Browsing Tag

Parka

Outfit

outfit: streifen kleid & denim

streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial

YAYYY hier sind die ersten Bilder mit meiner neuen Haarfarbe!

Eine liebe Followerin auf Instagram kommentierte die ersten Bilder meiner neuen Haarfarbe mit #nomoregranny und #blondgirl007 , haha :D 

Ihr kennt mich ja, ich brauche nun mal ab und zu eine Veränderung, und da es bald 10 Monate sind, dass ich graue Haare hatte, war mir wieder nach Blond zumute! Was sagt ihr??

Zum Look:

normalerweise bin ich nicht unbedingt für klassische Kombinationen bekannt :) Was ich aber heute demonstrieren möchte, ist erstens, dass meine geliebten Streifen einfach immer gut funktionieren, und zweitens, dass auch so eine klassische Kombination wie Streifen und Denim frisch wirken kann – es kommt auf die Accessoires und die Attitude an.

Zu einem engen Kleid wie diesem von Betty Barclay* würde ich beispielsweise niemals Stiefeletten tragen – denn dann würde das Ganze schnell madamig wirken. Erwachsen werden kann man später immer noch! ;) Dagegen machen coole Doc Martens, Chucks oder auch – wie in meinem Fall – Sneakers den Look lässig. Auch die Jeansjacke wurde von mir mit Pins aufgepimpt! Was sagt ihr zum Look?


*In freundlicher Kooperation mit Betty Barclay

streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial

o ja:

für mein Weitwinkel-Objektiv, mit dem diese Bilder geschossen werden. Wie gut, dass ich es wieder rausgekramt habe!! <3

oje:

die diesjährige Berliner Fashion Week geht vom 4.-7. Juli, und am 7. Juli habe ich ein Orgelkonzert – was für ein sauschlechtes Timing!! ? Jetzt kann ich nur die ersten 2 Tage der Fashion Week dabei sein – denn direkt vor dem Konzert muss ich unbedingt heim und üben. Mein Herz bricht…

stolz:

darauf, dass ich ENDLICH geschafft habe, aufzuräumen!! Meine Wohnung war so krass im Chaos versunken, wie es selten der Fall ist – jetzt habe ich endlich wieder Luft zum Atmen!

gewünscht:

diese Jacke von Schott, die ich auf Pressdays gesehen hatte… Sie ist einfach PERFEKT! Ich brauche siiiiiiie <3

streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial
streifen, kleid, dress, striped, ootd, fahsionblogger, blogger, blog, modeblog, fashionblog, modeblogger, muenchen, streetstyle, editorial, denim, jeansjacke
location, kultfabrik, muenchen

dress & jacket:   Betty Barclay*   |   sneakers: Zara  (similar here) |  bag: Mango (sold out, similar here)

* gifts or samples

photos: Andy

Outfit

outfit: leather culotte

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

 

Regen und die neue Attitüde

 

Ich unterbreche meine Thailand-Reihe für einen (leider!) besser passenden Outfit-Post, den wir vorgestern im kalten Regen, den uns der Wind großzügig in die Gesichter schmetterte, geshootet haben.

Da ein Blog immer noch eine Art Tagebuch ist, dachte ich, passen trübe Regenbilder gerade eben besser, als sonnenüberflutete sommerliche Thailand-Bilder. Die kommen aber demnächst!! Hoffentlich ist bis dahin auch das Wetter hier in Deutschland wieder halbwegs annehmbar... :/

Eigentlich wollte ich schon immer mal im Regen shooten - allerdings nicht im Wind. Denn der machte alle Versuche, die Haare auch nur halbwegs frisiert aussehen zu lassen, komplett zunichte...

Was solls! Überraschenderweise mag ich das Resultat - vor allem wegen der Stimmung! Auf diesen Bildern wirkt München plötzlich nicht mehr so "Dorf"-mäßig, sondern fast schon wie eine Großstadt - ich glaube, das ist der Einfluß von meinem Thailand-Aufenthalt. Dort hätte (und hat!) man sich nämlich an jeder Ecke schnall für ein Shooting hinstellen können - und es sah einfach bombastisch, nach "big city", nach "modern" und nach "viel los" aus.

