Browsing Tag

akku

Lifestyle Unterwegs

10 tips for fashion week survival

Im Nachhinein schlau sein nützt zwar für später was, aber nicht für den Moment. Als ich zum ersten Mal auf der Fashion Week in Berlin war, hätten mir ein paar kleine, aber nützliche Tipps von Insidern nicht unbedingt geschadet.

Erfahrene Blogger können mich gerne belächeln, aber damals, vor einem Jahr, bin ich fast durchgedreht vor (freudiger) Aufregung. Zu den Zeitpunkt kannte ich ja auch kaum jemanden in der Hauptstadt, mittlerweile freue ich mich nicht mehr “nur” auf die Shows und Streetstyles, sondern auch auf meine liebgewonnenen Freunde aus ganz Deutschland.

Fashion Week macht also sehr viel Spaß und ist eine mega Inspirationsquelle – bedeutet allerdings auch viel Arbeit und Disziplin, sowie vorher als auch im Nachhinein. Bei der Vorbereitung heißt es – Überblick verschaffen, Mails bewältigen, einen Zeitplan machen und Outfits zurechtüberlegen.

Deswegen habe ich euch hier ein paar kleine Tipps zusammengestellt!

Und nicht vergessen:

die Tipps entspringen allesamt meinem persönlichen Erfahrungsschatz.

Kann sein, dass andere Blogger ganz andere Erfahrungen gemacht haben!

blogger-fashion-fashionblogger-modeblogger-streetstyle-mbfwb-black-white

1.         Nachdem ich einmal mit dem Koffer und Laptoptasche hinflog und mit dem Koffer, Laptoptasche, Rucksack und 2 Taschen zurückkam, kann ich sagen – lasst lieber zuviel, als zuwenig Platz in eurem Koffer! Denn auf dem Weg zurück hat man mehr Gepäck, als auf dem Hinweg. Einerseits wegen der Goodies (es sei denn, man verschenkt sie alle schon vor Ort), andererseits schafft man es vielleicht mal zum Shoppen, falls man nach der Fashion Week nicht sofort abreist ;)

2.       Apropos Goodies – nicht vergessen: alle Flüssigkeiten ab 100 ml dürfen nicht ins Handgepäck. Seit ich fast alle Kosmetik-Goodies mangels Flug-Erfahrung am Flughafen stehen lassen musste, passe ich in dem Punkt auf!

3.        Unbedingt flache Schuhe mitnehmen! Denkt man beim Packen noch “Ach, ich schaffe das”, verflucht man seinen unangebrachten Optimismus schon am ersten Tag.

4.         Nur ein Wort: Blasenpflaster!

5.         Noch ein Wort: Visitenkarten!

6.        Wer sich nicht ausschließlich von Prosecco ernähren möchte, packt sich Studentenfutter ein. Ich persönlich komme während der Fahsion Week kaum zum Essen…

7.         Falls ihr im Winter dort seid: natürlich möchte man seinen trendy Streetstyle-Look nicht mit einer dicken Jacke verunstalten. Um trotzdem nicht zu frieren, tragt entweder schicke Kunstpelzmäntel, oder betreibt Layering (ein Rollkragenpulli passt unter alles, und ein Cape über alles). Oder friert eben ;)

8.        Das Schlimmste, was einem auf der Fashion Week passieren kann – ist, dass das Iphone-Akku alle ist. Also sorgt vor und nehmt euch mindestens ein externes Akku mit! Ich habe Gott sei Dank meine Mighty Purse :)

9.        Wenn ihr von Streetstyle-Fotografen fotografiert werdet – fragt nach, für welche Website/Magazin die Bilder gemacht werden, wenn es möglich ist. Klingt banal, ich habe es allerdings schon mal versemmelt im Eifer des Gefechts.

10.       Bei den ganzen megastylishen Mode-Meuten wird man selbst als eingefleischter Blogger manchmal ziemlich verunsichert. Versucht, euch nicht einschüchtern zu lassen: denkt öfter an den Grund, warum ihr hier seid – nämlich eure Leidenschaft für Mode!! <3

mbfwb-friends-fun

mit Patrick und Julia <3

Wie findet ihr die Tipps? Habe ich etwas vergessen?

 

You Might Also Like

Allgemein Lifestyle living

living: monstera & mighty purse

junqe-art-kunst-deko-living-interior-blogger-nachgesternistvormorgen-monstera-1

“Furchtbar heutzutage”, sagt eine knarzende Stimme. “Alle hängen sie an ihren Handys rum und starren nur ins Display!” – ich schau vom Display hoch und blicke der älteren Dame ins Gesicht, die zwischen Entrüstung und Verachtung schwankt. Wir befinden uns auf einer Geburtstagsfeier, die aus meiner Sicht echt langweilig ist. Natürlich hänge ich da lieber bei Insta ab! Aber das erkläre ich ihr lieber nicht…

Als alles durchgeliked ist, lege ich das Handy weg und schau mich um. OOOHHH!!! Ist das da drüben etwa eine Monstera-Pflanze?? Eine schöööne, mit diesen typischen Löchern und Einschnitten an den Blättern. Seit ich (im Internet natürlich) davon angefixt wurde, suche ich vegeblich nach einem Monstera-Blatt!! “Du, Oli” – sag ich zum Geburtstagskind, “Magst du mir ein Blatt abzupfen, wenn eins nachkommt??” – “Logo, mach ich!”.

