Browsing Tag

july

Mode-Inspirationen Unterwegs

report: fashion week berlin days 2 & 3

patrick-und-ich-11

Schnell schnell, noch die Eindrücke von der Fashion Week posten, bevor es gar nicht mehr aktuell ist! Obwohl meine Abenteuer dort für mich persönlich ja aktuell bleiben, denn sie fließen in meinen Blogger-Alltag hinein, inspirieren und beeinflussen mich auch weiterhin :)

Meinen Bericht über den ersten chaotischen, aber wunderschönen Tag auf der Modewoche findet ihr hier.

Heute mache ich es aber knackig – in Stichworten:

Tag 2

geirrt:

habe ich mich, was die Tagesplanung anging. Ich dachte: nachdem ich die Nacht davor nur 3 Stunden geschlafen hatte, mach ich mir einen chilligen Vormittag – aber falsch gedacht! Die liebe Kaj fragte, ob ich zur Show von Barre Noire mitgehe. Na klar mach ich das!!! Ultra schnell irgendeine Schminke ins Gesicht geklatscht – und los!! Die Belohnung: die Show fing mit einer atemberaubenden Tanzeinlage an und es gab wie extra für mich einige schwarz-weiß gemusterte Looks  <3 Aber auch großflächige Blumenmuster und Wildleder mit Cut-Outs waren ein großes Thema!

barre-noire-mbfw-fashionweek-fashion-mode-modeblogger-berlin-muenchen-nachgesternistvormorgen-laufsteg-model-fashionshow-runway-trend

barre-noire-mbfw-fashionweek-fashion-mode-modeblogger-berlin-muenchen-nachgesternistvormorgen-laufsteg-model-fashionshow-runway-trend-2

begegnet:

wenn sich Bonnie Strange schon einfach vor dem Zelt neben uns hinsetzt, dann frage ich doch, ob ich ein Bild machen kann :D Kaj bekam voll den Fan-Moment und die Schnappatmung, hihi!

mbfwb-fashionweek-bonnie-strange-nachgesternistvormorgen-fashion-blogger-modeblog-modeblogger-streetstyle

begeistert wider Erwarten:

ich dachte: schon wieder etwas, was in aller (Blogger-) Munde ist, weil gesponsort – die Olympus Pen Kompaktkamera. Ja, die Quali der Bilder kann man nicht mit der einer Spiegelreflex vergleichen. Aber vielleicht sollte man das auch gar nicht, denn die kleine Olympus überzeugt mit extrem vielen Features wie Wlan, man kann Bilder direkt und sofort z. B. auf Instagram hochladen, es gibt auswechselbare Objektive und Unmengen von integrierten Filtern und Funktionen (wie verschiedene Collagenfunktionen, super simpel zu bedienende Panorama-Funktion und vieles mehr). Und nein, ich werde nicht dafür bezahlt, dass ich das schreibe :D Die liebe Julia vom Olympus-Event empfiehlt für mich persönlich übrigens die OM-D .

mbfwb-fashionweek-fashion-modedesign-modeblogger-fashionblog-berlin-olympus-pen-event-nachgesternistvormorgen-kompaktkamera

Hier probiert die Kaj irgendein süßes Getränk im Sonnenlicht, hach :D Danke dir für den wundertollen gemeinsamen Berlin-Tag <3

kaj-kaluediary-fashionblogger-gegenlicht-fotografie

Tag 3

Highlight:

natürlich das #FashionBloggerCafe ! Diesmal war es sogar eine stolze Jubiläumsausgabe – 10 Mal gab es den ultimativen Modeblogger-Treff schon!  Aus diesem Anlass gab es schon am Eingang Knaller mit Glitzer! Uuuuiiii, ich liebe glitzernde Konfetti <3  Hab sogar gestern noch Reste davon in meinen Schuhen gefunden :D Das Programm war toll – es gab einen Vortrag zum YouTube-Geschäft und ein Blogger Speed-Dating. Beide Programmpunkte haben Patrick, ich und Julia ganz pünktlich… VERPASST. Denn wir haben uns auf den Weg zu unserer letzten Show gemacht – nämlich die von Ewa Herzog. Als wir nach der Show zurückkehrten – war vom Buffet nichts mehr übrig. Ich hatte genau EIN Häppchen abbekommen. Das ist auch Fashion Week – Essen wird überbewertet :D

fbc15-event-fashionweek-fashionblogger-modeblogger-cafe-berlin

Wort des Tages:

„SloMo“ :D Patrick hat gefühlt alle 3 Minuten von sich gegeben „Kannst mal ein SloMo machen“? Aber ehrlich gesagt, ist das auch eine ziemlich coole Sache ;)

food-healthy-blogger-fbc15-fashionbloggercafe-berlin-fashionweek-lecker-lifestyle

gebastelt:

es gab einen coolen Blumen-Stand von Tollwasblumenmachen.de, wo man aus frischen Blumen alles Mögliche basteln konnte. Wenn man denn konnte! Bei mir hat es für einen „Ring“ gerade so gereicht. Draht um den Finger wickeln, eine Blume reinstecken. Ja, meine DIY-Begabungen halten sich in Grenzen.

tollwasblumenmachen-fbc15-pinkhair-flowers-geschenk-fashionblogger-cafe-modeblogger-fashionweek-berlin-event

Die Ewa Herzog Show:

davon konnte ich leider keine Bilder machen – denn wir haben trotz Karten nur Stehplätze abbekommen, was ich nicht so recht verstanden habe… Die Kollektion bestand hauptsächlich aus eher wenig innovativen, aber schönen Spitzen-Kleidern und Jumpsuits… Könnt ihr hier nachschauen!

Und dann?

Nach dem Fashionblogger Cafe haben wir tatsächlich noch geshootet, wow, das nenne ich übermotiviert! Wir sind nämlich als letzte Besucher gegangen und haben dabei die silbernen Jubiläums-Luftballons entwendet  – perfektes Shooting-Accessoire :D Wir – das waren ich, Patrick, Laiyin (meine liebe Münchner Blog-Kollegin) und die Foxy (hat mich total gefreut, dich endlich mal „in echt“ kennenzulernen!!) Selfietiiiiiiiime!

fashionblogger-selfie.berlin

Die beiden Süßen beim Shooten – es war krass windig, so dass die Luftballons Patrick fast erschlagen haben :D

patrick-wind-und-laiyin

kennengelernt:

Die liebe Julia. Wie gesagt, haben wir zu dritt die Eva Herzog Show besucht. Und am Samstag nach der Fashion Week dann  in der gleichen Besetzung (Julia, Patrick und ich) alle möglichen Vintage-Läden abgeklappert. Mann, war das lustig. Ich liebe Leute, mit denen ich rumalbern kann, ohne mich dabei seltsam  fühlen zu müssen, hahaha.

Hier seht ihr zwei bunthaarige Damen. Und ja, ich habe mir die Haare gefärbt, BEVOR ich die Julia kennengelernt habe :D (Sorry für die Quali – ist n Handyfoto!)

julia-amely-rose-nachgesternistvormorgen-mbfwb-esra

Wochenende:

Samstag Abend hat mich meine liebe Gastgeberin Vickie auf eine Party mitgenommen, und am Sonntag hatte sie selbst Geburtstag und hat stilecht im Regen einen gemütlichen Picknick im Park veranstaltet, mit viiiiiiiel Selbstgebackenem. Die Fashion Week war ja vorbei ;) Danach konnten wir es natürlich wieder nicht lassen und haben geshootet, im Regen und Dämmerung. Dabei bin ich umgeknickt und habe mir ein Mitbringsel aus Berlin gesichert – einen Bänderriss. Pfff. Hauptsache, es sind schöne Bilder rausgekommen. So.

