Browsing Tag

arbeitsleben

thoughts

thoughts: sicherheit

Ihr geht zur Schule, dann studiert ihr oder macht eine Ausbildung. Ihr versucht den Spagat zwischen „Spaß am Job“ und „Sicherheit im Berufsleben“. Warum ist denn diese vermeintliche Sicherheit so wichtig und gibt es sie überhaupt?

Das einzig sichere ist nämlich – der Tod.

Gestern traf ich eine junge Frau, grad mal 20 Jahre alt. Sie war total darauf versessen und auch ziemlich stolz, dass sie Jura studiert, denn das würde ihr Sicherheit bieten. Sie erklärte betont selbstbewusst, dass „Sicherheit“ für sie nicht bedeute, bei ein und demselben Job so lange wie möglich zu bleiben. Sie würde einen Job sofort kündigen, wenn er ihr nicht passen sollte. Aber etwas zu studieren, was ihr ein sicheres Einkommen verschaffen wird, sei für sie das Wichtigste. Als ich versuchte, ihr nahezubringen, dass die „Sicherheit“ in Wirklichkeit nur ein Gedanke ist, der in unserem Kopf existiert, meinte sie „Das denkst du nur, weil du selber keine Sicherheit hast“.

Ja sorry das sagen zu müssen, aber ich fühle mich (trotz meiner überwiegenden Selbstständigkeit) nicht unsicher… Sicherheit ist eine Illusion. Sicherheit ist eins der vielen Lockmittel, um uns gefügig zu machen.

Wie kann man sich in diesem Leben eigentlich überhaupt „sicher“ fühlen, wenn man in jedem Fall irgendwann sterben wird?

sicherheit-schloss-2

Einmal traf ich einen guten Bekannten. Er war etwas aufgelöst und sehr unkonzentriert. Auf die Frage, was los sei, erzählte er: „Vor 10 Minuten habe ich gerade angefangen, mein Fahrrad abzusperren, als einen Schritt neben mir ein großer Ziegelstein vom Dach runtergefallen ist. Ich bin immer noch schockiert. Wäre ich ein paar Zentimeter weiter links gestanden, wäre ich jetzt nicht mehr hier. Wäre ich jetzt womöglich gar nicht mehr.“

Vernünftig sein schön und gut. Wir sollen nicht mit geschlossenen Augen auf den Gleisen rumtanzen, bloß, weil wir sowieso irgendwann sterben werden. Aber behalten wir einfach im Hinterkopf, dass wir unsere Leben nicht komplett auf einer Fata Morgana namens Sicherheit aufbauen sollten.

Es gibt wirklich Wichtigeres – Momente, die bleiben. Momente voller Liebe. Momente voller Leben. Momente voller Dankbarkeit.

DSC_8562

Und hier ein „Behind the scenes“-Bild: so habe ich das „Schloss“ gebastelt :DD Ich habe nämlich erst gegoogelt, welches Symbol für Sicherheit steht, und hab dann lauter Schlösser gefunden. So entstand dann auch die Idee für die Bilder dieses Posts :)

schloss-security-sicherheit-gedanken-blogger

HIER gehts zum Post über Verpeilt-sein, und HIER – übers Scheitern. Wen das Thema „Cool sein“ interessiert – klickt HIER, und wer Tipps zur gesunden Selbstliebe lesen möchte – findet sie HIER . Wäre ja schade, wenn die älteren Gedankenposts untertauchen :)

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Allgemein Leben thoughts

das war 2014 …

 2014

Januar

  • Das ging ja gut los!! Das Jahr 2014 war gerade mal drei Tage alt, da brach ich mir im Ballett den rechten Fuß und war danach 6 Wochen außer Gefecht und so richtig mies drauf. Ich bewundere zutiefst alle Menschen, die trotz Krankheiten Mut und  Lebensfreude bewahren und ausstrahlen!!

