Browsing Tag

Ruffles

Outfit

Blogger´s Trend Test #2: Sonnenbrille

Was ist ein strategischer Kauf? In diesem Fall keine INVESTITION in eine It-Bag, sondern eine geplante Beobachtung von einem Kleidungsstück, was mir für den vollen Preis zu ausgefallen war, aber bei dem auch klar war, dass es nicht sofort nach der ersten Reduzierung ausverkauft sein wird – ich reden von meiner unverschämt pinken Metallic-Jacke mit einem im gleichen Maße coolen wie trashigen Glitzerschriftzug am Rücken! Ich lauerte ihr bei Mango auf, seit sie neu in die Geschäfte kam und erstand sie dann zu einem Bruchteil des Preises bei der dritten (oder vierten?) Reduzierung!

Da soll einer mal sagen, Jagdinstinkt ist nur was für Männer!

Allerdings geht es hier in diesem Post in erster Linie nicht um die Jacke, sondern um die Sonnenbrille, genauer gesagt – wie man sie kombinieren und als Statement einsetzen kann. Es ist eine Aktion, bei der mehrere Blogger mitmachen. Shame on me, der erste Teil dieser Reihe (HIER ging es um Samt!) liegt schon ganze acht Monate zurück! Aber so ist es eben, Zeit rennt… Was die beiden anderen teilnehmenden Blogger aus ihren Sonnenbrillen gezaubert haben, könnt ihr hier bestaunen:

PIERRE

TATJANA

I am wearing:

skirt: Mango (sold out, but very, very similar)

shirt: O Yeah Berlin*

jacket: Mango (sold out, but another pink here)

shoes: Vans

bag: Furla (similar)

sunnies: Marc Jacobs

*pr sample

dieser Post enthält affiliate Links

photos: Franzi

o ja:

zuviel (eigentlich „oje“), aber suuuuper lecker gegessen, in einem Georgischen Restaurant Sabatono hier in München. Sogar so eine simple Sache wie gegrilltes Gemüse hat außerordentlich spannend geschmeckt!

oje:

ich fühle mich zur Zeit noch dünnhäutiger, als ich es eh schon immer bin. Fremdes Leid macht mich unendlich traurig und dringt tiefer ein, als mir lieb wäre… 

beängstigend:

fand ich die Wahlergebnisse. Wow, Deutschland, Glückwunsch zum Rückfall nach rechts! Vor ein Paar Jahren hätte man sich dafür noch in Grund und Boden geschämt, heutzutage ist es normal und anscheinend sogar wünschenswert, dass die AfD verkündet, „das Volk und das Land zurückgewinnen“ zu wollen??! Ich muss überlegen, wohin ich auswandere. Mein Ernst.

geklickt:

wer glaubt, es gibt keinen Antisemitismus mehr in Deutschland – der klickt HIER.

stolz:

ihr könnt mir jetzt nen Vogel zeigen, aber ich bin sehr stolz drauf, dass ich meine Haare für diese Bilder hier SELBER so hinbekommen hab  Normalerweise bin ich echt fast immer zum Friseur zum Glätten gerannt – jetzt hab ich endlich den Dreh (höhö) raus! Yessss :D

You Might Also Like

Lifestyle Outfit Unterwegs

outfit: in Paris

Et Voilà –

spontan, spontaner, Esra!

Der Kurztrip nach Paris zur Fashion Show von Nobi Talai war auf jeden Fall eine der spontanen und dabei ziemlich guten Ideen, die ich in letzter Zeit so hatte :) Mich begleitet hat der liebe Andy, der sich so langsam zu einem richtigen Blogger-Freund entwickelt – dabei haben wir uns erst vor ein paar Monaten kennengelernt, als er sich für mein Fashion Blogger Battle beworben hat und sich auch noch als Wahl-Münchener entpuppt hat. 

So hat es sich ergeben, dass wir nicht nur Paris unsicher gemacht haben, sondern natürlich auch unserer Blogger-Pflicht ausgiebig nachgegangen sind und geshootet haben, so viel es in den zwei Tagen nur ging.

Mehr zu unseren Abenteuern, zu unseren Begegnungen in Paris, zu unserer bemerkenswerten Bleibe, zu der Rückreise, die alle Grenzen gesprengt hat und natürlich noch mehr Shootings und Bilder – bald in einem gesonderten Paris-Post.

