Browsing Tag

skinny

Humor Lifestyle thoughts

mein bester Freund – die Waage

waage, gewicht, kuchen, essen, diät, humor, kolumne, blogger, lifestyle, berlin, cake

DIE WAAGE UND ICH - WIR SIND BESTE FREUNDE.

Das war nicht immer so. Monatelang verstaubte sie unter dem Schrank, phasenweise wurde sie dann rausgeholt, nur um einen frustrierten Gesichtsausdruck zu kassieren. Das Leben einer Waage ist kein Zuckerschlecken! Sie braucht starke Nerven, denn sie muss so Einiges erdulden! Wer hört schon gerne misstrauische Ausrufe wie "Neeeeeein, das kann nicht sein, die Batterie ist bestimmt leer"?  Bestimmt dachte sie dabei "Schon klar, ICH soll wieder schuld sein!".

Sie wurde im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten und mit negativen Vibes konfrontiert - dafür, dass sie die Wahrheit gesagt hat. Wie unfair!

Ich weiß, ich weiß, man soll sich nicht jeden Tag wiegen, Körpergefühl und Gesundheit sind wichtiger, als die Ziffern auf der elektronischen Anzeige, aber seien wir doch mal ehrlich - wer kein gewisses Gefühl der Genugtuung beim Anblick der heißersehnten  {hier bitte die gewünschte Zahl einfügen}  verspürt, und wem beispielsweise bei einer "58" statt "60" keine Flügel wachsen, der hat ein viel zu gesundes Selbstbewusstsein!

SHAKESPEARE IST NICHTS GEGEN DIESES DRAMA

Ach, das Leben wäre doch einfach viel zu langweilig, wenn man jeden Morgen nicht dieser fast schon Shakespeare´schen Gefühlsspaltung ausgesetzt wäre - "Ist die Waage heute gnädig zu mir?  Wird sie mich milde anlächeln und mir ein Stück Kuchen erlauben - oder mich streng und vorwurfsvoll mit ihrem Display anschauen, als würde sie mir sagen wollen - hättest du gestern bloß das Abendessen weggelassen"?

 

 

CHOCOLATE TASTES AS GOOD AS SKINNY FEELS

Ja, die Freundschaft mit der Waage ist ein anspruchsvolles und widersprüchliches Unterfangen, sie kollidiert nämlich oft mit anderen Freund- und Liebschaften, die man so pflegt - vor allem die zu cremigem Eis mit leckeren Toppings, zu fluffigen Kuchen, zu frischer Pizza mit Käse, der sich bis ins Unermessliche dehnt, ohne abzureissen, zu Rum-Rosinen-Schoki, zu knusprigen Süsskartoffelpommes, zum Spargelinseln in einem Meer von Sauce Hollandaise und ja, auch zu Sushi!

Schade dass man Sushi nicht umarmen kann, aber ich bekunde meine Liebe dann eben anders - indem ich sie verschlinge. Das versteht die Waage nicht. Sie ist ein Paradebeispiel des kühlen Intellekts, der für sowas Profanes wie ein grummelnder Magen nicht empfänglich ist. Und ja, manchmal braucht man solche Freunde, die einen auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Die berüchtigte Zahl auf der Waage ist nämlich nicht nur eine Zahl - zumindest für mich. Diese Zahl ist ein Erfahrungswert, der besagt, ob ich mich in einem Rahmen bewege, der sich für mich als ein guter rausgestellt hat.

Klar merke ich auch ohne Waage, ob eine Jeans kneift, aber Hand aufs Herz - was ist unangenehmer, eine Zahl zu sehen, die vielleicht nicht ganz optimal ist, oder eine steife grausame Jeans einfach um keinen Preis zuzubekommen?? Na also.


Achtung Achtung, dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit... IRONIE entstanden!

waage, gewicht, kuchen, essen, diät, humor, kolumne, blogger, lifestyle, berlin, cake
waage, gewicht, kuchen, essen, diät, humor, kolumne, blogger, lifestyle, berlin, cake

Bilder und Kuchen: Ramona <3

You Might Also Like

Outfit

outfit: ruffled blouse

Zwischen Tür und Angel – und zwischen Telefon und Mails – gehts ab und zu raus zum Shooten.

Wenn dann auch noch Windstärke 10000 herrscht – dann ist das Bloggerchaos komplett! Bei Snapchat konnte man beobachten, wie es mich und Diana fast weggeweht hat – 34 km/h hatte unser guter alter bayerischer Fön-Wind. Trotzdem werden heute nur „ordentliche“ Bilder gepostet – die Outtakes sammle ich aber immerzu und werde bald wieder eine Ladung davon für euren Amusement veröffentlichen :)

Das war aber eindeutig ein Tag, an dem ich meinen Pony verfluchte. Soviel dazu.

