Browsing Tag

Ikea

Allgemein Lifestyle living

interior: Johanna Klum for Home24

kollected-johannaklum-nachgesternistvormorgen-interior-living-home24-deko-obstschale-kupfer-copper-style-blogger-einrichtung-beistelltisch-2

Man liest auf einigen Blogs, dass die Kollektion von Johanna für Home24* ja eh nur komplett abgekupfert ist von manch einem Designklassiker. Da mag was Wahres dran sein, besonders „abgekupfert“ trifft es gut, denn es gibt einige Items aus Kupfer, wie zum Beispiel meine neue Obstschale :D

Nein, im Ernst. Ich persönlich kann mir leider keine Originale leisten – in meiner Küche stehen auch keine echten Eames Stühle, sondern Replica. Leute, schämt euch nicht für sowas. Schämt euch lieber, wenn ihr zum Beispiel eure Mitmenschen mal schlecht behandelt habt.

kollected-johannaklum-nachgesternistvormorgen-interior-living-home24-deko-obstschale-kupfer-copper-style-blogger-einrichtung

Der Beistelltisch gefällt mir auch total gut, denn er war SUPER einfach zusammenzubauen (Beine einstecken, fertig. Hält Bombe auch ohne Schrauben!) und ich finde es total praktisch, dass er einen Rand hat, so dass man nicht mehr aufpassen muss, dass etwas vom Tisch fallen könnte. Weiß ist eh immer noch meine Lieblings-Interior-Farbe, denn sie passt einfach zu allem und schafft gerade in kleinen Räumen (ich wohne auf 40 qm) Luft und Platz. Na gut, eher das Gefühl, dass man mehr Platz hat ;)

kollected-johannaklum-nachgesternistvormorgen-interior-living-home24-deko-obstschale-kupfer-copper-style-blogger-einrichtung-fruits-obst

Und hier könnt ihr meinen schicken Nachtspeicherofen in all seiner Pracht bewundern, hehe. Naja, zumindest ist er weiß! Immerhin schon etwas.

kollected-home24-beistelltisch-einrichtung-blogger-living-home

interior-inspiration-blogger-style-trend-home-living-einrichtung-deko-decor

So, und, um in dieser Hitze nicht ganz zu schmelzen, empfiehlt Dr. Esra: esst mahr kalte Wassermelonen! Yum! <3

kollected-johannaklum-nachgesternistvormorgen-interior-living-home24-deko-obstschale-kupfer-copper-style-blogger-einrichtung-beistelltisch

copper bowl: Johanna Klum for Home24*

table: Johanna Klum for Home24*

vase: Zara home (also cute one)

blanket: Ikea (similar)

bag: Mango (similar)

sunglasses: Zara (old, very similar here)

bed linen: H&M home

kollected-johannaklum-nachgesternistvormorgen-interior-living-home24-deko-obst-style-blogger-einrichtung-beistelltisch

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Rezepte - Lecker!!

recipe: vegetables with bulgur (vegan)

essen-fertig

Irgendwie kommen mir die Rezept-Ideen immer in der Nacht beim Einschlafen… So auch diesmal. Dass es Spinat mit Bulgur werden soll, wusste ich sofort. Den Honig-Senf, Wein-Sauce und die gebackenen Karotten haben sich erst im Laufe des Grübelns herauskristallisiert :) Das I-Tüpfelchen wurden die Pinienkerne auf dem Spinat… Tja, manchmal muss es eben etwas ausgefallener sein, meine anderen Rezepte sind alle super simpel!

fertig-1

Here we go:

Zutaten

  • Frischer Spinat, ZWIEBELN (nicht auf dem Foto – vergessen!!), Karotten
  • Bulgur
  • Sojasauce, Weisswein, Honigsenf, eventuell Chili, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Petersilie, Kurkuma, Pinienkerne, etwas Öl

zutaten

Zubereitung:

  • Zwiebeln anbraten – Spinat dazu, würzen, mit Gemüsebrühe und Weisswein aufgiessen und köcheln lassen, am Ende etwas Honigsenf einrühren.
  • Bulgur aufkochen und 10 Minuten auf schwacher Stufe köcheln lassen, würzen
  • Karotten in Stifte schneiden, auf der Alufolie verteilen, mit Öl bestreichen, würzen (ich habe sie noch mit Honigsenf begossen, den ich vorher mit Wasser verdünnt habe), Folie zumachen und im Ofen backenAchtung, die brauchen lang! Mindestens 40 Minuten. Und ihr müsst immer wieder nachschauen, ob sie noch Feuchtigkeit brauchen.

karotten

Wenn alles fertig ist – gehts ans Anrichten! Wie ich das gemacht habe, seht ihr auf den Bildern!