Bis dahin genießt meine (obligatorischen, aber deswegen nicht minder hübschen) Bilder vor dem Eiffelturm, geschossen in der Angst vom Regen, der jede Sekunde vom Himmel zu fallen drohte, bei Wind und auf nüchternen Magen – klingt dramatisch, war es auch :D

Der Look selbst ist für meine Verhältnisse ziemlich klassisch, aber in meinem gebliebten Schwarz-Weiß gehalten – was sagt ihr dazu?

Wart ihr schon mal in Paris?


o ja:

für Paris, Bloggerfreundschaften und ehrliche Aussprachen

oje:

für Kaffee zum Preis von 7 Euro und Schlafmangel

Thema der Woche:

andere zu respektieren ist wichtig – aber Respekt zu sich selbst ist unverzichtbar! Und damit meine ich nicht die ganzen aufgeblähten Seifenblasen, die sich selber am tollsten finden, sondern einen gesunden Umgang mit sich selbst ohne Komplexe und falsche Schuldgefühle…

gezittert:

vor Kälte, besonders zuhause, da ich wohl voreilig die ganze Heizung ausgemacht habe…

 






coat:   H&M (very similar)  |  skirt: Oasap (old, similar)  |   boots: Zara (sold out, similar here)   |  bag: Kenzo

photos: Andy


You Might Also Like

Outfit

outfit: pink & Rüschen

pink, rosa, rüschen, volant, gerüscht, outfit, mini, rock, hoodie, modeblogger, fashionblogger, nachgesternistvormorgen, streetstyle, trend

Ich bin so ein Mensch,

der sich echt viele Gedanken macht, und zwar über alles Mögliche, und selbst wenn ich einfach nur was Pinkes anziehe (was zugegebenermaßen sehr selten vorkommt), drängt sich mir der Gedanke über die Geschlechterrollen auf.

Seit ich mal in der Süddeutschen Zeitung gelesen habe,

dass z. B. schon in der Spielzeugabteilung die Trennung nach Geschlechtern immer größer wird, bin ich echt schockiert. Es soll angeblich sogar ein blau designtes Monopoly für Jungs und ein rosafarbenes für Mädchen geben, soll heißen, die Lage hat sich massiv umgekehrt. Die psychologischen Gründe für diese regressive Entwicklung in unserer angeblich toleranten und fortschrittlichen Gesellschaft habe ich hier schon dargestellt, aber es gibt auch rein kapitalistische Gründe: seit die Firmen das Spielzeug (und natürlich auch Baby- und Kinderklamotten) nach Farben trennen, hat sich der Umsatz laut Süddeutsche nämlich VERDOPPELT.

Hallo??

Das „Volk“ sehnt sich anscheinend regelrecht nach engen Normen, damit es sich bloß keinen Gedanken zuviel machen muss und einfach nur locker flockig konsumieren kann und liebend gerne seine Kinder schon seit dem frühesten Alter in Schubladen steckt. Welche Gesellschaft wird wohl aus diesen Kindern heranwachsen?

 

 

Wie findet ihr meinen Look?

Und was haltet ihr von der Normierung der Geschlechter?

o ja:

für Sich-Befreien und wie Phönix immer wieder aus der Asche Auferstehen

oje:

wenn körperlich behinderte Menschen vom wünschenswerten Vergasen von einer jüdischen Bekannten sprechen, weiß man zwei Dinge: 1) das Ende der Welt naht sich und 2) die menschliche Dummheit kennt keine Grenzen. Der Herr im Rollstuhl hat wohl gut verdrängt, dass er selbst damals genauso dran gewesen wäre – denn auch Behinderte galten als Menschen zweiter Klasse und wurden eliminiert…

gekauft:

diese wundervollen Schuhe!! 

zum Verkauf eingestellt:

hier auf meinem Kleiderkreisel – Account gibt es 2 Paar Schuhe und einen Plissee-Rock! Schaut vorbei <3

hoodie:   New Look* |  skirt: Mango |   boots: no name, I sell them HERE   |  bag: COS (similar here)

*gift or sample

photos: Franzi

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: babyblau & gold

Heutiger Look ist in vielerlei Hinsicht ein Ausnahme-Look.

Erstens ...

... würde man Hellblau normalerweise mit Silber kombinieren - die genialen Zara-Stylisten haben es dagegen mit Gold kombiniert und ich habe mit Begeisterung direkt übernommen #sorrynotsorry. Denn was bedeutet heutzutage schon "normalerweise"??

Zweitens ...