München dagegen sieht als Foto-Location meist langweiig, hübsch, aber belanglos, stets frisch renoviert und glattgebügelt aus... Deswegen musste dringend was Neues ausprobiert werden!

 

Wie findet ihr die neuen Fotos?

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan

o ja:

ich habe frühes Aufstehen und frühes zu Bett gehen für mich entdeckt - seit Thailand! tut gut :)

oje:

für Missverständnisse, Überforderungen und unerträglich kaltes Wetter

gefunden:

endlich eine gut sitzende Mom-Jeans! Die Männerwelt wird sie hassen - und ich liebe sie! :D

gegessen:

Spargel - weißen und grünen!

gefragt:

wann lasse ich die Sachen zu nah an mich ran und wann verdränge ich sie? Und werde ich jemals lernen, den goldenen Mittelweg zwischen diesen beiden Verhaltensweisen zu gehen? Und gibt es ihn überhaupt??

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, bestickt, stickerei, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, boots, schlangenprint

parka:   Zara (old, but similar)   |  culottes: Asos (gerade im Sale für nur 12 Euro!!) |  boots: Mango (similar)  |  bag: COS (similar)

photos: Franzi

[show_boutique_widget id="592090"]

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
Outfit

outfit: there are no rules

outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie

There are no rules – die provokative Message hat mich natürlich sofort angesprochen.

Wie sieht es nun aus? Haben wir in unserer Welt zu viele Regeln oder zu wenige?

Regeln an sich haben ihre Daseinsberechtigung, das ist klar. Es gab einen Grund, warum die Menschheit Regeln erfand, denn ohne Regeln wäre das Überleben dieser stark instikt-gesteuerter Spezies schnell gefährdet – die Menschen sind eben dafür bekannt, sich nur allzu gerne die Köpfe einzuschlagen, mit Grund und ohne, oder auch sehr gerne mit Alibi-Gründen.

In dem Moment aber, wo die Regeln anfangen, nicht nur das Zusammenleben der Menschen zu steuern, sondern den Menschen selbst zu diskriminieren und einzuschränken – sollte man sie überdenken. Keine Sache an sich ist schlecht oder gut – auch die Regeln nicht, sondern nur ihre Anwendung.

Da, wo Regeln benutzt werden, um das eigene Weiterkommen auf Kosten anderer zu rechtfertigen, mag ich sie nicht mehr. Deswegen ist es wichtig, zu bedenken: Regeln (welcher Art auch immer) wurden von MENSCHEN erfunden. Ich bin mir sicher, dass auch solche „Regeln“, wie die 10 Gebote, von Menschen kommen, denn in dem Moment, wo ich behaupte, etwas komme von Gott – mache ich leider den Weg frei für Radikalismus, Menschenverachtung und ganz viel Manipulation. Ich will keinen Gläubigen von euch angreifen – aber gerade heutzutage, wo die ganze Welt immer radikaler zu werden scheint, ist es am wichtigsten, kühlen Kopf zu bewahren, sich nicht provozieren zu lassen und selbstständig denken zu können…

Und übrigens: das Outfit an sich ist schon anarchistisch – die Schriftzüge auf dem Kleid gehören eigentlich auf den Rücken! Aber um die Message zu verdeutlichen, trug ich das Kleid einfach andersherum ;)

outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie

o ja:

traurig, aber wahr: heute muss das „o ja“ ausfallen und wird doch tatsächlich durch zwei „oje“ ersetzt, mimimi:

oje Nummer 1:

warum werden so viele Sachen, die schön anfangen, oft so unschön? Kann man das nicht einfach irgendwie vermeiden? ?

oje Nummer 2:

ich wurde vorgestern für Thailand geimpft, gegen Tetanus, Kinderlähmung und Diphtherie (normalerweise hat das jeder, aber meine letzte Impfung hatte ich als Baby, ich hatte nicht mal einen Impfpass). Die Ärztin meinte, der Arm könnte ein paar Tage etwas wehtun. Abr er tut so richtig weh, vor allem in der Nacht, sodass ich nicht mal auf der linken Seite schlafen kann :/ Nervig!

