outfit: cape coat

Das Leben ist nun mal leider kein Ponyhof, was sich manchmal ganz und gar nicht harmlos äußert. Aber darum soll es heute nicht gehen, sondern um eine zwar harmlose, aber dennoch nervige Gemeinheit: ganz oft ist nämlich die schönste Kleidung gleichzeitig die unpraktischste. Beispielsweise Capes finde ich meist nicht so praktisch, besonders die zum um-die-Schulter-Legen: ständig verrutschen sie und lassen auch die Handtasche von der Schulter gleiten.

Nicht so bei diesem Sahnestück: es ist nämlich ein Cape-Mantel! Dadurch, dass er extra Schlitze für die Arme hat, bleibt alles dort, wo es hingehört!

Der Rest ist schlicht gehalten. Zur Zeit kann ich mit keiner Farbe was anfangen. Nicht mal mit dunkelblau! Am liebsten trage ich momentan eben grau, Cremetöne oder schwarz. Die einzige Farbe, die mir auf den Leib kommt, ist Camel!

Trotzdem shoote ich morgen für euch einen Look in Marsala! Man soll sich schließlich immer wieder aus seiner Comfortzone raus wagen, finde ich :)

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-back

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ein Hoch auf koffeinfreien Kaffee!! Denn man kann ihn bis tef in die Nacht trinken und geschmacklich habe ich ehrlich gesagt noch keinen Unterschied festgestellt!![/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]irgendwie kann ich nicht abschalten und schlafe deswegen ziemlich schlecht. Komisch! Das ist zum ersten Mal in meinem Leben, dass ich solche Schlafprobleme habe. Ich glaube, ich muss echt mal bald ein Internet- oder zumindest Social Media-Detox machen!![/dlitem]
[dlitem heading=“Sucht der Woche:“]ich habe mir tatsächlich alle Folgen von der australischen Reality Serie Fashion Bloggers reingezogen – da sieht man ganz gut, „how the magic happens“ :D  Es ist SOOO toll, einen Einblick in die Arbeit der Kollegen dort zu bekommen und zu sehen, wie viel Wertschätzung man in Australien für diesen Beruf bekommt, während man in Deutschland noch fleißig Augen rollt! Erst da habe ich gemerkt, dass ich in meiner Blogger-Routine vor mich hin brödele… Ich brauche neuen Input und freue mich daher schon richtig auf die Fashion Week in Berlin – das inspiriert und motiviert mich jedesmal aufs Neue![/dlitem]
[dlitem heading=“gekauft:“]Ein traumhaftes Basic: den absolut PERFEKTEN schwarzen Mantel in Herrenstyle! Endlich schwarze Loafers mit Profilsohle! Und eine Fake-Leder-Culotte in beige!! Alles drei unglaublich vielseitige Sachen, die mich sehr lange begleiten werden!! <3[/dlitem]
[dlitem heading=“geplant:“]etwas ganz Besonderes. Ich darf noch GAR nichts verraten. Aber wenn es klappt – wird es absolut bombastisch! Ich halte euch auf dem Laufenden!![/dlitem]
[/dl]

detail-puschel-bag-tasche-trend

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-44

portrait-4

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-11

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-1

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-22

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt

GET THE LOOK

coat: Zara (similar)

sweater: H&M (old, similar here)

jeans: Zara (old, similar here)

bag: no name (similar)

sneakers: Zara (similar)

______

location: München Haus der Kunst

photos: Irina

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Sophie van Daniels
    9. Dezember 2015 at 00:28

    Ohh was für ein tolles schlichtes Outfit! Du kennst mich ja – das sind sowieso meine Liebsten. Der Cape-Mantel steht dir unheimlich gut und durch seine Raffinesse passt er einfach wieder perfekt zu deinem Stil (jedenfalls sehe ich das so)!

    Liebste Grüße,
    Sophie
    http://basicapparel.de

    • Reply
      Esra Blog
      9. Dezember 2015 at 02:10

      Liebe Sophie, vielen Dank! Und du hast recht, ich mag ausgefallene Sachen :)) hihi!
      lg

  • Reply
    Melina
    9. Dezember 2015 at 01:45

    Ich freu mich so, dass du momentan so viele graue Looks trägst… :) Der Mantel ist echt toll! Ich trage mein Cape leider nie, weil es so unpraktisch ist, da ist so ein Mantel echt besser.

    • Reply
      Esra Blog
      9. Dezember 2015 at 02:12

      Liebe Melina,
      juhuu, dann muss ich mir wegen der Eintönigkeit meiner Outffits nicht so viele Gedanken machen :)
      Und ich sag ja, Capes sind echt schick, aber total unpraktisch :D
      lg

  • Reply
    Katrin
    9. Dezember 2015 at 11:44

    sehr cooles Outfit!
    der Mantel ist sehr gut, würd ich auch tragen! besitze bis jetzt kein Cape, aber das scheint ja wirklich praktisch zu sein, mal sehen.. ;)

    die Serie werd ich mir auf jeden Fall mal angucken, hast mich direkt neugierig gemacht!

    LG Katrin

    • Reply
      Esra Blog
      9. Dezember 2015 at 12:11

      Liebe Katrin, vielen Dank! Die Serie wird dir gefallen, ganz ganz sicher!!
      lg

  • Reply
    Lisa
    10. Dezember 2015 at 15:10

    Hübscher Mantel!

