Browsing Tag

Kunst

Allgemein Kreatives Mode-Inspirationen Outfit Tolle Bilder Unterwegs

unterwegs: Kultfabrik

Dieser Artikel ist eine Hommage an die Kultfabrik in München, die sozusagen im Sterben liegt. Da zeigt sich München in seiner ganzen spießigen und kommerziellen “Pracht”. Solche Ecken gibt es in Berlin zu Tausenden, in München ist die Kultfabrik quasi ein Einzelfall, und das soll jetzt auch noch verschwinden, um für Schicki-Micki-Gesellschaft Platz zu machen.

Die Kultfabrik ist ein riesiges Gelände, das Clubs, Discos, Künstlerateliers, die Tonhalle (wo Konzerte und Flohmärkte stattfinden) beinhaltet. Es gibt auch eine Nachtkantine (davon gibt es in München auch nur 1-2), was ich persönlich echt cool finde!
Photographen trifft man dort auch fast immer an, denn in der Kultfabrik konnten sich die Graffiti-Künstler mal so richtig austoben – es gibt kaum eine unbemalte Wand!

Aber nein – das taugt den Politikern nicht. Sie wollen keine Kunst und keinen Geist der Freiheit – sie wollen überschaubare, kontrollierbare Spießer. Stellt euch vor, dort sollen LOFTARTIGE Wohnungen entstehen!! Das ist der Hammer! Es fragt sich wirklich nur noch, wer sich denn sowas leisten kann in München…

Erst zeige ich euch (fast) alle Outfits, die in der Kultfabrik über die Jahre des Bloggens entstanden sind.

Dann kommen die Graffities und andere Kunstobjekte!

kultfabrik-art-kunst-outfit-look-style-blogger-fashion

Outfit 1 HIER  /   Outfit 2 HIER    /    Outfit 3 HIER

kultfabrik-art-kunst-outfit-look-style-blogger-fashion2

Outfit 1 HIER  /   Outfit 2 HIER    /    Outfit 3 HIER

kultfabrik-art-kunst-outfit-look-style-blogger-fashion3

Outfit 1 HIER  /   Outfit 2 HIER

outfit-tartan-dress-zara-blogger-fashion-biker-jacket

Dieses Outfit findet ihr HIER

rad-outfit-fashion-blogger-tartan-camo-military

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger-soup-andy-warhol-pop-art

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger-fahrrad-installation

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger2

Viele Bilder sind irgendwie beklemmend, finde ich, aber trotzdem großartig!

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger3

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger4

kunst-art-graffiti-sprayer-blogger5

Übrigens: ich wurde HIER gefeatured, mein Gefüllte-Tomaten-Rezept hat Einklang gefunden!

You Might Also Like

Einrichtung Zuhause

interior: new home dekooooo!

Es gibt Themen, mit den ich mich bis jetzt nicht auseinandergesetzt habe, weil es mir nicht wichtig war.

Dazu gehören – für eine Frau untypischerweise – ausgerechnet Schminke und Einrichtung.

Mit Ach und Krach habe ich mir vor ca 3 Jahren (Spätzünder-Alarm!!) einen Lidstrich angeübt, hinzu kommt manchmal Lippenstift. Drei Mal im Jahr trage ich auch noch Concealer auf. Das muss dann wohl eine besondere Sternen-Konstellation im Himmel sein :D

Was Inneneinrichtung angeht – Deko existierte für mich nicht. Genauso wie Einrichtungs-PLANUNG. Ich Chaoskopf plane in meinem Leben eh höchstens 3 Prozent. Die anderen 97 ergeben sich, passieren, ereignen sich oder aber kommen auf mich zu, hihi.

Als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, habe ich zwar beim Einrichten Geduld bewiesen – nach dem Motto “Übergangslösungen bleiben am längsten – deswegen will ich sie nicht” – und habe ein halbes Jahr ohne Kleiderschrank gewohnt, bis ich einen “perfekten” fand. Alledings habe ich mir nicht überlegt, ob er zum Rest der (noch nicht vorhandenen) Möbel passen würde.

Damals habe ich mich eingerichtet nach dem Motto: “Gefällt? Her damit! Gefällt auch? Her damit!” und hatte somit ganz viele Einzelstücke, die, zusammen gesehen,  alles andere als einen stylishen Haufen darstellten. Dafür aber einen liebenswert chaotischen Haufen. So liebenswert chaotisch wie die Besitzerin.

