Browsing Tag

glencheck

Outfit

outfit: karierter mantel

karierter, mantel, berlin, fashionblogger, fashionblog, modeblogger, modeblog, outfit, weihnachten, christmas, ootd, streetstyle, inspiration

Berlin macht es einem leicht, sich zu ärgern, aber ebenso, sich zu freuen - je nachdem, welche Präferenzen man gerade hat.

Ich habe nach wie vor die Präferenz, mich zu freuen! Ja, es wird gefühlt immer kälter und immer dunkler - aber gerade in dieser Dunkelheit kommen die Millionen bunter Lichter Berlins noch besser zur Geltung! Genau diese Lichter haben mich dazu gebracht, zum ersten Mal in meinem Leben seit meiner Kindheit richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen!

Ich habe schon ganze drei Weihnachtsmärkte abgeklappert, und weitere werden dieses Wochenende und kommende Woche dazukommen. Besonders toll fand ich den am Schloss Charlottenburg, weil dort abends immer animierte Lichter auf das Schloss projeziert werden - ein Traum! Aber auch die anderen Weihnachtsmärkte haben jedes etwas eigenes - der am Gendarmenmarkt einen riesigen Weihnachtsbaum mit schimmernden Lichtern, der am Alexanderplatz hat niedliche Fahrgeschäfte, und ja, es gibt auch unfassbar traurige und völlig unbegreifliche Geschehnisse, die gerade in Berlin leider mit einem Weihnachtsmarkt verknüpft sind - das kann ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

Aber ich finde, wir sollten alles andere, als uns Angst machen lassen,

denn genau das ist das Ziel vom Terror. Weiterleben, dankbar sein für das, was man hat, gegen Ungerechtigkeit aufstehen und nicht vergessen, menschlich zu sein - das ist das, was wir tun können und sollen. Hehe, das klingt ja schon fast wie eine Weihnachtspredigt - so wäre der Bogen zurück zu Weihnachten gespannt. Auch die heutigen Outfitbilder, mein karierter Mantel, die Lichter, das Rot -  sind schon etwas weihnachtlich! In diesem Sinne, eine frohe Vorweihnachtszeit, und lasst euch bitte bitte nicht stressen <3

 

karierter, mantel, berlin, fashionblogger, fashionblog, modeblogger, modeblog, outfit, weihnachten, christmas, ootd, streetstyle, inspiration
karierter, mantel, berlin, fashionblogger, fashionblog, modeblogger, modeblog, outfit, weihnachten, christmas, ootd, streetstyle, inspiration

o ja:

auch Berlin scheint manchmal ein Dorf zu sein! Erst traf ich eine flüchtige Bekannte beim Tanzen, dann paar Tage später bei mir im Kiez, als ich mal wieder ein schweres Paket vom Paketshop heimgeschleppt hatte. Sie hatte ein Fahrrad dabei, auf dessen Gepäckträger ich eine Strasse lang mein Paket abstellen durfte :)

oje:

apropos Paket: in letzter Zeit bekomme ich GAR keine Pakete mehr nach Hause, sie landen immer gleich in Paketshops, ob ich zuhause bin oder nicht. Die Postboten haben nämlich komplett aufgehört, zu klingeln, und schmeisse stattdessen gleich die Benachrichtigung ein... Anstrengend!

vermisst:

meine Spontanität. Komm wieder, mit dir ist alles schöner :)

gesucht:

ich liebe ja Sneaker über alles. Aber mir wird es nun langsam echt zu kalt und ungemütlich dafür, sodass ich gelegentlich ins Träumen vom richtig festen Schuhwerk verfalle! Hier habe ich eine ziemlich coole Auswahl an gefütterten Winterschuhen * gefunden! ^^ Normalerweise ist es für mich am wichtigsten, dass mein Hals geschützt ist, deswegen trage ich im Winter immer einen fetten Schal, doch wer weiss - vielleicht werde ich einfach alt, aber diesen Winter möchte ich es ebenso warm, bequem und weich an meinen Füssen haben!