 

mittelfussbruch

Februar

  • Im Februar war mein altes Macbook nach der Reparatur seltsamerweise noch kaputter als davor, und nach ganz viel Ärger musste ich mir ein neues zulegen.

macbook

  • Ausserdem durfte ich endlich den hässlichen fetten Schuh wieder ausziehen und mich langsam wieder ans normale Gehen gewöhnen. Ich dachte echt, ich werde für immer hinken! Habe mir das erst in mehreren Wochen abgewöhnen können und mich trauen können, den Fuß wieder richtig zu belasten…
  •  Zu meinem Geburtstag ist kaum jemand gekommen – mehr als die Hälfte haben abgesagt. Buuuh! Wenn`s mal schief läuft…

portrait-tartan-dress-bubikragen-60ies-retro-vintage-outfit-blogger-fashion2

März

  • Im März lernte ich meinen Freund kennen. Von ihm habe ich keine Bilder hier – also dürft ihr euer Fantasie freien Lauf lassen, hihiiii :D

 detail

April

  • Im April renovierte ich im Anfall von Frühlings-Einrichtungswahn fast ganz allein mein Wohnzimmer.

bett

fenster

ballett-ballerina-sport-workout-art-kunst-dance-tanz-hobby-blogger

Mai

  • Im Mai wurde ich per SMS (!) bei Benetton gekündigt und habe mithilfe vom Arbeitsgericht eine Entschädigung bekommen. Ebenfalls im Mai war ich alleine 5 Tage in Barcelona.

tourist-barcelona-muell-reise-gelb-yellow

meer-sea-strand-urlaub-barcelona-reise

Juni

  • Im Juni ließ ich mir Helix stechen, das sich immer noch alle 3 Wochen entzündet :/ Hat jemand Erfahrungen damit? Ich hab mal gehört, dass die Stelle sehr lange zum Verheilen braucht…
  • Ich habe beim Blogger Bazaar verkauft und fing an, mit der lieben Kaj für unsere Blogs zu shooten!

kaj-kaluediary-goodie-bag-bloggerbazaar-muenchen-munich-event-fashion

schuhe

Juli

Hatte ich einfach eine gute Zeit!!

portrait-fun-spass-grimasse-hut-blogger-fashion

August

  • Im August wurde der Rest der Wohnung renoviert, gestrichen, geputzt und umdekoriert.
  • Nach 3 Jahren Bloggens habe ich endlich mein neues, cleanes Blog-Design bekommen!!! Danke, P.!!!

alt-neu-design

portrait-blogger-sunset-landscape-landschaft

September

Im September fand der Shopping Queen Blogger Special Dreh statt.

tag-2-newyork-outfit-shoppingqueen-blogger-special-esra-modeblogger-muenchen-gross

Oktober

 

  • Am 1. Oktober bekam ich einen neuen Nebenjob im Verkauf und legte mir zum ersten Mal im Leben eine Designertasche zu. Mit diesem Ereignis änderte sich auch mein Kleidungsstil. Ich habe das Gefühl, ich bin modisch gesehen erwachsener geworden. Stilbruch ist zwar immer noch großes Thema, aber zum ersten Mal in meinem Leben eben auch Eleganz und Einfachheit!

outfit-grey-grau-cape-fall-inspiration-blogger-muenchen-winter-4

November

  • War turbulent. Shopping-Queen-Ausstrahlung im TV, Vorfälle im Privaten, kleinere Streitereien, größere Pechsträhnen gefolgt von einigen Schlafstörungen – der November (besonders gegen Ende) hat seinem Ruf alle Ehre gemacht! Zusammen mit Dezember mein verhasstester Monat!

sneakers-shoes-sneaker-white-weiss-zara-adidas-trend-blogger-muenchen

Dezember

Dezember war eine passende Verlängerung des Novembers. Ich muss feststellen, dass ich jedes Jahr in diesen Monaten auffällig viele negative Erlebnisse zu verzeichnen habe! Komisch, oder?  Der neue Job, den ich im Oktober bekam, war wieder weg, weil ich, ohne es zu wissen, anscheinend von Anfang an als Weihnachtsaushilfe gedacht war. Gesundheitliche Auswirkungen von Stress sowie mancherlei Streitigkeiten und Familienprobleme haben das Vorweihnachtsbild dann vervollständigt ;)

Das Jahr 2014:

Ich nahm insgesamt ca 7-8 Kilo ab, war zum ersten Mal auf Pressetagen als Bloggerin, wechselte drei mal den Nebenjob, gewann neue Freunde und machte wieder einige Schritte auf dem unendlichen Weg der Selbsterkenntnis.

uhr-zeit-watch-wecker-freizeit-portrait-fotografie-modeblog-muenchen-3

 Ich wünsche euch allen ein ganz tolles Silvester und ein sehr cooles neues Jahr!

