Browsing Tag

schulterfrei

Outfit

outfit: off shoulder

Klassischer Fall von –

rausgekramt.

Erst die Überreaktion online – WOW! Oversized! Off shoulder! Tollltolltoll! Nur 12 Euro (die Bluse gibt es übrigens immer noch zu kaufen <3). Sofortige Bestellung. Dann zuhause die Ernüchterung bei der Anprobe. Vielleicht doch zu oversized? Zu off shoulder? Zur Seite gelegt, nicht getragen, aussortiert. Dann plötzlich wiedergefunden und verliebt! Seitdem oft mit Begeisterung getragen – ja, so kann es gehen… Die Wege, die Liebe geht, sind eben nicht immer voraussagbar :)

Was ich wahnsinnig schade finde, ist, dass man auf den Bildern nicht sieht, dass meine plissierte Hose einen metallic-Glanz hat. Manche Stoffe sind unheimlich schwer zu fotografieren! Ich denke, bei direkter Sonneneinstrahlung hätte man das Metallische an dem Stoff erkannt, wie hier – aber die Sonne hat sich an dem Tag ungefähr so oft blicken lassen, wie ich beispielsweise zuhause freiwillig den Boden wische (heißt – fast gar nicht!).


GET MY LOOK

blouse: Romwe  |  pants: Zara (this one is also cute!) | mules: Vagabond*  |  sunnies: Ace&Tate*  |  bag: Accessorize (also love this one!)


* gifts or samples

photos: Franzi

 

 

Recently

o ja:

ich liebe Meetings mit potenziellen Kooperationspartnern! Es ist noch gar nicht sooo lange her, dass ich angefangen habe, persönliche Treffen zuzusagen und bis jetzt war es immer super entspannt, informativ und nett :)

oje:

und ich habe mich noch gewundert, als ich diese Bilder zuhause auf dem Computer angesehen hatte. Irgendwie waren sie einfach nicht so scharf und brillant wie sonst. Klar – wie denn auch, wenn auf meiner Kamera das falsche Objektiv drauf war und das richtige lag zuhause! Den Unterschied zu sonst merkt jetzt bestimmt wieder keiner außer mir, aber mich ärgert sowas :/

geplant:

endlich mal wieder ein Shooting mit P.!

Gefühlt:

Unruhe… es gibt so viele Pläne, aber dafür keinen Urlaub, und das ist semioptimal. Vielleicht im November…

Outfit

outfit & geburtstag… feiern damals und heute

"Nur noch einmal schlafen!! Wenn ich morgen die Augen öffne, wird alles ganz anders sein.

Morgen ist mein Geburtstag!!"

- so war das damals.

Damals, als Geburtstag Feiern noch was ganz, ganz Besonderes war. Ich wartete wochenlang auf diesen Tag, und die Zeit verging einfach nicht. Nach einer gefühlten, qualvoll-süßen Ewigkeit war es irgendwann so weit. Ich wusste - MORGEN. Morgen ist ein Zaubertag.

In meinem Kinderzimmer stand ein Tisch aus Holz, bemalt im folkloristischen Stil. Wir hatten ein Ritual - meine Eltern kamen in der Nacht leise rein und legten mir Geschenke auf diesen Tisch. In der Früh war ich immer mit einem Schlag wach. GEBURTSTAG!! Ich blieb aber absichtlich noch eine Weile liegen. Ganz langsam machte ich die Augen auf, schielte Richtung Tisch und versuchte, anhand der Umrisse der auf dem Tisch liegenden Gegenstände zu erraten, was das wohl alles ist. Das war der schönste Moment, denn es war noch alles möglich! Und diesen Moment kostete ich aus - bevor ich aufsprang, zum Tisch lief, die Geschenke aufmachte und alle in der Wohnung lautstark wissen ließ, dass das Geburtstagskind schon wach sei.

Danach ging er los - der lange, schöne, besondere, zauberhafte Geburts-Tag.

Und heute?

...als Erwachsener haben die meisten Dinge ihren Zauber verloren, und das macht mich traurig. Die Zeit vergeht sehr schnell und fühlt sich wie Wasser an, und Wasser kann man bekanntlich nicht festhalten. Die Jahre vergehen, die Geburtstage kommen und gehen und fühlen sich nicht mehr wie Zauber-Tage, sondern wie alle anderen Tage an. Wie findet man diesen Zauber wieder? und geht das überhaupt??

Dieses Jahr habe ich (zugegebenermaßen zum ersten Mal) endgültig den Vogel abgeschossen, indem ich komplett vergessen habe, dass ich Geburtstag habe! ^^

In den letzten Wochen war ich sehr beschäftigt - wie das Erwachsene nun mal sind - und zwar mit einem groooßen Projekt (nur so viel sei verraten: es hat was mit meinem Blog zu tun!!), an dem ich immer noch arbeite, aber so gaaaanz langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels...

Ich glaube, ich berichte erst, nachdem es vorbeigeht :) Es würde mich sonst zu sehr unter Druck setzen, wenn ich es jetzt schon öffentlich mache...

Also:

heute habe ich einen Termin - der ist aber eher angenehm! Danach gehe ich mit meiner Mutter in ein georgisches Restaurant (lecker!!), ansonsten habe ich nichts geplant. Vielleicht kommen am Abend ein Paar Freunde spontan vorbei - vielleicht auch nicht.

Und wie sieht es bei euch aus?

Vermisst ihr die Geburtstage aus eurer Kindheit oder findet ihr es jetzt besser?

photos: Gerhard Huebenthal

GET THE LOOK