lifestyle: über EILLES KAFFEE, amüsante Fakten und #coffeetostay

eilles, kaffee, test, coffee, sonntag, tradition, coffeetostay, blogger, foodblog, muenchen, lifestyle

*Werbung

In eile die Straße entlang,

in einer Hand ein Kaffee to go, in der anderen das Handy, und fühle mich wie ein Kind, das sich als Erwachsener verkleidet hat. Mein eigenes Busy-Dasein imponiert mir, ich gehöre nunmal zur Generation "wichtig", "always-on-the-road" und "mir-liegt-die-Welt-zu-Füßen". In meinem Papierbecher mit Plastikdeckel ist Kaffee, von dem ich nichts weiß, außer dass er nicht bitter schmeckt und ich ihn gut vertrage, und im Alltagstrubel, wo ich umgeben bin von ewig hastigen grauen Herren, von Schlagzeilen mit Nachrichten aus der ganzen Welt, von zu spät oder gar nicht kommenden Trambahnen, Absperrungen und lärmender Stadt, verleiht er mir das Gefühl von Sicherheit. Deswegen beschleunige ich den Schritt und klammere mich noch fester an meinen Kaffeebecher.

Manchmal spielt er mir einen Streich und rächt sich an mir dafür, dass ich vor lauter Eile den Deckel nicht richtig fest draufgemacht habe, und verteilt den Kaffee großzügig auf meiner Kleidung. Im Winter wird er viel zu schnell kalt, im Sommer bleibt er zu lange warm, es sei denn, es befindet sich Eiskaffee drin - dann schmelzen die Eiswürfel zu schnell. Ich und der Kaffee to go - uns verbindet eine Hassliebe, mit mehr Liebesanteil - und trotzdem gibt es auch andere Momente: mit dem Kaffee, der nicht "to go", sondern "to stay" ist. Die Momente, in denen ich mich endlich in einem Café niederlasse, die Taschen ablege und erstmal einen Latte Macchiato bestelle und mich auf ein Gespräch mit Freunden freue. Die Momente, als der Gedanke an den so intensiven und aromatischen Duft von Kaffee mir das Aufstehen am Morgen erleichtern, wie sonst nichts in der Welt. Die Momente, in denen meine Espressomaschine an erster Stelle steht, vor Mails und vor dem ganzen Tag, der auf mich zukommt.

eilles, kaffee, test, coffee, sonntag, tradition, coffeetostay, blogger, foodblog, muenchen, lifestyle
eilles, kaffee, test, coffee, sonntag, tradition, coffeetostay, blogger, foodblog, muenchen, lifestyle
eilles, kaffee, test, coffee, sonntag, tradition, coffeetostay, blogger, foodblog, muenchen, lifestyle

Genau um diese Momente

ging es auf dem Event, das ich am Donnerstag besuchen durfte. Die TV-Werbung von EILLES KAFFEE spielt mit unserer Sucht nach dem Kaffee to go und stellt der Schnelllebigkeit unseres Alltags den Hashtag #coffeetostay entgegen. Eine schlaue Marketingstrategie, aber auch eine tiefergehende Message. Das beste Gespräch des Abends führte ich mit Herrn Heidlas, der bei J. J. Darboven für Schulungen und Training zuständig ist - und das sowas von zurecht! Ich bin ja selber Pädagogin (ich unterrichte Klavier, seit ich 16 bin), und weiß, dass es nur wenige Menschen gibt, die sich zwar perfekt mit der Materie auskennen und auf einem hohen und präzisen Niveau anderen Profis Informationen vermitteln können, aber gleichzeitig in der Lage sind, den Laien (wie ich einer bin) unterhaltsame und trotzdem informative Fakten verständlich und spannend zu erklären.

Einige dieser Fakten über unser aller Liebling Kaffee habe ich für euch zusammengetragen - und hoffe, ihr findet sie genauso witzig und wissenswert, wie ich. Und übrigens: die Werbegesichter von EILLES KAFFEE sind Max und Friedrich von Thun, und genau die beiden Herren habe ich gezwungen, mit mir ein Bild zu machen :D Das Bild seht ihr am Ende dieses Beitrags!