    Liebe Grüße
    Lisa von http://www.lisasgirlystuff.blogspot.de

  • Reply
    Minnie
    11. Dezember 2015 at 12:50

    Wundervoller Look <3

    http://www.minnieknows.com

  • Reply
    Eva
    14. Dezember 2015 at 00:32

    AAAH WIE TOLL IST BITTE DIESER LOOK?
    Ich trage zur Zeit auch am Liebsten weiß, grau, schwarz und beige (wobei ich da echt aufpassen muss, weil nicht jedes Beige harmoniert mit meinem nicht vorhandenen Teint :D )! Dunkelblau war eine Zeit lang auch total mein Fall, aber seit mir einmal jemand gesagt hat ‚Dunkelblau und schwarz zusammen geht nicht‘, weiß ich nicht, wozu ich meine dunkelblauen Oberteile anziehen soll, weil gerade zu blauen jeans find ichs einfach zu eintönig, zu schwarz fand ichs immer gut… Eigentlich traurig, wie so eine dumme Aussage einen so verunsichern kann :D Aber irgendwie ist mir das sowieso zu dunkelblau, bzw zu farbig zur Zeit…
    Sogar meine geliebte Michael Kors lasse ich der Zeit im Schrank stehen, weil sie mir zu bunt ist…. Ist das der Einfluss des grauen Wetters? :o
    Wiedemauchsei, genug geredet, toller Look, tolle Fotos, weiter so!
    Liebe Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

    • Reply
      Esra Blog
      14. Dezember 2015 at 01:14

      Liebe Eva, hihi, ja, das muss der Winter sein! Ehrlich, mir ist dunkelblau im Moment auch schon zu farbig! Was ist nur mit uns los?
      Und vielen Dank, freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen! <3
      lg

  • Reply
    Werner Schnabel
    28. Januar 2016 at 15:58

    Hallo Eva,
    das ist ein sehr hübsches Cape, durch die Pelerine über dem Cape sieht es wie ein Mantel aus, macht aber einen sehr netten Eindruck.
    Die Farbe ist wirklich gut gewählt.

    Es stimmt schon, ein Cape ist eigentlich nicht so praktisch, aber manchmal zieht man etwas trotzdem gerne an, auch wenn es unpraktisch ist, obwohl, mit den Armschlitzen geht es eigentlich ;-)
    Seit 2 Jahren trage ich meine Capes (Wollcape oder Trenchcape) fast täglich, als Mann habe ich jedoch nicht das Problem mit der Handtasche,
    ich trage nur meine Aktentasche, und die trage ich mit der Hand unter dem Cape, und habe auch oft die andere Hand ebenfalls unter dem Cape.
    ich weiß zwar nicht, ob das etwas komisch aussieht, denn bis jetzt habe ich die Damen immer mit den Händen aus dem Cape gesehen ?

    lg Werner

    • Reply
      Esra Blog
      28. Januar 2016 at 16:18

      Hi Werner, Esra heiß ich :D
      Danke dir! Also ich finde Capes bei Männern super schick!! Gerade ohne Ärmel!
      lg

  • Reply
    Werner Schnabel
    29. Januar 2016 at 08:07

    Guten Morgen „Esra“, sorry ;-)

    Danke, ja, ich habe schon öfters von Frauen ein Kompiment für mein Cape bekommen, erst vor einigen Wochen saß im Bus eine ca. 35jähre Frau neben mir und sagte:
    „Ein Cape bei einem Mann sieht man eigentlich gar nicht, aber das schaut gut aus, wirklich fesch, steht ihnen ausgezeichnet“ ;-) – ich fühle mich auch sehr wohl damit.
    Du schreibst: „Gerade ohne Ärmel“ – gibt es ein Cape mit Ärmel ? – mein Cape ist oberschenkellang, vorne zu schließen und hat links und rechts 2 Schlitze, um die Hände durchzustecken, diese Schlitze kann man mit einem Knopf schließen. Wie sieht ein Cape mit Ärmel aus ?
    Ich habe die Hände aber meistens unter dem Cape verborgen, und gebe meine Hände nur durch die Schlitze, wenn ich z.B. mich im Bus festhalte etc.
    Da hätte ich eine Frage: Wie ist das, schaut das bescheuert aus, wenn man die Hände unter dem Cape hat, denn bei den Frauen, die ich mit Capes sehe, sind die Hände immer aus dem Cape.

    lg Werner

    • Reply
      Esra Blog
      29. Januar 2016 at 11:33

      Hi Werner, also: ein Cape mit Ärmeln ist eigentlich eher eine Jacke in Cape-Form, also eine, die weit ist. Ein „richtiges“ Cape hat keine Ärmel, da hast du recht.
      Ansonsten, ich glaube, dass die Frauen ihre Hände aus dem Cape raus tun, eher praktische Gründe hat, als modische. Aber ich habe nie drauf geachtet, wo ich eigentlich meine Hände hin tu, wenn ich ein Cape trage. Ich kann ja nächstes Mal darauf achten :D Ich finde nicht, dass es komisch aussieht, wenn du mal eine oder beide Hände drunter hast!
      lg

  • Reply
    Werner
    29. Januar 2016 at 13:16

    Hallo Esra,
    Wäre interessant, ob du auch mal die Hände unter dem Cape trägst, achte mal darauf, vielleicht, wenn du daran denkst, ziehst du beide Hände mal ganz bewußt unter das Cape, bin gespannt, was du dann sagst ;-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    lg Werner

  • Leave a Reply