Browsing Tag

taillenguertel

Outfit

How To Wear: Blumenkleid Vol. I

Wie lange dauert es bei euch,

bis in an der Kasse steht, mit einem Kleidungsstück in der Hand, fest entschlossen, es nie wieder herzugeben? Um die Kaufentscheidung für dieses Kleid zu treffen, hat es bei mir gerade mal fünf Minuten gedauert. Ich habe es weder gesucht, noch gebraucht - ich sah es gleich beim Reingehen in den Laden, denn es hing im Eingangsbereich, und es war augenblicklich um mich geschehen. Der Kauf hat sich jetzt schon gelohnt, denn dieses Blumenkleid habe ich jetzt schon, nur wenige Wochen nach dem Kauf, zwei Mal geshootet, unzählige Male privat und einmal zu einem Event getragen. Und ja, auch Komplimente dafür kassiert <3 Es ist ein absolutes Wohlfühlteil, super angenehmer Stoff, toller Schnitt, wunderschönes Muster und lässt sich auf unterschiedlichste Arten und Weisen kombinieren... Ihr merkt, ich bin verliebt :) So verliebt, dass ich es in Berlin gleich zweimal ablichten musste, wie schon erwähnt - das erste Mal richtig herbstlich, mit Blazer, Gürtel und Boots (seht ihr hier) - die zweite Kombi kommt nächste Woche!

Das zweite Highlight dieses Shootings ist diese Location in Berlin Kreuzberg.

Ursprünglich wollten Vickie und ich in einem Cafe shooten, wurden aber von dort verjagt, mit den Worten "Aus der Hand dürft ihr fotografieren - mit dem Stativ muss ich euch bitten, zu gehen". Aha. Ohne Stativ ging leider nix, weil das Cafe ebenso düster, wie wunderschön war - also gingen wir. Davor genossen wir aber noch einen Kaffee, der so stark war, dass uns noch mindestens zwei Stunden danach die Knie schlotterten und die Herzen rasten. Nach unseren glorreichen Rausschmiss aus dem Café mussten wir aber wenigstens nicht lange suchen, denn genau in dieser wunderschönen Strasse, die ihr hier auf den Bildern seht, hatten wir vorhin geparkt! Ich sage doch - Berlin ist eine einzige wunderschöne Shootinglocation, hihi <3

o ja:

wie bereits auf Instagram verkündet, bin ich gerade im Umbruch - oder, besser gesagt, mein Leben. Ich bin etwas aufgeregt, aber eigentlich guter Dinge. Mehr dazu erzähle ich, wenn es dann auch spruchreif ist! Nur soviel: vielleicht kann ich dieses Jahr tatsächlich zum ersten Mal seit 9 Jahren richtig Weihnachten feiern!!

oje:

irgendwas stimmt mit meinem Immunsystem nicht, vielleicht ist es die Herbst-Umstellung? Erst war ich mehrere Tage kurz vor dem Krankwerden, jetzt habe ich wiederum schon seit einer Woche extreme Nackenprobleme, die mir das Leben zur Zeit wirklich wirklich vermiesen :((((

Zitat der Woche:

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck, (1815 - 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler)

gesehen:

ein Mädchen, das, selig lächelnd, einen charismatischen alten Schaukelstuhl durch die Gegend schleppte. Ich liebe Schaukelstühle und ich liebe es, solche Szene zu beobachten <3

Weisheit der Woche:

"Erfahrung ist das Licht, das nur sich selbst erhellt" - aus der ARTE Sendung über Mythen


I am wearing:

 

dress: H&M

blazer: Mango (old, similar)

belt: Topshop

sunnies: Ace&Tate* (similar here)

shoes: Zara (old, similar)

bag: COS

 

*gift or sample

dieser Post enthält Affiliate Links

 

photos: Vickie

You Might Also Like

Outfit

outfit: leather culotte

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

 

Regen und die neue Attitüde

 

Ich unterbreche meine Thailand-Reihe für einen (leider!) besser passenden Outfit-Post, den wir vorgestern im kalten Regen, den uns der Wind großzügig in die Gesichter schmetterte, geshootet haben.

Da ein Blog immer noch eine Art Tagebuch ist, dachte ich, passen trübe Regenbilder gerade eben besser, als sonnenüberflutete sommerliche Thailand-Bilder. Die kommen aber demnächst!! Hoffentlich ist bis dahin auch das Wetter hier in Deutschland wieder halbwegs annehmbar... :/

Eigentlich wollte ich schon immer mal im Regen shooten - allerdings nicht im Wind. Denn der machte alle Versuche, die Haare auch nur halbwegs frisiert aussehen zu lassen, komplett zunichte...