Im Laufe der Jahre – und vor allem durch meinen Blog – hat sich mein Geschmack verändert. Ich weiß nicht, ob er sich eher verbessert oder eher einfach der gängigeren Norm angepasst hat. Wie dem auch sei, mach ich mir neuerdings Gedanken über das GESAMTKONZEPT “Zuhause”. Ich möchte mein Schlafzimmer umgestalten, es soll weniger bunt und zusammengewürfelt, sondern mehr in Richtung weiß-beige-silber-pastellrosa gehen, ruhig, warm und luftig.

Aber seht selbst:

 einrichtung

 Bilder via H&M, IKEA und Dawanda

Kissen: H&M Home

Buchstaben-Bettwäsche: IKEA  /  Decke  /  Vorhänge  /  Kunstfell

Kleenexbox: Dawanda

***

Habe heute frei gehabt und den ganzen Tag lang mein Schlafzimmer gestrichen! In der Trendfarbe grau. Zu diesem mittelkatastrophalen Ereignis in einem der nächsten Posts mehr.

Was ich mir unbedingt noch zulegen will – ist dieser Druck hier, gefunden auf Cool Outfit, zu kaufen auf Felt & Wire Shop.

Endlich mal keine platten “Mädchen”-Weisheiten a la “Live Fast, Love Hard, Die Young” (ok, das ist aus einem Lied, aber ist leider schon ziemich abgedroschen).

 

WIE GEFÄLLT EUCH MEINE WAHL?

 

You Might Also Like

Allgemein Leben Outfit Tolle Bilder Unterwegs

Jahresrückblick – 2013 in pictures

2013feuer

Wenn ich zurückblicke – ich bin froh, dass das Jahr um ist.

Nach meinem unendlich schlimmen Liebeskummer, das im August 2012 seinen Anfang hatte, habe ich im Laufe des Jahres immer mehr zu mir finden dürfen – dafür bin ich in diesem Jahr am meisten dankbar!  Silvester 2012/13  war noch von einem krassen Heulkrampf püntklich zu Mitternacht gezeichnet. Auch wenn es dramatisch klingt – als die Schießerei losging, hatte ich das Gefühl, dass das ich war, die in Stücke gesprengt wurde. Und dass ich Abschied nehmen musste – das war so unendlich grausam. Trotzdem war es ein schönes Fest, dank meiner Freunde, die mich getröstet haben. Und nie hat jemand auch nur ein Wort darüber verloren, dass ich ihnen die Feier verdorben hätte. Danke dafür!

Im Mai reiste ich mit einem Freund nach Italien – das war sehr lehrreich und die Gegend war wunderschön! Bei der Reise blieb es aber – sonst war ich in 2013 nicht mehr unterwegs.

Meine liebeskummerbedingte neue Figur (hatte 8 Kilo abgenommen) musste ich langsam, aber sicher leider wieder hergeben – und habe die 8 Kilo mittlerweile wieder drauf. Es war nicht einfach, sich wieder damit anzufreunden – nachdem man schon geschnuppert hat, wie es ist, sich so schlank und leicht zu fühlen. Aber wenn man mir anbieten würde, dass ich wieder durch diese Hölle gehen müsste, und im Gegenzug dafür wieder schlank wäre – danke! Eine kaputte Seele ist viel schlimmer, als ein nicht perfekter Körper.

Auch meine Haare werden langsam wieder länger, und ich habe das Gefühl, dass mit ihnen meine Kraft zurückkehrt. Schon vor dem Vorfall im August 2012 hatte ich sie mir kurzgeschnitten – so kurz wie noch nie. Und sie blieben für meine Verhältnisse über eine sehr lange Zeit so kurz. Jetzt kann ich sie wieder wachsen lassen.

Der schönste Monat war August 2013 – nach einem erfolgreich abgeschlossenen Projekt fühlte ich mich plötzlich befreit und konnte ENDLICH wieder genießen!! Ein ganzes Jahr nach der Trennung ging es plötzlich wieder. Ich kann nicht beschreiben, wie gelöst und glücklich ich mich wieder fühlen durfte! Das fiel zusammen mit meinem kleinen Urlaub daheim (2 Wochen), in denn ich sooo oft im Biergarten war, oft im Freibad und habe viiiel Eis gegessen!

Erst jetzt im November durfte ich dann meine neue Leidenschaft entdecken – Ballett! Danke auch dafür! Und bald mehr dazu.

Ich wünsche euch allen und mir auch ein frisches neues Jahr 2014, das wir nun mit offenen Herzen und viel positiver Energie anfangen dürfen!

2013

Euch allen guten Rutsch und ein rauschendes Silvester-Fest! :)

You Might Also Like