wie ich blogge

tippen

Jeder von uns entwickelt mit der Zeit eine Routine, wenn er sich mit einer Sache länger beschäftigt. Heute möchte ich euch nicht etwa meine Schmink-Routine oder sowas vorstellen – sondern von meiner Blog-Routine erzählen – vielleicht nützt euch die eine oder die andere Idee oder ihr findet es einfach spannend, hinter die Blog-Kulissen zu blicken.

Posten

Als ich anfing, zu bloggen, schrieb ich jeweils einen neuen Post, wenn ich grad eine Idee  oder einfach Lust hatte. Seit ein paar Jahren achte ich aber darauf, ganz regelmäßig jeden dritten Tag zu posten – und fühle mich besser, wenn ich mehrere schon fast fertige Posts im Entwurfsordner habe.

Meist sind es zwei-drei. Wenn ich zum Beispiel eine Idee habe, erstelle ich gleich einen Entwurf, wo ich schon mal einen Text skizziere und mir überlege, welche Bilder dazu passen würden. Oder wenn ich eine Kooperationsanfrage bekomme, bei der ich gerne mitmachen würde, erstelle ich auch gleich einen Entwurf, den ich erstmal nach der Firma benenne und die Konditionen gleich reinkopiere. Die bekommt ihr zwar später nicht zu sehen (ist ja auch nicht so spannend), aber ich weiß dann sofort, worum es geht.

haende-2

Bildbearbeitung

Ich nehme Picasa her zum Vorsortieren und liebe es! Folgende Schritte mache ich, bevor ein Foto von der Kamera auf dem Blog landet:

  1. einen Ordner erstellen und die Bilder von der Kamera reinziehen (der Ordnername muss bei mir das Datum und eine Kurzbeschreibung des Outfits beihnalten, z. B. der Ordner zu dem Outfit hier heißt „21. denim coat“ und befindet sich im Unterordner „Februar 2015“)
  2. Dann mache ich Picasa auf und lösche von dort aus die unscharfen Fotos sofort und benenne diejenigen, die für einen Post in Frage kommen, gleich um – im oben genannten Fall in etwa heißen sie dann „denim-coat-outfit-blogger-culottes-1“.
  3. Diese Bilder beschneide ich eventuell noch etwas, speichere sie und mache sie erst jetzt mit Photoshop auf. Dann bearbeite ich sie nach Lust und Laune (habt ihr an einem Bildbearbeitungs-Post eigentlich Interesse?) und dann lade ich sie hoch.
  4. Am liebsten lasse ich sie einen Tag ruhen und schau am nächsten Tag nochmal mit einem frischen Blick drauf. Manchmal merke ich erst dann, was mir noch nicht 100prozentig gefällt und ändere es nochmal.

bildbearbeitung-picture-editing

Hier gehts zu diesem Outfit

Themen:

Im „echten“ Leben stehe ich total auf Abwechslung. Also auch auf meinem Blog! Wenn ich merke „oh, ich habe in letzter Zeit mehrere ähnliche Inhalte hintereinander gepostet“ oder „ich könnte mal wieder einen Gedankenpost online stellen“, dann mache ich es. Abwechslung ist mein Lebens-Elixier gegen eintönige Alltäglichkeit :D

Manche Themen werden durch Kooperationen angeregt, die meisten aber einfach durch das Leben selbst. Es passieren jeden Tag witzige, traurige, nervige oder einfach bemerkenswerte Sachen – und damit sie die Chance haben, auf meinem Blog zu landen, notiere ich sie mir meistens sofort. Wenn ich das nicht tue – sind sie meist futsch :/ Mein Gedächtnis ist ziemlich löchrig, was sowas angeht :D

___________

An die Leser: gibt es etwas, was ihr hier sehen/lesen wollt??

An Blogger-Kollegen: habt ihr eine Blog-Routine? :)

macbook-blogging-work-desk-1

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Vickie
    11. März 2015 at 18:50

    Hihi, ich mach das eher planlos, also so wie du am Anfang.

    Aber Notizbuch muss sein! IMMER! Überall! Eins liegt neben dem Bett (wichtig, weil mir meist im Bett gute Ideen kommen, als hätte man da nichts anderes zu tun… :D) und eins ist immer in meiner Tasche. Es rettet alles, wenn man sich alles gleich aufschreibt, selbst wenn es nur ne Notiz ist!
    Und wenn ich könnte hätte ich noch eins unter der Dusche, da fallen mir immer die vermeintlich grandiosesten Dinge/Sätze/Gedanken ein. :D

    Hast du auch so etwas wie eine Shooting-Routine? Oder ist das dann immer spontan bei dir?