gesehen:

einen französischen Film namens „Das brandneue Testament“ – eine neue, typisch französisch absurd-tiefsinnige Version der Welterschaffung. Empfehlenswert!

gedacht:

ich will keinen Hass. Hassen macht einen unfrei…

outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie, boots, mango
outfit, rules, zara, fashionblogger, modeblogger, muenchen, kleid, olivgrün, military, ootd, streetstyle, anarchie

dress/parka:   Zara (similar for only 20,-)  |  boots: Mango  (aktuell!) |  bag: Furla (similar here)

photos: Andy

 


Outfit

doppelshooting: herbst jacken

fashionblogger-modeblogger-muenchen-knit-strick-winter-outfit-streetstyle

Auch nach 6 Jahren Bloggens gibt es immer wieder eine Premiere hier auf dem Blog – und genau das liebe ich so am Bloggen: dass es einen immer wieder vor neue Herausforderungen und Aufgaben stellt. Die heutige Aufgabe war keine leichte –  stellt euch vor, ihr wollt euren besten Freund, dem ihr zwar wichtig seid, der Modezirkus aber eher nicht so, vor die Kamera zerren, damit er mit euch zusammen ein Doppelshooting absolviert. 

Ich freue mich immer total, wenn P. nicht nur hinter den Kulissen dieses Blogs an der Technik und dem Design zaubert, sondern sich auch mal zeigt. Bilder aber, wo wir beide zu sehen wären – hatte ich noch nie hier posten dürfen.

Vielen Dank fürs Mitmachen und für deine Geduld, lieber P.! <3

Der Anlass unseres Doppelshootings waren unsere neuen Herbst Jacken – ich persönlich bin absolut verliebt in meine, denn sie ist innen flauschig, außen angenehm glatt und fühlt sich einfach nur wie eine Wolke an, und das ganz ohne Echtpelz!! Aber auch der perfektionistisch veranlagte P. musste zugeben, dass sein Parka richtig gut verarbeitet ist, haha.

Ich habe mir für dieses Shooting leuchtendes Herbstlaub in den Kopf gesetzt – und dann sogar trotz manch einer Widrigkeit (z. B. in Form von immer früher schwindender Sonne) tatsächlich noch bekommen! :)

Wie findet ihr die Bilder??

 

Recently:

o ja:

ich schlendere viel zu selten auf dem Viktualienmarkt. Dabei sind die Atmosphäre und die Auswahl so gut! Ja, die Preise sind nicht günstig, aber bevor man sich das zehntausendste Kleidungsstück kauft, kann man das Geld auch in hochwertigeres regionales Essen investieren.

oje:

wann lerne ich endlich nicht einzuatmen, währen ich etwas mit Zuckerpuder esse?? ^^

ins Klo gegriffen:

und zwar im allerwahrsten Sinne des Wortes habe ich, als mein Iphone genau da reingefallen war. Die ersten Stunden war die Anzeige auf dem Display total gestört, dann trocknete das Ganze auf der Heizung und war am nächsten Tag wie neu. WOW! Da hab ich so ein Glück gehabt!!

gefreut:

als ich beim H&M von einer lieben Verkäuferin auf meinen Blog ansgesprochen wurde. Immer wieder wunderschön und motivierend <3

gefreut:

Am Samstag gehts nach Maastricht zu meiner lieben Sophie!! Can´t wait <3









Get the look

my jacket: Bomboogie* (similar here) |  P.´s jacket: Bomboogie*

knit:  Bershka (old, but similar here)  |  sneakers: Philippe Model*  |  pants: H&M (very old, but similar here)

*gifts or samples

photos: Irina


Blogwatching

fashion blogger battle #1

Ich kenne und liebe diese Rubrik aus diversen Frauen-Magazinen.