endlich geschafft:

einen Weihnachtsbaum zu besorgen, aufzustellen und zu schmücken! Premiere - denn das ist tatsächlich das erste Mal, dass ich selbst einen zuhause habe. Deswegen wusste ich auch nicht, dass der Stamm gespitzt werden muss, am besten mit einer Axt. Als ich feststellte, dass der Stamm zu breit für den Baumständer ist (auf der Suche nach dem ich vorher übrigens halb Berlin abgeklappert hatte), und keiner der Nachbarn, bei denen ich mir Hilfe erhoffte, zuhause war, besorgte ich mir einen künstlichen Baum und stellte meinen echten raus, mit dem Schild "zu verschenken". Ende gut, alles gut - der Baum war 10 Minuten später weg und alle zufrieden!


*Werbelink

karierter, mantel, berlin, fashionblogger, fashionblog, modeblogger, modeblog, outfit, weihnachten, christmas, ootd, streetstyle, inspiration
karierter, mantel, berlin, fashionblogger, fashionblog, modeblogger, modeblog, outfit, weihnachten, christmas, ootd, streetstyle, inspiration

dress: Zara

shoes: Converse chucks

coat: H&M (old)

bag: Kenzo


photos: Lena

editing: by me

You Might Also Like

Outfit

outfit: vintage blazer

vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle
vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle, moschino, toy

Ich bin irgendwie nicht so der Vintage Shopper,

obwohl ich genau weiß, dass es nachhaltiger wäre und obwohl ich Vintage an anderen Leuten toll finde! Es muss ein wunderschönes Gefühl sein – zu wissen, dass sonst niemand außer dir dieses eine Kleidungsstück trägt. Und dass eine Geschichte mit diesem Kleidungsstück verbunden ist, mal eine andere, als die einer armen Näherin aus Bangladesh, wie das sonst mit unseren H&M Käufen wohl eher der Fall ist…

In Münchner und meist auch Berliner Vintageläden bin ich eher überfordert, als inspiriert.

Dort muss man vor allem eins gut können – WÜHLEN. Wenn ich dann, halb erblindet vor zu vielen Eindrücken, etwas gefunden habe, bin ich schon so verunsichert, dass ich es überhaupt nicht mehr einschätzen kann, ob ich das Teil tragen werde. Die Konsequenz daraus ist – ich lasse es da. In 99% der Fälle!

Diesmal war es anders,

denn ich war in London, und dort ist vintage Shopping wirklich eine andere Geschichte. So habe ich mir diesen Blazer und ein abgeschnittenes Herrenhemd von Boss gekauft, beides Dinge, die ich sehr wohl trage!! Das Hemd zeige ich euch irgendwann auch, ich liebe es!

So wird mich dieser Blazer immer an den einen Tag in Notting Hill erinnern, und an seine Verkäuferin, die einen der besten Styles ever trug und somit gleich vorführte, wie man solch einen Blazer in individueller Perfektion stylen kann!

Da ich mich auf Reisen modisch automatisch an die jeweilige Stadt anpasse,

hatte ich in London plötzlich verstärkt das Bedürfnis nach klassischen (um nicht zu sagen, spießigen) Blazern, Karo- und Hahnentrittmustern und allem, was man unter „Brit Chic“ versteht :)

Zurück in München trage ich meinen vintage Opa-Blazer, der unter Anderem von Balenciaga und Vetements wieder zu einem Trend gemacht wurde, mit einer legeren Mütze und einer „Spielzeug“-Tasche von Moschino. So wirkt das gute Stück entspannter und mit einer Prise Humor versehen.