... war das Shooting dieses Looks ziemlich krass gelaufen. Die erste Location gefiel mir nicht, wir gingen also weiter. Die nächste war ok, wir fingen also zu shooten an, bis nach nur 2 Minuten ein Typ kam, sich gegen GENAU DIE Wand, vor der ich stand, lehnte, und sich eine Zigarette anzündete. Ich war zu entnervt, um ihn anzusprechen, und meinte stattdessen zur Kaj "gehen wir!". Die dritte Location passte zwar mir nicht, aber dafür Kaj. Sie stellte sich hin, ich fing an, sie zu shooten - nach 2 Minuten schüttete es plötzlich, wie aus Eimern! Wir retteten uns unter ein Dach und... das wars gewesen mit dem Shooten. Heißt im Klartext - jede von uns hatte höchstens 30 Bilder. Und das Erstaunlichste dabei - ich habe bei so wenig Auswahl aus ihnen tatsächlich trotzdem diesen Post basteln können!

Drittens ...

... die Schuhe zu diesem Look sind SO hässlich, dass sie schon wieder cool sind. Ich weiß nicht warum, aber irgendwas haben sie an sich, was mich fasziniert :D

Viertens ...

... seltsamerweise sieht das Ganze schon irgendwie herbstlich aus, finde ich, obwohl babyblau eigentlich keine typische Herbstfarbe ist.

Recently:

o ja:

es gibt ja den Begriff "Bedgasm" - das bezeichnet das tolle Gefühl, wenn man nach einem super anstrengend Tag endlich ins Bett fallen kann. Das Gefühl hatte ich gestern :D

oje:

ich wusste, dass der Herbst kommt. Aber dabei hatte ich komplett vergessen, wie er sich anfühlt. Wie surreal es einem vorkommt, wenn es drei Tage dunkel ist, komplett (auch nachts!) durchregnet und man selbst in geschlossenen Schuhen und mit Jacke friert. Not cool!!

geklickt:

Diese wunderbaren Zeichnungen, die die Klischees der Fashion Weeks darstellen. Super witzig und dort gibt es das gesamte PDF zum Runterladen!

Event der Woche:

ist natürlich die Wiesn (das Oktoberfest). Ich war zwar noch nicht da, aber dafür habe ich beim Zelt-Plan von Alpenwelt-Versand mitgemacht. KLICK

vorgehabt:

ich. muss. so. viel. shooten!! Es kommen 5134769876 Herbst-Outfits, 2 Gewinnspiele für euch und ein Schmuck-Editorial... Somit wären wir wieder bei "oje". Wann soll ich shooten, wenn es nur noch regnet??

 

 

 

GET MY LOOK

 

dress: Zara (very similar here)  |  shirt: Zara (long arms here)  |  shoes: via TKmaxx (very similar here)

 

photos: Kaj

 

 

[show_shopthepost_widget id="1948815"]
 
 
 
 
 
 
 
 
 

You Might Also Like

Outfit

outfit: ruffled blouse

Zwischen Tür und Angel – und zwischen Telefon und Mails – gehts ab und zu raus zum Shooten.

Wenn dann auch noch Windstärke 10000 herrscht – dann ist das Bloggerchaos komplett! Bei Snapchat konnte man beobachten, wie es mich und Diana fast weggeweht hat – 34 km/h hatte unser guter alter bayerischer Fön-Wind. Trotzdem werden heute nur „ordentliche“ Bilder gepostet – die Outtakes sammle ich aber immerzu und werde bald wieder eine Ladung davon für euren Amusement veröffentlichen :)

Das war aber eindeutig ein Tag, an dem ich meinen Pony verfluchte. Soviel dazu.

Und zum Outfit: möglichst simple und windfest – war das Ziel! Dass ich in letzter Zeit dem blauen Denimstoff verfallen zu sein scheine – keine Ahnung, weshalb, aber es IST so :) Vielleicht ist es den aufkommenden Frühlingsgefühlen zu verdanken? Tragt ihr im Frühling auch verstärkt blaue Jeans oder bin ich die einzige, die so komisch ist? :D 

Meinen geliebten Trenchcoat von Topshop werde ich niemals aussortieren! Der gehört mit zu den meistgezeigtesten Kleidungsstücken diese Blogs – zum Beispiel hier und hier!

 

 

RECENTLY:

o ja:

ich habe Shellac ausprobiert und muss sagen – das ist wirklich der allerallerbeste Nagellack, der bei mir erst nach 2 (!!!!) Wochen angefangen hat, abzusplittern!! Nach dem Entfernen sind die Nägel schon ziemlich trocken – deswegen sollte man Shellac nicht zu oft machen und die Nägel zwischendurch 1-2 Wochen unbehandelt lassen.

oje: 

für Service bei Ikea. „Könnten Sie mir mit den Stoffen helfen?“ – „Das müssen Sie schon selber machen“ – äh ja. Alles klar.