Vielen Dank fürs Mitlesen und Kommentieren – so macht das Bloggen Freu(n)de!! Wir sehen uns im neuen Jahr :))

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like

Outfit

outfit: 2 ways to wear a scarf

schal-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-008

Mit diesem Post erhebe ich überhaupt keinen Anspruch auf Originalität. Mir ist schon bewusst, dass das nichts Neues ist, einen Schal als Cape oder auch ein Cape als Schal zu tragen. Nichtsdestotrotz zeige ich hier genau diese zwei Möglichkeiten! Denn ich kann von meinem neuen Schal von Mango trotz täglichen Tragens nicht genug bekommen. Er gibt jedem Outfit das gewisse „BÄÄÄHM“ und hält auch noch richtig richtig warm! Ich war am „Black Friday“ mit P. mal ganz gemütlich in unserem nah gelegenen Einkaufszentrum, als ich dieses Schätzchen sah und Mango netterweise AUF ALLES 30% angeboten hat.

Der Pulli ist auch super soft und hat ein echt interessantes Gelb. Ich sehe es einfach nicht ein, warum ich Pullis kaufen soll, die zwar absolut toll aussehen, aber zu fest oder gar kratzig sind… Ich liebe Mode zwar vom ganzen Herzen, aber solche Opfer zu bringen und in einem kratzigen Pulli rumzulaufen, bin ich dann doch nicht bereit! :D

Noch ein Wort zu meiner Lieblingstasche: ich liebe es, sie mit Sneakern zu kombinieren! Da sie so elegant und edel ist, finde ich, dass sie Sneaker auf eine schöne Art und Weise downgraden. Hier ist ein weiteres Outfit mit Sneaker-Designertaschen-Kombination :))

cape-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-55

Recently:

[dl]
[dlitem heading=“o ja:“]ich liebe aussagekräftige „Zufälle“. Heute wollte ich es endlich schaffen, einem Bettler, der mit dem Schild „Ich habe Hunger“ da saß, eine Breze zu kaufen (statt ihm Geld zu geben). Da gehe ich beim Bäcker rein und möchte 4 Brezen (3 für uns, eine für den Bettler). Da meint der Verkäufer: „Heute haben wir ein Angebot! 3 Brezen zahlen, eine umsonst!“ Lustig, oder? Ich habe quasi die Breze für den Bettler selbst geschenkt bekommen! :))[/dlitem]
[dlitem heading=“oje:“]wie gewonnen, so zerronnen. Der Spruch passt momentan so ziemlich genau. Schon wieder![/dlitem]
[dlitem heading=“gefunden:“]meine Mutter klagt oft, dass es wenig schöne Mode für große Größen gibt. Und sie hat leider recht. Aber jetzt habe ich einen Shop gefunden, der etwas für sie haben könnte! Gerade vor Weihnachten ist so eine Entdeckung echt praktisch. Vielleicht schenke ich ihr einfach einen Gutschein von peterhahn.de !![/dlitem]
[dlitem heading=“gewünscht:“]dass man aus einfachen Sachen keine komplizierten macht… Komplizierte gibt es auch so schon genug![/dlitem]
[dlitem heading=“gedacht:“]Gottseidank ist morgen ein neuer Tag! Schon eine gute Erfindung, diese Nacht-Tag-Wechsel …[/dlitem] [dlitem heading=“geträumt:“]dass ich mit meinen Freunden gemeinsam auf einer Hängebrücke wohne, die im Wind schaukelt… Ein ungemütliches Gefühl der Unbeständigkeit… Wie krass meine Träume immer meine Lebensumstände symbolisch, psychologisch und bildlich deuten! Abgefahren![/dlitem]
[/dl]

schal-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-portrait

cape-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-44

Hier habe ich es mir auf dem kalten Stein „gemütlich“ gemacht, lol. War nur kurz für das Foto! Sonst – Blasenentzündungs-Alarm :O

schal-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-5

Gott, sind diese Schuhe bequem!! Hammer! Ich kann mit denen 8 Stunden arbeiten (STEHEN) und die Füße tun GAR nicht weh!

nike-sneakers-shoes-schuhe-monochrom-schwarz-blogger

schal-hahnentritt-winter-outfit-gelb-strick-pullover-fashionblog-furla-nike-streetstyle-winter-7

yellow jumper: Only

handstooth scarf: Mango

sneakers: Nike

leggings: H&M (old)

bag: Furla

photograph: Kaj

location: Münchner Oper

 

Follow me on:

bloglovin_blogconnect_insta_googleplus_twitter_pinterestlookbook_mail_rss_

You Might Also Like