubbeln!) und je nach Haarlänge 1-2 haselnussgroße Portionen Olaplex No. 3 einmassieren (mind. 30 Minuten wirken lassen – je länger, desto besser! Geht sogar über Nacht). Danach auswaschen und wie gewohnt shampoonieren. Im Anschluss Spülung verwenden, da sie die Haaroberfläche wieder schließt!

Der Salon

Mir Interior-Freak ist als Erstes die Einrichtung aufgefallen – ziemlich durchgestyled!! Es gibt tolle Details, riesige niedrige Sofas zum Rumlümmeln, eine richtig professionelle Kaffeemaschine, die einen super Latte Macchiato zaubert und Wlan (zwei Dinge, ohne die ich nicht so lange am Stück auskomme – Kaffee und Internet). Aber letztendlich stylt einen nicht das Interior, sondern die Menschen ;) Die Mädels (und Jungs) sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich glaube, die Kundenwünsche werden dort auf jeden Fall ganz ernst genommen, ich habe einen Satz der Stylistin am Nebenplatz aufgeschnappt, als sie zu ihrer Kundin meinte: „Und, was liegt dir heute auf dem Herzen?“ – hach, so möchte doch jeder beim Friseur begrüßt werden, oder nicht? Und auch ich wurde ganz oft befragt, wie meine Vorstellungen so sind und ob dies und jenes so in Ordnung ist. Mit Haare-Färben habe ich bei Jasmin Kohlmayer keine Erfahrung (da ich meine komplizierte Blondier- und Tön-Aktion immer meiner Stamm-Friseurin antue) – aber was die Haarschneidekunst angeht, habe ich dort einige super coole Ergebnisse gesehen! Also: probiert es aus, wer aus München kommt ;)


*in freundlicher Kooperation mit Jasmin Kohlmayer

photos: Diana

You Might Also Like

Outfit

outfit: patches jacke

 

Ich sag ja immer – was die perfekte Location so ausmacht… Wann habe ich das letzte Mal gesagt, dass ich die geshooteten Bilder liebe? Heute ist es der Fall – irgendwie hat mal wieder alles gepasst. Auch das Outfit taugt mir – wie cool bitte ist diese Jeansjacke??

Blusenkleider sind auch so eine Dauer-Liebesgeschichte von mir. Beim Shoppen achte ich nämlich immer darauf, keine Stücke zu kaufen, die ich in ähnlicher Form schon besitze. Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind eben die Blusenkleider („Hemdkleider“ klingt irgendwie cooler, oder nicht?). Dieses hier ist durch seine Maxilänge ein besonders prachtvolles Exemplar – allein der Stoff hat sich leider nach dem ersten tragen als nicht besonders atmungsaktiv herausgestellt. Bei kälterem Wetter – kein Problem, aber bei 25 Grad kann es schon mal zu schwitzig sein. 

Naja! Anscheinend kann man nicht immer alles haben ;)

Noch ein Sahnestück ist die Sonnenbrille. Den Namen der Marke habe ich schon oft gehört, aber mir war nicht klar, wie gut die Qualität ist! Ich habe schon aus Snapchat (@Nachgestern) davon geschwärmt – die Brille merkt man kaum auf der Nase, der Kunststoff fühlt sich super wertig an und das Coolste – die Brillen werden in Italien gefertigt!

 


jacket: Topshop

dress: Zara (similar)

shoes: Vagabond*

bag: Monrob*

sunnies: Ace&Tate*


RECENTLY

o ja: 

stellt euch vor – ihr habt eine Korrekturbrille, die sich automatisch bei UV-Einstrahlung in eine Sonnenbrille verwandelt! Ist das nicht genial? Ich freue mich total, dass ich nun so eine smarte Brille von TRANSITIONS ausprobieren kann – denn wie praktisch ist es, als Brillenträger keine Kontaktlinsen mehr zu benötigen, um eine Sonnenbrille aufsetzen zu können??? Hier bei meinem Pressdays-Bericht habe ich sie euch schon mal gezeigt. Stay tuned!

oje:

ich versuche gerade, wenig und nur Gesundes zu essen – und trotzdem habe ich noch nix abgenommen. Das demotiviert mich…

süchtig gewesen:

zur Zeit nach Denim-Klamotten in allen möglichen Ausführungen… Ein Jeans-Latzkleid und eine extrem zerstörte und extrem geile Jeansjacke von Cheap Monday sind in meinen Besitz übergegangen.

geklickt:

diesen Post über späte Mutterschaft (steht mir wohl dann auch bevor, wenn überhaupt, hehe) – und lest mal die Kommentare! Mann, wie es da abgeht!!

gefreut:

darüber, dass ich Patrick ganz bald auf der Fashion Week wiedersehe! Das wird so schön! <3





 

___

photos: Diana

___

*gifts or samples

You Might Also Like