Monate vergehen. Eines Tages klingelt es an der Tür. Oli steht da, in der Hand – ein Topf mit drei riesigen Monstera-Blättern drin. Ohne jegliche Einschnitte und Löcher. Ich denke: “Mimimi! Ich wollte doch nur eins, nicht drei!! Dafür eines, was wie Monstera aussieht, nicht wie so ein stinknormales fettes langweiliges Blatt!”. Ich sage aber: “Ohhh, Oliiiii, danke schööööön”.

Nach ein paar weiteren Wochen ist mein Freund bei mir. In einem Anfall von Spieltrieb raufen wir miteinander. Als ich völlig entkräftet überlege, aufzugeben – macht es plötzlich WWUUUUUMMMM – und der Topf mit der leidigen “Monstera”-Pflanze landet auf dem Boden und zersplittert.

Soviel dazu. :/

Aber – mein Blogger-Traum von DEM perfekten Monstera musste anscheinend doch in Erfüllung gehen, denn jetzt habe ich doch noch ein wunderschönes, klassisches Blatt mit den tollen Einschnitten – dazu auch noch ewig haltbar und pflegeleicht! Nämlich – als PRINT :D Und dank wem? Tadaaaa – der Held heißt Juniqe Shop*. Der Name ist Programm! Der Shop entspricht GENAU meinem Geschmack und platzt vor toller Kunst und trendy bis niedlichen Accessoires – man verliebt sich innerhalb von Sekunden!

junqe-art-kunst-deko-living-interior-blogger-nachgesternistvormorgen-monstera

Das silbergraue Ding, was ihr ebenfalls auf den Bilder seht – ist eine geniale Erfindung, die ich über Westwing* bekommen habe, und nimmt Bezug auf den Anfang dieses Posts. Nämlich auf die Internet-Sucht! Für alle, die ihre Haare raufen, weil sie nach 2 Stunden in ein leeres Iphone starren, gibt es jetzt Abhilfe!! Und die heißt Mighty Purse, hihi, die “Mächtige Tasche”. Ob sie mächtig ist – sei mal dahingestellt, aber eines kann sie – auf stylishe Art und Weise unsere Handys aufladen!! Und zwar so ziemlich alle Smartphones. Wie genial ist das denn?? Nie wieder Angst vor leerem Akku! Vor allem im Hinblick auf die Fashion Week freue ich mich, die Tasche zu Hilfe zu nehmen. Aber sie ist jetzt schon zu meinem täglichen Begleiter geworden!

junqe-art-kunst-deko-living-interior-blogger-nachgesternistvormorgen-monstera-2

Das Einzige: das Leder riecht etwas nach Chemie und ist nicht so toll verarbeitet. Es sind Abdrücke dran und die Nähte sind leider auch nicht so gerade, wie sie es sein könnten… Trotzdem bin ich zufrieden. Hauptsache, mein Iphone stribt mir unterwegs nie mehr weg! Und die wichtigsten Dokumente, Visitenkarten, Geld, Schlüssel und Lippenstift passen auch noch rein :)

Übrigens: HIER bekommt ihr einen 10 Euro Gutschein, wenn ihr euch bei Westwing neu anmeldet! ;)

mighty-purse-iphone-apple-akku-desk-arbeitsplatz-blogger-nachgesternistvormorgen-1

 

English summary:

Yeah! Today I write a little summary for my dear english speaking followers for the first time! Sorry for the mistakes (if there are some) :)

On a boring birthday party I saw a monstera plant and asked the host, to pick me one leaf. It took months before I got it. Unfortunately, it also looked very different from how the classic monstera leaves normally look and I was really disappointed So I was truly happy when I was allowed to pick this print in collaboration with the Juniqe Shop. Now I have the most perfect Monstera and it’s also last forever and you don`t even need to water it! With the “Mighty Purse” another long wish of mine came true. I will never again have an empty Iphone battery! In the bag is also enough space for the most important things lipstick, money, etc. That’s not a very high quality leather, but the main thing is, the bag serves its purpose!

mighty-purse-iphone-apple-akku-desk-arbeitsplatz-blogger-nachgesternistvormorgen

mighty-purse-iphone-apple-akku

monstera print: Juniqe*

monstera kissen: Juniqe*

Mighty Purse: Westwing*

“As if”- Schild: Brandy Melville (Alternative hier)

Radiergummi: Depot (oder hier)

Ananas-Vase: Zara home (Alternative)

Obstkisten: DIY (mein Tutorial hier)

Stuhl: Eames Replica

Sonnen-Spiegel: H&M home (oder hier)

junqe-art-kunst-deko-living-interior-blogger-nachgesternistvormorgen-monstera-3

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like