Was solls! Überraschenderweise mag ich das Resultat - vor allem wegen der Stimmung! Auf diesen Bildern wirkt München plötzlich nicht mehr so "Dorf"-mäßig, sondern fast schon wie eine Großstadt - ich glaube, das ist der Einfluß von meinem Thailand-Aufenthalt. Dort hätte (und hat!) man sich nämlich an jeder Ecke schnall für ein Shooting hinstellen können - und es sah einfach bombastisch, nach "big city", nach "modern" und nach "viel los" aus.

München dagegen sieht als Foto-Location meist langweiig, hübsch, aber belanglos, stets frisch renoviert und glattgebügelt aus... Deswegen musste dringend was Neues ausprobiert werden!

 

Wie findet ihr die neuen Fotos?

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan

o ja:

ich habe frühes Aufstehen und frühes zu Bett gehen für mich entdeckt - seit Thailand! tut gut :)

oje:

für Missverständnisse, Überforderungen und unerträglich kaltes Wetter

gefunden:

endlich eine gut sitzende Mom-Jeans! Die Männerwelt wird sie hassen - und ich liebe sie! :D

gegessen:

Spargel - weißen und grünen!

gefragt:

wann lasse ich die Sachen zu nah an mich ran und wann verdränge ich sie? Und werde ich jemals lernen, den goldenen Mittelweg zwischen diesen beiden Verhaltensweisen zu gehen? Und gibt es ihn überhaupt??

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, slogan
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, bestickt, stickerei, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare
outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare, boots, schlangenprint

parka:   Zara (old, but similar)   |  culottes: Asos (gerade im Sale für nur 12 Euro!!) |  boots: Mango (similar)  |  bag: COS (similar)

photos: Franzi

[show_boutique_widget id="592090"]

outfit, streetstyle, muenchen, fashionblogger, modeblogger, parka, culotte, silber, haare

You Might Also Like

Outfit

outfit: ruffled blouse

Zwischen Tür und Angel – und zwischen Telefon und Mails – gehts ab und zu raus zum Shooten.

Wenn dann auch noch Windstärke 10000 herrscht – dann ist das Bloggerchaos komplett! Bei Snapchat konnte man beobachten, wie es mich und Diana fast weggeweht hat – 34 km/h hatte unser guter alter bayerischer Fön-Wind. Trotzdem werden heute nur „ordentliche“ Bilder gepostet – die Outtakes sammle ich aber immerzu und werde bald wieder eine Ladung davon für euren Amusement veröffentlichen :)

Das war aber eindeutig ein Tag, an dem ich meinen Pony verfluchte. Soviel dazu.

Und zum Outfit: möglichst simple und windfest – war das Ziel! Dass ich in letzter Zeit dem blauen Denimstoff verfallen zu sein scheine – keine Ahnung, weshalb, aber es IST so :) Vielleicht ist es den aufkommenden Frühlingsgefühlen zu verdanken? Tragt ihr im Frühling auch verstärkt blaue Jeans oder bin ich die einzige, die so komisch ist? :D 

Meinen geliebten Trenchcoat von Topshop werde ich niemals aussortieren! Der gehört mit zu den meistgezeigtesten Kleidungsstücken diese Blogs – zum Beispiel hier und hier!

 

 

RECENTLY:

o ja:

ich habe Shellac ausprobiert und muss sagen – das ist wirklich der allerallerbeste Nagellack, der bei mir erst nach 2 (!!!!) Wochen angefangen hat, abzusplittern!! Nach dem Entfernen sind die Nägel schon ziemlich trocken – deswegen sollte man Shellac nicht zu oft machen und die Nägel zwischendurch 1-2 Wochen unbehandelt lassen.

oje: 

für Service bei Ikea. „Könnten Sie mir mit den Stoffen helfen?“ – „Das müssen Sie schon selber machen“ – äh ja. Alles klar.

 

gehört:

Bibio! Nett und unaufdringlich – perfekte Hintergrundmusik. Entdeckt dank eines Snaps von Lotta <3 Übrigens: bei Snapchat heiße ich Nachgestern! Added mich für die tägliche Ladung harter Realität :DDD

Spruch der Woche:

“ Tempus fugit“ und passend dazu – „so ist es halt“. Ich wundere mich oft, wie das Leben sich so entwickelt und was alles passiert und zum „Erwachsenwerden“ oder auch „älter werden“ dazugehört. Irgendwie hat man es schon immer gewusst, aber nur rein theoretisch. Jetzt steckt man mittendrin und ich finde das nicht immer gut oder schlecht, aber immer verwunderlich… Aber „so ist es halt“!