 

gehört:

Bibio! Nett und unaufdringlich – perfekte Hintergrundmusik. Entdeckt dank eines Snaps von Lotta <3 Übrigens: bei Snapchat heiße ich Nachgestern! Added mich für die tägliche Ladung harter Realität :DDD

Spruch der Woche:

“ Tempus fugit“ und passend dazu – „so ist es halt“. Ich wundere mich oft, wie das Leben sich so entwickelt und was alles passiert und zum „Erwachsenwerden“ oder auch „älter werden“ dazugehört. Irgendwie hat man es schon immer gewusst, aber nur rein theoretisch. Jetzt steckt man mittendrin und ich finde das nicht immer gut oder schlecht, aber immer verwunderlich… Aber „so ist es halt“!

GET THE LOOK:

trenchcoat: Topshop (old, similar here)

blouse: H&M Trend (similar)

jeans: Calzedonia sale (similar)

boots: Zara sale (sold out, but similar here)

sunnies: borrowed from Diana :)

 

 

location: Kultfabrik München

photos: Diana

 

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: boyish

boyish-outfit-fashionblogger

Ok, so ist das also schon wieder – erst wartet man suuuper lange auf den Frühling, und dann – zack zack zack – ist nicht nur der, sondern auch der Sommer schon wieder fast vorbei und man bekommt ganz große Augen, wenn man zum ersten Mal die gelben Blätter auf dem Boden sichtet. Zumindest mir geht es so!

Und es erinnert mich einfach immer wieder auch an unsere eigene Vergänglichkeit… Naja, aber was soll man denn Anderes daraus schließen, als das, dass man seine Lebenszeit als kostbar erachten sollte? Denn sie geht vorbei… Ähh, eigentlich wollte ich gar nicht so philosophisch werden, sondern nur introducen, dass mein Outfit diesmal schon etwas herbstlicher ausfällt, hehe. In den Läden hat sich die kommende Jahreszeit ja schon fast vollends entfaltet. Und ratet mal, wo hängt wieder mal meine Lieblingskollektion? ZARA natürlich ^^

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-11

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]Leute, wenn ihr auf der Straße irgendwelche Blogger seht, die ihr lest – sprecht sie an! Die freuen sich :D Ich bin so nett angesprochen worden, mitten auf der Straße – und habe mich total gefreut :)[/dlitem]
[dlitem heading=“heute noch ein o ja:“]ich bin unglaublich süß vorgestellt worden, hier auf Mydresscodes! Danke <3[/dlitem]
[dlitem heading=“zitiert:“]„A full-time blog is a hungry beast – but it’s also a very wonderful beast that will take you on magical adventures if you feed it well.“ Zanita [/dlitem]
[dlitem heading=“durchgeatmet:“]ich bin nicht sicher, woran das liegt, aber diesen Sommer ist es mir so schwergefallen wie noch nie, die Hitzewelle zu ertragen… Vielleicht lag es am vielen Shooten? Kann es mir nicht anders erklären…[/dlitem]
[dlitem heading=“gekauft:“]drei verschiedene Töne von Directions – mein ganz perfektes Rosa habe ich noch nicht hinbekommen – erst war es zu knallig, dann zu peachy… Aber jetzt könnte es langsam werden – hab ja immerhin schon etwas Färbe-Erfahrung sammeln können![/dlitem]

[dlitem heading=“gesehen:“]den neuen Film mit Meryl Streep – „Ricki – wie Familie so ist“, der sich unerwarteterweise als ein halbes Musical entpuppte – und wo auch die echte Tochter von Ms. Streep ihre Filmtochter spielt. Ich fand den Film ziemlich charmant und nicht schlecht gemacht, trotz ein paar Längen im letzten Drittel.[/dlitem]
[/dl]

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-5

high-waist-pants-zara-olivegreen-autumn-herbst-outfit-blogger-fashion-mode

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-22

boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-brogues-shoes-schuhe-schnuerschuhe

portrait

OUTFIT-HIGHWAIST-PANTS-boyish

bow-detail-blouse-bluse-kariert

pants: Zara

blouse: Zara

shoes: Vagabond

hat: Zara

shades: Roberto Cavalli

location: Einsteinstraße

photographer: Diana

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-33

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like