Während des Shootens sind plötzlich fette Wolken aufgetaucht, der ganze Himmel ist schwarz geworden und dann hat es angefangen zu schütten, mit der Folge, dass es auch bei mir in der Küche total dunkel wurde, was mir das Fotografieren leider ziemlich erschwerte :/

gewuerze

menue

 

Menue-Tafel: Butlers (oder die)

Marmor-Becher und Platte: H&M Home (der ist auch hübsch)

schwarz-weiße Teller: Ikea (auch super schöne hier)

weiße Teller: (oder die)

Wein-Gläser: Zara Home (ausverkauft, ähnliche hier)

Tischläufer: H&M Home (oder hier)

gestreifte Platz-Sets: Butlers (oder hier)

Ein super lustiger Zufall war, dass P. zum Essen ein gestreiftes Shirt anhatte, was perfekt zur Tisch-Deko und dem Geschirr passte! Da musste ich natürlich ein Bild davon machen :D

streifen-match

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Bastel-Ideen Einrichtung Zuhause

living: monochrom

dishes-geschirr-table-deko-decoration-interior-living-monochrom-home

Geschirr: Ikea     |    Ananas-Vase: Zara Home

Schon im Frühling hatte ich das Bedürfnis, meine Wohnung umzugestalten. Aus eine bunten Hippie-Wohnung mit gelben Wänden und Häkeldecken, verrückt und zusammengewürfelt, entsteht nach und nach eine ruhige schwarz-weiß-grau-Oase mit zarten Pastelltupfern hier und da. (Hier gibt es noch mehr!).  Ich muss zugeben, mir kommt der Monochrom-Trend gerade recht! Und er scheint sich auch noch im Herbst massiv fortzusetzen (sieht man an den neuen Kollektionen in den Läden!).

Ich habe das Gefühl, dass mit dem Sich-Beruhigen der Farben in meiner Wohnung sich auch mein Inneres immer mehr beruhigt. Oder war das andersherrum – erst habe ich mein inneres Gleichgewicht gefunden, und die Wohnung passte einfach nicht mehr dazu, sodass ich sie umgestalten musste?

Wie dem auch sei – es ist Tatsache und ich fühle mich einfach nur UNGLAUBLICH in meinen neuen (nicht-)Farben. Sie bedeuten für mich:

LUFT

PLATZ

RAUM

RUHE

KLARHEIT

Galeriewand-interior-living-deko-bild-picture-kunst-art-home

Blüten-Rahmen: Zara Home     |     Zickzackrahmen: Debenhams.com      |      Alu-Buchstaben: Kare

Als Erstes zeige ich euch meine Galerie-Wand, schon vor Monaten entstanden und ich bin super stolz drauf und liebe das Ergebnis. Die Bilder und ihre Anordnung wurde nicht geplant, sondern hat sich spontan entwickelt. Als erstes habe ich bei  cooloutfit  diesen Druck gesehen und musste ihn haben. Er drückt mein Lebensmotto und auch meine Lebensweise sehr gut aus! Außerdem hat mich die kreative Idee dahinter sehr beeindruckt.

Um den Druck herum hat sich dann der Rest gesammelt. Lustigerweise passte dann doch alles optisch und thematisch zusammen. Der kleinste Rahmen, der weiße mit den Blüten, blieb lange leer, da er zu klein für Bilder ist. Dann hatte ich endlich eine Idee und habe einfach einen kleinen Ast reingelegt! Somit korrespondiert der Rahmen sogar mit dem Inhalt!

Der Zickzack-Rahmen ist mein liebster und drin ist eine Postkarte von Nanu Nana. Die vertikale Aufhängung war auch ungeplant: der Rahmen hatte den Haken nur an der schmalen Seite, und ich fand keine Bilder oder Drucke, die hochkant ausgerichtet waren. Aber so finde ich das noch cooler!

bilderrahmen-interior-living-deko-decoration-home-einrichtung-blogger-style

Direkt daneben hängt ein Foto von einer Leiter, das ich mal gemacht habe – ich mag die Stimmung darin und eine Leiter ist ein schönes Symbol!

Die Alubuchstaben gab es bei Kare und ich musste nicht lange überlegen – es war sofort klar, dass ich mich für „Alpha und Omega“ entscheide, Anfang und Ende – sprich, Gott und die Welt, Raum, Zeit und alles, was existiert!