I am wearing:

blazer: vintage from London

hat: no name

boots: Zara (old)

bag: Moschino

photos: V. – danke!

editing: by me

vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle

o ja:

für viele Dinge, die gerade wirklich gut passen! 

oje:

ich bin noch nicht mal wirklich freiberuflich (erst ab Dezember, da ich noch meinen Urlaub verbrauchen „muss“)  – und trotzdem schiebe ich ständig Nachtschichten. Wieso kann ich nicht etwas früher kreativ werden????

stolz:

dass ich so tapfer beim Zahnarzt war. War nämlich wirklich unangenehm – aber immerhin nicht wehgetan :)

eingekauft:

komische Dinge wie stinknormale Cornflakes (ich glaube, ich hatte noch NIE welche Zuhause), roten Kaviar und frische Datteln. Ich habe echt seltsame Gelüste zur Zeit, und das ganz ohne schwanger zu sein :P

bestellt:

ich sage noch nicht was. Ich weiß auch gar nicht, ob ich es behalte. Ich sage nur – OMG!!!!

vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle
vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle
vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle
vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle
vintage, shopping, london, blazer, karo, hahnenrtitt, braun, herbst, fashionblogger, modeblog, muenchen, fall, streetstyle

You Might Also Like

Outfit

how to wear: oversized coat part II

oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit

Manchmal muss man etwas erst ausprobieren, um auf den Geschmack zu kommen.

Eine Woche durfte ich in meiner Lieblingsstadt Berlin verbringen, mich mit meinen Lieben treffen und natürlich - ganz viel shooten!!

Da ich ja statt meiner ganzen Garderobe nur einen einzigen Koffer dabei hatte, musste ich mich auf einige Lieblingsstücke beschränken, die ich in verschiedenen Kombinationen miteinander kombiniert und abgelichtet habe, und ich muss sagen - diese Erfahrung war wirklich sehr lehrreich! Ich weiß zwar schon lange, dass man mit viel viel viiiiiel weniger Kleidung nicht nur auskommt, sondern auch wirklich einige unterschiedliche Kombinationen kreieren kann, aber nun war ich quasi gezwungen, es auszuprobieren und bin total auf den Geschmack gekommen. 

In meinem letzten Outfitpost habe ich versprochen,

eine neue Reihe namens "How To Wear" zu starten, in der ich gleiches Kleidungsstück unterschiedlich kombiniert zeige. Hier kommt also Kombination Nr. 2 - mit meinem Liebe-Auf-Den-Ersten-Blick oversized Mantel von H&M trend - die Kombination Nummer eins habe ich hier gezeigt!

Ich hoffe, es macht euch nicht aus, dass der Look eher herbstlich ausgefallen ist - ich wusste nicht, dass es nochmal so richtig warm wird! Zumindest hier in München soll es ab morgen wieder sommeriche 30 Grad geben - aber ihr könnt euch den Look ja als Inspiration für die kälteren Tage aufheben, die bestimmt auch irgendwann kommen werden.

Als Nächstes zeige ich euch einen sommerlicheren Look mit einem geblümten Maxi-Kleid, in einer Plattenbaugegend in Berlin geshootet! Wie man so schön sagt - stay tuned ;)


I am wearing:

 

coat: H&M trend

dress: from Thailand

shoes: Adidas 

sunnies: Ace&Tate*

 

*gifts or samples

photos: Vickie

o ja:

wow, diesmal war mein Berlin-Aufenthalt ganz schön Shooting-intensiv! Da gibt es aber auch SO mega coole Locations - je mehr ich entdecke, desto mehr liebe ich diese Stadt <3

oje:

die Siedlung hier war zwar sehr fotogen, aber in der Realität doch ziemlich trostlos... Ghetto trifft es schon ganz gut - wir haben Kinder gesehen, die solche Ausdrücke drauf haben, die ich von kleinen Menschen normalerweise eher nicht erwarte...

gegessen:

beste, leckerste und aromatischste vegane asiatische Gerichte meines Lebens (vielleicht abgesehen von Thailand) - beim Restaurant 1990 in Friedrichshain <3

genossen:

anscheinend habe ich den Sommer nach Berlin mitgebracht - der Wochenanfang war zumindest super warm und schön!

geschlafen:

leider ziemlich schlecht - schon seit mehreren Wochen habe ich totale Einschlafstörungen, auch wenn ich extrem müde und erledigt bin. Und ja, ich habe Baldrian probiert - bei mir wirkt es nicht :(

oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit
oversized, coat, mantel, h&m, kleid, bluemchen, blogger, fashionblog, modeblog, muenchen, outfit