    • Reply
      Esra Blog
      12. März 2015 at 00:25

      @Vickie: Shooting-Routine, hmm. Also ich mache das von Woche zu Woche aus mit anderen Bloggermädels – meist shooten wir uns gegenseitig. Zweimal die Woche ist normalerweise dann schon drin :)) Immer wenn wir Zeit haben halt :)

      Und das mit der Dusche kenn ich! Da hab ich auch immer Ideen, looool :DDD

      @Michele: das mit dem Stress glaube ich dir!! Ich schau gleich bei dir vorbei, mich würd interessieren, ob sich die Themen abwechseln :)
      lg

  • Reply
    Lilly
    11. März 2015 at 20:58

    Die Idee mit den „fast fertigen“ Posts in den Entwürfen hatte ich auch schon. Ich schreibe mir derzeit Einfälle, die mir so untertags kommen einfach in ein kleiner Büchlein :)

  • Reply
    Michèle
    11. März 2015 at 21:45

    So ein schöner Artikel. Ich bereite meine Posts jeweils auch fleissig vor und poste jeden zweiten Tag. Am Anfang war das ein richtiger Stress aber mittlerweile gehört es einfach zum Alltag :)

    http://www.thefashionfraction.com

  • Reply
    Maria
    12. März 2015 at 18:31

    Die Routine leidet leider total unter dem Stress für Arbeit, Uni usw. Ich muss mir auch noch mal ein Konzept machen, damit es wieder was besser und regelmäßiger läuft.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

  • Reply
    Martina Schober
    13. März 2015 at 16:34

    Hallo,

    für mich war der Beitrag sehr interessant, da mein Blog noch sehr jung ist. Also mich würde es schon interessieren betreffend Bildbearbeitung. Ich folge dir schon länger und finde deinen Blog sehr interessant.
    Hab übrigens auch ein Notizbuch immer bei der Hand ;)

    Ganz liebe Grüße
    martina

    http://m-iwear.blogspot.com

    • Reply
      Esra Blog
      13. März 2015 at 20:27

      @Martina Schober: danke dir!! Ok, der Post-Entwurf mit dem Titel „Bildbearbeitung“ wird sofort erstellt :D
      lg

  • Reply
    Caro
    31. März 2015 at 20:59

    Ich habe 12 Entwürfe im „Draft“- Ordner, aber ich komme immer wieder mit anderen Ideen an :D Mit Photoshop habe ich noch nicht herumgespielt, möchte es aber demnächst versuchen :)
    Liebe Grüße!

    http://www.redchillilounge.com

    • Reply
      Esra Blog
      31. März 2015 at 21:00

      @Caro: ich hab 78 Entwürfe XD XD XD Photoshop ist cool!! Viel Spaß! :*
      lg

  • Reply
    FashionqueensDiary
    19. November 2015 at 20:46

    Interessant mal in die Routine anderer Blogger zu schauen ;-) Ich selbst halte meine Ideen und Notizen in einem kleinen Ordner fest und blogge meist am Wochenende oder am Abend ganz spontan. Themen nach Lust und Laune – alles in allem habe ich keine feste Routine, außer dass ich 2-3 Beiträge die Woche veröffentlichen möchte ;-)

    LG

  • Reply
    Mina
    6. November 2016 at 19:09

    Hey Liebes,

    sehr schöner Artikel!! :)
    Ich muss auch mittlerweile als Fulltime Bloggerin eine Menge vorarbeiten um im Tagesgeschäft alles geschafft zu kriegen.
    Aber genau das ist ja auch das schöne am Job: Wir haben die Freiheit so zu arbeiten, wie wir es am besten können :) <3

    Ich habe definitiv eine feste Routine aber dennoch sieht jeder Tag auch etwas anders aus!

    Liebst,
    Mina von
    MINAMIA
    Fashion, Fitness & Lifestyle

    • Reply
      Esra Blog
      6. November 2016 at 21:08

      Liebe Mina, vielen Dank! Der Artikel ist ja schon etwas länger her, seitdem hat es sich nochmal etwas verändert :) Der Job hat Vor-und Nachteile, wie alle Jobs, aber sein eigener Chef zu sein ist schon was total Wundervolles <3
      lg

    Leave a Reply