GET THE LOOK:

trenchcoat: Topshop (old, similar here)

blouse: H&M Trend (similar)

jeans: Calzedonia sale (similar)

boots: Zara sale (sold out, but similar here)

sunnies: borrowed from Diana :)

 

 

location: Kultfabrik München

photos: Diana

 

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: raw edge denim

Jeans ohne Risse? Kaum noch denkbar. Find ich langweilig. Bei coolen ausgefransten oder zerlöcherten Teilchen dagegen schlägt mein Herz höher. Modeverrücktheit ist das, nichts anderes! 

Und sorry für das Overload von meinen silbernen Schuhen, die passen einfach zu allem und ich liebe sie, hihi <3 Sie gehören neben schwarzen Chelsea Stiefeletten und weißen sneakern zu den mit Abstand meistgetragenen Schuhen meines Schuhschranks!

RECENTLY:

o ja:

für leckere veggie-Hotdogs :)

oje:

für Unzuverlässigkeit und Machtspielchen. Wer´s braucht!!

gelesen:

diesen wunderbaren Artikel darüber, ob Mode eigentlich glücklich macht. Ich könnte wirklich jeden einzelnen Artikel von diesem Blog verlinken, weil ich die Message und den Schreibstil so toll finde <3

gedacht:

hat man wenig zu tun – fällt man stimmungsmäßig in ein Loch und beschwert sich. Hat man viel zu tun – beschwert man sich auch. Gesunde Mitte ist noch nicht gefunden worden, zumindest nicht von mir ;)

 

 


GET MY LOOK

culottes: Zara (similar)

turtle neck: Zara sale (sold out, but similar here)

cape: Mango (old, similar)

shoes: Zara (old, but similar here)

hat: Forever21 (old, similar here)

sunnies: Quay (similar)

___

location: München TU

photos: Franziska





You Might Also Like

Outfit

outfit: red kimono jacket

DSC_5900

Zufälle gibts!! Als die liebe Kaj mich zu dieser Location mitgenommen hatte, wusste ich null, wie es dort aussieht. Und wow!! Überall dasselbe Rot, wie auch ich in Form meiner Jacke vorzuweisen hatte! Wenn das kein Blogger-Glück ist, dann weiß ich auch nicht :D

Die Jacke an sich war auch ein Glücksfall. Mir war sie schon im regulären Verkauf aufgefallen – Stoff! Farbe! Schnit!!! – aber ich ließ sie hängen (im wahrsten Sinne des Wortes). Wie so oft im Leben, hat sich erst später herausgestellt, warum dieses Hängen-Lassen einen tieferen Sinn hatte – ich habe die Jacke nämlich wiedergefunden – diesmal im Sale ;) Seitdem habe ich sie schon sehr oft getragen – nun hat sie ihren ersten Auftritt auf meinem Blog! Lieber spät, als nie!

kimono-red-jacket-trend-fashionblogger

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]das einzig Positive im Moment – die letzten Shootings sind super gelaufen! Sonst bin ich momentan eher weniger begeisterungsfähig. Sinnkrise und allgemeine Müdigkeit. Sehr. Viel. Müdigkeit![/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]das Leben kann anstrengend sein. Und zwar, auch mal ohne dass sich die Äußerlichkeiten merklich verändern. Manchmal ändert sich was „nur“ im Inneren und verzieht einem die gesamte Betrachtungsweise. Weiß überhaupt jemand ungefähr, wovon ich rede??!?[/dlitem]
[dlitem heading=“Bock auf:“] mal wieder Haare wachsen lassen!![/dlitem]
[dlitem heading=“verpeilt:“] Nägel lackiert – begutachtet – irgendwas stimmt nicht… Oh, ich habe einfach mal den Ringfinger ausgelassen![/dlitem]
[dlitem heading=“zitiert:“]“Mode ist mehr als kühle Betriebswirtschaft. Sie ist ein künstlerischer Schöpfungsprozess und Spiegelbild der Gegenwart: Was wir erleben, wie wir denken und worüber wir reden, hat Einfluss darauf, wie wir uns anziehen und natürlich beeinflusst es die Arbeit der Designer selbst.“ Quelle [/dlitem]