You Might Also Like

Outfit

how to wear: oversized coat part I

Manchmal frage ich mich,

ob zum Beispiel Caro Daur Lieblingsklamotten hat, die sie immer wieder gerne trägt und anders kombiniert. Auch bei vielen anderen Bloggern und Influencern ist es normal, dass sie ein Kleidungsstück nur einmal zeigen und auf jedem Outfitbild jedesmal komplett was anderes tragen - Ausnahmen bestätigen die Regel! Zum Beispiel kombiniert Michele von The Fashion Fraction oft gleiche Kleidungsstücke - und das äußerst kreativ!). Auch ich nehme mich nicht aus - es ist nur selten, dass ich etwas doppelt oder dreifach zeige, weil man seinen Lesern ja Abwechslung bieten möchte.

Allerdings hat es mit der Realität oft recht wenig zu tun, denn natürlich habe ich besonders bequeme oder hübsche Teile, die ich seit Jahren ganz oft anziehe - privat!

Deswegen starte ich heute die Reihe "How To Wear", in der ich gleiches Kleidungsstück unterschiedlich kombiniert zeige. Der Auslöser dafür ist meine Reise nach Berlin - eine Woche darf ich in meiner Lieblingsstadt verbringen, mich mit meinen Lieben treffen und natürlich - ganz viel shooten!!

Dennoch konnte ich ja nicht mehr Klamotten mitnehmen, als mein Koffer hergab (es sind trotzdem stolze 17 Kilo geworden - und das ohne Kamera und Laptop!!), und aus diesem Grund musste ich mich auf einige Lieblingsstücke beschränken, die ich euch nun nach und nach in verschiedenen Kombinationen präsentieren werde.

Findet ihr die Idee gut oder wollt ihr nach wie vor möglichst unterschiedliche Looks sehen?

Mitgenommen habe ich insgesamt (Achtung, dies ist NICHT mein privater Bedarf für eine Woche, hahaha):

  • 2 Kleider
  • 5 Paar Schuhe (oooops!!)
  • einen Mantel
  • einen Blazer
  • 2 Tshirts
  • 2 Hosen
  • 2 Röcke
  • 2 andere Tops
  • und - wichtig - Accessoires (denn mit ihnen kann man schnell viel Abwechslung in einen Look bringen!): 2 Taschen, 3 Sonnenbrillen, 3 Kopfbedeckungen, 2 Gürtel und jede Menge Schmuck

 


I am wearing:

 

coat: H&M trend

pants: Adidas

shirt: Zara sale (similar)

shoes: Mango (old)

bag: Furla

sunnies: Ace&Tate*

*gifts or samples

photos: Vickie

You Might Also Like

Outfit

outfit: fashion week

fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy

 

Alles Gute hat ein Ende,

sagt man.

Ich sage – alles Schlechte auch. So haben auch all die Wirrungen und Stressfaktoren der letzten drei Wochen gestern mit meinem letzten Projekt – einem Orgelkonzert – ihr Ende gefunden. Na gut, nicht alle, aber doch hoffentlich die meisten.

Der Diebstahl meines Iphones am Vorabend der Fashion Week hat all meine Pläne und Vorhaben drucheinandergewirbelt, das betraf eben auch die Shootings. Deswegen ist dieser Look hier der Einzige, den ich euch diesmal von der Modewoche in Berlin mitgebracht habe. 

Ein paar meiner Laufsteg-Favoriten werde ich euch kommende Woche auch noch zeigen, aber ansonsten war es das mit dem Fashion-Week-Content ;) Hat aber auch sein Gutes, denn laut der Umfrage, die ich letztes Jahr startete, sind die Laufsteg-Trends nicht euer Lieblingsthema hier auf dem Blog ;)

Trotzdem möchte ich nicht komplett darauf verzichten, denn ich poste hier nicht nur das, was euch interessiert, sondern egoistischerweise auch Inhalte, die mich selber interessieren – dafür hoffe ich, von euch als authentisch wahrgenommen zu werden :)

Diesen Look fotografierten wir zwischen Event A und Show B, deswegen sind es diesmal nicht ganz so viele Bilder, aber dafür vereint dieser Look absolut alle meine momentanen modischen Vorlieben, die da wären:

  • Volants
  • Vichy Karo
  • Midi Röcke
  • Stilbruch
  • lässiges Schuhwerk
  • Statement-Sonnenbrillen
  • und natürlich süße und lustige Täschchen <3

Und was sind eure Lieblingstrends im Moment?