Und zum Outfit: möglichst simple und windfest – war das Ziel! Dass ich in letzter Zeit dem blauen Denimstoff verfallen zu sein scheine – keine Ahnung, weshalb, aber es IST so :) Vielleicht ist es den aufkommenden Frühlingsgefühlen zu verdanken? Tragt ihr im Frühling auch verstärkt blaue Jeans oder bin ich die einzige, die so komisch ist? :D 

Meinen geliebten Trenchcoat von Topshop werde ich niemals aussortieren! Der gehört mit zu den meistgezeigtesten Kleidungsstücken diese Blogs – zum Beispiel hier und hier!

 

 

RECENTLY:

o ja:

ich habe Shellac ausprobiert und muss sagen – das ist wirklich der allerallerbeste Nagellack, der bei mir erst nach 2 (!!!!) Wochen angefangen hat, abzusplittern!! Nach dem Entfernen sind die Nägel schon ziemlich trocken – deswegen sollte man Shellac nicht zu oft machen und die Nägel zwischendurch 1-2 Wochen unbehandelt lassen.

oje: 

für Service bei Ikea. „Könnten Sie mir mit den Stoffen helfen?“ – „Das müssen Sie schon selber machen“ – äh ja. Alles klar.

 

gehört:

Bibio! Nett und unaufdringlich – perfekte Hintergrundmusik. Entdeckt dank eines Snaps von Lotta <3 Übrigens: bei Snapchat heiße ich Nachgestern! Added mich für die tägliche Ladung harter Realität :DDD

Spruch der Woche:

“ Tempus fugit“ und passend dazu – „so ist es halt“. Ich wundere mich oft, wie das Leben sich so entwickelt und was alles passiert und zum „Erwachsenwerden“ oder auch „älter werden“ dazugehört. Irgendwie hat man es schon immer gewusst, aber nur rein theoretisch. Jetzt steckt man mittendrin und ich finde das nicht immer gut oder schlecht, aber immer verwunderlich… Aber „so ist es halt“!

GET THE LOOK:

trenchcoat: Topshop (old, similar here)

blouse: H&M Trend (similar)

jeans: Calzedonia sale (similar)

boots: Zara sale (sold out, but similar here)

sunnies: borrowed from Diana :)

 

 

location: Kultfabrik München

photos: Diana

 

 

 

You Might Also Like

Outfit

outfit: cape coat

Das Leben ist nun mal leider kein Ponyhof, was sich manchmal ganz und gar nicht harmlos äußert. Aber darum soll es heute nicht gehen, sondern um eine zwar harmlose, aber dennoch nervige Gemeinheit: ganz oft ist nämlich die schönste Kleidung gleichzeitig die unpraktischste. Beispielsweise Capes finde ich meist nicht so praktisch, besonders die zum um-die-Schulter-Legen: ständig verrutschen sie und lassen auch die Handtasche von der Schulter gleiten.

Nicht so bei diesem Sahnestück: es ist nämlich ein Cape-Mantel! Dadurch, dass er extra Schlitze für die Arme hat, bleibt alles dort, wo es hingehört!

Der Rest ist schlicht gehalten. Zur Zeit kann ich mit keiner Farbe was anfangen. Nicht mal mit dunkelblau! Am liebsten trage ich momentan eben grau, Cremetöne oder schwarz. Die einzige Farbe, die mir auf den Leib kommt, ist Camel!

Trotzdem shoote ich morgen für euch einen Look in Marsala! Man soll sich schließlich immer wieder aus seiner Comfortzone raus wagen, finde ich :)