[dlitem heading=“Besucht:“] Ein super nettes Event von JustFab – die haben jetzt nämlich nicht nur Schuhe und Taschen, wofür sie bekannt sind – sondern auch eine eigene Bekleidungslinie! Und das noch für einen kleinen Geldbeutel. Und nein, diese Worte sind nicht gesponsored :D[/dlitem]
[/dl]

kimono-jacket-pinkhair-cassette-bag-clutch-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-muenchen-11

portrait-kimono-jacket-pinkhair-cassette-bag-clutch-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-muenchen-1

kimono-jacket-pinkhair-cassette-bag-clutch-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-muenchen-5

detail-kimono-jacket-pinkhair-cassette-bag-clutch-outfit-fashionblogger-nachgesternistvormorgen-muenchen

kimono-blazer-red-outfit-fashionblogger

schuhe-tasche-bag-accessory-fashionblogger-cassette-bag-vintage

GET THE LOOK:

jacket: H&M Trend (sold out, but similar here)

dress: H&M (also cute here)

shoes: Zara (similar)

bag: Accessorize (also nice)

necklace: H&M

sunnies*: Quay

location: roof top Munich city

photos: Kaj

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: boyish

boyish-outfit-fashionblogger

Ok, so ist das also schon wieder – erst wartet man suuuper lange auf den Frühling, und dann – zack zack zack – ist nicht nur der, sondern auch der Sommer schon wieder fast vorbei und man bekommt ganz große Augen, wenn man zum ersten Mal die gelben Blätter auf dem Boden sichtet. Zumindest mir geht es so!

Und es erinnert mich einfach immer wieder auch an unsere eigene Vergänglichkeit… Naja, aber was soll man denn Anderes daraus schließen, als das, dass man seine Lebenszeit als kostbar erachten sollte? Denn sie geht vorbei… Ähh, eigentlich wollte ich gar nicht so philosophisch werden, sondern nur introducen, dass mein Outfit diesmal schon etwas herbstlicher ausfällt, hehe. In den Läden hat sich die kommende Jahreszeit ja schon fast vollends entfaltet. Und ratet mal, wo hängt wieder mal meine Lieblingskollektion? ZARA natürlich ^^

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-11

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]Leute, wenn ihr auf der Straße irgendwelche Blogger seht, die ihr lest – sprecht sie an! Die freuen sich :D Ich bin so nett angesprochen worden, mitten auf der Straße – und habe mich total gefreut :)[/dlitem]
[dlitem heading=“heute noch ein o ja:“]ich bin unglaublich süß vorgestellt worden, hier auf Mydresscodes! Danke <3[/dlitem]
[dlitem heading=“zitiert:“]„A full-time blog is a hungry beast – but it’s also a very wonderful beast that will take you on magical adventures if you feed it well.“ Zanita [/dlitem]
[dlitem heading=“durchgeatmet:“]ich bin nicht sicher, woran das liegt, aber diesen Sommer ist es mir so schwergefallen wie noch nie, die Hitzewelle zu ertragen… Vielleicht lag es am vielen Shooten? Kann es mir nicht anders erklären…[/dlitem]
[dlitem heading=“gekauft:“]drei verschiedene Töne von Directions – mein ganz perfektes Rosa habe ich noch nicht hinbekommen – erst war es zu knallig, dann zu peachy… Aber jetzt könnte es langsam werden – hab ja immerhin schon etwas Färbe-Erfahrung sammeln können![/dlitem]

[dlitem heading=“gesehen:“]den neuen Film mit Meryl Streep – „Ricki – wie Familie so ist“, der sich unerwarteterweise als ein halbes Musical entpuppte – und wo auch die echte Tochter von Ms. Streep ihre Filmtochter spielt. Ich fand den Film ziemlich charmant und nicht schlecht gemacht, trotz ein paar Längen im letzten Drittel.[/dlitem]
[/dl]

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-5

high-waist-pants-zara-olivegreen-autumn-herbst-outfit-blogger-fashion-mode

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-22

boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-brogues-shoes-schuhe-schnuerschuhe

portrait

OUTFIT-HIGHWAIST-PANTS-boyish

bow-detail-blouse-bluse-kariert

pants: Zara

blouse: Zara

shoes: Vagabond

hat: Zara

shades: Roberto Cavalli

location: Einsteinstraße

photographer: Diana

olive-green-highwaist-pants-boyish-outfit-fashionblogger-streetstyle-nachgesternistvormorgen-33

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like