 


 

Ich trage:

Rock & Sweatshirt von Mango, Sonnenbrille von Marc Jacobs, Schuhe von Adidas,

Haarband von Zara und eine Tasche von Moschino.

photos: Vickie

fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy, outfit
fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy, outfit
fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy, outfit

Oh ja:

ab sofort habe ich wieder mehr Zeit für die Dinge, die die letzten Wochen auf der Strecke bleiben mussten! Aber wie schon vermutet, wird wohl das Wetter schlechter… Warum ist das bloß immer so??

oje:

warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht? – scheint momentan das Motto meines halben Freundeskreises zu sein. Schade eigentlich, ich hätte meine Energie gerne anderweitig verwendet…

gefragt:

soll ich auf das Gefühl oder den Kopf hören? Normalerweise sagen alle – Gefühl, aber woher soll ich wissen, dass das Gefühl nicht maßlos übertreibt?

gekauft:

dieses Schätzchen im Sale ?

gegessen:

bestes Reste-Essen zuhause! Geht so: Zwiebeln anbraten, Tiefkühlspinat rein, gekochten Reis, ein Ei, Sojasauce und rote Currypaste. Himmlisch!!!

laut gelacht:

als ich mein aktuelles Horoskop gelesen hatte! So ein genaues Gegenteil von den Gegebenheiten liest man aber auch selten. „Wundern Sie sich nicht, dass ihr halber Freundeskreis gerade Ihren Rat sucht. Freuen Sie sich lieber, dass bei Ihnen selbst alles problemfrei läuft. Ja, auch in der Liebe“ ???

fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy, outfit
fashionweek, berlin, mbfwb, streetstyle, outfit, modeblogger, fashionblogger, styleblogger, moschino, mango, muenchen, sommer, vichy, outfit

You Might Also Like

Outfit

outfit: mustermix & katastrophale fashion week

Ok Leute, 

meine Fashion Week verläuft bis jetzt so richtig spektakulär katastrophal. Und das Schlimmste sind nicht mal die Vorfälle selber, sondern die Gedanken, die ich mir in diesem Zusammenhang mache und blöde unnötige Zweifel, die in Wirklichkeit nicht von mir selber stammen, sondern eher von außen.

Aber ich muss schon zugeben, es war ein extrem abstrakter Moment, als ich mit einem Getränk namens "Summer Rum" in der Hand mich zu dröhnenden Beats am Pool bewegt habe, umgeben von einer aufgedonnerter Modemeute, und wusste, dass jemand von diesen Menschen mir das kleine Gerät namens Iphone entwendet hat, in dem mein ganzes Leben drinsteckt...

Gehen wir das Ganze einmal in Ruhe durch und versuchen wir dabei, in jedem Pech etwas Positives zu finden. Das ist momentan nämlich meine einzige Chance, mich nicht vollends hängen zu lassen.

Zum Outfit:

ich stehe ja total auf die Midi-Länge, also habe ich einfach die Tall-Version dieses hübschen Blümchenexemplars bei Asos bestellt! Es funktioniert! Genauso, wie der Mustermix - ich mag die zarten Karos und die kleinen Blümchen zusammen, und das Muster auf der Tasche bildet das berühmte I-Tüpfelchen <3  

mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen

Vorfall:

Am Vorabend der Abreise, als ich online einchecken wollte, habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass ich aus unerfindlichen Gründen keinen Hin- und Rückflug gebucht habe, sondern nur den Rückflug... Ich hatte die Gesamtsumme im Kopf und die Uhrzeit vom Hinflug habe ich sogar im Kalender gespeichert! Unerklärlich, wie ich nur den Rückflug buchen konnte!