6 unknown facts about coffee

  • Die meisten Menschen meinen, dass Espresso mehr Koffein hat, als Filterkaffee. Das ist genau andersrum! Beim Filterkaffee läuft das Wasser viel langsamer durch den Kaffee ("Kaffeemehl" in der Fachsprache) und nimmt folglich viel mehr Stoffe auf, also auch mehr Koffein. Beim Espresso wird das Wasser eher schnell durch den Kaffee gedrückt, und nimmt so weniger Koffein mit. Wer also vom Kaffeetrinken munter werden möchte, soll Filterkaffee trinken!
  • Ebenso ist es ein Fehler, dass eine Milch mit mehr Fettgehalt besser schäumt. Nicht der Fettgehalt der Milch ist für die Schaumbildung verantwortlich, sondern der Eiweiss-Gehalt. Wir schlagen ja auch Eiweiss zum Backen oder fürs Baiser!  Ideal für den Schaum sind 3,3% Gramm Eiweiss pro Liter.
  • Den Espresso, also die Art, unter Druck Kaffee zuzubereiten, haben die Franzosen erfunden. Die Italiener haben es aber kultiviert. Deswegen heißt der Espresso eigentlich "Expresso", das ist der richtige Ursprungsbegriff. Da es im Italienischen aber kein "x" gibt, wurde aus dem "EXpresso" ein "Espresso"!
  • Und weiß jemand von euch, woher das Wort Cappuccino kommt? Das heißt wörtlich "kleine Mütze" auf Italienisch und kommt daher, dass Mönche keinen Espresso trinken durften, da es ein Genussmittel ist. Sie wollten aber! Also haben sie auf den Kaffee ein kleines Milchschaumhäubchen - eine kleine Milchmütze - draufgemacht, so war der Kaffee versteckt ;) Gar nicht blöd, die Taktik :)  Übrigens: das hat mit Kaffee nichts zu tun, aber die schwäbischen Maultaschen sind genauso entstanden. Den Mönchen war es nicht erlaubt, Fleisch zu essen, dann haben sie es kurzerhand in der Teigtasche versteckt :D
  • Unglaublich, aber wahr - Kaffee ist Getränk Nummer EINS bei den Deutschen, noch vor Wasser! Wasser kommt an zweiter Stelle, Nummer Drei sind Erfrischungsgetränke, und am Platz vier ist Bier (das reimt sich sogar :))
  • Viele Menschen haben Magenprobleme, wenn sie Kaffee trinken - die kommen von den Chlorogensäuren. Länger gerösteter, also dunklerer Kaffee, ist bekömmlicher, weil die Säuren sich rausrösten :)

Das Besondere an EILLES selber ist,

dass die Marke nicht nur Entschleunigung propagiert, sondern auch lebt. EILLES KAFFEE soll keinen Hype auslösen wie Starbucks und auch nicht schnell schnell im Gehen konsumiert werden, sondern die Qualität und die sorgsame Herstellung des Kaffees soll gebührend honoriert werden, mit Zeit und Ruhe, aber auch mit einem höheren Preis. In kleinen EILLES-Läden können Tee, Kaffeebohnen und ein paar erlesene Süßigkeiten gekauft werden, einen Kaffee to go gibt es nicht. EILLES KAFFEE gehört zum Unternehmen J. J. Darboven - Herrn Darboven, der beim Event übrigens höchstpersönlich anzutreffen war, gehört übrigens unter anderem auch Mövenpick Café und die Fair Trade Marke Café Intención.