Galeriewand-interior-living-deko-bild-picture-kunst-art-home3

Das Bild, das ich unten sehen könnt, hängt ganz rechts und es hat ein guter Freund extra für mich (und sogar für diesen Rahmen) gemalt! Lustigerweise ist darauf AUCH eine Treppe zu sehen! Das war nicht abgesprochen und ist deswegen noch toller, finde ich :D

Galeriewand-interior-living-deko-bild-picture-kunst-art-home2

Jetzt kommt die Küche! Die ist noch sehr unfertig. Aber mit dem neuen Geschirr (von Ikea) und der tollen Tischdecke bin ich schon mal sehr zufrieden!

Der Schaukelstuhl war übrigens mein allererstes eigenes Möbelstück, als ich von Zuhause ausgezogen bin!! Noch bevor ich ein Bett oder einen Tisch hatte (geschweige denn vom Kleiderschrank, also lebte ich monatelang aus den Kisten), habe ich mir per Ebay mit diesem Schaukelstuhl einen Traum erfüllt! :)

schaukelstuhl-interior-blogger-home-living-lifestyle-kitchen-einrichtung

Die Küchenlampe ist ganz neu und von Ikea! Zu dem reduzierten Monochrom-Stil passt dieses Industrielle voll gut und ich stehe drauf :D Danke fürs Aufhängen, lieber P.!

lampe-licht-beleuchtung-schaukelstuhl-interior-blogger-home-living-lifestyle-kitchen-einrichtung

Zwei monochrome Kleidungsstücke :D Der Pulli ganz rechts ist neu und kostete im Zara Sale 10 Euro. Er ist dick und stretchig – heißt für mich, Wohlfühlteil!

monochrom-trend-fashion-blogger-mode-zara-sale-schwarz-weiss-black-white

Zeitungsständer von Amazon… Das war (fast) der Designmäßigste, den ich finde konnte, ohne dass er die Welt gekostet hat!

zeitungsstaender-interior-blogger-home-einrichtung-living

Und last but not least – mein Bett! Beide Bettwäschegarnituren sind von Ikea! Die Taschentuchbox ist selbst angemalt (schaut nur von der Ferne ordentlich aus, heul :D), die Lampe, die mich an eine Blume erinnert, vom Baumarkt, und das Nachtkästchen von Depot. Das Rosen- und das gestreifte Kissen sind von H&M Home, und der anthrazitfarbene Stoff über dem Bett ist von Karstadt.

bed-bedroom-schlafzimmer-interior-deko-living-home

Und? Was sagt ihr?? :D

***

You Might Also Like

Allgemein Einrichtung Zuhause

interior: my new bed

fensterbrett

Wie meine Instagram-Follower schon mitbekommen haben, habe ich in einem Anfall des frühlingshaften Umdekorier-Wahns mein Schlaf- und Wohnzimmer umgestaltet!!! Ich werde noch ausführlich darüber berichten, denn noch ist nicht alles fertig. Wie bin ich vorgegangen?

Ich habe es erst selbst herausgefunden, erst dann auf diesen Design-Tipp gest0ßen:

„Was passt zusammen?
Am einfachsten lassen sich Gegenstände gruppieren, die eine Gemeinsamkeit besitzen. Das kann die Farbe, das Material, die Form oder auch das Thema sein. Ein gemeinsames Merkmal genügt, um im Handumdrehen ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen.“

Quelle

Nach ca 6 Jahren hippiemäßiger Einrichtung mit vielen Rot-Akzenten und Wandfarbe in Ocker bin ich nun meinem Bedürfnis nach Helligkeit und Luftigkeit (gibts das Wort? Nee, gell…) nachgegangen und mich demnach für das folgende neue, ruhigere Farb-Konzept entschieden (Vergleichspost kommt noch!!):

weiß – schwarz – grau – rosa – silber

Damit die Kombi von weiß und rosa nicht zu süßlich-kitschig wirkt, sondern eher modern, habe ich schwarz-weiß mit integriert. Solche grafischen Muster wie beispielsweise Streifen machen das Ganze erwachsener und bringen die nötige Strenge rein.

kissen

Kissen: H&M

Bettwäsche: Ikea

bett2

Vorhänge: Ikea

Laptop – Macbook <3

bett

Nachttisch: Ebay

Lampe: Baumarkt

Glas: seeeehr alt, weiß nicht mehr, woher!

***

Mir fehlen noch so einige Kleinigkeiten, deswegen werden noch weitere Posts zur Einrichtung kommen. Beispielsweise brauche ich noch eine zusätzliche Bettwäsche (zum Wechseln), es ist aber nicht so einfach für mich, eine zu finden, die meinen perfektionistischen Vorstellungen entspricht.

Ich wollte ja erst eine mit Blümchen (wohl zuviele Blogs gelesen ^^), aber dann habe ich mich doch für eine non-konformistische Variante entschieden und griff zu Buchstaben ;)

Hier gibt es übrigens auch Blümchen-Bettwäsche fernab der Ikea-Interpretaion, an der ich persönlich mich schon sattgesehen habe.