Warum sich nicht davon „inspirieren“ (das Wort wird auch gerne mal stellvertretend für „klauen“ verwendet) lassen und das auf meinem Blog ausprobieren? Gesagt – getan! Für dieses Projekt habe ich mich mit der lieben Kim zusammengetan, die gleichzeitig der zweite Juror ist (der erste bin natürlich ich, hihi). Der dritte Juror ist meine liebe Vickie aus Berlin, die als einzige unter uns ein Mode-Profi ist. Statt Promi-Bildern zeigen wir euch Looks diverser Blogger, die wir dann – jeder für sich – beurteilen und Punkte vergeben!

Wir suchten uns insgesamt 6 Blogger-Looks raus, 3 von denen hier zu sehen sind, und die anderen 3 (samt Beurteilungen natürlich) bei der Kim – KLICK HIER!!! Und hier oder hier findet ihr eine ähnliche Variante, allerdings als Vergleich zwischen Mode-Designern :)

Bei der Wahl der Juroren achtete ich darauf, dass ihr Geschmack anders ist als meiner – denn drei gleiche Meinungen wären wohl nicht so spannend zu lesen, nicht wahr? Anders bei den Blogger-Looks. Da habe ich mich schon an meinen Vorlieben orientiert und Looks ausgewählt, die auf jeden Fall aus der Reihe Tanzen! Aber wie war das nochmal: das Leben ist zu kurz, um langweilige Klamotten zu tragen ;)


Außerdem könnt ihr euch für die nächste Ausgabe dieser Rubrik gerne bei uns bewerben! Schickt einfach ein scharfes und helles Bild und euren Namen (und gegebenenfalls Blognamen) an meine Email-Adresse. Sollte euer Bild hier erscheinen, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr das Fashion Blogger Battle bei Facebook teilt.

Wie findet ihr die Idee? Wollt ihr diese Kategorie auf meinem Blog regelmäßig lesen?


 Juroren:

Mich kennt ihr ja :)

Wer mehr von meinem ganz normalen Wahnsinn sehen will, kann auf Snapchat oder auf Instagram Stories vorbeischauen (@nachgestern).

Vickie (vickievonfreedrinkshain.com)

Vickie ist als freiberufliche Stylistin und Journalistin unterwegs, ist super smart und ihre Hass-Liebe ist auch meine – die Mode. Auf ihrem Blog teilt sie Momente aus der Vickie-Welt mit uns.

Kim (Kiamisu.de)

Kim ist eine der fleißigsten Fashion- und Lifestylebloggerinnen, die ich kenne. Während unsere Styles eher unterschiedlich sind, vereint uns der Perfektionismus-Wahn und die Liebe zur Photographie :)

Look 1

Jennifer (fashionindividual.com)

Look 2

Patrick (blonde-department.de)

Look 3

Kaj (kaluediary.com)


[yop_poll id=“11″]

Outfit

outfit: plissee rock

Es ist immer wieder verwunderlich, wie „Zufallskäufe“ zu Lieblingsteilen werden. So auch mit dieser Jacke passiert – ursprünglich habe ich sie eigentlich (spontan und unvernünftigerweise) für dieses Shooting gekauft – und danach aber ständig getragen. Sie passt wirklich zu allem, trotz der bunten Stickerei am Rücken, und hat genau die richtige Stoffdicke für laue Sommerabende. Auch der Schnitt ist sehr cool, da oversized und lässig. Dann den blumigen Plissee Rock als Kontrast dazu – fertig!

Ja, und ich bekenne mich schuldig, denn das Schuhwerk in diesem Outfit ist reiner Faulheit entsprungen… Andererseits schreien ja alle immer nach „Authentizität“ – tadaaa, hier ist sie! Denn diese Sandalen trage ich fast jeden Tag im Alltag und kann stundenlang damit rumlaufen – was bequemeres ist mit echt selten untergekommen. Und Bequemlichkeit ist meines Erachtens Gold wert…

 