You Might Also Like

Allgemein Mode-Inspirationen Unterwegs

report: fashion week berlin day 1

blogger-fashion-fashionblogger-modeblogger-streetstyle-mbfwb-black-white

Das klingt pathetisch, und das soll es ruhig auch: ich liebe Mode und lerne immer mehr, was sie wirklich bedeutet. Und ich freue mich so sehr über Leute, die dieselben Kämpfe und Hoffnungen haben wie ich und dabei ihr Herz am rechten Fleck. Eine bunte Woche liegt hinter mir, mit einer Menge Höhen und kaum Tiefen, mit sehr wenig Essen und Schlaf, aber dafür mit viel Laufen, Shooten, Kaffee und Prosecco und noch mehr Fashion. Fashion auf den Straßen, im Fashion-Week-Zelt, in den Ausstellungen, Gesprächen und Events. Eine Woche voller Eindrücke, Ideen, Vorhaben und neuen Windes. Eine Woche, die mir einige Freunde, eine neue Haarfarbe und einen Bänderriss bescherte.
Aber von vorne.

__________

Tag 1

Ich konnte wegen der HSE24 Gala, die bis Dienstag Mitternacht ging, erst am Mittwoch früh nach Berlin fliegen. Der Flug ist schon mal lustig verlaufen, denn ich fing gerade an, die Gala-Bilder zu sortieren und zu bearbeiten, als es plötzlich hieß – wir landen gleich in Berlin. Whaaaat?? Ist echt schon eine Stunde um??

Dann ab zur Vickie, die zu meiner großen Freude mir Wochen vorher einen Schlafplatz bei ihr anbot, als sie auf Instagram las, dass ich nach Berlin komme! Da soll mir noch einer behaupten, Internet sei „virtuell“. Ich wusste sofort – wir werden uns gut verstehen, und zwar ganz unvirtuell. Und Tatsache! Als ich zur Tür reinkam, hieß es erstmal „Fühl dich, wie zuhause“, also fing ich an, mich wie zuhause zu fühlen und habe meine zehntausend Outfits, Sonnenbrillen und Kosmetikzeugs dermaßen ausgebreitet, als hätte ich schon seit Wochen da gewohnt. Zeit zum Aufräumen war aber keine drin, denn es ging erstmal zu –

Hashmag

Statt „Hashmag-Event“ könnte man locker auch „Alles-was-das-Bloggerherz-begehrt“-Event sagen. Gleich am Eingang haben wir an einer Verlosung teilgenommen und tatsächlich auch beide gewonnen! Nanu! Das geht ja gut los, hier in Berlin! Gleich im Anschluss sprang mir natürlich wieder was schwarz-weißes ins Auge – Leute, diesen Mantel von Clockhouse muss ich mir zulegen! Aber auch den Brillen wäre ich nicht abgeneigt ;)

clockhouse-sunglasses-fun-sonnenbrille-herbstkollektion-fashionweek-berlin-hashmag-blogger-modeblog-mbfwb

hashmag-outfit-fashionweek-modeblogger-mbfwb-event-berlin-fashionblog-nachgesternistvormorgen

Bei Hashmag gab es auch noch ein veganes Catering, eine Bloggerwand, an der man sich mit Hilfe von Schablonen, Spray, Stiften oder Farben kreativ verewigen konnte und einen selten netten Fotografen namens Dennis Ahorn (einige professionelle Event-Fotografen sind oft richtig arrogant), den ich zum Leidwesen von Vickie ewig ausgefragt habe über Spotmessung, Belichtung und dergleichen und der geduldig und sehr verständlich auf all meine Fragen eingegangen ist :D

hashmag-event-clockhouse-fashionweek-berlin-mbfw-food-vegan-lecker-gesund-lifestyle-blogger

blogger-wall-creative-hashmag-event-berlin-mbfw-fashion-fashionweek-nachgesternistvormorgen

hashmag-event-clockhouse-fashionweek-berlin-mbfw

Am liebsten wäre ich da länger geblieben, aber wir mussten zur Show von Rebekka Ruetz!