*in freundlicher Kooperation mit EILLES KAFFEE - danke fürs Eintauchen in die faszinierende Welt des Kaffees!

eilles, vonthun, schauspieler, tv, werbung, kaffee, coffee

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Lisa
    6. August 2017 at 11:33

    Oh wow was ein toller und vor allem Interessanter Beitrag. Vielen lieben Dank für die ganzen Info´s.
    Ich finde solche Beiträge einfach immer super.
    Ich wünsche dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • Reply
    Tatjana
    6. August 2017 at 17:49

    Liebe Esra, also die Fakten sind ja mal mega spannend :-). Ich selbst trinke zwar keinen Kaffee aber mein Freund liebt es. Deswegen bin ich immer an neuen Marken interessiert, da er seine perfekte noch nicht gefunden hat:-). Also Danke für die Inspiration<3 Lg Tatjana

  • Reply
    Carolin
    6. August 2017 at 18:06

    Ein richtig interessanter Beitrag Liebes!
    Ich liebe Kaffee und fand es deshalb sehr spannend noch ein paar Facts dazu zu erfahren :)

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  • Reply
    nathalie
    6. August 2017 at 23:47

    wow der beitrag ist einfach super geworden!
    richtig interessant und die bilder gefallen mir besonders!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Reply
    Rebecca
    7. August 2017 at 11:16

    Liebe Esra,
    ich habe bestimmt über ein halbes Jahr keinen Kaffee mehrgetrunken und erst vor einigen Wochen wieder damit angefangen. Ich muss gestehen, es geht mir ohne Kaffee genauso gut wie mit aber was ich gelernt habe ist, meinen Kaffee wirklich voll und ganz zu genießen. Ich trinke ihn jetzt, weil er mir schmeckt oder eine Auszeit bescheert, nicht mehr als kleiner Aufputscher, damit ich besser durch den Tag komme und das bekommt mir gut.
    Letztes Wochenende war ich in Wien und überall war dieser herrliche Kaffeeduft, das war großartig.

    xo Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

    • Reply
      Esra Blog
      7. August 2017 at 12:04

      Liebe Rebecca, sehr interessant! Also ich persönlich trinke Kaffee einfach so, wegen einem Gefühl und wegen dem Geschmack. Putschen tut es mich eh nicht, und zuhause trinke ich koffeinfrei :D
      Ich finde es toll, dass du eine Pause machen konntest ujnd es jetzt wirklich mehr genießen kannst <3
      lg

  • Reply
    Ruth
    7. August 2017 at 12:26

    Toller Beitrag liebe Esra. Ich bin erst seit ein paar Monaten wieder voll auf den Geschmack von Kaffee gekommen. Habe ein zeitlang gar keinen getrunken. Mittlerweile kann ich ihn nicht mehr wegdenken. Aber auch nicht, weil er mich puscht, sondern weil ich den Geschmack total mag.

    Liebe Grüße
    Ruth
    http://ruthgarthe.com

    • Reply
      Esra Blog
      7. August 2017 at 12:30

      Liebe Ruth, same here! Danke dir <3
      lg

  • Reply
    Laura
    8. August 2017 at 17:34

    Ich liebe deine Fotos einfach! Wirklich wunderschön dieser Post! Ich selbst bin ja auch eine Kaffeetante und habe während des Studiums eine Ausbildung zur Barista gemacht.

    xxx Laura von http://www.allthatchoices.com

  • Reply
    Anna
    8. August 2017 at 17:42

    Coffee and a croissant are the best breakfast. With this, I start every day.

  • Reply
    Anna
    12. August 2017 at 15:30

    Hallo Esra,
    toller Post mit interessanten Fakten!
    Wer ist denn der gutaussehende Mann rechts auf dem Bild? :D
    Viele Grüße!

    • Reply
      Esra Blog
      12. August 2017 at 17:48

      Liebe Anna, danke schön! Ich habe ja im Post geschrieben, dass ich mit den beiden Schuspielern Friedrich und Max von Thun ein Bild gemacht habe :) Beide sind Campagnengesichter von Eilles, der junge Herr ist Max von Thun ;)
      lg

  • Reply
    Andrea
    17. August 2017 at 16:03

    Das war super spannend und tolle Eindrücke vom Event eingefangen! Ich bin ja auch so ein Kaffeeliebhaber.

  • Reply
    EssayHilfe
    20. August 2017 at 09:38

    danke für den hochinformativen Artikel, sehr interessant zu lesen!!

    • Reply
      Esra Blog
      20. August 2017 at 11:08

      Das freut mich! Danke :)
      lg

    Leave a Reply