Recently

o ja:

die Hochzeit von Patrick war eindeutig das schönste Ereignis der letzten Tage <3 Diejenigen von euch, die mir auf Snapchat folgen (@nachgestern) waren an dem Tag Zeugen der wunderschönen und berührenden Zeremonie (ich habe mir versprochen, dass ich heule, wenn mir danach zumute ist, aber dann habe ich es mir doch verkniffen, weil es mir peinlich war :/ ), haben die aufwendige Deko und tolles Essen bewundern können und natürlich auch mein Kleid gesehen :)

oje:

so toll die Feier war, so bescheuert war die Heimreise. Im Bus stank es richtig heftig aus der (sorryyyy) Toilette. Ja, es war genau so schlimm, wie es sich anhörte. Gott sei Dank konnten wir uns nach ner Zeit wenigstens nach vorne umsetzen, da ging es halbwegs… Also ich werde es mir nächstes Mal echt gut überlegen, ob ich nochmal mit dem Flixbus fahre…

gewartet:

auf Antworten. Vom Zoll. Von dem Job, wo ich mich beworben habe. Von Kooperationspartnern. Ganz schön zermürbend!

wiederentdeckt:

ich habe diese Bluse aus den Tiefen meines Kleiderschrankes ausgegraben und bin super froh darum!!

schockiert:

über die Instagram Stories!! Wird Snapchat jetzt überflüssig??





SHOP MY OUTFIT

jacket: Zara (another lovely one here)  |  skirt: Zara (similar here)  |  sandals: New Yorker (very old, similar here)

photos: Franzi


Outfit

outfit: hallhuber kleid

 

 

Midi-Kleid aus Spitze kombiniert mit hohen Schuhen und elegantem Jäckchen?

Nicht mit mir!

Die Eleganz des wunderschönen Hallhuber-Kleides wollte ich unbedingt runterbrechen und habe meinen halben Schuhschrank dazu anprobiert, bis es mir aufging – CHUCKS!! Ich könnte mir auch Plateau-Schuhe im Stella-Mc-Cartney-Stil dazu vorstellen, aber leider besitze ich keine. 

Fehlte nur noch eine Jacke – und vor meinem inneren Auge hat sich sehr schnell ein Parka herauskristallisiert. Da ich momentan erstaunlicherweise keinen einzigen Parka besitze (alles aussortiert und verkauft!), ging ich direkt vor dem Shooting noch in einer Wahnsinnsaktion zu Zara und kaufte mir die Jacke, die ihr auf Fotos seht ^^ Das war das schnellste und spontanste Shopping meines Lebens – aber ich liebe die Jacke und habe sie seitdem schon oft getragen!

 


 

GET MY LOOK

dress*: Hallhuber  |  jacket: Zara (another cool one)  |  sunnies: Zara (similar)  |  shoes: Converse

photos: Irina

*gifts or samples



Recently

o ja:

für gleichgeschlechtliche Hochzeiten mit grooooßen Hochzeitsgesellschaften und vielen Kindern. Ich habe das beobachtet – für die Kinder ist die Situation absolut natürlich – das heißt, sie werden zu wirklich toleranten Menschen heranwachsen, denn sie kennen es nicht anders! So schön…

oje:

wer mir bei Snapchat (@nachgestern) folgt, hat es schon mitbekommen – ich plage mich gerade mit Zahnärzten rum. Es hat sich (mal wieder) rausgestellt, dass mein Zahnarzt seit Jahren rumgepfuscht hat – und wer muss es jetzt ausbaden? Richtig – ich! Außer meinen Nerven (denn wer geht schon gern zum Zahnarzt!!) wird auch mein Geldbeutel massiv leiden… Ich hätte das Geld viel lieber in eine Designertasche investiert ?

geklickt:

Willst du heute Abend wirklich ausgehen oder mal alleine die Gedanken ordnen? Willst du wirklich die perfekte Figur oder macht dir die Pizza mit dem Freund abends so viel Spaß, dass der Verzicht gar nicht so viel Sinn macht? Brauche ich immer so viele Menschen um mich oder schaue ich lieber mal nach innen und denke nach, bevor ich das 10. Champagnergläschen kippe und Smalltalk halte?“ fragte Kerstin Görling und drehte dieses süße Video !

gedacht:

„was soll ich bloß zur Fashion Week anziehen?“  – vor allem, falls es wirklich sehr heiß werden sollte (schließlich haben wir – theoretisch – Sommer), habe ich ein Problem – richtig leichte Sachen besitze ich kaum. Hmm. Sale, ich komme! ^^





Outfit

outfit | tiger sweater

tiger-print-sweater-pulli-overknees-outfit-fashionblogger-3

Hallo ihr lieben, heute zeige ich euch einen meiner Lieblingsteile – meinen (schon älteren) Tiger Pulli. Ansonsten bin ich total begeistert von meiner neuen Strumpfhose in Overknee-Optik! Ich habe ja immer das Problem mit Overknee-Strümpfen, dass sie entweder ständig rutschen, oder aber einschneiden… Also konnte ich bis jetzt keine tragen, obwohl ich die total liebe und finde, dass sie jedem Outfit gleich eine ganz besondere Note geben. Diese Strümpfe sind perfekt für mich, denn da kann nichts weder verrutschen, noch einschneiden! Ich glaub, ich bestell mir gleich noch welche, wer weiß, wie lange es sie noch gibt und ob ich jemals wieder so perfekte finde!!

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]für Treffen mit alten Freunden, die man (zu) selten sieht. Für lauwarme Herbst-Abende, die mit Frühlingsluft bezaubern. Und für paradiesisch leckere Salate mit Haloumikäse und Austernpilzen…[/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]fürs Geweckt-Werden. Immer wieder. Da werde ich aggressiv :((([/dlitem]
[dlitem heading=“motiviert gewesen:“]was das Bloggen angeht!! Es ist unglaublich, wie glücklich mich das macht! Und wie glücklich IHR mich macht! Danke für all die tollen unterstützenden Kommentare!![/dlitem]
[dlitem heading=“zitiert:“]Eben aus so einem Kommentar – von der lieben Sabine. Sie zitierte Nietzsche: “Tief denkende Menschen kommen sich im Verkehr mit anderen als Komödianten vor, weil sie sich da, um verstanden zu werden, immer erst eine Oberfläche anheucheln müssen.”.  Da sieht man genau: Modeblogger und Modeblog-Leser SIND nicht oberflächlich!! Man sollte mit diesem Vorurteil endlich aufräumen!![/dlitem]
[dlitem heading=“genossen:“]die zwei Events, auf denen ich letzte Woche war. Auf dem Event von Duoboots habe ich die Athmophäre genossen, Leute kennengelernt bwz getroffen, Schuhe angeschaut und lecker gegessen. Auf dem zweiten Event von Serviceplan Public Relations #spmeetandeat im Haus der Kommunikation habe ich viel über SEO gelernt, total spannend! Das motivierte mich dann noch mehr, zu bloggen (siehe Punkt drei dieses Rückblicks, hihi)[/dlitem]

[dlitem heading=“genervt gewesen:“]vom Kontaktlinsen-Tragen. Wer es nicht weiß: ich bin Brillenträgerin, fühle mich aber besser in Kontaktlinsen. Aber nur psychisch besser, körperlich nicht so. Denn ich habe seeeehr trockene Augen! Und ich probiere mich gerade durch Night&Day-Kontaktlinsen durch, hat mir mein Freund empfohlen, die sind besser verträglich. Wusste vorher gar nicht, dass es sowas gibt!! Trotzdem: ohne Augentropfen und die richtige Reinigungsflüssigkeit geht selbst mit Day&Night nicht viel :/ Ich bestelle meine immer hier… [/dlitem]
[/dl]

portrait-blogger-hut-sonnenbrille-cateye-blond-modeblog-muenchen

collage-blogger-parka-jacke

tiger-print-sweater-pulli-overknees-outfit-fashionblogger-4

tiger-sweatshirt-pulli-modeblog-herbst-outfit-overknees

tiger-print-sweater-pulli-overknees-outfit-fashionblogger-2


tiger pulli:    Choies

boots:    Asos

parka:   no name

strumpfhose :    H&M

hut:   Zara

photographer:    A.