Mögt ihr meine Einrichtung? Für welche Farbkonzepte habt ihr euch entschieden?

You Might Also Like

Einrichtung Zuhause

interior: new home dekooooo!

Es gibt Themen, mit den ich mich bis jetzt nicht auseinandergesetzt habe, weil es mir nicht wichtig war.

Dazu gehören – für eine Frau untypischerweise – ausgerechnet Schminke und Einrichtung.

Mit Ach und Krach habe ich mir vor ca 3 Jahren (Spätzünder-Alarm!!) einen Lidstrich angeübt, hinzu kommt manchmal Lippenstift. Drei Mal im Jahr trage ich auch noch Concealer auf. Das muss dann wohl eine besondere Sternen-Konstellation im Himmel sein :D

Was Inneneinrichtung angeht – Deko existierte für mich nicht. Genauso wie Einrichtungs-PLANUNG. Ich Chaoskopf plane in meinem Leben eh höchstens 3 Prozent. Die anderen 97 ergeben sich, passieren, ereignen sich oder aber kommen auf mich zu, hihi.

Als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, habe ich zwar beim Einrichten Geduld bewiesen – nach dem Motto „Übergangslösungen bleiben am längsten – deswegen will ich sie nicht“ – und habe ein halbes Jahr ohne Kleiderschrank gewohnt, bis ich einen „perfekten“ fand. Alledings habe ich mir nicht überlegt, ob er zum Rest der (noch nicht vorhandenen) Möbel passen würde.

Damals habe ich mich eingerichtet nach dem Motto: „Gefällt? Her damit! Gefällt auch? Her damit!“ und hatte somit ganz viele Einzelstücke, die, zusammen gesehen,  alles andere als einen stylishen Haufen darstellten. Dafür aber einen liebenswert chaotischen Haufen. So liebenswert chaotisch wie die Besitzerin.

Im Laufe der Jahre – und vor allem durch meinen Blog – hat sich mein Geschmack verändert. Ich weiß nicht, ob er sich eher verbessert oder eher einfach der gängigeren Norm angepasst hat. Wie dem auch sei, mach ich mir neuerdings Gedanken über das GESAMTKONZEPT „Zuhause“. Ich möchte mein Schlafzimmer umgestalten, es soll weniger bunt und zusammengewürfelt, sondern mehr in Richtung weiß-beige-silber-pastellrosa gehen, ruhig, warm und luftig.

Aber seht selbst:

 einrichtung

 Bilder via H&M, IKEA und Dawanda

Kissen: H&M Home

Buchstaben-Bettwäsche: IKEA  /  Decke  /  Vorhänge  /  Kunstfell

Kleenexbox: Dawanda

***

Habe heute frei gehabt und den ganzen Tag lang mein Schlafzimmer gestrichen! In der Trendfarbe grau. Zu diesem mittelkatastrophalen Ereignis in einem der nächsten Posts mehr.

Was ich mir unbedingt noch zulegen will – ist dieser Druck hier, gefunden auf Cool Outfit, zu kaufen auf Felt & Wire Shop.

Endlich mal keine platten „Mädchen“-Weisheiten a la „Live Fast, Love Hard, Die Young“ (ok, das ist aus einem Lied, aber ist leider schon ziemich abgedroschen).

 

WIE GEFÄLLT EUCH MEINE WAHL?

 

You Might Also Like

Einrichtung Leben Shopping Zuhause

Living: my room

Hallo Leute,

bin wieder zurück, aber hab außer Instagram keine Bilder von Dessau und Berlin, weil mir meine Kamera dann doch zu schwer zum Mitnehmen war. Das Projekt von mir war super gelaufen, bin voll zufrieden! Das ist nicht immer so, desto mehr freut es mich, dass es diesmal so ist :-)

Am Donnerstag werden wieder Outfitfotos gemacht, denn ich habe in Berlin natürlich einen fetten Zwischenstop bei Primark hingelegt, klar! Und für 80 Euro Zeug gekauft, sogar ein paar Deko-Artikel für Zuhause. (siehe weiter unten)

Und genau darum geht es heute. Nach der Trennung von meiner großen Liebe im August hatte ich das Gefühl, dass ich meine ganze Wohnung am liebsten umgestalten würde. Zumindest im Schlafzimmer und in der Küche (teilweise) habe ich es geschafft!

Und zeige euch heute meine neue Einrichtung. Es ist sehr bunt, fröhlich und in warmen Tönen gehalten, damit meine Stimmung nicht wieder in den Keller rutscht im Winter :-)

 

You Might Also Like