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-back

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ein Hoch auf koffeinfreien Kaffee!! Denn man kann ihn bis tef in die Nacht trinken und geschmacklich habe ich ehrlich gesagt noch keinen Unterschied festgestellt!![/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]irgendwie kann ich nicht abschalten und schlafe deswegen ziemlich schlecht. Komisch! Das ist zum ersten Mal in meinem Leben, dass ich solche Schlafprobleme habe. Ich glaube, ich muss echt mal bald ein Internet- oder zumindest Social Media-Detox machen!![/dlitem]
[dlitem heading=“Sucht der Woche:“]ich habe mir tatsächlich alle Folgen von der australischen Reality Serie Fashion Bloggers reingezogen – da sieht man ganz gut, „how the magic happens“ :D  Es ist SOOO toll, einen Einblick in die Arbeit der Kollegen dort zu bekommen und zu sehen, wie viel Wertschätzung man in Australien für diesen Beruf bekommt, während man in Deutschland noch fleißig Augen rollt! Erst da habe ich gemerkt, dass ich in meiner Blogger-Routine vor mich hin brödele… Ich brauche neuen Input und freue mich daher schon richtig auf die Fashion Week in Berlin – das inspiriert und motiviert mich jedesmal aufs Neue![/dlitem]
[dlitem heading=“gekauft:“]Ein traumhaftes Basic: den absolut PERFEKTEN schwarzen Mantel in Herrenstyle! Endlich schwarze Loafers mit Profilsohle! Und eine Fake-Leder-Culotte in beige!! Alles drei unglaublich vielseitige Sachen, die mich sehr lange begleiten werden!! <3[/dlitem]
[dlitem heading=“geplant:“]etwas ganz Besonderes. Ich darf noch GAR nichts verraten. Aber wenn es klappt – wird es absolut bombastisch! Ich halte euch auf dem Laufenden!![/dlitem]
[/dl]

detail-puschel-bag-tasche-trend

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-44

portrait-4

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-11

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-1

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt-22

cape-coat-mantel-zara-nachgesternistvormorgen-fashionblogger-modeblog-glencheck-handstooth-hahnentritt

GET THE LOOK

coat: Zara (similar)

sweater: H&M (old, similar here)

jeans: Zara (old, similar here)

bag: no name (similar)

sneakers: Zara (similar)

______

location: München Haus der Kunst

photos: Irina

You Might Also Like

Outfit

outfit: leather vest

leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen-2

Die Kaffeekanne, die ich in der Früh in die Hand nahm, war warm, weil sie in einem Sonnenstrahl gestanden ist. WOW! Dachte ich mir. Das muss der Frühling sein!!

Ja, der Frühling scheint sich langsam zu verbreiten!! Seit gestern riecht die Luft anders. Aber außer auf die Wärme und das Licht, freue ich mich am meisten auf den Moment, wo endlichendlichendlich diese nervigen Kieselsteine weggeräumt werden. Ich weiß nicht, warum – aber das ist für mich DAS Frühlingszeichen schlechtin! Das dauert aber noch ein wenig, leider… Die Gehsteige fühlen sich ohne Kieselsteine einfach viel besser  an für die Füße, so befreit-leicht-sommerlich  :D

Und sogar beim Fotos machen habe ich nicht mehr so gefroren, wie sonst! Diese oversized Lederweste war ein TOTALER Schnapper. 19 statt 129 Euro im unschlagbaren Zara-Wintersale. Da freut sich die Shopper-Seele, äh ja. Ich hab 1000 Ideen, wie ich sie kombinieren könnte. Zum Beispiel mit Hemdkleid und Converse Chucks… Oder mit Maxi-Rock und Biker Boots… Und und und!!

leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen-4

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]für unverhoffte Aufräum- und Putz-Anfälle. Das muss der Frühling sein! Fenster aufreissen und den Staub in den Sonnenstrahlen tanzen sehen :D[/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]für Tiefpunkte, fehlenden Willen und phasenweise nicht vorhandene Disziplin[/dlitem]
[dlitem heading=“genervt gewesen:“]von dem Ubahn-Fahren: schmatzende Menschen. Döner-Zwiebel-Gerüche. Übertrieben laut telefonierende Menschen. Hysterische unerzogene Köter. Ahhhh!!!! Grrr.[/dlitem]
[dlitem heading=“gefreut:“]auf spannende Blog-Projekte und Events! Juhu, es geht was :D[/dlitem]
[dlitem heading=“geträumt:“]dass ich in einem Aufzug runterfahre, immer tiefer, und in einem riesigen nebligen Raum aussteige, wo man nicht weit sehen kann und dann verstehe, dass es mein Unterbewusstein ist :D Es ist mir sogar gelungen, mich zu orientieren!! Wow. Wenn das nicht symbolisch ist![/dlitem]
[/dl]

leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen-5

leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen-quer

lehnen-leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen

portrait-2

kaffee-leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen

schal-leather-vest-outfit-monochrom-trend-spring-vneck-fashionblogger-muenchen

leather vest: Zara (sold out, similar)

sweater: H&M (sold out, similar)

jeans: Warehouse (sold out, similar)

sneakers: Zara (sold out, similar)

sunglasses: Roberto Cavalli (similar)

location: München Königsplatz

photographer: Layin <3

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Shopping

shopping favourites #2

Die Shopping-Favoriten gehen in die zweite Runde! (erste ist HIER). Es macht mir sooo viel Spaß! Farblich gesehen ist es diesmal noch ruhiger… Dafür werden die nächsten Outfit-Posts umso knalliger! Habe mir für nächste Woche (Fashion Week!) in Berlin schon ein Paar Outfits überlegt, die etwas rausstechen. Schließlich möchte man in der bunten Mode-Meute nicht untergehen :)