location:    Sendlinger Straße München

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_lookbook_mail_rss_

Allgemein Outfit

outfit: do not fear the future

Meine Outfits sind meist mehr, als einfach nur Kleidung. Sie drücken aus, wie ich mich fühle und was zu mir passt im jeweiligen Lebensabschnitt. So auch heute, aber es hat sich erst im Nachhinein rausgestellt. Wie das?
Ich erzähle es euch.
Letzten Montag wurde ich von heute auf morgen gekündigt. Nach dem anfänglichen Schock habe ich angefangen, dagegen vorzugehen. Ich habe mehrere Jobs, also wird das kein existenzielles Problem, ist allerdings kurz vorm Urlaub eher unangenehm und nicht so nett.
Trotzdem bin ich zum Teil sogar froh, dass es so kam, denn plötzlich hatte ich gefühlte Unmengen von Zeit und habe mich die Woche jeden Tag mit anderen Leuten getroffen und super spannende Gespräche geführt. Mein Kopf platzt nahezu vor Eindrücken!
Und was sagt mein T-Shirt heute dazu?
„Don’t fear the future“.

Aber es steht noch was anderes drauf:  „be a dreamer“. Dazu gibt es derzeit auch eine interessante Parallele in meinem Leben. Am Samstag war ich auf einer Geburtstagsparty. Dort durfte ich zu meinem Erstaunen feststellen, dass man auch auf einem Fest eines frisch gebackenen Vaters, das friedlich schon um 15.00 Uhr im Garten anfängt (wegen dem Kind), abstürzen kann. Bis zwei Uhr und Unmengen von Bier und Sekt.
Aber ihr fragt euch bestimmt, was das jetzt mit dem „be a dreamer“ zu tun hat. Also: gegen Mitternacht kam ich plötzlich mit einem Typen ins Gespräch, wo sich plötzlich krasse Ähnlichkeiten rauskristallisierten. Er hat sich genauso wie ich mit luzidem Träumen beschäftigt, hatte auch schon Erfahrungen damit, und denkt von der Weltbeschaffenheit, Physik und tausend anderen wichtigen Sachen genau dasselbe wie ich, hat ein schlechtes Gedächtnis, wie ich, und findet auch Star Trek cooler, als Star Wars, weil es mehr Tiefgang hat. Ein Nerd wie ich, halt. Hihi! In diesem Sinne passt „be a dreamer“ wörtlich und wie die Faust aufs Auge.

Currently:

o ja: für viele Gespräche. Ganz verschiedene Gespräche. Mit ganz ganz unterschiedlichen Freunden. Die allesamt absolut verrückt sind. Und in all ihrer Verrücktheit absolut notwendig für die Gesellschaft.

oje: für mündliche Kündigungen, die auch noch fristlos sein sollen. Ajajaj, die hohen Chefs haben sich wohl eingebildet, dass Gesetze für sie nicht gelten… Nur aufgrund der Tatsache, dass noch keiner der Mitarbeiter sich je gewehrt hat!

verwirrt: weil geheime Wünsche doch manchmal in Erfüllung gehen. Ob es uns recht ist oder nicht.

verwundert: über die Lebensplanungen mancher Leute, die dabei auch noch einige Chancen übersehen. Hauptsache man plant :D

verloren: ein paar Leute, die mich eh nur gestresst haben.

gewonnen: Zeit, Freiheit und Ungewissheit. Und hoffentlich auch Vertrauen. Immer wieder.

gelesen: “ Die unendliche Geschichte“ !

top-print-metallic-parka-urban-fashion-blog

newyorker-tshirt-top-print-fashion-dreamer-romantic

print-top-dream-romantic-fashion-shopping-blog-trend

portrait-photography-fotografie-fashion-look-nieten-cappie

fashion-blog-outfit-parka-print-romantic-urban

schuhe-shoes-boots-holograph-silver-metallic

top: New Yorker

parka: H&M (old)

cap: Pimkie

shoes: Monki via Asos

leggings: H&M

So!! Und während ihr das lest, bin ich schon in Barcelona!!!

 

You Might Also Like