Vorfall:

Gleich am ersten Tag der Fashion Week wurde mir um 22 Uhr auf der Party von Coca Cola im Haubentaucher das Iphone aus der halboffenen Tasche rausgeklaut. Ich hatte noch eben eine Nachricht geschrieben und mich dann kurz mit einer Bloggerin unterhalten - nach 5 Minuten griff in nach dem Handy und hatte den Schock meines Lebens... Man bedenke: es waren nur geladene Gäste da, die alle was mit Social Media zu tun haben. Wie kann man nur so asozial sein??

Am nächsten Morgen hatte ich keinen Wecker - ich musste alle wichtigen Telefonnumern von meinem Macbook auf einen Zettel schreiben und hatte die ganze Zeit unterwegs Angst, ihn zu verlieren, und natürlich kann ich nichts mehr auf Instagram posten, zumindest bis Donnerstag, denn dann bin ich wieder in München und werde mir schleunigst ein neues Iphone zulegen müssen...

Vorfall:

Am nächsten Tag verpasste ich meinen einstündigen (!) Verschönerungstermin in der Beauty Lounge, weil ich bei Apple und der Polizei war und es zu lange gedauert hat und konnte nicht mal von unterwegs absagen (weil ich kein Handy mehr habe)... Doch das nächste Pech ließ nicht lange auf sich warten. Als ich endlich heim kam, habe ich ewig geklingelt, und niemand machte auf, weil, wie sich später rausstellte, die Türklingel auf stumm gestellt war. Ich dachte, etwas sei passiert und niemand sei zuhause... Bis ich auf die Idee kam, nach einer Telefonzelle zu suchen und die Vickie anzurufen, die währenddessen die ganze Zeit zuhause war, ist eine ganze Stunde vergangen!! Durch diesen Zeitverlust habe ich es nicht mehr zur Show von Ioana Ciolacu mit Patrick geschafft :(

 

Vorfall:

Auf dem Rückweg bin ich bin extra auf die Ubahn ausgewichen, weil ich dachte, die Strecke sei etwas kürzer. Wäre sie auch gewesen, wenn nicht Bauarbeiten laufen würden, inklusive eines Schienenersatzverkehrs, der aus Bussen bestand. Die allerdings haben sich im Berufsverkehr so langsam fortbewegt, dass man locker nebenherlaufen könnte. 

Das Gute dran:

Am Ende konnte ich auf einen Zug ausweichen - und innerhalb der sechseinhalb Stunden habe ich die Bilder für diesen Post hier bearbeitet und noch weitere Bilder angefangen. Das wird übrigens ein Kontaktlinsen Test - ihr dürft gespannt sein!

 

Das Gute dran:

Ich habe ein Backup auf dem Macbook, also sind nicht alle Daten futsch, nur die neuesten. Ich bin gezwungen, mich zu entschleunigen und auf "alte" Kommunikationsformen zu setzen. Ich habe mehr Zeit, die Umgebung wahrzunehmen, weil ich nicht ständig ins Handy starre. Und ich weiß nun, auf wen man sich wirklich verlassen kann. Vielen Dank für die tolle Unterstützung, meine liebsten Vickie, Vera und Steffi <3 <3 <3 

Ich habe neu gelernt, wie man einen normalen, echten Wecker stellt, habe seit Langem mal wieder von Hand geschrieben und eine Pause von Instagram ist auch mal ganz heilsam!

 

 

Das Gute dran:

Während der einen Stunde Zeit, die ich draußen auf der Strasse saß und wartete, konnte ich ein kontaktfreudiges Mädchen, eine ältere Motorradbraut auf einem Fahrrad, das haargenau wie ein Motorrad aussah, aber ein Fahrrad war, und einige andere Menschen und Alltagssituationen und den liebenswert chaotischen Berliner Straßenverkehr beobachten und das angenehm warme Wetter genießen. Hätte ich mein Handy noch, hätte ich entweder die ganze Zeit reingestarrt oder wäre eher gar nicht erst in die Situation gekommen, einfach mal eine Stunde lang am Straßenrand zu sitzen.