rebekkaruetz-fashionsow-runway-laufsteg-mbfwb-fashionweek-berlin-look-kollektion-spitze-leder-designer-mode-nachgesternistvormorgen-modeblogger-3

Die Kollektion war wild, bunt und Frida Kahlo gewidmet. So ganz meines war es nicht (auf den Fotos seht ihr zwei Looks, die ich sehr mochte), aber das Styling – Make Up und der Blumen-Kopfschmuck – waren schon sehr opulent und beeindruckend! Ausserdem sind die extra breiten Taillengürtel aufgefallen – so einen brauche ich auch! Und abgesehen davon, liebe ich einfach diese Stimmung vor der Show… Das Wort „magisch“ ist so abgedroschen – aber das ist trotzdem wirklich am passendsten…

rebekka-ruetz-fashionshow-runway-mbfwb-fashionweek-berlin-jumpsuit

redcarpet-outfit-fashionweek-modeblogger-mbfwb-event-berlin-fashionblog-nachgesternistvormorgen

mit der stylishen Vreni

Gina Tricot

Ab da zog ich alleine weiter, denn Vickie hatte anderweitig zu tun, und ich hatte Gina Tricot  als sehr ansprechend in Erinnerung – und wir in München haben keinen Laden der Marke, also war ich ziemlich gespannt auf die Herbstkollektion – aber ich muss sagen, sie hat alle meine Erwartungen total übertroffen. Hochwertiger und ausgefallener geschnitten, als gewohnt, bestand sie aus lauter potenziellen Lieblingsteilen… Strickwesten, oversized Pullover, Teddymäntel, eine tolle Party-Kollektion mit Pailletten und Spitze, Zweiteiler aus Strick, Lederjacken und viel mehr! Hier ein Beispiel:

gina-tricot-herbstkollektion-fashion-fellmantel-herbst-winter

Fashionchick

Fashionchick versprach ein buntes Abendprogramm, allerdings war ich schon richtig erledigt (hatte die Nacht vor dem Flug nur 3 Stunden schlafen können) und bin nicht so lange geblieben. Auch meine Füße haben sich gegen mich verschworen und haben nach jedem Schritt „aua“ geschriehen… Aber für einen Plausch auf dem Balkon und ein Foto aus der Foto-Box hat meine Kraft noch gereicht XD

mbfwb-fashionweek-fashion-modedesign-modeblogger-fashionblog-berlin-fashionchick-event-sweetsnachgesternistvormorgen

Eigentlich hat Laiyin und ich danach noch einen Besuch der After-Party von Holy Ghost im Haubentaucher geplant, aber ich beschloss, nach Hause zu fahren („kriechen“ wäre  mittlerweile treffender gewesen) und abzusagen. Der Mensch denkt, Gott lenkt. Zuhause angekommen, zog ich mir was Schlabberiges an und legte mich mit dem Laptop auf die Couch, lag aber nicht lange dort, denn die Vickie verkündete fröhlich: „Ich gehe jetzt auf die Party von Holy Ghost“. Oje, dann ist das Schicksal! Ich ging natürlich mit.

Bei wärmerem Wetter ist Haubentaucher bestimmt super schön – aber wir sind entweder erfroren (im Außenbereich) oder erstickt (drinnen). Na egal, zusammen macht erfrieren und ersticken einfach trotzdem mehr Spaß :D

Da ich die Kamera ausnahmsweise zuhause gelassen hatte, gibt es hier nur ein Paar Iphone-Eindrücke in guter alter Party-Manier (auf meinem Instagram-Account seid ihr übrigens immer in Echtzeit informiert):

haubentaucher-holyghost-aftershow-party-mbfwb-berlin

Fortsetzung folgt!!

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like