Ansonsten gibt es nicht so viel zu berichten. Mein Rücken-Schulter-Problem ist nahtlos in eine Erkältung übergegangen… Und der Zara Sale macht meinem Geldbeutel zu schaffen – zuuu viele tolle günstige Sachen… Irgendwas ist immer!

Also: hier meine Must-Haves der Woche! Vielseitig kombinierbare, aber moderne und modische Basics!

 

outfit-inspiration-2

1. jacket | 2. blouse  |  3. Strickkleid | 4. skirt | 5. notebook bag | 6. sunglasses

7. sneakers | 8.  jeans | 9. trenchcoat

 Ach ja, kommt der Trench gaaanz zufällig jemandem bekannt vor?  :D Er ist schon mein! Und ich trug ihn bereits hier.

Was gefällt euch am besten? Und wonach sucht ihr noch zur Zeit?

Nutzt ihr den Sale aus?

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Gewinnspiel Outfit

outfit: 5 perfekte Basics

Ich bin ein notorischer Nicht-Basics-Shopper.

Bei mir ist anscheinend der Gen, der für den Basics-Kauf zuständig ist, beschädigt. Beim Shoppen locken mich ausgefallene, besondere Teilchen mit ihrem Charme an, und an Basics gehe ich einfach vorbei, nur um Zuhause festzustellen, dass mir zum Kombinieren mal wieder ein ganz normales weißes Tshirt fehlt.

Und ich habe mich schon immer gefragt,

wie das geht, dass manche Leute so unglaublich toll in stinknormalen Jeans und Tshirt aussehen. Bestes Beispiel: Ellen Kling. Die Frau trägt echt nur Basics und ist damit so weit gekommen! Aus einem einfachen Grund – weil das an ihr einfach geil aussieht! Unfassbar… Wenn ich so ein Outfit anziehe, sehe ich aus wie eine graue Maus. Beziehungsweise sehe ich dann GAR nicht mehr aus. So ein Outfit macht mich unsichtbar!

basics-denim-classic-trenchcoat-monochrom-ootd-fashionblogger

Was sind denn eigentlich perfekte Basics?

  • eine (gut sitzende) Jeans
  • eine weiße Bluse
  • ein schwarzer Hut (JA, das gehört für mich zu den Basics!! Tragt mehr Hüte, Leute!!)
  • eine schwarze Bikerjacke (endlich habe ich mein fast perfekte im Mango Sale gefunden!!!) oder Trenchcoat
  • schwarze Schuhe (Pumps kann ich wg meinem Fuß nicht mehr tragen, aber dafür liiiiiebe ich Plateau-Schuhe)

Jetzt habe aber sogar ich ein paar Basics gefunden, die mich überzeugen, weil sie, trotz ihrer Schlichtheit, doch was Besonderes an sich haben. Seien es Details oder ein ausgefallener Schnitt! Die lange Bluse habe ich vorne geknotet, und die Cut-Outs sind toll… Zusätzlich aufgepeppt wird das Ganze durch meine suuuper süße neue Tasche in Kassettenform <3 <3 :)
Here we go: Esra and her perfect basics!!

basics-monochrom-denim-trenchcoat-fashionblogger

 

 

bluse-clutch-basics-denim-classic-trenchcoat-monochrom-ootd-fashionblogger

portrait-basics-denim-classic-trenchcoat-monochrom-ootd-fashionblogger

basics-denim-classic-trenchcoat-monochrom-ootd-fashionblogger-4

detail-trenchcoat-hat-ootd-fashionblogger-muenchen

basics-denim-classic-trenchcoat-monochrom-ootd-fashionblogger-3

clutch-accessorize-bag-cassette-fashionblogger-munich

trenchcoat: H&M via Modesalat (danke!! <3)

bluse: New Yorker

jeans: H&M

boots: Asos

hut: Zara

bag: Accessorize

photographer: Kaj von Kaluediary

location: Kultfabrik München

***

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_lookbook_mail_rss_

You Might Also Like