Die Machtlosigkeit und das Gefühl des Auf-Sich-Gestellt-Seins, wenn man keine Möglichkeit mehr hat, sich von unterwegs mit anderen Menschen in Kontakt zu setzen, erfordert bessere Vorbereitung (in einer fremden Stadt sowieso - kein Google Maps mehr!) und auch mehr Disziplin,  wenn es darum geht, sich mit jemandem zu treffen - denn man kann nicht mehr schnell ne SMS schreiben à la "komme 10 Minuten später"...

Das Gute dran:

In einem Bus hatte ich ausgiebigst die Möglichkeit, die wunderbar bunten und abwechlungsreichen Straßen Berlins zu bestaunen! <3 Ich liebe diese Stadt, egal, was mir hier Blödes passiert! Denn Deppen gibt es überall!

mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen
mustermix, zara, blazer, kleid, midi, bluemchen, modeblogger, fashionblog, muenchen

You Might Also Like

Outfit

outfit: cape coat

Das Leben ist nun mal leider kein Ponyhof, was sich manchmal ganz und gar nicht harmlos äußert. Aber darum soll es heute nicht gehen, sondern um eine zwar harmlose, aber dennoch nervige Gemeinheit: ganz oft ist nämlich die schönste Kleidung gleichzeitig die unpraktischste. Beispielsweise Capes finde ich meist nicht so praktisch, besonders die zum um-die-Schulter-Legen: ständig verrutschen sie und lassen auch die Handtasche von der Schulter gleiten.

Nicht so bei diesem Sahnestück: es ist nämlich ein Cape-Mantel! Dadurch, dass er extra Schlitze für die Arme hat, bleibt alles dort, wo es hingehört!

Der Rest ist schlicht gehalten. Zur Zeit kann ich mit keiner Farbe was anfangen. Nicht mal mit dunkelblau! Am liebsten trage ich momentan eben grau, Cremetöne oder schwarz. Die einzige Farbe, die mir auf den Leib kommt, ist Camel!

Trotzdem shoote ich morgen für euch einen Look in Marsala! Man soll sich schließlich immer wieder aus seiner Comfortzone raus wagen, finde ich :)

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-back

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ein Hoch auf koffeinfreien Kaffee!! Denn man kann ihn bis tef in die Nacht trinken und geschmacklich habe ich ehrlich gesagt noch keinen Unterschied festgestellt!![/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]irgendwie kann ich nicht abschalten und schlafe deswegen ziemlich schlecht. Komisch! Das ist zum ersten Mal in meinem Leben, dass ich solche Schlafprobleme habe. Ich glaube, ich muss echt mal bald ein Internet- oder zumindest Social Media-Detox machen!![/dlitem]
[dlitem heading=“Sucht der Woche:“]ich habe mir tatsächlich alle Folgen von der australischen Reality Serie Fashion Bloggers reingezogen – da sieht man ganz gut, „how the magic happens“ :D  Es ist SOOO toll, einen Einblick in die Arbeit der Kollegen dort zu bekommen und zu sehen, wie viel Wertschätzung man in Australien für diesen Beruf bekommt, während man in Deutschland noch fleißig Augen rollt! Erst da habe ich gemerkt, dass ich in meiner Blogger-Routine vor mich hin brödele… Ich brauche neuen Input und freue mich daher schon richtig auf die Fashion Week in Berlin – das inspiriert und motiviert mich jedesmal aufs Neue![/dlitem]
[dlitem heading=“gekauft:“]Ein traumhaftes Basic: den absolut PERFEKTEN schwarzen Mantel in Herrenstyle! Endlich schwarze Loafers mit Profilsohle! Und eine Fake-Leder-Culotte in beige!! Alles drei unglaublich vielseitige Sachen, die mich sehr lange begleiten werden!! <3[/dlitem]
[dlitem heading=“geplant:“]etwas ganz Besonderes. Ich darf noch GAR nichts verraten. Aber wenn es klappt – wird es absolut bombastisch! Ich halte euch auf dem Laufenden!![/dlitem]
[/dl]

detail-puschel-bag-tasche-trend

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-44

portrait-4

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-11

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-1

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-22

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt

GET THE LOOK

coat: Zara (similar)

sweater: H&M (old, similar here)

jeans: Zara (old, similar here)

bag: no name (similar)

sneakers: Zara (similar)

______

location: München Haus der Kunst

photos: Irina

You Might Also Like

Outfit

outfit: hound`s tooth cape

 Herbst? Na gut, von mir aus, wenn es denn gar nicht anders geht!!

Also schmeiße ich mich in den never-ending-Herbst-Trend namens „Cape“ und verwandle mich im Nu in einen Maler aus einem Pariser Bohemian-Künstlerkreis im 19. Jahrhundert, haha! Die Sucht danach, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, hört einfach nicht auf :)

look-cape-hahnentritt-dandy-inspiration-outfit-fashionblogger-modeblogger-pinkhair-pastelhair-monochrom-streetstyle-nachgesternistvormorgen-trend-flare-schlaghose-b

Heute hatte ich sowieso meinen kreativen, hehe. Die schicke Samt-„Fliege“, die ich mir für den ultimativ romantischen Atelier-Look umgehängt habe, ist in Wirklichkeit eine ehemalige Haarspange für einen Euro aus dem H&M-Sale. Ich habe die Metallspange, an der die Schleife befestigt war,  in Teile zersägt (fragt nicht, wie! Das war vielleicht ein Massaker!), damit ich die Schleife freibekomme. Dann einen BH-Träger eingefädelt – fertig :D

Ansonsten ist heute auf Nachgestern Ist Vormorgen eine Hosen-Premiere. Cool ausgedrückt – ich trage eine Flare Pants. Uncool – ich habe eine „Schlaghose“ an :D Ich habe das Ding auch nur deswegen behalten, weil es ULTRA weich und stretchig ist, es ist nämlich aus Wildleder-Nachbildung. LOVE IT!

Mein Cape ist überraschenderweise von More&More und besticht durch meinen Lieblingsmuster – Hahnentritt! Das Muster zeigte ich mal mit Farbe kombiniert HIER und als bequemste Kombi aller Zeiten HIER.

Heute müssen meine Haare als einziger Farbtupfer ausreichen!

 

Recently:

o ja:

ich bewundere alte Menschen, die sich ihre Neugierde, Humor und die Lebensfreude bewahren! Mir fällt das zuweilen sogar jetzt schon nicht leicht ^^

oje:

ein älteres Ehepaar in der Ubahn hatte 10 Minuten lang kein anderes Gesprächsthema, als „diese blöden Nachbarn, die immer die Eingangstür offen lassen“. Das genervte Geplänkel endete dann sogar mit „andere Länder, andere Sitten“. OJE OJE!

geklickt:

natürlich neue Herbstmode! Diese Bomberjacke hat es mir besonders angetan! Außerdem wird jetzt gemütlicher Strick wieder gebraucht!!

gefunden:

einen neuen Friseursalon, der VIELLEICHT endlich mal passt! Was habe ich nicht schon alles durchmachen müssen!! Mitte September habe ich einen Termin… Wünscht mir Glück!

 

portrait-look-cape-hahnentritt-dandy-inspiration-outfit-fashionblogger-modeblogger-pinkhair-pastelhair-monochrom-streetstyle-nachgesternistvormorgen-trend

 

detail-look-cape-hahnentritt-dandy-inspiration-outfit-fashionblogger-modeblogger-pinkhair-pastelhair-monochrom-streetstyle-nachgesternistvormorgen-trend

look-cape-hahnentritt-dandy-inspiration-outfit-fashionblogger-modeblogger-pinkhair-pastelhair-monochrom-streetstyle-nachgesternistvormorgen-trend-flare-schlaghose-222

blouse: New Yorker (old)

cape*: More&More

flare suede pants: H&M

boots: Asos (old)

hat: I am

bow: H&M

location: München Haidhausen

photographer: Diana

GET THE LOOK:

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like